Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Repertoire-Buch für Weiß-Spieler
Auch die Englische Eröffnung ist in den letzten zehn Jahren zu einem wahren Theorie-Berg angewachsen (man sehe, das Bagirow Mitte der achtziger Jahre noch die gesamte Theorie sehr gut erklärt in zwei Taschenbüchern untergebracht hatte), welcher mit nur mit viel Aufwand überschaubar ist. Tony Kosten hat es hier geschafft, ein gesundes und leicht...
Veröffentlicht am 14. Januar 2005 von A. Struck

versus
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen The author took the wrong approach here.
It is clear that this book is written for a person who intends to learn the English for the first time. At the same time, it's too specific. When one is trying to learn an opening for the first time, one should have a book that covers the vast majority of the main variations. This way, if a player tries out 2.g3, and it's working against 1...e5, but not against...
Am 11. Januar 2000 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Repertoire-Buch für Weiß-Spieler, 14. Januar 2005
Von 
A. Struck "Buxtiger" (Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
Auch die Englische Eröffnung ist in den letzten zehn Jahren zu einem wahren Theorie-Berg angewachsen (man sehe, das Bagirow Mitte der achtziger Jahre noch die gesamte Theorie sehr gut erklärt in zwei Taschenbüchern untergebracht hatte), welcher mit nur mit viel Aufwand überschaubar ist. Tony Kosten hat es hier geschafft, ein gesundes und leicht erlernbares Repertoire für den Weißspieler zusammenzustellen und auch zu erschöpfend zu erklären.
Als Basis dient das Botwinnik-System (Bc4 und e4, Sc3, Lg2), welches gerade gegen schwarze Clubspieler (welche oft zu Königs-Indisch, Holländisch oder gar moderne Verteidigung greifen) wirkt. Während der Aufbau für Weiß völlig klar ist, muß Schwarz schon in der Eröffnung arbeiten. Auch die Tipps gegen das unangenehme Rubinstein-System (Varianten mit d5, Sxd5-c7) und die Tatsache, dass das Igel-System verhindert wird, sind für mich wirkliche Highlights. Gegen schwarzen Damengambit- bzw. Slawisch-Wunsch schlägt Kosten das Reti-System vor, was hervorragend ins System paßt, wobei Weiß dann die Option "Katalanisch" in der Hinterhand hat. Kosten schafft es zu motivieren ohne die Objektivität zu verlieren; so spricht er doch öfter von gutem Spiel (und nicht von weißen Vorteil) und erklärt dem Leser der weiteren Pläne.
Für alle Clubspieler und Gelegenheits-Turnierspieler absolut zu empfehlen. Schwarzspieler sollten sich dagegen lieber mal den Kotronias (Beating the flank openings)anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The English is fun!, 6. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
I play the lines in this book in blitz and correspondence - no OTB tests yet, but they will be coming up next year - and the results are quite encouraging. The only rub I've discovered are in a few of the Symmetrical English lines... he just missed some move orders and gave one line that can only be played OTB, not in correspondence. Highly recommended.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Another Good Book by Tony Kosten, 26. Februar 2000
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
I have been playing the English regularly for several years, but never played the 2. g3 lines until I read this book. Now I play 2. g3 regularly and thereby avoid many of the heavily analysed variations. As far as I can see, this is the way I should have been playing the English all along. If you want to know everything about the English, this book isn't for you; but if you want a good, aggressive, relatively simple way to play this opening, this book will point you in the right direction.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen The author took the wrong approach here., 11. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
It is clear that this book is written for a person who intends to learn the English for the first time. At the same time, it's too specific. When one is trying to learn an opening for the first time, one should have a book that covers the vast majority of the main variations. This way, if a player tries out 2.g3, and it's working against 1...e5, but not against 1...c5, he'd have a back-up for when he faces 1...c5. Here, if one line is troublesome for you, TOUGH, you are stuck with it. In the case of more experienced players, I generally recommend "more specific" books, on a specific variation, but in this case, while that might be true, there's not enough detail to completely cover the 2.g3 lines. For example, the new book on the 1...e5 English (also published by "GAMBIT") is more complete for Black than this would be for White. Therefore, if this book was meant for the newcomer to the English, it needs the other variations added to it, and if it was meant for higher level players with experience in the English, it needs more Scope and Theory. I'd recommend looking elsewhere for books on the English.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehler neu gedruckt, 14. Februar 2009
Von 
Rainer Ossig (Duisburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
Es ist schon erstaunlich, wie ein Verlag ein fehlerhaftes Buch ohne Änderungen munter weiter verkauft. Das Schachbücher veralten ist normal. Bei Eröffnungsbüchern ist dies allerdings signifikant, da deren Nutzen dadurch lediglich im schachhistorischen Nutzen liegt ("Schau mal, was für Unfug früher gezogen wurde.") Der Autor empfiehlt hier Züge (z.B. 13.e3! im Reversed Dragon), die schnurgerade in eine schlechte (Verlust?) Stellung führen. Klar, jeder kann sich irren und es kommt immer zu starken Neuerungen. Aber dann initiiere ich entweder eine Neuauflage oder stampfe das alte Werk ein. Aber das wäre wohl nicht wirtschaftlich gedacht. Der Autor spielt diesen Zug nach eigener Auskunft aber selbst nicht mehr. Was er jetzt zieht, wollte er aber nur in seinem kostenpflichtigen Bereich verraten. Lange Rede, kurzer Sinn. Die Idee des Buchs ist gut, eine Neuauflage wäre spannend. Das alte Buch war ein klarer Fehlkauf. Wenn es jemand nutzt: es ist veraltet, jede Variante gegenchecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Grobüberblick für Königsindischanhänger, 14. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Dynamic English (Taschenbuch)
Kosten, Anthony C. M Federation France
FIDE title Grand Master
Current rating: 2504
B-Year 1958
Tony Kosten, englischer Buchautor, spielt unter französischer Flagge, ist überzeugter Anhänger der Königsfianchetto oder Königsindischen Eröffnung für Weiss.
Er erläutert vor allem die englische Eröffnung
1. c4 e5 2. g3 ... ,
1. c4 c5 2. g3 ... . und
1. c4 (restliche Antworten) 2. g3 ...
Unter diesen Gesichtspunkten ist dieses Buch aufgebaut. Weniges wird besprochen und es werden die wichtigsten Erstantworten auf die aufgeführten Systeme verabreicht.
Ein Grobüberblick über die englische Eröffnung als Königsindische Antwort von Weiss verstanden. Die Sichtweise von Schwarz wird auch dargelegt.
e5 (Langzug)-Antworten
I Reversed Sicilian
1. c4 e5 ...
1 The Botvinnik System:
1. c4 e5 2. g3 Sc6 Lg2 g6 4. Sc3 Lg7 5. e4 d6 6. Sge2
2 Grand Prix Attack Reversed:
1. c4 e5 2. g3 Sc6 3. Lg2 f5 4. Sc3 Sf6 5. d3
3 The Three Knights System:
1. c4 e5 2. g3 Sf6 3. Lg2 Sc6 4. Sc3 5. Lc5 5. a3
4 The Three Knights System:
1. c4 e5 2. g3 Sf6 3. Lg2 Sc6 4. Sc3 5. Lb4 5. Sd5
5 Dragon Reversed:
1. c4 e5 2. g3 Sf6 Lg2 d5 4. cxd5 Sxd5 5. Sf3 Sc6 6. 0-0
6 The Keres System:
1. c4 e5 2. g3 Sf6 Lg2 c6 4. d4
7 Other Second Moves for Black
1. c4 e5 2. g3
1. c4 e5 2. g3 c6
1. c4 e5 2. g3 g6
1. c4 e5 2. g3 f5
1. c4 e5 2. g3 d5
1. c4 e5 2. g3 d6
c5 (Langzug)-Antworten
II Symmetry
1...c5 1. c4 c5 2. g3 Sf6
8 The Symmetrical Variation: ...g6 and ...Sc6 (2 x Königsfianchetto)
1. c4 c5 2. g3 g6 3. Lg2 Lg7 4. Sc3 Sc6 5. a3
9 The Rubinstein Variation: 2...Sf6 and 3...d5
1. c4 c5 2. g3 g6 3. Lg2 d5
10 The Keres-Parma Variation: ...e6 und ...d5
1. c4 c5 2. g3 g6 3. Lg2 e6
Restliche Langzug- und Kurzzug-Antworten III
Other first moves for black
11 The Pseudo-Gruenfeld System:
1...Sf6 and 2...d5 1. c4 Sf6 2. g3 3. d5
12 The Dutch: 1...f5 (Holländisch)
1. c4 f5 2. g3
13 1...g6 (KönigsIndisch)
1. c4 g6 2. g3
14 1...c6 (Slawische Verteidigung oder Caro Kann)
1. c4 c6 2. g3
15 1...e6 (abgelehntes Damengambit oder Slawisch, Holländisch, Flankeneröffnung)
1. c4 e6 2. g3
16 The English Defence:
1. c4 b5 2. g3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Dynamic English (English Edition)
EUR 7,15
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen