Kundenrezensionen


78 Rezensionen
5 Sterne:
 (50)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


93 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tomodachi Life ist eine echte Überraschung !
Hallo ihr Lieben!

Zuerst einmal muss ich zugeben, das ich von diesem Spiel nicht sonderbar viel hielt, als ich das erste mal davon gehört/gelesen hatte. ich dachte mir was für ein Quatsch. Meine Meinung hat sich mit dem Kauf des Spiels am 4.6 in einem Berliner Saturn-Markt vollkommen geändert. Ich saß in der U-Bahn und probierte das Spiel...
Vor 4 Monaten von Mad Dy veröffentlicht

versus
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hin- und Hergerissen
So richtig überzeugt war ich von Tomodachi Life von Anfang an nicht, was teils an einigen Bewertungen hier, teils an meiner Abneigung gegenüber den Miis lag. Allerdings hat mich der Test dann doch positiv überrascht, wenn auch nicht völlig umgestimmt.

Wie schon viele Rezensenten angemerkt haben ist Tomodachi Life ein eher kurzweiliges...
Vor 3 Monaten von Loki W. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

93 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tomodachi Life ist eine echte Überraschung !, 6. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Hallo ihr Lieben!

Zuerst einmal muss ich zugeben, das ich von diesem Spiel nicht sonderbar viel hielt, als ich das erste mal davon gehört/gelesen hatte. ich dachte mir was für ein Quatsch. Meine Meinung hat sich mit dem Kauf des Spiels am 4.6 in einem Berliner Saturn-Markt vollkommen geändert. Ich saß in der U-Bahn und probierte das Spiel aus. (Nicht zu empfehlen da die Blicke doch ziemlich komisch waren) Ich musste mir während des testens so dermaßen das lachen verkneifen. Nicht in etwa weil das Spiel so schlecht ist nein im gegenteil weil es so niedlich gemacht wurde. Die Miis haben Stimmen diese sich extrem schräg anhören aber dennoch süß. Wenn man dem Mii abstruse Namen gegeben hat dann quatschen die tatsächlich den Namen in der schrägen Stimme die man nach belieben verändern kann.

Zum Spiel es ist einfach gehalten aber es hat doch seinen Charme und man wird es lieben da es immer etwas neues gibt. Ich möchte hier nichts verraten weil jeder soll sich selbst ein Bild davon machen. Für einige wird das totaler Kindergarten sein und für andere ein Spiel was es wert ist zu spielen. Ich war sehr überrascht und wurde nicht enttäuscht auch wenn ich mit einer negativen Einstellung das Spiel gekauft habe.

Es läuft in echt Zeit soviel kann ich schon verraten.
Zur Grafik die ist für das Spiel richtig gut. Wer eine Super Mario oder Zelda Grafik erwartet dem sein gesagt das es diese nicht gibt.

+Süßes Spiel mit den Miis als Hauptdarsteller
+Minispiele
+Viele Dinge zu entdecken
+Tolle Ereignisse (Battle Rap, Wortkette, Grillfest, uvm.)
+Vieles Mehr (jeden Tag was neues)
+Wird nicht so schnell Langweilig
+Miis reden auch wenn sich das ziemlich schräg anhört (fast Robotermäßig)

Mein Fazit ist voll 5 Sterne und eine Kaufempfehlung.

Diese Rezension entspricht wie ich das Spiel sehe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hin- und Hergerissen, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
So richtig überzeugt war ich von Tomodachi Life von Anfang an nicht, was teils an einigen Bewertungen hier, teils an meiner Abneigung gegenüber den Miis lag. Allerdings hat mich der Test dann doch positiv überrascht, wenn auch nicht völlig umgestimmt.

Wie schon viele Rezensenten angemerkt haben ist Tomodachi Life ein eher kurzweiliges Vergnügen, was ich bereits nach 3 (!) Tagen Spieldauer bestätigen kann. Obwohl ich mich mäßigen wollte, nicht allzu ehrgeizig Dinge freizuschalten (wie man das eben so als geübter "Gamer" im Blut hat ;)), wurde ich geradezu von neuen Objekten, Orten etc. überschüttet, ohne viel dazugetan zu haben. Das Spiel erlegt einem nicht viele Hürden auf, um den Langzeitspielspaß zu garantieren, so wie man das vielleicht von Animal Crossing kennt. Auch habe ich das Gefühl, dass sich schon jetzt viele Sprüche oder Spiele, die einem die Miis oft anbieten, extrem schnell wiederholen.
Weiterhin ist mir negativ aufgefallen, dass es leider meiner Meinung nach zu wenig Gestaltungsmöglichkeiten im Mii-Maker gibt, sodass man teils etwas eingeschränkt in der Charaktererstellung ist. Zudem ist das Spiel vertont mit den blechernsten Stimmen aller Zeiten, was einem leider auch schmerzhaft schnell auffallen wird.

Nun aber zu den Dingen, die ich positiv aufgefasst habe. Zum einen finde ich den Humor in Tomodachi Life (und generell in Spielen aus dem Hause Nintendo) überragend gut. Wer auf sinnloses Gebrabbel und wirre Sprüche steht, der ist hier genau richtig! Beispiel: Mein Mii träumte nachts davon, gegen Risotto zu kämpfen, verwandelte sich kurzerhand wie in Sailor Moon (inklusive Kostüm) und kommentierte den Traum am Schluss in etwa damit "Liebe Kinder, wenn ihr Feuer bekämpft, dann verwendet bitte einen Feuerlöscher". Abgedrehtes Zeug also, was besonders dadurch lustig wird, wenn man bekannte Charaktere inklusive sich selbst erstellt. Extrem witzig finde ich auch das Feature, dass man als Solo-Sänger/Band eigene Songs aufführen kann (inklusive Background-Tänzer!).
Zum anderen finde ich die Tatsache erfrischend, dass man ein sehr persönliches Erlebnis mit Tomodachi Life hat, da man nahezu volle Kontrolle über alle Einwohner besitzt. Wenn man Lust darauf hat, könnte man zum Beispiel die ganze Stadt nur mit Lieblingscharakteren aus einer Serie besetzen. Man kann ihre Liebes- und Freundschaftsbeziehungen nach Belieben steuern und sie entsprechend mit Wohn- und Bekleidungsaccessoires ausstatten.

Fazit: Man muss also letztlich für sich selbst entscheiden, woraus man den Langzeitspaß in Tomodachi Life zieht. Liegt das Augenmerk auf dem personalisierten Spieleerlebnis, hat man sicher auch länger Spaß mit dem Spiel. Wenn man jedoch nach vielen Überraschungen und neuen Ereignissen dürstet, dann würde ich eher zu Animal Crossing raten, da man hier zwangsweise mehr Zeit in manche Aktivitäten investieren muss. Allerdings hat man bei letzterem Spiel so gut wie gar keine Kontrolle über die Bewohner und ihre Beziehungen zueinander.
Ich gebe dem Spiel nur 3 Sterne, weil ich persönlich finde, dass man die von vielen Rezensenten genannten Kritikpunkte relativ leicht hätte ausbessern können. Etwas mehr Ereignisse und Orte mit höheren Freischaltungsanforderungen und schwupps hätte man ein Spiel, das 4 oder 5 Sterne verdient hätte. So muss ich sagen, dass ich leider enttäuscht im Hinblick auf den Preis von 40€ war. Zu diesem Preis bekommt man meiner Ansicht nach bessere Spiele geboten. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu verwöhnt von Dark Souls und Co, aber ich denke selbst die Casual-Gamer werden mir ab einem gewissen Punkt beipflichten ;)
Trotzdem gilt: Probieren geht über Studieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schon irgendwie putzig, 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Tomodachi Life habe ich mir nicht "blind" gekauft. Eine Freundin hat es mir empfohlen und ich habe, nachdem ich dann eine Demoversion ausprobiert habe, zugeschlagen.

Das Spiel ist recht putzig gemacht. Kleine Männchen, die wirres Zeug sagen, machen und träumen.
Man kauft Klamotten, Accessoires und Nahrungsmittel. Per Zufall wird entschieden, ob es dem Mii schmeckt, es gleich einen Geschmacksorgasmus erlebt, das Zeug nicht mag oder davon praktisch kotzt.

In dem Spiel ist man eine Art Herrscher, der den Miis die Sachen gibt (nehmen kann man diese aber nicht) und sich hier und da einmischen kann.
Man kann zum Beispiel dem Mii zustimmen es solle Freunschaft mit X schließen und Y um ein Date fragen.
Hier fehlt mir jedoch der "Sims"-Tick. Die Miis haben zu viel bzw. ich zu wenig Entscheidungsfreiheit.
Ich kann zwar dem Mii zustimmen bzw. ihn von etwas abraten, doch voll und ganz kann ich nicht in die Situationen eingreifen.
Ich würde da schon gerne meinen Mii irgendwie steuern, sagen können "geh da und dort hin, mach das und das" etc.
Um meine Freundin zu zitieren "Man spielt Gott". Man beobachtet nur und kann, aus meiner Sicht, nur wenig aktiv werden.

Mir persönlich gefallen am besten die Konzerte, die die Miis geben - sofern sie das Lied in dem enstprechenden Genre erlernt haben. Auch die Freiheit, das Lied neu zu gestalten, indem man den Text komplett verändert, gefällt mir sehr.
Ich muss immer wieder lachen, wenn eins "meiner" Texte bzw. eines meiner Lieblingslieder gesungen wird und die Melodie eigentlich so garnicht passt.

Das Spiel bekommt von mir nur 3 Sterne. Es ist witzig, ja. Mir fehlt jedoch die Eigenaktivität bzw. die Möglichkeit mehr in das Geschehen eingreifen zu können. Aus meiner Sicht wird das Spiel schnell "langweilig".
Man schaut kurz rein, füttert seine Miis und haut wieder ab. Ein Spiel für Zwischendurch, jedoch ohne großartige Action.
Nicht desto Trotz empfinde ich dies NICHT als einen Fehlkauf.

Wer (sich) Tomodachi Life kaufen möchte, sollte zuerst eine Demoversion ausprobieren bzw. das Spiel bei jemanden austesten.
Mit all zu großen Erwartungen sollte man jedoch nicht da ran gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Riesenspaß!, 24. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Tomodachi Life wird ja momentan im Fernsehen beworben, da hat es mich nie wirklich angesprochen. Dann habe ich vor kurzem einen Downloadcode für die Willkommensversion geschenkt bekommen, habe es angespielt - und wollte es nicht mehr weglegen. Ich habe mir am selben Tag die Vollversion bestellt.

Was ich an dem Spiel sehr schön finde:
- es sieht einfach süß aus, die Mii-Charaktere sind richtig niedlich
- die Stimmen sind genauso toll und passen einfach dazu
- das Charaktersystem ist gelungen, mit wenigen einfachen Einstellungen habe ich die Charaktereigenschaften meiner Freunde, Familienmitglieder etc. ziemlich treffend nachstellen können
- es ist herrlich skurril, es passieren so viele unerwartete Dinge, die einen zum Lachen bringen
- für mich zwar weniger relevant, aber es ist ein Spiel für die ganze Familie, auch für Kinder geeignet - entspannend und gewaltfrei
- Kurzum...das Spiel macht einfach gute Laune!

Mein einziges Manko:
- Tomodachi Life ist kein Spiel, das man hardcorezocken kann. Es ist eher etwas für zwischendurch. Irgendwo kommt meistens der Punkt wo man nichts mehr machen kann und erstmal ausmachen muss.

Trotzdem 5 Sterne für dieses großartige Spiel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein schönes Spiel wo ihr lange dran sitzen werdet.., 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Zuerst einmal muss ich sagen das ich am Anfang gar nicht vorhatte es zu kaufen ,weil es mir dann doch zu suspekt war ,aber das wäre ein großer Fehler gewesen.
Als ich es mir dann doch kaufte war ich überwältigt!
Es ist eine sehr verrückte lebenssimulation welche mit gutem Humor und recht großem Umfang prahlen kann.
Die Musik ist schön aber geht einem nach längerer Spielzeit auf den Keks,an der Grafik gibt es nichts zu verteufeln aber es ist auch keine besonders detaillierte oder scharfe Grafik,doch auf solche Kleinigkeiten sollte man gar nicht achten,denn mit seinem Humor macht es das wett.
Die guten Seiten des Spieles sind das ihr jeden Charakter in Mii Form in das Spiel einbauen könnt , es gibt viele verschiedene Events di man nach und nach freispielt und das aller beste sind die miis an sich.
Ihr könnt ihnen persönlichkeiten geben, sie verrückt einkleiden ,sie mit anderen miis verkupeln oder einfach mit ihnen herumblödeln.
Außerdem hat es einen hohen Wieder Spielwert weil sich die Events von Zeit zu Zeit ändern und jeden Tag die Miis anders Gelaunt sind und mit anderen Miis unterschiedlich umgehen.
Verschönert wird das Spiel noch von einigen Minispielen die man aber auch nicht machen muss.
Was mir persönlich auch noch gefällt ist die Tatsache das die Miis auch heiraten und Nachwuchs bekommen können.
Insgesamt kann ich nur sagen das es ein großer Fehler wäre sich dieses Spiel nicht zu kaufen.
Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.=D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schwachsinnig!, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Ich habe wirklich gedacht, Tomodachi Life wird der Wahnsinn! Als großer Fan von Animal Crossing und Sims waren meine Erwartungen ziemlich hoch und ich habe viel erwartet - und wurde auf ganzer Linie enttäuscht.

Es startet damit, dass man sein Ebenbild erstellt - und wird in Zukunft auch von allen Bewohnern selbst als "Ebenbild von ..." betitelt. Naja, damit kann man leben. Dass die Miis sprechen können ist ein nettes Feature, jedoch ging mir das mechanische Gelaber doch sehr schnell auf den Keks, vor allem weil sich die Sprüche immer wiederholen.
Charaktereigenschaften kann man nur oberflächlich wählen. Redet das Mii sanft? Ist es aufgedreht oder vielleicht ganz normal? Die Einstellungen sind so lala. Im Endeffekt tun die Miis nämlich sowieso alle das gleiche, also ist es eigentlich auch egal, wie man sie anfangs einstellt.

Was mich am allermeisten stört ist die mangelnde Mitbestimmung. Ich kann nicht bestimmt, was mein Ebenbild (was es ja sein soll!) am liebsten isst oder was es nicht mag. Auch nicht, wie er sich wem gegenüber verhält oder vielleicht auch mal irgendwen besuchen geht. Nein, das macht das Mii selber. Eigeninitiative ist ja nicht verkehrt, aber im Grunde kann man den Miis einfach nur bei allem zu gucken und wenn man denn gefragt wird entscheiden, ob es sich mit dem und dem anfreunden oder eine Beziehung eingehen soll. Doch sie selber zu irgendwas bewegen ist unmöglich. Wenigstens beim Ebenbild hätte ich mir so etwas gewünscht. Denn wozu macht man sonst sein Ebenbild?

Als ich meine Familienmitglieder habe einziehen lassen, war ich sehr gespannt. Mein Kind, meine Schwester, meine Eltern etc sollten ja auch dabei sein. Man kann auch einstellen, welchen Verwandheitsgrad gewisse Miis zu dem Ebenbild haben sollen. Allerdings ist dies wohl nur eine überflüssige und ungenutzte Option, denn es bewirkt rein gar nichts! Mein Kind zieht mit 8 Jahren in seine eigene Wohnung und kennt mich nicht ein mal. Meine Eltern kennen weder mich, noch sich gegenseitig. Meine Schwester kennt auch keinen von uns. Da ist es wirklich praktisch, dass man das vorher einstellen konnte!

Die 8 Items, die man den Miis bei jedem Levelanstieg geben kann, habe ich mir auch spannender vorgestellt. Dass es nur 8 sind, die ein Mii zur Zeit haben kann, lasse ich mir ja noch gefallen. Doch wie sie die Dinge benutzen finde ich absolut unnütz. Mein Ebenbild hat beispielsweise einen Gassigehgutschein. Ich bin davon ausgegangen, dass jetzt immer ein kleiner Hund in meiner Wohnung rumrennt. Aber nein, ich habe ihn seit Releasetag nur 2mal zu Gesicht bekommen - und er sah auch jedes Mal anders aus, es ist nicht mal ein und der selbe Hund - und dass obwohl ich trotz der Langeweile jeden Tag rein gesehen habe (man gibt die Hoffnung ja nicht so schnell auf). Mit der Katze ist es genauso. Man sieht sie so gut wie nie und wenn nur, wenn sich die Miis mit den Tieren beschäftigen. Wo sind die Tiere die restliche Zeit über?!
Viele der Items können die Miis mit anderen Miis gemeinsam nutzen. Wie z.B. die Wii U oder sie machen gemeinsam Sport. Gar nicht schlecht, wenn sie nicht immer nur das selbe machen würden und vielleicht auch nicht immer nur die Indooraktivitäten sondern auch mal gemeinsam mit ihrem Skateboard durch den Park fahren würden. Aber nö, warum sollte man den Park benutzen, außer dort zu schlafen? Denn Betten gibt es ja in ihren Räumen nicht - und wenn, werden sie nicht benutzt, denn Miis schlafen auf dem Boden...

Das Schlafen ist verstörend, ganz ehrlich. Die Träume sind zwar oft witzig, aber sie brennen sich in's Gehirn und man fragt sich, welche Psychosen die Entwickler wohl gehabt haben ^^" Ich habe leider noch keinen positiven Traum gesehen, bisher hatten alle äußerst seltsame Träume, aus denen sie auch schockiert aufwachten.

Eine gute Sache finde ich das Haarfärbespray, das die Miis ab und zu verschenken. Man hat damit eine schöne Farbpalette zur Auswahl. Jedoch verschwindet die Farbe nach dem baden und man kann die Haarfarbe auch nicht speichern, so dass es z.B. im Mii Maker ebenfalls die Haarfarbe haben könnte (generell finde ich seit Anbeginn, dass die Miis viel zu wenig Haarfarben haben, aber das ist ja ein anderes Thema).
Auch andere Items, die die Miis einem beispielsweise für gewonnene Spiele geben, haben eigentlich wenig Sinn. Man kann sie zwar schaukeln oder Fotos machen lassen. Jedoch verschwinden alle Items nach einmaliger Anwendung und man muss sie ihnen immer wieder neu schenken, wenn sie es noch einmal tun sollen/wollen.
Man kann die Miis zwar auch einkleiden, jedoch kann man ihnen Kleidung, die ihnen nicht gefällt, nicht wieder wegnehmen, um sie anderen Miss zu geben. So ist man gezwungen, immer wieder was neues zu kaufen, auch wenn man viele ungenutzte Kleidungsstücke zur Verfügung hätte.

Es dauert nicht mal 1-2 Stunden bis man alle Gebäude auf der Insel freigeschaltet hat. Bis auf das letzte, das nur per Streetpass aktiviert werden kann. Meine Miis nutzen so gut wie nie den Park oder den Strand, sie gehen fast immer nur zum Aussichtsturm.
Die Mii Nachrichten haben von Zeit zu Zeit lustige Beiträge parat. So war mein Ebenbild gestern in einem Gurkenglas gefangen. Warum auch nicht? Spaß ist wichtig und davon sollte das Spiel mehr haben, als nur in den Nachrichtenbeiträgen.

Die Veranstaltungen finde ich allerdings sowas von überflüssig langweilig... Die Wortkette, das Frage & Antwort Treffen und am aller schlimmsten sind die Rap Battles. Wer kommt auf die Idee, Computerstimmen "rappen" zu lassen und es dann auch noch so zu nennen? Es ist einfach nur grauenvoll.
Jedoch muss ich zugeben, dass ich die Konzerte der Miis interessant und witzig fand. Der Gesang ist oft sehr schön (also stimmlich), was man von den Texten allerdings nicht unbedingt immer sagen kann. Ein Lied darüber, dass man abnehmen muss, um gut auszusehen? Ja damit hat man in diesem Spiel sicher die richtige Zielgruppe am Haken! Ich spiele ungern Moralapostel, aber muss es sein, dass man den Leuten in solchen Spielen so eine Botschaft vermittelt? Ich denke nicht.

Mir wurde empfohlen, einfach mehr Miis zu machen, wenn ich zu wenig zu tun habe oder sowas. Aber ich will keine 100 Miis am Tag fütter und ankleiden, zu denen ich keinen Bezug habe. Und immer wieder die selben Sequenzen ansehen, wenn sie jemanden kennen lernen, sich verlieben, verkuppelt werden, heiraten, verreisen etc. Da ist wirklich jedes Tamagotchi spannender!

Alles in allem ist das Spiel für mich einfach nur langweilig und sinnfrei. Mir fehlt die Herausforderung, die Spannung, das Eingreifen in die Handlung. Ich würde es nicht empfehlen und ich würde es auch niemandem schenken, dem ich eine Freude machen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwann wirds langweilig :(, 6. September 2014
Von 
Nica (HH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Auch auf die Gefahr von zahlreichen "Nicht-Hilfreich-Klicks" überschwemmt zu werden... ich muss es dennoch offen sagen:
Es wird irgendwann total langweilig.

Zunächst hätte ich dem Spiel 5.. ach was.. 20 goldene Sterne verliehen. Ein wirklich mal komplett anderes Spiel, unterhaltsam, witzig.. einfach nur genial.
Aber irgendwann hat man alles auf der Insel frei geschaltet, man hat erlebt, wie ein ein paar heiratet, ein Baby geboren wird, dies groß wird. Das ist alles total witzig und es ist auch total witzig, wenn man seine Miis in lustigen Kombinationen auf der Bühne abrocken lässt oder man in die Träume der Miis schauen kann.

Doch irgendwann erwischte ich mich dabei, wie ich die Nonsens Nachrichten schnell übersprang oder gar nicht erst mehr anklickte. Wie ich das Interesse daran verlor, rauszufinden, welcher MII was besonders gerne isst.
Die Probleme die man lösen muss, wechseln sich auch irgendwann nicht mehr ab... sie wollen sich mit jemanden anfreunden, haben sich gestritten, haben Hunger oder wollen was neues zum Anziehen, einem eine neue Grimasse zeigen oder oder oder. Das klingt jetzt erst einmal total umfangreich. Am Ende ist es dann aber irgendwie immer 1 von 10 Dingen, was er will und der Ablauf, wie ich dies befriedige auch immer gleich. Irgendwann griff ich nur noch alle 2 Tage nach dem Spiel. Dann immer weniger.

Versteht mich nicht falsch. Es ist zunächst wirklich mega genial. Und vielleicht bleibt es das auch für die Leute, die wirklich richtig Muße dafür haben, seine Listen zu vervollständigen, sprich: Alle Nahrungsmittel zu haben, alle Kleidungsstücke, Zimmereinrichtungen etc. Also für Sammler, die dies z.B. auch schon in Animal Crossing mochten, für die ist dies vielleicht was. Wobei ich selbst in AC mehr Spaß am Sammeln hatte... z.B. rausfinden, zu welcher Jahres und Uhrzeit ich welches Insekt finde etc....

Es fehlt mir hier einfach, dass irgendwann einfach nix grundlegend Neues mehr kommt. Klar, mal ein neues Kleidungsstück, neues Lied, mal ne Scheidung oder ne Postkarte von einem Kind, das auf Reisen ging. Aber es konnte mich alles nicht mehr locken, das Spiel mal mehr als 5 Minuten am Tag einzuschalten. Leider :(

Zunächst Sucht pur und irgendwann einfach gähn. Das Spiel hatte ich am 25. April bestellt und jetzt gerade wieder verkauft, weil ich es ja doch nicht mehr spielen werde. All meine Hoffnung liegt jetzt auf "Fantasy Life" ;)

Also mein Fazit: Solltet ihr es günstig irgendwo bekommen können oder ausleihen können: Greift zu! Es ist mal was komplett neues. Aber wieder den vollen Preis dafür würde ich nicht zahlen... naja, oder zumindest nicht im Eshop downloaden, so dass man es dann auch nie mehr verkaufen kann, wenn man sich dann auch irgendwann öden sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Big Brother für den 3DS, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Um ehrlich zu sein, die Chancen für Tomodachi Collection standen nie gut für den Westen. Der Nintendo DS Ableger aus dem Jahre 2009 hat es nie zu uns geschafft. Doch Nintendo ist nach dem riesigen Erfolg von Animal Crossing: New Leaf ein Wagnis eingegangen. Da Social Sims sich auch in Europa großer Beliebtheit erfreuen, hat man sich überlegt, die 3DS Fortsetzung, Tomodachi Collection: New Life, auch im Westen zu bringen. Ein wenig hatte sich das in diesem Jahr schon angedeutet, nun hat Nintendo ernst gemacht. Mit einem neuen Namen hat man für Tomodachi Life eine große Werbekampagne angelegt. Und dennoch dürfte es weniger die Werbung gewesen sein, die Tomodachi Life zu solch einem Erfolg gemacht hat. Zum einen war es die Kontroverse über die fehlende Möglichkeit für gleichgeschlechtliche Beziehungen im Spiel. Zum anderen dürften soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter dazu beigetragen haben, dass dieser kuriose Titel so viel Aufmerksamkeit mittlerweile erhalten hat.

Leider waren die Vergleiche zu Animal Crossing wohl zu prägnant. Viele Fans der Serie haben erwartet, Tomodachi Life würde ähnlich wie Animal Crossing sein. Dem ist aber nicht so. Beide Spiele teilen eher nur geringfügige Gemeinsamkeiten. Eine wirkliche Kontrolle hat man nämlich nicht einmal über sein eigenes Ebenbild in Tomodachi Life. Doch auch die ständigen Vergleiche zum Tamagotchi Kult passen bei Tomodachi Life nicht. Es stimmt, man kann seine Mii's füttern und ihnen etwas neues zum anziehen kaufen oder ihr Apartment einrichten, allerdings war es das dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten (ich glaube das ankleiden kann man sich bei den Tamagotchis sparen). Ein Mii verhungert nicht, wenn man ihn nicht füttert oder vereinsamt, wenn man ihn vernachlässigt. Es ist viel mehr wie bei den Sims. Als Erschaffer seiner eigenen Welt muss man die Beziehungen der Hotelbewohner untereinander stärken. Daraus entstehen gute Freundschaften, Abneigungen, oder auch Liebesbeziehungen. Man kann sogar heiraten und Kinder zeugen.

All das ist verpackt in einer Idee, die bereits fast 30 Jahre alt ist. Denn schon zu Zeiten des NES gab es von Shigeru Miyamoto erste Konzepte zu den Mii's. Allerdings konnte er seinen Vorgesetzten diese Idee nie schmackhaft machen, denn auch Miyamoto wusste nie, wie man diese abstrakten Figuren wohl in ein komplettes Spiel verpacken könnte.
Als es das Mii dann endlich auf die Wii geschafft hat, war der Weg geebnet. Mittlerweile hat Nintendo mit den Mii's einen Kult erschaffen und sie, nach einiger Zeit der Nutzlosigkeit, mittlerweile in viele Titel integriert und sind ein wichtiger Bestandteil des Miiverse geworden. Und zählt man Wii Sports einfach mal dazu, besitzen die kleinen Ebenbilder mit Tomodachi Life mittlerweile sogar ihr zweites eigenes Spiel.

Aber wie sieht es denn mit der Langzeitmotivation aus? Viele Rezensionen auf Amazon werfen genau das dem Spiel vor, wenig bis gar keine Langzeitmotivation. Allerdings spricht aus diesen Rezensenten wahrscheinlich der Animal Crossing Frust. Tomodachi Life ist nicht dazu gemacht, es mehrere Stunden am Stück zu spielen. Besonders in der Nacht ist auf der Insel nur noch wenig los (Das Spiel läuft in Echtzeit, dennoch gibt es unter den Bewohnern Nachtaktive). Tomodachi Life ist dazu gedacht, es in kleinen Sessions zu genießen. Vor dem Schlafengehen ist es ungemein entspannend noch einen Blick auf die Insel und seine Bewohner zu werfen. Natürlich ist auch der höchst surreale Humor etwas, womit man sich entweder anfreunden muss, oder etwas, worüber man schon vorher schmunzeln konnte. Tomodachi Life nimmt sich zu keiner Sekunde ernst, und dennoch kommt es in vielen Punkten den Absurditäten des echten Lebens gleich. Dies gilt besonders für die höchst surrealen Träume der Bewohner.

Wer seine Insel nach einem Tag schon komplett ausgebaut hat, und danach nicht mehr weiß, was er tun soll, der hat auch das Spielprinzip nicht wirklich verstanden, oder, viel wahrscheinlicher, man hat einfach bemerkt das Tomodachi Life anders ist. Der Spieler übernimmt die Rolle des Big Brother. Man ist praktisch ein Voyeur. Man spioniert in den Zimmer der der Hotelbewohner. Man schaut ihnen bei ihren Aktivitäten zu. Ob ein Spaziergang im Park oder ein Stück Kuchen im Cafe, als Big Brother der Insel ist man überall dabei. Der eigentliche Sinn des Spieles ist aber, sich seine eigene Soap Opera aufzubauen. Mit den QR Codes, die der 3DS ganz einfach über die Kamera einscannt, ist es möglich, König Leonidas mit Sailor Venus zu verkuppeln. Doch auch der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn man kann beliebig viele Mii's kopieren oder selbst erstellen und in das Apartment einziehen lassen (auch das Gebäude verändert sich, je mehr Bewohner einziehen. Wo das Limit liegt, kann ich noch nicht sagen, bei mir wohnen derzeit 30 Mii's).

Der einzige Kritikpunkt, und hier gehe ich tatsächlich mal mit manchen Rezensenten mit, einige Ereignisse wiederholen sich etwas zu häufig. Dies ist aber eher ein kleiner Kritikpunkt, da jeder Tag in der Welt von Tomodachi Life sich vom vorherigen unterscheidet. Für eine kommende Fortsetzung muss Nintendo in diesem Punkt jedoch etwas kreativer sein. Auch ein wenig mehr Interaktion wäre sehr willkommen.

Fazit

Tomodachi Life ist und bleibt ein spezielles Spiel. Wer nach 20 Minuten keinen Spaß am Spiel findet, wird es auch nicht nach 20 Stunden. Hat man sich aber mit dieser liebevollen und skurrilen Welt angefreundet, wird man das Modul lange in seinem 3DS stecken lassen. Wer hier allerdings ein Spiel im Stile von Animal Crossing erwartet hat, dürfte sehr enttäuscht werden. All diese Spieler sollten Lieber auf den nächsten Kracher von Level 5 warten, der endlich im Herbst auch im Westen erscheint: Fantasy Life.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tomodachi Life😉, 2. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Tomodachi Life ist ein wirklich tolles Spiel was sehr lustig und unterhaltsam ist! in dem Spiel geht es darum Mii's in sein Apartment zu holen und sich um sie kümmern ! Nun die Vorteile von den tollen Spiel:
-man kann die Mii's anziehen ihnen neue Einrichtungen geben und Hüte aufsetzen!
-Wenn man den Mii's Geschenke gibt stellen sie lustige Sachen damit an:)
-Wenn man ihnen Essen gibt können sie ihre eigenen Vorlieben entwickeln.
-die Konzerthalle,der Aussichtsturm,der Freizeitpark und die anderen lustigen Orte an denen man sich "rumtreiben" kann !!!!!
-die Träume von den Mii's die total lustig sind.
-und die "komplizierten" Beziehungen😉
Das sind die (wenigen) Nachteile:
-das die Spiele manchmal langweilig sind und man sowieso immer das gleiche bekommt(was sowieso nicht benutzbar ist).
-Wenn man für manche Mii's komische Sachen wie z.b. den Kopf anschauen!?
-und das man ab einen bestimmten Punkt nichts mehr freischalten kann!
Aber im großen und ganzen ist dieses Spiel ziemlich gut!!!!!!
P.S.die Ranglisten sind echt cool😍
Von Alisa
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber auch nicht gut..., 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Ich hatte vor einigen Monaten den Trailer zu Tomodachi Life gesehen und war gleich Feuer und Flamme.
Genau dieses Feuer samt Flamme erlosch aber schon nach wenigen Stunden Spielzeit...

An sich ist Tomodachi Life kein wirklich schlechtes Spiel, aber eben auch kein wirklich Gutes.
Kinder dürften sicher ordentlich ihren Spaß damit haben, Jugendliche und Erwachsene sind nach wenigen Spielstunden maßlos unterfordert mit dem Spiel weil sich Abläufe immer und immer wieder wiederholen, insofern man diese überhaupt wirklich erledigen möchte.
Man hat (scheinbar) "viele" Möglichkeiten sich um seine Mii's zu kümmern, nur trügt der Schein gewaltig. Wer gerne Puppenspiele spielt und seine Babys immer wieder aufs Neue gerne in andere Kleidung steckt wird wohl seinen Spaß an Tomodachi Life finden, denn der Großteil des Spiels besteht darin, die Mii's zu füttern oder zu bekleiden.
Und genau diese Aspekte fallen auf Dauer negativ ins Gewicht:
Gibt man ihnen nichts zu essen oder kleidet sie auf deren eigenen Wunsch nicht neu ein gibt es keinerlei Strafen oder Abzüge auf dem spielinternen Geldkonto.
Diesbezüglich wäre deutlich mehr gegangen, sodass man seine Mii's schnell die Kleidung verpasst, die man gerne hat und nie mehr ändern muss und das Geldkonto durch fehlende Ausgaben rasch gefüllt wird.
Es gibt regelmäßig neue Gerichte und Kleidung aber Tamagotchi Stimmung kommt hier nicht auf, da die Mii's weder sterben noch (begründet an ihrer Laune) am Hungertuch nagen.

Generell bleibt festzuhalten, dass man die Bewohner der Insel wohl eher mit Haustieren vergleichen kann.
Als Spieler hat man die Möglichkeit sie in geringem Umfang zu zu versorgen, direkt in eine Handlung eingreifen kann man nicht.
Appropos Handlung: Eine Story gibt es leider auch nicht weshalb ich an dieser Stelle doch lieber allen unentschlossenen empfehle zu den Sims zu greifen. Da ist deutlich mehr los, schon alleine was den Weg zur Erfüllung eines Lebentraums vor dem Tod betrifft.
Abgesehen davon gibt es kleinere Entscheidungen die man treffen kann, in Minispielen klappts dann eventuell auch mit dem herzzereißenden Antrag....

Von "komischen" und "lustigen" Momenten hatte ich mir im Vorfeld (zurecht) mehr versprochen, konnte bisher aber noch nicht wirklich lachen oder schmunzeln. Die Japaner scheinen auf diese "Komik" im Spiel wohl abzufahren und auch Kinder dürften damit sicher ihren Spaß haben aber die Langzeitmotivation steckt nicht dahinter.
Nach 5h Spielzeit habe ich schon vieles gesehen, zum Teil sogar schon 3 Mal. Da lachen auch die jüngsten Kinder später nicht mehr drüber wenn Mii's verkuppelt werden und man immer die gleiche Cutscene zu sehen bekommt.

Fazit:
Ich kann Tomodachi Life nur bedingt empfehlen und auf die Sims oder das geniale Animal Crossing: New Leaf verweisen.
Die Sprachausgabe bei Tomodachi Life nervt schon nach kurzer Zeit und klingt ziemlich blechern, eine wirkliche Bindung zu den Charakteren nimmt man wohl nur auf wenn man sein privates Umfeld tatsächlich in Form der Bewohner einbaut und die "komischen" Situationen haben mich bisher überhaupt nicht überzeugt.
Vieles haben die Entwickler begonnen aber nicht zu Ende gebracht, die Mii's sind so gut wie immer verfügbar auch wenn sie gerade am Strand liegen und einen Bruchteil später die Zimmertür reinkommen als wären sie nicht fort gewesen weil man sie gerufen hat.
Die Musik spielt unauffällig vor sich hin und die Grafik ist im bewährten Nintendo-Stil gehalten, die mit echten Bildern als Hintergrund und Einblendungen manchmal aufgepeppt wird.
Sicher gibt es Menschen die mit dem Spiel Freude haben werden, wie lange sei aufgrund der ständigen Wiederholungen aber mal dahingestellt.
3 Sterne mit Tendenz nach unten weil das Spiel nach wenigen Stunden schon viel zu monoton ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tomodachi Life - [Nintendo 3DS]
Tomodachi Life - [Nintendo 3DS] von Nintendo (Nintendo 3DS)
EUR 31,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen