Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverwechselbarer Sound, 14. Oktober 2009
Von 
G. Pechura - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein weiteres Album aus John Coltrane's Prestige-Zeit, im Juli 1958 zwei Monate nach "Black Pearls" aufgenommen. Die übliche Rhythmusgruppe mit Red Garland (p) und Paul Chambers (b) wird diesmal von Jimmy Cobb (dr) ergänzt, weiterhin spielt der junge Detroiter Trompeter/Flügelhornist Wilbur Harden mit (im März desselben Jahres hatte Coltrane auf dessen Album für Savoy mitgewirkt). Auch diese LP schlummerte mehrere Jahre in den Prestige-Archiven, erst 1962, als Coltrane's Ruhm bereits auf dem Weg zum Kult-Status war, veröffentlichte man sie. Langsame bis mittlere Tempi herrschen vor, von modaler Improvisation noch nichts zu spüren, dafür aber aber lange Melodielinien, wieder und wieder bearbeitet und variiert: ein unverwechselbarer Sound. Wilbur Harden hat wenig zu sagen, ein paar kurze Soli, aber er hat einen ganz eigentümlichen, sehr schönen, weichen, runden Trompetenton, jedoch klar in der Hardbop-Schule verwurzelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen