Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 22. Juni 2014
Mit neuer Mannschaft und leicht veränderter Instrumentierung setzt Jacob Young auf "Forever Young" an, den Hörer für ein gutes Stündchen in wohlige Jazzmelodien zu hüllen. Wenn man über das beknackte Wortspiel im Titel dieses Albums erst einmal hinweg ist, kann man feststellen, dass es ihm sehr gelingt.
Nicht ganz unähnlich den ECM Aufnahmen von Tord Gustavsen spielen sich Young, das Marcin Wasilewski Trio und Saxofonist Trygve Seim geradezu traumwandlerisch durch die Melodien des Bandleaders. Young selbst hält sich sehr zurück und fügt sich , fern von Gitarristenposiererei, angenehm in die Gruppe ein. Nur gelegentlich und sehr dezent tritt er in mit einem feinen Solo auf der (häufig) Akustikgitarre den Vordergrund. Die markantesten Akzente vermag Trygve Seim mit seinem Saxofon setzen, wobei auch er den Wohlklang nie aus den Ohren verliert.
Das feine, geschmeidige Zusammenspiel der Gruppe mag einen dazu verleiten, diese Aufnahme als seichte Hintergrundsberieselung abzutun. Und wer kernigen, experimentierwütigen Jazz sucht, dem wird diese Aufnahme auch schlicht zu "schön" sein. Die top Klangqualität aus dem Rainbowstudio tut ihr übriges.
Aber halt, es gibt hier subtile Highlights zu entdecken. Die quasi Uptemponummer "1970", der elegante Bogen in "Brother" und noch viele kleine Akzente mehr machen dies zu einem sehr gelungenen Album. Wenn gleich die eine oder andere Knidderfalte im gebügelten Oberhemd, bzw. der auf dem Cover abgebildete Blitz in am abendlichen Himmel, willkommen gewesen wäre, bleibt dies ein empfehlenswertes Album.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2014
Der norwegisch-amerikanische Gitarrist Jacob Young hat mit dem Saxophonisten Trygve Seim und dem Marcin Wasilewski Trio ein bemerkenswert entspanntes Jazz-Album aufgenommen, dabei lässt Young den anderen Instrumenten viel Spiel & Raum, seine Kompositionen erklingen zu lassen. Die Musiker sind bestens aufeinander abgestimmt, fügen ihr virtuoses Können unprätenziös in das Gesamtklangbild der eher leisen Töne und gefälligen Melodien. Keine Jungen Wilden, die Grenzerfahrung suchen, sondern Forever Young wie ein nuancierter Wein, an dem man sich besinnlich berauschen kann - Skol & Na Zdrowie der Gemütlichkeit !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
ja, lässig und eher ruhig ist es, das Album von Jacob Young. Und, ja, es klingt auch kompatibel zu den Alben von Manu Katche, in dessen Kreis er auch schon mitgewirkt hat. Aber es weit von einem „Cocktail Jazz Album” entfernt. Doch je länger die Scheibe läuft, desto mehr geht es in die Tiefe, zeigt die Band - und als Band kommen die Musiker hier daher - was sie draufhat. Keine Gitarren-Virtuosen-Demo-Scheibe, sondern eine sehr musikalische, mit vielen schönen Linien, sehr geschmackvoll. Young hat sich auch gleich das ganze Marcin Wasilewski Trio plus Sax-Star Trygve Seim dazugeholt, entsprechend sensibel und eingespielt klingt das ganze, vom Sound, vom Interplay, alles einfach. Die Gitarre klingt für mich eigentlich nie nach Benson, eher vermute ich Wurzeln bei Jim Hall, und auch die Duo-Sachen Bill Evans und Jim Hall dürften Mr Young bekannt sein. Oder das Duo Metheny/Mehldau. Mit Nachahmung hat das aber nichts zu tun, eher mit einer Haltung. Eine echte Perle aus dem Hause ECM.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
In bester Tradition von George Benson schlendertr Gitarrist Jacob Young durch lässig swingenden modern angehauchte atmosphärisch dichtes Bar und Jazz- Club- Ambiente
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
9,09 €
9,49 €