Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KILLER
Dieses Album ist mit Recht in den Gazetten durchweg mit guten Bewertungen weggekommen. Hier treffen viel Trademarks aufeinander und entwickeln in der Kombination durchaus neue Varianten. Die Songs haben viel Abwechslung, wobei es (fast) immer richtig zur Sache geht, durch die drei verschiedene Stimmen und die dadurch transportierten Emotionen, welche sich zu einem...
Vor 2 Monaten von eMBele veröffentlicht

versus
8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Supergroup" - hier in der denkbar schlechtesten Variante.
Als ob der Markt nicht schon übersättigt genug wäre, als ob v.a. Max Cavalera nicht schon seit langem mit erheblichen Qualitätsproblemen zu kämpfen hätte, haben die Herrschaften (zusätzlich: Troy Sanders (Mastodon), Greg Puciato (Dillinger Escape Plan) und Dave Elitch (u.a. Mars Volta) beschlossen, dass sie unbedingt noch ein kreatives...
Vor 2 Monaten von muffy666 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KILLER, 10. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (Audio CD)
Dieses Album ist mit Recht in den Gazetten durchweg mit guten Bewertungen weggekommen. Hier treffen viel Trademarks aufeinander und entwickeln in der Kombination durchaus neue Varianten. Die Songs haben viel Abwechslung, wobei es (fast) immer richtig zur Sache geht, durch die drei verschiedene Stimmen und die dadurch transportierten Emotionen, welche sich zu einem überragenden Gesamtsound zusammenfügen. Die musikalischen Fähigkeiten der Akteure müssten nicht extra erwähnt werden, aber der Ideenreichtum, die eigenen Riffs mit deren der anderen Mitglieder so zusammen zu fügen, das ein gut komponiertes, stimmiges Ganzes entsteht, ist schon mehr als bemerkenswert.
Meiner Meinung nach ist das ein Metal Album wie es sein muß. Es klingt old-school und modern gleichermaßen, und wird diesen Charme auch behalten und ein langer Wegbegleiter werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartiger Melting Pot, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (Audio CD)
In Anbetracht der letzten beiden langweiligen Soulfly Alben und einer zu straighten Mastodon bin ich total überrascht über diese abwechslungsreiche Scheibe. Es ist gerade der Gesang von Maxes Mitstreitern, der mich in den Bann zieht. Er selbst setzt kaum Akzente, passt größtenteils aber ins Gesamtwerk und stört nur gelegentlich.
Hinzu kommt, dass die Musik ordentlich "Drive" hat und durch ein tolles Drumming besticht. Die Produktion ist ebenfalls ein Kracher.
Neben der neuen Channel Zero eine absolute Bereicherung für ein, doch leider oft, recht eingefahrenes Genre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Supergroup" - hier in der denkbar schlechtesten Variante., 12. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (Audio CD)
Als ob der Markt nicht schon übersättigt genug wäre, als ob v.a. Max Cavalera nicht schon seit langem mit erheblichen Qualitätsproblemen zu kämpfen hätte, haben die Herrschaften (zusätzlich: Troy Sanders (Mastodon), Greg Puciato (Dillinger Escape Plan) und Dave Elitch (u.a. Mars Volta) beschlossen, dass sie unbedingt noch ein kreatives Ventil neben ihren Hauptbands brauchen.

Im Falle von Troy Sanders überrascht es, da die Band doch jüngst am eigenen Output gearbeitet hat. Im Falle von Cavalera überrascht es noch mehr, da er m.E. nach Conquer kein durchgehend überzeugendes Album mehr abgeliefert hat und - wie ich live erleben musste - nicht mehr in der Lage ist, Gitarre zu spielen oder einen halbwegs verständlichen Satz zu sagen.

Wie klingt also die neue Supder-Duper-Group? Stellt Euch vor, Ihr seid auf einer Party, auf der drei verbissene Musiknerds mit Egoproblemem die Hifi-Anlage blockieren und alle gleichzeitig IHRE Musik abspielen möchten. Einer hat eine Compilation von bislang unveröffentlichten Demos von Soulfly dabei, die sogar Max bisher zu peinlich fand, um sie zu veröffentlichen. Das Label hat sich aber durchgesetzt. Der zweite hat die bisher unbekannte CD von Mastodon - "ReRemission - Leviathans Demise" dabei, die irgendwie geleaked ist. Der dritte hat ein Album einer Dillinger Escape Plan Cover-Band dabei, das mit laten abgestandenem College-Radio Indie der 90er verwässert ist.

Es gibt drei CD Player, einen Verstärker und ein Mischpult bei dem die Signale des Players anliegen. Die drei Typen beschimpfen sich und ringen um die Herrschaft über die Fader. Immer wieder gelingt es einem der drei, sich durchzusetzen und seinen Fader am lautesten aufzudrehen. Das geht relativ beliebig immer so weiter und nach einer guten dreviertel Stunde wirft der Gastgeber die Posse raus.

Es gibt geile "Supergroups", z.B. Black Country Communion, Chickenfoot, Velvet Revolver und natürlich Down. Diese Bands sind deswegen überzeugend, weil sie die Einzelleistungen der Beteiligten in tolle Songs überführen, der regelmässig eine Fusion, Mischung, Essenz der Zutaten ist. Bei KBK laufen die Songs nach einem relativ leidenschaftslosen Schema ab: Gröhlstrophe über Schrammelriff (aber nur maximal 1 Finger für 4 Saiten) mit Maxe, zugegebenermassen sehr starke Refrains mit Troy Sanders und dazwischen zum Auflockern die ebenfalls guten Vocals / Teile aus dem Mars Volta / DEP Lager. Das ist aber alles dermassen leidenschaftslos zusammengeklatscht, dass jeglicher Fluss gehemmt und die Begeisterung über den Input von Troy gleich wieder im Keim erstickt wird.

Macht aber nix - bald kommt die neue Mastodon und jedes Album, was ich von der Liste streichen kann, macht Platz für ein anderes Album. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen \m/, 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (MP3-Download)
Geniales Album !!!! Der große Max Cavalera mit einem weiteren Nebenprojekt! Und wieder mal, eine überragende Arbeit !!! Metal von seiner besten Seite !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Knallig..., 11. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (Audio CD)
...mit prima Sound gehen die Songs ab. Hier und da bleibt was hängen, auf Dauer leider nicht alles.
Aber ein guter Anfang, womit eine E.P. aber auch erstmal gereicht hätte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts neues....., 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Killer Be Killed (Audio CD)
Die positiven Kritiken kann ich nicht ganz so teilen. Qualitativ kein schlechtes Werk, aber alles klingt wie schon mal da gewesen... manche Passagen kennt man schon von anderen Bands. Also mich haut dieses Album nicht vom Hocker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Killer Be Killed
Killer Be Killed von Killer Be Killed
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen