Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, witzig, liebevoll und leicht chaotisch
Auch dieser Tinkerbell-Film hat nicht nur meinen Töchtern gefallen. Ich habe viele Anspielungen gefunden, die den Kindern gar nicht auffallen (können) und mich köstlich amüsiert! Es war wieder ausgesprochen witzig, etwas spannender als vorher, aber laut meinen Kindern weniger gruselig als im zweiten Teil. Könnte daran liegen, dass die Piraten eine...
Vor 2 Monaten von Breumel veröffentlicht

versus
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neue Wege, neue Schauplätze, und eine neue Fee
Die bisherigen viereinhalb Folgen von TinkerBell haben sich durch
etwas ausgezeichnet, das auch bei Filmen für diese Altersgruppe
eher selten ist. Nämlich: Konsequente Gewaltfreiheit ! Es gab keine
Schurken, keine Waffen und keine Kloppereien. Aber uns war auch
klar, daß das nicht ewig so weitergehen konnte. Da hat...
Vor 3 Monaten von Jürgen veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, witzig, liebevoll und leicht chaotisch, 27. Juni 2014
Von 
Breumel ""Jeder Tag an dem Du nicht läche... (Bergisch Gladbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: TinkerBell und die Piratenfee (DVD)
Auch dieser Tinkerbell-Film hat nicht nur meinen Töchtern gefallen. Ich habe viele Anspielungen gefunden, die den Kindern gar nicht auffallen (können) und mich köstlich amüsiert! Es war wieder ausgesprochen witzig, etwas spannender als vorher, aber laut meinen Kindern weniger gruselig als im zweiten Teil. Könnte daran liegen, dass die Piraten eine ziemlich chaotische, aber liebenswerte Truppe sind, selbst für Kinder nicht so richtig ernstzunehmend und gefährlich.

Zum Film:
Zarina ist Feenglanzverwalterin und mindestens so neugierig wie Tinkerbell. Ähnlich wie es Tinkerbell bei der ersten Vorstellung ihrer neuen Erfindungen ging (die explodierenden Maschinen etc., die fast den Frühling verzögert hätten), ergeht es Zarina, als sie heimlich mit blauem Feenglanz experimentiert: Die Ergebnisse sind spektakulär, bis durch eine Ungeschicklichkeit etwas schiefgeht. Zarina wird vom Dienst suspensiert und verläßt das Feendorf.
Als bei der großen Feenshow (hat was von der Eröffnungsfeier olympischer Spiele) der blaue Feenglanz gestohlen wird und Tinkerbell und ihre Freundinnen sich an die Verfolgung der Diebe machen, finden sie Zarina wieder: An Bord eines Piratenschiffes. Freiwillig oder gezwungenermaßen? Und welche Pläne hat der erste Offizier (oder so) wirklich?
Auf jeden Fall muß der Feenglanz zurück, sonst produziert der Feenglanzbaum keinen weiteren Feenglanz. Und auch Zarina wollen die Feen retten. Dabei geraten sie in diverse komische Situationen, da ihre Fähigkeiten durch einen Angriff mit buntem Feenstaub vertauscht wurden. Aber wie immer halten sie zusammen und bringen wieder alles in Ordnung.

Sehenswert und unterhaltsam, ein schöner Film, bei dem es nicht um Mode und Liebeleien (wie leider oft in Filmen für die Zielgruppe), sondern um Zusammenhalt und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten geht. Ich hoffe, es gibt noch viele weitere Tinkerbell-Filme, in die ich meine Töchter begleiten kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neue Wege, neue Schauplätze, und eine neue Fee, 13. Juni 2014
Die bisherigen viereinhalb Folgen von TinkerBell haben sich durch
etwas ausgezeichnet, das auch bei Filmen für diese Altersgruppe
eher selten ist. Nämlich: Konsequente Gewaltfreiheit ! Es gab keine
Schurken, keine Waffen und keine Kloppereien. Aber uns war auch
klar, daß das nicht ewig so weitergehen konnte. Da hat schließlich
schon James Matthew Barrie, der Autor des ursprünglichen
Theaterstücks von 1904, ihr eine schicksalhafte Begegnung mit
dem Piratenkapitän James Hook in die Rolle geschrieben. Und ver-
mutlich wird jeder Trickfilmfan Walt Disneys geniale Interpretation
des Stückes von 1953 im DVD-Regal haben. Nun also Piraten. Und
eines muß man dem Team der DisneyToon Studios auf jeden Fall
lassen: Sie können auch Piraten ! (So wie sie eigentlich alles aus
dem TinkerBell-Universum immer wieder überzeugend in Szene
setzen.) Die computergenerierten Piraten von heute sind jedenfalls
mindestens so schön wie die gezeichneten von 1953, eine wüste,
chaotische multikulturelle Truppe, und singen können sie so schön
wie Cinderella. Wirklich schräg, wie sie darstellen, wie sie die
Mona Lisa klauen wollen ! Für meinen Geschmack gibt es ein paar
zu viele selbstverliebte Zitate und Referenzen an den Klassiker.
Und zu viel Hin und Her mit einem kleinen Behältnis mit Feenglanz
und wer den gerade hat und ihn wieder abgenommen bekommt.
Aber vielleicht geht es ja auch gar nicht um Piraten, sondern um
Feen. Und um eine besonders neugierige Fee, die zuwenig
Antworten bekommt und diese nun heimlich selber zu ergründen
versucht. Weswegen sie natürlich sofort meine ganze Sympathie
hat. Aber das Zeug, um das es dabei geht, ist eben nicht nur
wunderbar und fantastisch, sondern auch hochwirksam und daher
nicht ganz ungefährlich. Es geht um Feenglanz, im O-Ton Pixiedust
genannt, und die Frage, ob man damit rumexperimentieren sollte.
Und natürlich geht es wieder um Freudschaft, um richtige und falsche
Freunde und darum, seine Fähigkeiten und seine Persönlichkeit ent-
wickeln zu können. Tinkerbell selber hat hier übrigens nur eine Neben-
rolle. Daran werden wir uns gewöhnen müssen. Im nächsten Tinker-
Bell- Film "The Neverbeast" werden wir Tierfee Fawn (Auf Deutsch
heißt sie irritierenderweise Emily) in der Hauptrolle sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pirate Fairy Travels, 14. Mai 2014
Disney: The Pirate Fairy caught my attention due to my previous enjoyment of watching the Secret Of The Wings last summer. Additionally, I admit that I was also curious to watch it after finding out that Christina Hendricks (Mad Men) is one of the actresses who contributed her voice to this film (for the character of Zarina). Tom Hiddleston (James Hook character) and Angelica Houston (Queen Clarion character) are also among the multiple actors/actresses that give their voices to this animated movie. This movie involves the character of Zarina eventually uses her pixie dust gifts to help out a group of pirate men after being forbidden from working with pixie dust. Zarina succeeds into putting many of the Pixie Hollow residents to sleep at the Four Seasons festival. She then carefully chooses this event to harness the magical blue pixie dust. Tinkerbell and a few of her friends manage to be among the few who are shielded from this energy and follow Zarina to see the plan she is brewing.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen akw, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: TinkerBell und die Piratenfee (DVD)
Also als Tinkerbell liebhaberin kann ich nur sagen ,wie immer toll ,viel Witz und Spass fuer gross und klein. Wir waren im 3d kino und es war ein Traum man denkt gleich kann man losfliegen ,weil der Feenstaub ueber einem Fliegt. Ich kann nichts stoerenes finden wie meine Vorrednerin dprich Gewalt oder so .. Priaten und kampf gibts schon seid Jahren ,ob bei Pipi Langstrumpf oder oder...es ist wie immer ein Film fuer die ganze Familie und es gibt wenige Kinderserien oder Filme die so sind..wer keine Piraten mag oder denkt die Maerchen von den Gebruedern Grimm oder Hans Christian Anderes sind grueselig sollten nicht rein gehen,obwohl ich das echt laecherlich finde. Weil meine 6j Tochter hat dich null gefuerchtet und gewalt habe ich auch nicht gefuehlt..finde eher haette noch laenger seien koennen,sprich.freude auf den naechsten Teil...immer wieder gern und Dvd holen wir uns auch noch ,so wie das Buch..also fuer alle Fan s immer rein mit euch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mir gefällt es,..., 31. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: TinkerBell und die Piratenfee (DVD)
.... anderen nicht. Was soll man schon gross schreiben, solche Sachen sind halt immer Geschmachssache. Und jetzt noch ein paar Worte, damit das Soll erfüllt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tinkerbell und die Piratenfee
EUR 0,00
Vorbestellbar
Vorbestellen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen