Kundenrezensionen


112 Rezensionen
5 Sterne:
 (83)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehnsucht nach Zimtsternen hat ein Kribbeln im Bauch erzeugt wie Brausebonbons!!
Sind Frösche wirklich die besseren Prinzen?

Lilly mochte Märchen schon als Kind!
Doch ihr Leben verläuft gerade nicht wie ein Märchen.
Ihr Ehemann Torsten verlässt sie und nun ist er nicht mehr der Märchenprinz für Lilly sondern eher ein Frosch. Für sie bricht eine Welt zusammen. Denn sie hat nichts gesehen von...
Vor 4 Monaten von Maunzerle veröffentlicht

versus
2.0 von 5 Sternen Sehnsucht nach Zimtsternen
Buch hat mich nicht so begeistert. Es ist einzugliedern in die Reihe der unzähligen Frauenromane - immer mit gleichem Ausgang.
Vor 2 Monaten von Maria Oberbeck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehnsucht nach Zimtsternen hat ein Kribbeln im Bauch erzeugt wie Brausebonbons!!, 16. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Sind Frösche wirklich die besseren Prinzen?

Lilly mochte Märchen schon als Kind!
Doch ihr Leben verläuft gerade nicht wie ein Märchen.
Ihr Ehemann Torsten verlässt sie und nun ist er nicht mehr der Märchenprinz für Lilly sondern eher ein Frosch. Für sie bricht eine Welt zusammen. Denn sie hat nichts gesehen von ihren Problemen und ihr Leben bestand hauptsächlich darin sich um die gemeinsame Wohnung zu kümmern und für ihren Mann das Essen fertig zu haben wenn er von der Arbeit nach Hause kam.
Lilly steht vor einem Scherbenhaufen und muss sich jetzt auch noch mit dem Frauenheld Jakob rumschlagen, der zur Zeit bei ihr wohnt. Sie muss sich einen Job suchen und dazu noch eine neue Wohnung. Ziemlich viel auf einmal.
Lilly steckt ein paar Tage ihren Kopf in das Kissen und leidet ... rappelt sich dann doch relativ schnell, auf um ihr Leben alleine in den Griff zu bekommen.
Sie überlegt ob sie bei den Männern nicht eher auf die Frösche unter ihnen zurück greifen soll.
Neben der Trennung muss sie dann noch ihre Jugendliebe Anton wiedersehen der ihr das Herz gebrochen hat, ein neuer Nachbar - der aber nicht unbedingt zu den Fröschen zählt - zieht ein und ihre Familie fordert sie ausgerechnet jetzt überall und ständig.

Lilly hat mich mit in ihre Welt genommen und verzaubert!
Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und hätte noch gerne ein paar weitere Momente miterleben dürfen.

Nach "Aussicht auf Sternschnuppen" hat Katrin mich auch mit diesem Buch aus der "Sternschnuppenreihe" sehr berührt.
Ich habe mit gelacht und mit weint! Katrin Koppold hat einen traumhaften Roman geschrieben. Manchmal meint man in einem Märchen zu sein und dann doch wieder hat man den Frosch anstatt den Prinz vor Augen.

Ich mag nicht nur Lilly sondern auch Jakob habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen und mich vielleicht sogar bisschen verliebt?

Kurz: Sehnsucht nach Zimtsternen hat bei mir ein Kribbeln im Bauch erzeugt wie Brausebonbons!
Es war nur leider viel viel viel zu schnell vorbei.

Liebe Katrin, vielen Dank, dass ich dein Buch lesen durfte!
Ich kann es jedem nur ans Herz legen der Liebesromane mag die aber nicht kitschig sondern turbulent und spritzig sind, in die man einfach mit abtauchen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bezauberndes Buch, ich liebe es, 31. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Inhalt:

„Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann scheint es für ihr Leben kein Happy End zu geben. Den Kummer über die Trennung kann sie nur mit einer Unmenge von Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen und dann meldet sich auch noch Anton bei ihr – der Kerl, der ihr vor über fünfzehn Jahren das Herz gebrochen hat und den sie auf der Hochzeit ihrer Schwester wiedersehen wird. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren. Doch was wäre die Liebe, wenn sie sich Vorschriften machen lassen würde?“

In Lillys Welt dreht sich alles um ihren Mann Torsten. Ihren Job in der Bank hat sie aufgegeben und kümmert sich jetzt nur noch darum, dass die Wohnung sauber ist und pünktlich das Essen auf dem Tisch steht. Doch dann will Torsten sich scheiden lassen, weil er eine andere hat und Lilly hat plötzlich gar nichts mehr: Keinen Mann, keinen Job und aus der Wohnung soll sie auch noch raus. Das Einzige, das ihr geblieben ist, ist ihr Mitbewohner Jakob, der die Frauen reihenweise vernascht und ihr damit gehörig auf die Nerven geht.

Doch gerade als Lilly denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her … .

Meine Meinung:

Nachdem ich „Zeit für Eisblumen“ geliebt habe, freute ich mich total, auf das neue Buch von Katrin Koppold und die Geschichte von Lilly, die so ganz anders ist als die von Fee, aber nicht weniger bezaubernd.

Zunächst einmal lernt man Lilly kennen, die schon bald erfährt, dass ihr Mann Torsten sich in eine andere verliebt hat und nun vor den Trümmern ihres Lebens steht. Sofort hat mich die Autorin für ihre Protagonistin begeistert. Lilly ist eine Frau, wie du und ich. Sie hat ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften, keinen Job und alles andere als ein perfektes Leben. Im Gegenteil, bei ihr läuft alles gehörig daneben und ich hatte richtig Mitleid mit ihr und hätte mich am liebsten zusammen mit ihr im Bett verkrochen. Eine so sympathische und authentische Protagonistin konnte eigentlich nur aus Katrins Feder stammen.

Neben der liebenswerten Lilly gibt es natürlich all die netten Charaktere, die man schon aus den Vorgängern kennt: Lillys Zwillingsschwester Mia, ihre Schwestern Helga und Fee, sowie die dazugehörigen Männer und natürlich ihre Eltern. Auch sie finden wieder alle Platz in dieser Liebesgeschichte und zwar genau in dem richtigen Maß, um die eigentliche Story auszuschmücken, das Hauptaugenmerk jedoch immer auf Lilly gerichtet zu halten. Hach, diese Familie ist einfach was ganz Besonderes: Die Charaktere sind so unterschiedlich und doch so einzigartig, dass man immer wieder über sie lesen und mehr erfahren möchte.

Die Autorin Katrin Koppold schafft es auch in „Sehnsucht nach Zimtsternen“ wieder die Waagschale zwischen Humor und ernsten Themen zu halten. Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt sie dieses Mal von Lillys Eheproblemen, von Alkoholismus und Fehlgeburten und von dem Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Dabei legt sie so viel Gefühl in ihre Geschichte, dass ich mehrmals laut auflachen musste, dass ich bis über beide Ohren gegrinst habe, aber auch schwer schlucken und ein paar Tränen verkneifen musste.

Der Schreibstil ist dabei immer so leicht, locker und flüssig und doch so emotional, dass mich die Geschichte jedes Mal so packt, dass ich weiterlesen und lesen möchte und erst aufhören kann, wenn ich weiß, dass es doch noch ein Happy End für die Liebe gibt, wenn auch anders, als meist gedacht ;) Katrin Koppold schafft es nämlich immer wieder, mich zu überraschen und jede ihrer Geschichten endet anders und doch passt das Ende immer so genau zur jeweiligen Geschichte, dass ich es mir gar nicht anders wünschen würde. Bei „Sehnsucht nach Zimtsternen“ muss ich allerdings gestehen, dass ich etwas befangen war, da ich mich total in einen der männlichen Protagonisten „verliebt“ und mir so sehr gewünscht habe, dass sich Lilly für ihn entscheiden wird :)

Was mir ganz besonders gut an den Geschichten von Katrin Koppold gefällt, ist, dass sie so aus dem Leben heraus geschrieben sind. Sie sind nicht besonders abgehoben, sondern immer sehr bodenständig und beschäftigen sich mit Problemen, die jeder von uns nur zu gut selber kennt. Sie verschweigen nichts und beschönigen nichts. Das Leben ist, wie es ist und obwohl es nicht immer schön ist, gibt es doch immer etwas, das das Leben lebenswert macht und genau das zeigte mir „Sehnsucht nach Zimtsternen“ wieder einmal.

Fazit:

Was soll ich sagen: Die Bücher von Katrin Koppold sind wahre „Seelenbücher“. Auch „Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist wieder etwas ganz Besonderes: Die Protagonistin ist so liebenswert und authentisch, die Probleme sind direkt aus dem Leben gegriffen und der Schreibstil ist so voller Gefühl und doch so locker leicht, dass die Geschichte trotz all der tiefgründigen Gedanken und Geschehnisse auch richtig Spaß macht.

Dieses Buch zeigt einfach: Trotz aller Probleme, gibt es doch immer etwas, das das Leben lebenswert macht. Und dazu gehören sicher auch die Bücher von Katrin Koppold, denn das sind einfach richtige kleine Schätze, die ich immer wieder gerne zur Hand nehme, wenn ich das Gefühl habe, eine kleine Portion Glück zu brauchen.

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lilly, 24. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Dies ist der 3. Teil der Reihe über die Schwestern Helga (Aussicht auf Sternschnupen), Fee (Zeit für Eisblumen), Lilly und Mia. Sehr gefühlvoll und mit sympathischen Charakteren.

Lilly ist seit 10 Jahren mit Torsten zusammen und seit knapp einem Jahr mit ihm verheiratet. Von seiner Familie, insbesondere von ihrer Schwiegermutter, wird sie nicht so akzeptiert, wie sie ist. Von heute auf morgen gesteht Torsten ihr, dass er sie nunmehr wie eine Schwester liebt und dass es in seinem Leben seit einigen Monaten eine neue Frau gibt. Für Lilly bricht eine Welt zusammen. Wegen des Babywunsches und der letzten Fehlgeburt geht sie nicht arbeiten. Die Wohnung, in der sie mit Torsten lebt, gehört ihrer Schwiegermutter. Plötzlich ist sie auf sich allein gestellt und muss sich ein neues Leben aufbauen, eine Arbeit und bald eine eigene Wohnung suchen. Hinzu kommt, dass sie ihre Mutter vermisst, die sich vom Vater getrennt hat und mittlerweile in Irland bei ihren neuen Freund wohnt. Ihr letztesTelefonat ist Monate her und sie sind im Streit auseinander gegangen. Ihr bisher eher eintöniges Leben ist plötzlich alles andere als langweilig. Ihr Vater hat einen Unfall und muss umsorgt werden, ihr neuer Nachbar ist äußerst attraktiv und interessiert an ihr, sie lernt ein älteres Ehepaar kennen, das ihr eine Zukunftsperspektive bietet, auf der Hochzeit ihrer Schwester Helga wird sie ihre Jugendliebe Anton wiedersehen und ihr Untermieter Jacob ist doch nicht so gefühlskalt, wie angenommen. Was für ein Durcheinander.

Dieses Buch ist wirklich toll. Mit den Themen Fehlgeburt, Trennung und Alkoholismus wird sehr einfühlsam umgegangen und Freundschaft und Familienzusammenhalt spielen dabei eine wichtige Rolle, ebenso wie Selbsterkenntnis und Verzeihen. Ich mag diese Reihe sehr und empfehle sie gern weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoller 3. Band der Sternschnuppen-Reihe, 23. Juli 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
INHALT:
Als sich Lillys Mann Torsten nach knapp einem Ehejahr und einer Fehlgeburt von ihr trennt, bricht für die harmoniesüchtige Lilly eine Welt zusammen. Ohne Ehemann, Kind und Job steht der rothaarige Wirbelwind nun da, einzig ihr Untermieter, der Informatiker Jakob (ein Frauenheld und Freund von Helgas zukünftigem Mann Nils, der für ein paar Wochen eine Bleibe braucht) bleibt ihr. Außerdem lernt sie kurz nach der Trennung ihren neuen, höchst attraktiven Nachbarn kennen und dann meldet sich auch noch ihre Jugendliebe Anton, denn sie auf der Hochzeit von Helga und Nils wiedersehen wird. Doch Lilly hat auf die harte Tour gelernt, dass es Prinzen nur im Märchen gibt...

MEINE MEINUNG IN KURZFORM:
Kauf-/Lesegrund: Natürlich wollte ich wissen, wie es mit den Schwestern weitergeht.

Reihe: 3. Band der Sternschnuppen-Reihe

Handlungsschauplatz: München, Deutschland

Handlungsdauer: Die Story beginnt im Juni und endet im August.

Hauptperson: Lilly Rosenthal heißt eigentlich Liliane ist Anfang 30, vernünftig, rothaarig, pummelig und lebt in München. Nach der plötzlichen Trennung ihres Mannes darf die bisherige Hausfrau Lilly noch eine Zeitlang in der Wohnung bleiben, die der Familie von Thorsten gehört und weiß nicht so recht, was sie nun mit ihrem Leben anstellen soll... Lilly ist eine sympathische und facettenreiche Protagonistin, die vor der Scherben ihres bisherigen Lebens steht und trotzdem nicht so leicht aufgibt.

Nebenfiguren: Alte Bekannte wie Lillys Schwestern Helga und Fee samt Anhang, die ungleiche Zwillingsschwester Mia, ihre freiheitsliebende Mutter Milla sowie neue Figuren wie Lillys Noch-Ehemann Torsten, ihr gutaussehender Untermieter Jakob und der charmante Nachbar Günther sind interessante Persönlichkeiten, die sich ansprechend in die Handlung einfügen.

Romanidee: Nicht ganz neue Grundidee, die großartig umgesetzt wurde. Denn auf Regen folgt bekanntlich Sonnenschein und es hat mir Spaß gemacht, mitzuerleben, wie sich Lilly weiterentwickelt und was sie aus ihrem neuen Leben macht.

Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Lilly schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und lässt uns an ihren Gedanken & Gefühlen teilhaben, weshalb man die liebenswerte Hauptperson schnell ins Herz schließt, mit ihr mitleidet und mitfühlt.

Handlung: Unterhaltsame & abwechslungsreiche Geschichte vollgepackt mit Emotionen, die sich trotz ein paar vorhersehbaren Szenen einfach nur schön und rasend schnell lesen lässt. Der 3. Teil ist abgeschlossen und lässt Raum für den letzten Band, der hoffentlich bald erscheint.

Schreibstil & Co: Abgerundet wird Lillys Geschichte durch die ausdrucksstarke Schreibweise von Katrin Koppold, amüsante Dialoge und die angenehme Sprache.

FAZIT:
Mit "Sehnsucht nach Zimtsternen" geht die Sternschnuppen-Reihe rund um die Baum-Schwestern in die 3. Runde und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten. Dank des gelungenen Plots voller Irrungen und Überraschungen, der sympathischen Protagonistin und des locker-leichten Schreibstils hat mir "Sehnsucht nach Zimtsternen" einige unterhaltsame Lesestunden beschert. Dafür kann ich nur 5 STERNE vergeben und freue mich schon auf das Finale mit Mia.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen "Sehnsucht nach Sternschnuppen" bietet für mich...., 7. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
"Sehnsucht nach Sternschnuppen" bietet für mich persönlich erstmal optisch gesehen einen wahren Augenschmaus, denn ich liebe Pink und das sehr märchenhaft angehauchte Cover - ein kleiner Mädchentraum.

Eigentlich verrät der Klappentext schon sehr viel und es gibt dem wenig hinzuzufügen, außer vielleicht, dass sich so mancher Prinz, schnell mal als alte fette Kröte entpuppt! Und: Wenn man den Frosch an die Wand wirft, erscheint dann der wahre Prinz, sowie beim Froschkönig?

Katrin Koppold schreibt Bücher, die mir stets ein Wohlfühlgefühl und glücklich Seufzermomente, wo man dahin schmelzen möchte, vermitteln. Aber sie beschreibt auch Momente in ihren Büchern, die ernst sind und man glaubt, sie auch im eigenen Leben oder Umfeld finden zu können.

"Sehnsucht nach Sternschnuppen" ist all das und mehr. Es ist wie Medizin, die einem zum Lachen, Lieben und Mitleiden bringt. Aber auch das Gefühl von "Ach wie schön und endlich findet das Glück seinen Gegenpart", macht es zu einem besonderen Lesegenuss, der ganz besonderen Art.

Keine Frage, nun freue ich mich schon sehr auf ihr neustes Werk "Hoffnung auf Kirschblüten", das Ende des Jahres erscheinen soll, wie sie auf ihrer Homepage verkündet, die übrigens auch sehr empfehlenswert ist!

Kurz gefasst:

Manches Märchen entpuppt sich als Albtraum, wenn es den falschen Prinzen beinhaltet. Aber wenn der richtige Prinz dann doch noch auftaucht, werden Märchen wahr und es regnet Zimtsterne. Ein Roman, der wundervolle Lesemomente bereithält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Das Leben selbst als das Wunderbarste aller Märchen" - Sehnsucht nach Zimtsternen, 23. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Sehnsucht nach Zimtsternen – Katrin Koppold

Inhalt:
“Sind Frösche wirklich die besseren Prinzen?”

Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann scheint es für ihr Leben kein Happy End zu geben. Den Kummer über die Trennung kann sie nur mit einer Unmenge von Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen und dann meldet sich auch noch Anton bei ihr – der Kerl, der ihr vor über fünfzehn Jahren das Herz gebrochen hat und den sie auf der Hochzeit ihrer Schwester wiedersehen wird. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren.
Doch was wäre die Liebe, wenn sie sich Vorschriften machen ließe?

Romantisch, sommerlich, prickelnd – Ein Buch über die Magie der ersten Liebe, die Macht der Erinnerung und darüber, dass das Leben selbst das Wunderbarste aller Märchen ist.

Meine Meinung:
Bei „Sehnsucht nach Zimtsternen“ handelt es sich um eine wunderbare, bezaubernde und realistische Geschichte, die von der Liebe, den Erinnerungen und vom Leben selbst erzählt. Der Schreibstil ist flüssig, sodass man von Beginn an in die Geschichte eintauchen kann. Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen, so sehr hat es mich gefesselt, zum Schmunzeln gebracht und an anderen Stellen auch sehr berührt. Die Charaktere finde ich sehr gelungen. Mir gefallen die 4 Schwestern sehr gut, wobei mir Lilly zu Beginn nicht ganz so sympathisch war, was sich zum Glück im Laufe der Geschichte geändert hat.

Ich habe die ersten beiden Bücher der Sternschnuppenreihe leider noch nicht gelesen. Das hole ich jedoch so schnell wie möglich nach. Es war aber kein Problem in den 3. Band einzusteigen, da jedes Buch in sich abgeschlossen ist.

Fazit:
„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist eine wunderschöne Geschichte, die zeigt, dass das Leben das „Wunderbarste aller Märchen“ ist. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, der gerne realistische und romantische Romane liest. Eine Geschichte, wie der Realität entsprungen.

Must-Read!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rosarote Träume für Lilly..., 21. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Das Cover des Buches ist ein hervorragend gelungener "Hingucker". Verspielt und romantisch, ein bischen wie im Märchen.
Die in Rosa gehaltenen Farben verführen zum Träumen und immer wieder ansehen.

Lilly ist schon seit zehn Jahren mit Torsten zusammen und schließlich seit einem dreiviertel Jahr verheiratet. Die heiße Liebe lässt allerdings in der Ehe nach und so beginnt Torsten sich für andere Frauen zu interessieren. Plözlich ist für Lilly alles anders, denn Torsten verkündet, er habe sich in eine Frau namens Ingrid verliebt.

Lilly, die immer für Torsten da war und aufgrund einiger Fehlgeburten zu Hause blieb, ist nun alleine. Sie fühlt sich vor den Kopf gestoßen und versinkt zunächst in Selbstmitleid. Schließlich igelt sie sich ein.

Ihr Untermieter Jakob, von Haus aus ein echter Frauenschwarm, ist immer zur Stelle, wenn Lilly Hilfe braucht. Doch er erscheint Lilly nicht als potenzieller Partner.

Dennoch schleicht sich Jakob langsam und für Lilly ungewollt in ihr Leben ein. So backen sie beispielsweise zusammen Zimtsterne und er hat immer ein warmes Plätzchen in seinem Bett für Lilly frei. Was zuerst als Notlösung für Lilly erscheint wird schon bald relativ ernst. Doch Lilly plagen Zweifel, weil sie weiß, dass Jakob kein Mann für Immer sein kann, sondern die Veränderungen liebt.

Lillys Schwestern bringen auch recht viel Unruhe in ihr ohnehin kompliziertes Leben. Helga die älteste Schwester heiratet! Lilly trifft bei dieser Gelegenheit auf ihre Jugendliebe Anton - mit dem sie allerdings noch eine Rechnung offen hat. Doch zu viel möchte ich nicht verraten. Denn es wird unglaublich turbulent und witzig!

Ich fand alle Verwandten Lillys sehr gut dargestellt und mit vielen realistischen Charakterzügen modelliert. Die Autorin hat sie sehr liebevoll und detaillgetreu herausgearbeitet. Alle Schwestern sowie ihren schusselig-traurigen Vater sowie ihren Opa Willy sind lebensechte Originale, die man lieb gewinnt. Ich fühlte mich in dieser leicht chaotischen aber herzlichen Familie als Leserin "aufgenommen" und sehr wohl.
Oft konnte ich lachen oder es floss eine kleine Träne.
Es ist ein gut geschriebes Buch und duch den flüssigen und wirklich pfiffigen Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin.

Ich kann dieses Werk jedem empfehlen, der die herrlich lockere Komödie liebt
Ich möchte mich für das Buch bei Katrin Koppold recht herzlich bedanken
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Geschichte mitten aus dem Leben :-), 20. Juni 2014
Von 
sternchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Lilly hat es nicht leicht, denn die Trennung von Ehemann Torsten wirft sie auch ihrer "Wohlfühlzone". Plötzlich muss sie sich Gedanken um einen Job machen und auch über eine neue Wohnung muss sie nachdenken. Da ist es keine Hilfe, dass Frauenheld Jacob vorübergehend bei ihr wohnt und sie auf der baldigen Hochzeit ihrer Schwester ihre Jugendliebe wiedertreffen wird...

Meine Meinung:
Ich muss ja gestehen, dass mir Lilly anfangs nicht so sympathisch war. Sie war schon etwas faul und hatte es sich zu Hause gemütlich gemacht. Doch zum Glück wendet sich das Blatt nach und nach, denn nach einer Trauerphase zeigt Lilly, was für ein Mensch sie wirklich sein kann und dieser Mensch hat mir wesentlich besser gefallen :-)

Sie ist hilfsbereit und lernt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Sie hat zwar ab und zu kleine "Rückfälle", aber da sie von einer schwierigen Situation in die nächste gerät, darf sie das auch ;-)

Sehnsucht nach Zimsternen ist eigentlich keine klassische Liebesgeschichte, auch wenn Männer eine wichtige Rolle spielen. Vielmehr ist es eine Geschichte über die Irrungen und Wirrungen des Lebens und dass es eben nicht immer so glatt im Leben läuft, wie man es sich erträumt hat.

Auch Lillys Familie nimmt eine wichtige Rolle ein: So geht es ihrem Vater alles andere als gut und auch ihre drei quirligen Schwestern sorgen für den ein oder anderen Trubel.

Fazit:
Sehnsucht nach Zimtsternen ist eine schöne Geschichte über das Leben und die Liebe. Auch wenn Lilly anfangs keine klassische perfekte Heldin ist, ist sie dafür eine reale Person "aus dem Leben gegriffen", die für ihr Glück kämpft. Hat mir richtig gut gefallen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genug von Prinzen, ich suche einen Frosch, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Was macht man, wenn man nach nur einigen Monaten Ehe verlassen wird? Wenn der Traumprinz doch nicht mehr der Traummann ist?

In dieser Situation befindet sich Lilly Baum. Sie wird nicht nur von ihrem Mann verlassen, sondern ist auch noch auf der Suche nach einem neuen Job und möchte unbedingt einmal ein paar Kilogramm abnehmen.. Nach dem Trennungsschmerz beginnt sie die Scherben aufzusammeln und sich auf die Suche nach einem Frosch zu machen, da sie der Traumprinz auch nicht glücklich machen konnte. Zu allem Überfluss muss sie sich außerdem noch mit ihrem Untermieter Jakob rumschlagen, um ihren alkoholkranken Vater kümmern, ihre Jugendliebe Anton wird zur Hochzeit ihrer Schwester erscheinen und zieht ein süßer Mann in die Nachbarswohnung ein.

Es ist keine Geschichte vom Verlassen werden, sondern viel eher die Geschichte von einem Neuanfang. Auf eine sehr lustige Art und Weise wird beschrieben, wie Lilly mit dieser neuen Situation umgeht. Ihre chaotische Familie trägt dazu bei, dass die Geschichte nicht langweilig wird und dass man immer wieder lachen muss. Es ist jedoch auch eine tiefgründige Geschichte. Obwohl die Hauptperson anfangs ein bisschen oberflächlich erscheint, erfährt man im Laufe der Geschichte, dass sie sehr vielschichtig ist. Probleme in der Familie werden erklärt und das Geheimnis um ihre Jugendliebe wird gelüftet. Nach der Suche nach einem neuen Job, ein paar Dates und einem großen Wirrwarr an Gefühlen, gibt es auf jeden Fall ein Happy End.

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite immer besser und traumhaft schön geworden. Der Schreibstil ist sehr locker und lässt sich wunderbar lesen. Es ist besonders schön, dass die Hauptperson kein perfektes Model ist, sondern dass sie ihre Fehler und Macken hat, so dass man sich gut in sie hinein versetzen kann. Es ist vielleicht nicht die klassische Strandlektüre, weil es nicht die einfache 0815-Liebesgeschichte ist, aber es ist eine sehr schöne Geschichte über eine Frau, die den Glauben an die wahre Liebe nicht aufgeben möchte und die sich sogar auf die Suche nach einem Frosch begibt, um ihr Happy End zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dranbleiben...., 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman) (Kindle Edition)
Ich wollte das Buch schon weglegen als es plötzlich richtig, richtig gut wurde.....und dann konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Autorin hat am Schluß des Buches auch "zugegeben" am Anfang Schwierigkeiten beim Schreiben gehabt zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sehnsucht nach Zimtsternen (Roman)
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen