Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2014
Ein tolles Buch von der Autorin, ich muss dazu sagen, es war das Erste welches ich von ihr gelesen habe, doch als Leseratte wurde ich voll und ganz überzeugt.

Mit Büchern bin ich immer recht Anspruchsvoll und es kam auch desöfteren vor das ich Bücher nach wenigen Minuten schon an die Seite gepackt habe und dort sind sie dann auch geblieben, doch bei diesem Buch wird man als Leser schnell mitgezogen. Die Story ist flüssig geschrieben und man möchte das Buch kaum aus der Hand legen, die Neugierde was als nächstes passiert überwiegt immer wieder.

Die Charaktere in dem Buch sind einfach perfekt, man kann sich gut in das Buch hineinversetzen, sich die Charaktere bildlich vorstellen und es macht einfach Spaß zu lesen.

Jo kommt auch reichem Hause, ist ziemlich überheblich und oberflächlich, kurz gesagt er bekommt immer alles was er will. Mit seiner aufdringlichen Art landet er aber nicht immer gut bei anderen. Jo mag für andere vielleicht sogar nervig sein, wie für den neuen Jungen an der Schule, Monty.
Monty stammt aus einer Zirkusfamilie und seit dem Tod der Mutter lebt er bei seinem Vater. Er ist recht schüchtern, zurückhaltend und an der Schule wird er von allen als Looser gesehen. Mo zieht sich in den Pausen immer zurück, hält sich von allen anderen fern, liest und möchte einfach seine Ruhe.

Seit der ersten Begegnung zwischen Jo und Mo fühlt sich Mo ziemlich bedrängt, ist genervt und versucht sich immer wieder vor Mo zu verstecken. Desöfteren eskalieren diese Situationen auch.

Jo gibt jedoch nicht auf, immer wieder versucht er an Mo heranzukommen, seine Taktik hilft ihm jedoch nicht immer weiter. Erst später merkt Jo das er so bei Mo nicht weiter kommt.

Die Story der beiden Überrascht einen immer wieder.

Für viele ist dieses Genre vielleicht neu und manch einer mag sich gar nicht herantrauen, doch das Thema Homosexualität sollte in der heutigen Zeit normal sein! Ich selbst liebe diese Art von Romanen und kann nur sagen, das es einfach eine Erfahrung wert ist, auch mal dieses Genre zu lesen!

Das Buch hat auf jedenfall die 5 Sterne verdient und ich kann es nur weiter empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
Erster Satz: "Jo!"

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Joachim Bergenfeld, kurz Jo genannt, kriegt alles und jede bzw. jeden, den er will. Er ist es nicht gewohnt, etwas nicht zu bekommen. Als er Monty über den Weg läuft, der neu an der Schule und so eindeutig ganz anders wie er selber ist - abgetragene Klamotten, dunkler Teint - will Jo ihn haben. Doch Monty ist von Jos Avancen ganz und gar nicht begeistert und versucht ihn aus dem Weg zu gehen, wo er nur kann...

Meine Meinung

Das Buch ist toll!
Und lebt eindeutig von Monty "Mo". Jo ist okay, aber Monty genial. *gg*

Jo, Sohn reicher Eltern, kriegt immer alles was er haben will. Nur bei Monty funktionert das nicht. Seine eindeutigen Avancen "ich will dich in meinem Bett" weist er zurück (hätte ich auch). Jo wird regelrecht zum Stalker. Ein "Lass mich in Ruhe!" versteht er nicht. Er lauert Monty auf, entführt sein Fahrrad, verfolgt ihn sogar bis nach Hause.
Bis Jo es irgendwann doch mal einsieht, das er zu weit geht mit seinem Tun. Aber Monty geht ihm nicht aus dem Kopf...

Monty dagegen will absolut nichts von Jo. Nicht, das er ihn nicht mag. Ganz im Gegenteil, aber er will nur seine Ruhe haben und schon gar nicht schwul sein. Und Jos eindeutige Avancen gegenüber hat er schlagkräftige Argumente. Und das nicht im übertragenen Sinne, sondern wortwörtlich. Jo muss so einige blaue Flecke ertragen, ehe das mit den Beiden etwas wird.

Und dann war das Buch zu Ende. Das fand ich sehr schade. Klar, das Happy End ist da. Aber was sagen Jos Eltern dazu, das er ihnen einen Schwiegersohn präsentieren wird und keine Schwiegertochter? Schließlich ist sein Leben ja schon vorgeplant mit Studium und dann später die Firma übernehmen?
Und bei Mo? Wie nimmt sein Vater das auf? Alles ungeklärte Fragen.

Aber die Autorin hat hinten im Buch geschrieben, das eine Fortsetzung geplant ist. Ich hoffe die kommt auch. Ich würde sehr gerne wissen wollen, wie es weiter geht. Die Sache mit Jo und Mo ist für mich noch lange nicht abgeschlossen.

Und ich muss noch sagen, Jo erzählt zwar die Geschichte, aber Monty war mir am liebsten. :)
Jo fand ich sehr hartnäckig, eher schon penetrant mit seiner Art. Sein Einsatz hat sich zwar am Ende gelohnt, aber hätte ja auch anders ausgehen können.

Fazit
Ein schlagkräftige Erste Liebe. :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2015
Tja, die Sache mit Jo und Mo ist - so eine Sache...

Die Charaktere sind nicht neu erfunden: Reicher, arroganter Schnösel und "armer" Junge.
Die Handlung die sich zwangsläufig daraus ergibt ist auch nicht neu. Typischer Stoff für eine Kommödie aus der der Schnösel schließlich geläutert hervorgeht.

Aber die Umsetzung macht es aus. Ob Hetero oder Homo, ob Buch oder Film - von diesem Thema gibt es so viele grottenschlechte Umsetzungen, dass ich mehr als Skeptisch an dieses Buch heran gegangen bin. Aber ich war auf das Angenehmste überrascht.

Das Buch ist flott und lustig geschrieben. Drama und Komik halten sich die Waage. Jo und Mo sind einfach nur zum Knuddeln niedlich beschrieben. Man muß die Beiden einfach gern haben!

Von der Art wie Chris P. Rolls dieses Thema angeht kann sich so mancher Schreiberling eine Scheibe abschneiden.

Eine tolle Geschichte die ich nur empfehlen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
Ich war sehr zwiegespaltenes, ob ich dem Bich drei oder vier Sterne geben sollte, habe mich aber wegen der total niedlichen Darstellung von Mo für die vier Sterne entschieden. Die Darstellung von Jo fand ich schon schwierig bzw. ist super gelungen- ich habe ihm den arroganten, selbstverliebten Snob total abgenommen. Mo ist der Erste, der Jo nicht gleich verfällt- im Gegenteil, er weist ihn ab und verpasst ihm so manches Mal den ein oder anderen Haken! Doch Jo bekommt immer alles, was er will- so auch dieses Mal! Bleibt abzuwarten, wie die Geschichte der beiden so unterschiedlichen Protagonisten weitergeht- schließlich liegen Welten zwischen ihren Leben... Schaffen sie es, die Zweifel und Hürden zu überwinden? Freue mich auf den zweiten Teil!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Der stolze überhebliche oberflächige gut aussehende aus reichem Hause stammende Jo hat ein Auge auf Monty dem dunkelhäutigen zurückgezogenen Zigeunerjungen geworfen. Da Jo immer alles bekommen hat was er wollte...dachte er er hat mit Monty leichtes Spiel. Aber da hat er sich völlig vertan. Monty zeigt ihm die eiskalte Schulter und gibt nach intensiven Bedrängen von Jo einfach nicht nach.....

Diese Geschichte ist so liebevoll und Gefühlvoll geschrieben. Ich kam aus dem Schmunzeln einfach nicht mehr raus. Eine wunderbare super gut geschriebene liebenswerte Story. Von mir eine klare Weiterempfehlung und gerne gebe ich hier 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
.. ein Buch der Gegensätze. Arm/Reich . Hell/Dunkel.. den Kopf in den Wolken/Bodenständnig.. introvertiert/extrovertiert

Treffpunkt Wolke 7

Das Buch hört zum Glück auf bevor die beiden, mit einem Knall, wieder in der Realität laden können. :-)

Eine Geschichte zum Träumen und mitseufzen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2015
Die Sache mit Jo und Mo ist eine zuckersüße Geschichte von zwei unterschiedlichen Jungs.
Wie alle Bücher von Chris P Rolls liest sich die Story sehr gut. Flüssig und auf jeden Fall stimmig.
Ein paar mal ging mir der selbstverliebte bzw Oberaffe JO auf die Nerven. Aber dann entwickelte er sich vom ARSCH zum Goodboy.
Klasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Eine schöne First Love Story, mit allem was dazu gehört. Nette, kurzweilige Geschichte, die unterschiedliche Herkunft macht das Ganze auch ein wenig spannend: Werden die beiden am Ende zueinander finden? Ich werde es nicht verraten! Hat sich für mich gelohnt zu lesen, mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann es auch empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
In dem Buch „Die Sache mit Jo und Mo“ geht es um den reichen Sohn Jo und den neuen Jungen an seiner Schule, Monty. Als Jo Monty das erste mal begegnet ist er gleich fasziniert von ihm und möchte herausfinden, wer er ist und was sich hinter seiner schüchternen Art versteckt. Monty ist zu nächste sehr genervt von Jo's aufdringlicher Art.
Was Jo alles unternimmt und wie sich beide anfreunden, das muss jeder selber lesen ;)

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell in die Geschichte rein!
Mit diesem Buch ist der Autorin wieder ein tolles Buch gelungen, welche mich nicht enttäuscht hat.

Als besonderes Extra gibt es noch eine Zusatzgeschichte. Welche auch sehr toll ist!

Ich kann das Buch, für alle die gerne in dieser Richtung lesen, nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Jo der obercoole Sohn schwer reicher Eltern die selten da sind,trifft Monty den Zirkusjungen der so gar nicht in diese Kreise passt. Jo erfährt das erste mal das man mit Geld nicht alles kaufen kann, vor allem nicht Mo. Es dauert bis die beiden endgültig zusammen finden aber der weg dahin ist absolut lesenswert. Ich war hin und her gerissen wusste oft nicht wer von beiden mir mehr leid tat. Eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
1,99 €