Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als eine einfache Laufuhr
Bei der Garmin Foreruner 15 handelt es sich um eine GPS-Laufuhr, welche nicht nur fürs Laufen geeignet ist. So nutzt mein Mann sie derzeit als normale Armbanduhr und wenn er Sport macht, wird einfach das GPS-Modul aktiviert. Bei der Nutzung als einfache Armbanduhr läuft trotzdem ein Schrittzähler mit.

Die Ersteinrichtung ist recht einfach. Man...
Vor 26 Tagen von Carmen Vicari veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Good GPS Watch but steps useless and no support from Garmin
I bought this watch to have a GPS watch that also counted steps.
It's biggest fault are the steps, if I wear the watch on my left arm I get 30% less steps than with my other Pedometers and if I wear on my right arm I get 30% more. I also have an Omron and Withings Pedometers which show the same number of steps.
I've contacted Garmin, I got a ticket number but...
Vor 5 Tagen von rocteur veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als eine einfache Laufuhr, 4. September 2014
Von 
Carmen Vicari "dg9tm" (Dossenheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei der Garmin Foreruner 15 handelt es sich um eine GPS-Laufuhr, welche nicht nur fürs Laufen geeignet ist. So nutzt mein Mann sie derzeit als normale Armbanduhr und wenn er Sport macht, wird einfach das GPS-Modul aktiviert. Bei der Nutzung als einfache Armbanduhr läuft trotzdem ein Schrittzähler mit.

Die Ersteinrichtung ist recht einfach. Man stellt ein paar Daten, wie z.B. Gewicht und Größe ein und die Uhrzeit wird dann über GPS ermittelt. Bei uns klappte dies auch über Nacht in einem recht gut isolierten Haus. Das Display ist gut ablesbar und beleuchtbar. Die Menüführung ist einfach gehalten, allerdings fehlt mir als ein „zurück“, so muss man immer weiter durchgehen, bis man wieder an der gewünschten Stelle ist. Für mein Empfinden ist das Armband etwas knapp. Es passt zwar fürs Laufen gut, sobald mein Mann an andere Sportarten, z.B. InlineSkating dachte, ist es mit Handgelenkschutz bei ihm schon in der letzten Öse.

Bevor er loslegte, wurde erst mal ein Update der Uhr von Version 2.30 auf 2.40 gemacht.

Da ich keine ANT+ - Schnittstellenkompatible externen Sensoren (z.B. Herzfrequenz, Trittfrequenz usw.) habe, kann ich zu der Kopplung und Anwendung nichts schreiben.

Praktische Tests:
Vor der Haustür funktioniert die GPS-Ortung recht problemlos. Die Ortung ist sehr schnell. Selbst im Auto auf der Autobahn fahrend, ist es deutlich schneller als unser Navi. Innerhalb von 3-30 sec. hat die Garmin Uhr die Position gefunden und man kann loslegen mit dem Sport. Da mich auch interessierte, wie es in nicht so optimalen Gebieten funktioniert, hat mein Mann die Garmin Uhr auch vor dem Büro in Frankfurt und zwischen den Hochhäusern getestet. Hier brauchte die Uhr teils deutlich länger, wenn die Position allerdings gefunden wurde, funktionierte es auch im oberirdisch verlaufenden Teil der S-Bahn.

Für die Auswertung der Daten geht man über eine Webseite von Garmin. Nachdem beim erstem Versuch ich auf die Software GarminExpress gestoßen war, welche bei mir (WIN7/64Bit) nicht läuft. Ich bekomme trotz vorübergehend deaktivierter Firewall und Virenscanner den Hinweis, dass das Programm keine Internetverbindung bekäme und es bricht ab. Auf die Uhr ist über den Explorer, wie auf einen USB-Stick zugreifbar und man kann sich die Dateien auf den Rechner kopieren, allerdings habe ich mir diese nicht genauer angesehen, ob damit auch schon etwas anzufangen wäre.

Nach ein wenig suchen fand ich dann noch PlugIns für GarminConnect. Mit diesem PlugIn kann ich zumindest die Läufe auf die Webseite hochladen, allerdings nicht die Tagesleistungen der Schritte. Da diese noch auf der Uhr gespeichert sind, kann ich diese im entsprechenden Menü abfragen.

Sobald die Daten unter dem Benutzerkonto gespeichert sind, kann man auf die Daten auch über eine App darauf zugreifen. Mir persönlich fehlt allerdings eine komplette Offline-Lösung. So muss ich regelmäßig mit meinem Rechner online gehen, für den Upload-Prozess. Aber gerade abends nach einem Lauf nutzen wir meist nur noch das Tablet.

Die Auswertungsmöglichkeiten für die übertragenen Daten finde ich umfassend und für mich definitiv ausreichend. Auch ein Teilen der Ergebnisse ist möglich. Allerdings gibt es hier auch noch den ein oder anderen Bug. So habe ich nun schon öfters gesehen, dass die Maximalgeschwindigkeit unter der Durchschnittsgeschwindigkeit auf 1km liegt. Die Einzeichnungen auf den Karten sind zum Teil etwas schwankend, wobei dies dem Empfang des GPS-Signals geschult ist, da es auf offenem Feld deutlich weniger ist, als in stark bebautem Gebiet. Auf der Webseite kann man zwischen GoogleMaps, Bing und Openstreetmap wählen, in der Android-App nur GoogleMaps.

Der eingebaute Schrittzähler gefällt mir recht gut. Auch wird hier immer ein Tagesziel als Ansporn gesetzt. Nachdem mein Mann es zweimal hintereinander nicht erreicht hatte, wurde es reduziert, bei Überschreiten dann wieder erhöht.

Fazit:
Wenn jetzt noch die Softwareschwächen ausgemerzt werden bin ich voll zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, einfach zu bedienen aber sehr klobig, 4. September 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
An dem Gerät an sich habe ich absolut nichts zu meckern, die Funktionen sind ausreichend und leicht verständlich. Neben einer kurzen Schnellstartanleitung liegt keine weitere Gebrauchsanweisung bei, diese wird aber meines Erachtens auch nicht benötigt.
Nach dem Auspacken erst einmal aufladen, dann kann der Sport beginnen. Um die GPS Koordinaten einzustellen, muss man sich unter freiem Himmel befinden. Ich hatte es im Haus versucht, aber das hat nicht geklappt - steht aber auch so in der Anleitung.
Bei der ersten Inbetriebnahme kann man nach Sprache auch die persönlichen Angaben wie Größe und Gewicht einstellen, woraufhin die Uhr dann ein persönliches Laufpensum zur Vergügung stellt.

Es war etwas erschreckend für mich zu sehen, dass das empfohlene Laufpensum um das 7-fache höher ist, als meine Gewohnheit. :-I Hm, aber dazu hat man ja so ein Gerät. Die angezeigten verbrannten Kalorien während des Laufens animieren natürlich doppelt, sich mehr zu bewegen.

Der integrierte Schrittzähler funktioniert gut, auch auf dem Laufband hatte ich damit keine Probleme.
Die Uhr lässt sich mit einem Herzfrequenzmesser erweitern, der allerdings nicht beliegt sondern separat erworben werden muss.
Speichern lassen sich bis zu sieben Trainingseinheiten, so dass man seine Fortschritte ansehen kann (oder Rückschritte, je nachdem ;-)
Nach dem Laufen stellt sich die Uhr automatisch in den Pausenmodus ab und es werden nur Datum und Uhrzeit auf dem Display angezeigt. Eine der vier Tasten steuert die manuelle Displaybeleuchtung, so dass man auch bei schlechten Lichtverhältnissen alles sehen kann.
Der Akku hat bisher seit dem ersten Aufladen gehalten, ob er volle 30 Tage schafft, wird sich zeigen (Ich habe den GPS Modus deaktiviert).

Da die Uhr Wasserdicht ist, kann man sie eigentlich auch beim Duschen anlassen.
Punktabzug habe ich alleine für die unschöne und riesige Form gegeben. Das "löchrige" Armband lässt zwar eine Einstellung für alle Handgelenksgrößen zu, jedoch ist das Display wirklich riesig. Da die Uhr auch außerhalb des Sportes "zu einem gesünderen Lebensstil" annimieren soll und sich meldet, wenn man sich mal wieder bewegen sollte, würde ich sie gerne den ganzen Tag über tragen. Aber egal ob unter Bluse oder Pulli: Der dicke Gnubbel ist unübersehbar und ohne Bedeckung auch nicht gerade ein schönes Accessoire. Ich denke, hier sollte explizit darauf hingewiesen werden, dass es eine Männeruhr ist und nicht ein Foto mit Frauen beim Laufen abgebildet werden. Aber das ist meine subjektive Meinung, jemand anderes mag es anders sehen, aber in meiner Rezension kann ich eben nur für mich sprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zuverlässiger Trainingsbegleiter, 31. August 2014
Von 
HeikeM - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Für mein mehr oder weniger regelmäßiges Laufpensum, sozusagen als Ausgleich zum täglichen, stundenlangen Sitzen im Büro, suchte ich nach einer Laufuhr. Sie sollte einfach zu bedienen, nicht zu schwer und zu groß und nach Möglichkeit GPS-fähig sein. Die Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG kommt meinen Vorstellungen schon recht nah.

Die erste Inbetriebnahme war denkbar einfach. Die Uhr wurde gut 2,5 Stunden aufgeladen und die persönlichen Einstellungen erfolgten. Schon konnte man loslaufen. Bis die Uhr aber den aktuellen Standort ermittelt hat, dauert es eine Weile. Das ist zwar irgendwie verständlich, wenn ich aber vor der Haustür stehe, möchte ich eigentlich sofort mit dem Lauf beginnen und nicht noch auf das „Startsignal“ warten.

Die Uhr hat 4 Tasten:
* An/Aus/Beleuchtung,
* Timerstart und Auswahl der Menüoption,
* Taste zum Blättern durch die Bildschirme, Optionen und Einstellungen,
* Taste zum Blättern durch die Aktivitätsdaten, Starten einer neuen Runde und zur Rückkehr auf den vorigen Bildschirm.

Beim Training, während des Laufens des Timers werden die Zeit, die Distanz, die Schritte, der Kalorienverbrauch, die Herzschläge/Minute und der Herzfrequenzbereich aufgezeichnet. Nach den Lauf hat man dier Wahl, die Daten zu speichern oder zu verwerfen.

Der Laufuhr liegt eine Kurzbeschreibung bei. Ein ausführliches Benutzerhandbuch findet man auf der Herstellerseite und dem Punkt Support/Handbücher.

Über Garmin Connect kann man ein kostenloses Konto einrichten und seine ermittelten Daten via mitgeliefertem USB-Kabel hochladen, analysieren und auch, nach der Verbindungsherstellung zu Freunden, vergleichen.

Für mein Handgelenk ist diese Uhr ein wenig groß, sie ist wohl eher für einen Männerarm geeignet. Sie hat ein Silikonarmband, das stabil, aber flexibel genug ist, um es gut anzulegen.

Mit der Laufuhr von Garmin bin ich weitestgehend zufrieden, ein Brustgurt mit Herzfrequenzsensor ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Einsteigermodell, 23. September 2014
Von 
aumi1976 "aumi1976" (Erlangen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Garmin GPS-Laufuhr „Forerunner 15 LG“ ist ein absolutes Must-have für jeden aktiven Sportler und solche, die es werden wollen. Aber nicht nur beim Sport erweist sie sich als hervorragender Trainingspartner, sondern auch im Alltag besticht sie durch ihre Funktionalität wie der Uhrzeit, die dank GPS exakt ist.

Das vergleichsweise leichte Gewicht von knapp über 40g ermöglicht einen angenehmen Tragekomfort über den gesamten Tag. Unterstützt wird dies durch das beleuchtete Display, deren Ziffern im Hellen wie im Dunklen leicht ablesbar sind. Die mitgelieferte Batterie ermöglicht es, direkt mit dem Training zu starten.
Doch nicht nur dadurch, sondern auch durch die sehr einfache Ersteinrichtung der Uhrensoftware, zeigt sich die Uhr als sehr nutzerfreundlich.

Zur Funktionalität:
Die Garmin GPS-Laufuhr „Forerunner 15 LG“ weist viele Funktionen auf, die noch nicht alle erkundet wurden. Für die Funktionen bezüglich der PC- und Internet-Konnektion sei auf die anderen Rezensionen verwiesen. Mich überzeugt jedoch insbesondere der Schrittzähler. Vor allem für Personen, die im Beruf viel sitzen, bietet sich dieses Gadget hervorragend an, um was für die Gesundheit zu tun. Dafür ist auch der Kalorienzähler sehr geeignet. Beeindruckend ist auch die Präzision des Pulsmessers, der für mich als eine der wichtigsten Funktionen darstellt. Doch auch der Geschwindigkeits- und Distanzmesser finden ihre Verwendung sowohl im Alltag und besonders beim Sport und motivieren dadurch, die persönlichen Leistungen kontinuierlich zu steigern, um seine Fitness zu verbessern bzw. sogar Gewicht zu reduzieren.

Zum Equipment:
Die Uhr wird zusammen mit einem USB-Kabel zum Verbinden mit dem PC geliefert. Dieses Kabel wird auch genutzt, um die Uhr vor der ersten Anwendung aufzuladen. Der Akku hat mit 5 Wochen eine sehr lange Betriebsdauer. Darüber hinaus benötigt der Betrieb der Uhr selbstverständlich eine Batterie. Diese ist aber sehr kulanterweise, wie eingangs erwähnt, im Lieferumfang enthalten. Ferner beinhaltet das Paket eine sehr gute erklärte Kurzanleitung, eine ausführliche Bedienungsanleitung sucht man jedoch vergebens. Diese ist allerdings auch nicht zwangsläufig erforderlich. Durch „learning by doing“ erklären sich die Elemente der Uhr ziemlich“ schnell von selbst.

Insgesamt ist das Handling sehr einsteigerfreundlich. Das Menü ist übersichtlich gegliedert und die Knöpfe leicht bedienbar. Einziger Wehrmutstropfen bei der Menüführung ist ein fehlender Return-Button, sodass man, wenn eine Option „überklickt“ wurde, soweit vorwärts gehen musste, bis man wieder bei ihr angelangt war. Durch das solide Gehäuse ist die Uhr sehr gut gegen Stöße geschützt. Zudem sei an dieser Stelle erwähnt, dass sie – unfreiwillig – sekundenlangen Kontakt mit Wasser hatte und keinen Schaden davon trug. Denn die Uhr ist, so wird garantiert, ist bis zu 50m wasserdicht.

Zusammenfassend ist der Kauf dieser Uhr absolut zu empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei dieser Uhr sehr gut. Auch im Alltag trage ich diese Uhr, da ich in meinem Beruf viele Schritte zurücklege und auf meinen Puls achten muss/will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Motivierende Laufuhr, 19. September 2014
Von 
Tristram Shandy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Gleich eingangs sollte ich vielleicht zugeben, daß ich von Hause aus eher ein Sportmuffel bin und jede sich bietende Ausrede vor meinem Über-Ich vorbeidefilieren lasse, um „ausnahmsweise“ einmal auf dem Sofa sitzen zu bleiben. Durch die Garmin Forerunner 15 LG Laufuhr wurde ich allerdings in den letzten paar Wochen dazu animiert, regelmäßig(er) zu laufen und auch an lauffreien Tagen darauf zu achten, nicht zu lange vor dem Computer zu sitzen, ohne mich zeitweise ein wenig zu bewegen. Es bleibt zu hoffen, daß dies nicht nur ein Neuigkeitseffekt ist, sondern daß die Uhr dauerhaft disziplinierend wirkt.

Die Uhr kommt mit einem USB-Kabel, über das sie aufgeladen werden kann und das außerdem die Möglichkeit bietet, Lauf- und Trainingsdaten auf ein kostenloses Trainingsprofil auf der Garmin-Homepage zu übertragen. Des weiteren befindet sich im Lieferumfang eine kurze sog. „Schnellstartanleitung“, in der die ersten Schritte für den Gebrauch der Uhr erläutert werden. Auf der Homepage von Garmin kann man sich auch zur Produktseite der Forerunner 15 LG durchklicken, wo man vier kurze Videos findet, die den Einstieg in bestimmte Funktionen des Gerätes erleichtern. Alles weitere ist, alles in allem, selbsterklärend. Besonders die Videos empfinde ich als eine benutzerfreundliche Alternative zu einem mehr oder weniger umfangreichen Handbuch, das Garmin natürlich auch online bereitstellt.

Ein Herzfrequenzsensor und ein Laufsensor sind allerdings nicht mit im Gesamtpacket enthalten, doch lassen sich beispielsweise Herzfrequenzsensoren von anderen Garmin-Geräten kompatibel mit der Uhr verwenden.

Die Uhr benötigt für ein vollständiges Aufladen ungefähr 3 Stunden und kann dann, laut den Produktinformationen 8 Stunden Lauftraining ohne neues Laden aushalten. Nutzt man sie zwischendurch als Uhr im Alltag, dann hält eine Ladung natürlich um ein Vielfaches länger vor. Ein Lauftraining beginnt man, indem man die Uhr draußen nach dem GPS-Signal suchen läßt, was durchaus eine halbe Minute dauern kann – doch normalerweise wärmt man sich vor dem Laufen ja ohnehin ein wenig auf, so daß man keine Zeit verliert. Die Uhr mißt dann die gelaufenen Kilometer, die dafür benötigte Zeit, den Laufpace sowie die verbrauchten Kalorien und – hat man einen Herzfrequenzsensor – auch die Herzfrequenz.

Allerdings ist die Garmin Forerunner 15 LG nicht nur eine reine Laufuhr, sondern kann auch im Alltag getragen werden. Hier zählt die Uhr dann die im Laufe des Tages zurückgelegten Schritte (wie ich finde, recht genau) samt den dabei verbrauchten Kalorien. Auf Basis der am Vortag zurückgelegten Schritte wird für den jeweils nächsten Tag ein neues Ziel (die Uhr startet mit 7500 Schritten) festgelegt. Sollte man mehr als eine Stunde an einem Ort verharren, dann macht die Uhr ihren Träger mit einem dezenten Piepton und der im Display erscheinenden Aufforderung „Move!“ auf diesen Umstand aufmerksam. Auf diese Weise wird man daran erinnert, vielleicht mal eine kleine Bewegungspause einzulegen.

Die Uhr mag manchem ein wenig klobig erscheinen, um sie im Alltag zu nutzen, und auch das große Display ist für den Alltagsgebrauch unter Umständen nicht nach jedermanns Geschmack, doch habe ich, der ich seit längerem sehr zufrieden mit der noch wuchtigeren Garmin Fenix durchs Leben gehe, keine wirklichen Probleme damit. Einzig das Armband gefällt mir nicht so gut, denn anders als z.B. bei der Fenix läßt es sich nicht so leicht austauschen. Doch dieser eine Punkt trübt den Gesamteindruck dieser wirklich benutzerfreundlichen und motivierenden Uhr nicht nachhaltig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Grundmodell mit den wesentlichen Funktionen, 18. September 2014
Von 
A. Leclerc "alec" (Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Meine Einsteigerzeit als Läufer ist inzwischen über 30 Jahre her. Seit Anfang 2009 verwende ich GPS-Pulsuhren - zunächst einen Forerunner 305, später einen FR 610 sowie zuletzt die neuen GPS-Pulsuhren von TomTom (Multisport und Multisport Cardio). Für meine Frau haben wir zwischenzeitlich einen FR 210 W gekauft.

Mit dem Forerunner 15 bietet Garmin nun erstmals eine GPS-Pulsuhr (wenn man sie mit einem Brustgurt kombiniert) als Einstiegsmodell an. Dem Vorgängermodell Forerunner 10 fehlte nämlich noch die Möglichkeit zur Pulsmessung, was für viele Interessenten ein K.O.-Kriterium gewesen sein dürfte. Der FR 15 ist nun eine "komplette" Sportuhr mit allen wichtigen Funktionen. Die Konfigurierbarkeit hält sich zwar in Grenzen, an Funktion und Bedienbarkeit gibt es aber nichts zu Meckern. Im normalen Alltag kann das Modell auch als Digitaluhr und Aktivitätstracker getragen werden.

Die rot-schwarze Ausführung wirkt am Handgelenk deutlich freundlicher und verspielter als die schwarze und ist auch für Damen, die große Uhren mögen, durchaus zu empfehlen. Das Damenmodell (Größe 'S') ist übrigens bis auf die etwas geringeren Abmessungen völlig identisch mit dem Herrenmodell (Größe 'L').

Der FR 15 kommt in einem schwarzen Karton mit Sichtfenster, in dem man ansonsten noch ein USB-Anschlusskabel sowie einen Stapel Schnellstartanleitungen in diversen Sprachen findet. Ein USB-Netzteil wird nicht mitgeliefert - zum Laden verwendet man den USB-Anschluss eines PC/Laptop oder z.B. das Netzteil eines Smartphones.

Das wasserdichte Gehäuse besteht aus Kunststoff, das Armband aus geschmeidigem Gummi. Die Verarbeitung ist sauber. Die vier Knöpfe am Gehäuse sind leicht zu betätigen und reagieren gut. Der FR 15 ist recht leicht und trägt sich angenehm. Im Vergleich zum FR 610 ist das Armband schmaler, es hat mit knapp 20 mm eine für Herrenuhren normale Breite. Eine gute Sache ist die in die Öffnungen des Armbandes einrastende Halteschlaufe für das Armband-Ende, die nicht verrutscht. Das Armband passt bis zu einem Handgelenksumfang von ca. 21,5 cm.

Das Display ist monochrom und löst für heutige Verhältnisse recht grob auf. Aus meiner Sicht ist es für den Einsatzzweck in einer Sportuhr aber absolut ausreichend. Die auf Knopfdruck einzuschaltende vollflächige Hintergrundbeleuchtung ist in Dunklen sehr hilfreich.

Das mitgelieferte USB-Kabel endet in einem leicht gebogenen Kunststoff-Stück, das mit seitlichen Halterungen an Vertiefungen am Gehäuse des FR 15 einrastet und mit vergoldeten Kontakten sichere elektrische Verbindung herstellt. Das Ganze ist nicht so elegant gelöst wie das magnetische Anschlussstück des FR 610, aber wesentlich weniger fummelig als das Wäscheklammer-Prinzip beim FR 210.

Der separat erhältliche oder in einer anderen Produktversion enthaltene Standard-Brustgurt ist stabil und gut verarbeitet. Die Ausführung wurde bereits bei meinem FR 305 mitgeliefert. Sie hat sich in über fünf Jahren häufiger Nutzung als zuverlässig und sehr haltbar erwiesen. Der Brustgurt funkt mit dem Garmin-eigenen System ANT+ und wird am FR 15 sofort erkannt. Wer es etwas geschmeidiger mag, kann zum "Premium"-Brustgurt greifen. Brustgurte mit dem neuen Bluetooth 4 lassen sich am FR 15 nicht verwenden.

Außerordentlich zügig ist der GPS-Fix. Selbst in geschlossenen Räumen - solange ein Fenster in der Nähe ist - findet der FR 15 seine Position meist innerhalb weniger Sekunden. Für die regelmäßige Nutzung beim Training ist das ein großer Vorteil. Mein FR 610 und erst recht der alte FR 305 sind hier wesentlich träger - diese Geräte habe ich immer ein paar Minuten vor dem Loslaufen auf eine Fensterbank gelegt...

In der Voreinstellung wertet der Forerunner 15 jeden gelaufenen Kilometer als "Runde", signalisiert mit einem kurzen Piepsen die Vollendung und zeigt die Zwischenzeit an. Das finde ich recht praktisch, auch wenn im Unterschied zum FR 610 das akustische Signal nicht von einer Vibration begleitet wird.

Eingeschränkt sind die Konfigurationsmöglichkeiten für die Anzeige. Pro Anzeigeseite werden nur zwei Informationen dargestellt. Für zwei der vier Seiten kann man verschiedene Kombinationen aus Zeit, Tempo, Distanz und Kalorienverbrauch auswählen. Die übrigen Anzeigeseiten geben Uhrzeit / Datum und Pulsfrequenz / Pulsbereich an. Schade finde ich, dass man nicht die Distanz oder Zeit kombiniert mit der Pulsfrequenz anzeigen lassen kann. Auch besteht keine Möglichkeit, Qualität bzw. Genauigkeit der GPS-Positionsermittlung herauszufinden. Hier hat Garmin den FR 15 offensichtlich gezielt zu den teureren Modellen abgegrenzt. Allerdings sind die Nachteile verkraftbar.

Auf dem PC zu installieren ist Garmins neue Software "Garmin Express", die den Datenupload zum Online-Dienst "Garmin Connect" erledigt und den Forerunner mit Firmware-Updates versorgt. "Garmin Express" ist übersichtlich und recht kompakt. Es läuft auf meinem System problemlos (Windows 7, 64 Bit). Der Online-Dienst "Garmin Connect" wurde unlängst kräftig überarbeitet und lässt kaum Wünsche bzgl. Auswertung und grafischer Darstellung von Trainingsdaten offen. Man kann die Datensätze aus "Garmin Connect" als Dateien herunterladen (Format TCX), um sie in andere Software zu übertragen (z.B. SportTracks). Den Export muss man aber pro Aktivität (Laufeinheit) einzeln machen. "Garmin Connect" ist wesentlich weiter entwickelt als etwa TomToms Pendant "MySports". (Dafür bietet die PC-Software von TomTom eine Möglichkeit, Daten direkt auf dem PC in diverse andere Formate zu exportieren.)

Fazit

Insgesamt ist der Forerunner 15 ein praktisches und leicht zu bedienendes Gerät, das alle wichtigen Grundfunktionen abdeckt. Es bietet nur eingeschränkte Anzeigemöglichkeiten während des Trainings. Garmins Online-Dienst "Garmin Connect" macht einen ausgereiften Eindruck und ermöglicht umfassende Auswertungen der Trainingsdaten.

Wesentliche Kritikpunkte habe ich nicht entdecken können - bis auf einige verkraftbare Einschränkungen gegenüber den teureren Modellen. Insgesamt gebe ich eine Empfehlung und volle Punktzahl *****.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen chic und funktional, 28. August 2014
Von 
Hannibal (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auch wenn das Produktfoto nicht darauf hindeutet. Die Uhr ist optisch für meinen Geschmack so gelungen, dass man auch außerhalb des Trainings keine Peinlichkeiten befürchten muss.
Und: in natura wirkt sie viel edler, als sie dies auf den Fotos tut. Ich würde fast sagen, dass sie teurer wirkt, als es der Preis verraten würde.
Das sei besonders erwähnt, weil ich andere Uhren in dieser Preisklasse von der Konkurrent getestet hatte ind diese eben total billig wirkten.
Auch die Verarbeitung des "Forrunner" ist perfekt

Genau so die Bedienung und die Funktion. Die Bedienungsanleitung ist übersichtlich gestaltet und lässt keine Fragen offen.
Für das erste Testtraining habe ich sie gar nicht benötigt. Die Herzfrequenz wirkt sicher erfasst.
Ich hatte teurere Uhren, die dies keinesfalls bewältigten.
Ob die Funktionen für den Interessenten ausreichen, verrät die Produktbeschreibung. Mir ist eine edle Uhr mit den wichtigsten Funktionen lieber, als eine solche mit 1000 Funktionen, von denen nicht eine korrekt und fehlerfrei funktioniert.
Bezweifeln würde ich die Dichtheit des Gehäuses. Das ist kein spezifisches Problem, sondern liegt einfach an der Bauform der Uhr.
Richtig wasserdichte Uhren haben verschraubte Kronen.
Diese Erkenntnis hat mich viel Geld gekostet.
Keine Kritik, nur ein Hinweis.
5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *****S*P*I*T*Z*E*****, 7. September 2014
Von 
mister bowlfish "der Pilger" (Remscheid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Länge:: 8:55 Minuten

Als "Gesundheitsuhr" absolut geeignet....siehe Video.....nicht im Video erwähnt: Die Uhr piept gelegentlich (nach längerem Sitzen) um einen daran zu erinnern, dass man sich ja mal wieder etwas bewegen könnte ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute Laufuhr zu dem Preis, 27. September 2014
Von 
Bernd - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nachdem in unserer Familie jetzt schon ein paar Garmin Laufuhren im Einsatz sind, kam die "kleine" 15LG noch hinzu.
Die Bedienelemente der Uhr sind Garmin üblich und wir kamen deshalb auch sofort zurecht.
Negativ finden wir die unterschiedlichen Ladekabel der Garmin Laufuhren. Für die 15LG gab es jetzt wieder was anderes als für die 220 und die 620. Das muss nicht sein. Ein Ladekabel pro Familie sollte reichen.
Ansonsten war die Uhr schnell eingerichtet und nach dem Aufladen auch sofort bereit zum Test.
Beim Test erinntere mich das Verhalten schon arg an die 405 - es dauerte genau so lange, bis die 15 LG das GPS Signal gefunden hatte. Das sind die neueren und etwas teureren Modellen von Garmin deutlich schneller.
Wenn das Signal dann aber mal da ist, zeichnet die Uhr die Laufstrecke zuverlässig auf. Da konnte ich keine Schwächen feststellen.
Das große Plus an den Garmin Uhren ist aber eigentlich nicht das bloße Aufzeichnen der gelaufenen Strecke sondern die Software, die Garmin mit dem Kauf der Hardware zur Verfügung stellt.
Garmin Connect macht einfach Spaß. Da werden die Aktivitäten zuverlässig gespeichert und können nach verschiedenen Kriterien ausgewertet werden. Da haben sich in den letzten Jahren schon einige Aktivitäten angesammelt und es gab bisher noch nie ein Problem.
Mit den neuen Connect Apps von Garmin hat man da auch jederzeit Zugriff drauf.
Ich habe das Aktivitätrtracking nicht getestet. Also meine Bewegungen über den Tag. Die Uhr ist lediglich zum Aufzeichnen der Laufstrecken und Radstrecken im Einsatz. Und das macht sie, bis auf das lange Suchen nach dem GPS Signal, gut.
Dabei werden nicht nur die Strecken aufgezeichnet sondern auch alle notwendigen Daten (Geschwindigkeit, Höhenverlauf, Kalorienverbrauch).
Für den Preis gibt es die volle Kaufempfehlung von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen der persönliche Motivator am Handgelenk, 30. August 2014
Von 
CCB "calitia" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 15 LG (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir sind ganz begeistert von dieser Laufuhr, dabei würde ich sie gar nicht so nennen wollen.

Mein Mann gibt sie gar nicht mehr her....

Rein optisch ist sie eher eine männliche Sportuhr, jetzt nicht super schön - für eine Frau schon gar nicht, aber für einen Mann ist durchaus täglich tragbar.
Wenn man nicht genauer hinschaut, sieht sie wie eine normale Digitaluhr aus.

Da es hier ja ganz sicher nicht nur die Optik geht, nun zu den motivierenden Details:
Die Uhr misst die Herzfrequenz und die Strecke die man gelaufen ist.
man kann sportliche Aktivitäten separat messen, speichern und analysieren.
So erhält man zur Aktivität Zeit, Distanz, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch, Schrittfrequenz, eine
Kartenansicht von oben !
So kann man sich seine Laufstrecke im Nachhinein genau ansehen und analysieren.

Die Uhr ist absolut prima geeignet, wenn man sich auf einen Wettkampf vorbereiten will und/
oder sein Training optimieren möchte.
Ich persönlich finde sie auch zur Unterstützung einer Diät super, zur Steigerung der eigenen Fitness
oder um ein bestimmtes Laufpensum/Bewegungsziel zu erreichen.

Zum Aufladen wird das Gerät mit einem Adapter an den PC gehängt.

Zum Messen der Herzfrequenz bedarf es eines entsprechenden Gurtes, der bei dieser Ausführung
leider nicht enthalten ist. Ich kann somit nichts zur Messung der Herzfrequenz sagen.
Das finde ich recht schade, und dass die Bedienungsanleitung auch nicht gerade detailreich und
übersichtlich ist, lässt sich bei dieser an sich sonst tollen Uhr einen Punkt abziehen.
Das ausführliche Handbuch lässt sich jedoch auf der Herstellerseite herunterladen, was ich
ein bisschen umständlich finde.

Ich denke, dass sie spritzwassergeschützt, aber nicht wasserdicht ist, dh zum Schwimmen würde ich sie nicht mitnehmen,
einen entsprechenden Hinweise aber ich in den Anleitung jedoch nicht gefunden.

Eine sehr schöne Laufuhr, die im Lieferumfang noch ein bisschen verbessert werden könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen