Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen181
3,7 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2014
Hier ist er also der neue Street Fighter Film, der es endlich auch nach Deutschland geschafft hat.
Basierend auf einer Miniserie, die man zuerst nur auf youtube bestaunen konnte, wurden alle entstandenen Folgen nun zu einem Gesamtwerk zusammengefügt.
Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und macht Hunger auf noch viel, viel mehr Streetfighter, dieser Art.

Handlung:
In einem abgelegenen Dojo, in den Bergen Japans trainieren der unbeherrschte Ken und der strebsame Ryu mit ihrem Mentor Gouken. Sie wollen erfolgreich dessen Kampftechnik, den schwer erlernbaren Kampfstil Ansatsuken trainieren.
Nach und nach wird den Männern bewußt, wieviel Macht damit einhergeht.
Schritt für Schritt nähern sie sich ihrem Trainingsziel und werden dabei auch mit der dunklen Vergangenheit ihres Meisters konfrontiert.

Bitte, bitte dreht mehr davon, kann ich nur sagen.
Denn das neue Konzept, Streetfighter in Serie, ist nicht nur innovativ, sondern geht auch auf wie der Hefezopf im Ofen.
Hier wurde nahezu alles richtig gemacht.
Setting, Darsteller, Drehstil - alles passt.
Das Drehbuch nimmt sich Zeit, die berühmten Capcomkämpfer vorzustellen und gibt ihnen auch den nötigen Raum zur Entfaltung.
Actionszenen werden hier nicht sinnlos aneinandergewürfelt, sondern tragen die Handlung mit.
Also ich bin hellauf begeistert und hoffe nun inständig das man auch von den anderen Figuren demnächst etwas sehen wird.
Es gibt ja noch jede Menge zu berichten.
Ein Anfang ist gesetzt und dieser hat es auch wirklich in sich.

Fazit: beste Live-Action-Videospiel Adaption, die ich bisher sehen konnte
Wird hoffentlich mit der geplanten Fortsetzung Street Fighter World Warrior (mit Chun-Li und Colonel Guile) noch getoppt werden.

Nachtrag vom 4.3.2016:
So die Fortsetzung ist beschlossene Sache und heißt:
"Street Fighter Resurrection"
Der Trailer zur neuen 5-teiligen Miniserie ist bereits abrufbar
[...]https://www.youtube.com/watch?v=yveLaWgBTdk
Mal schauen wie lang es dauert bis das Ganze auf DVD in Deutsch vorliegt
77 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
waere das ein sehr toller film geworden.

Kurzum Die Story ist schoen erzaehlt, trotz detail nicht zu langweilig, charaktere bekommen tiefgang und es macht Spaß den fortschritt und die charakterentwicklung mit zu verfolgen.
Dafuer, das der Film mit wenigen Kameras, nicht 100% ueberzeugenden Darstellern, wenig Requisite und Kostuem und einem durchschnittlich talentierten Aftereffects Artist auskommt ist das Gesamtgergebnis Bemerkenswert gut.
Leider gibt es deutliche Abzuege fuer das Ende.(1,5 Sterne)
!!!!!!kleiner Spoiler:!!!!!!
(Ein Ende nicht zu drehen auf das ein ueber 2 Std Film alternativlos zusteuert ist schon ne harte Ansage)
!!!!!!Spoiler Ende:!!!!!!!

und ein halber Stern Abzug fuer gelegentliche Laengen in der Erzaehlung.
Alles in allem aber immernoch sehr gelungen und fuer Freunde des Genres eine klare Empfehlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Street Fighter - Assassins Fist aus dem Jahr 2014 ist die Vorgeschichte zur gleichnamigen Webserie und Videospielreihe und beinhaltet Ausbildung, Kampfsport und Fantasyelemente. Ich schreibe hier als Rezent der weder die Webserie kennt noch das Computerspiel das es dazu geben soll.

Ryu und Ken kommen als Kinder zu ihrem Mentor und Ausbildner Goken und erlernen in den Bergen Japans den Kampfstil Ansatsuken (hoffe es ist richtig geschrieben). Neben dieser Zeitebene wird auch eine Vergangenheit zwischendurch gezeigt wo zwei andere Schüler, einer war eben Goken, der andere sein Bruder, ihre Ausbildung erlebten. Die Schüler erkennen die Macht die diese Kampftechnik und das Satsuino Hado (hier wurden Fantasyelemente in die Story gebracht) beinhaltet und was sie verursachen kann. Der Scheideweg dabei ins Dunkle - zur bösen Macht (nein - es ist nicht Star Wars, hat aber unbestritten Anlehnungen dazu) abzudriften ist nur gering. Auch erfahren die beiden von der Vergangenheit ihres Mentors und Meisters und was Furchtbares an ihrer Ausbildungsstätte einst passiert ist. Und die Vergangenheit holt Goken ein, als der Bruder von Goken als Dämon Akumen mit Dämonenfratze zurückkehrt. Goken versucht noch die Ausbildung von Ryu und Ken abzuschließen, bevor er sich seinem Bruder und Feind gegenüberstellen muss'

Der Film erzählt über mehrere Zeitebenen die Hintergrundgeschichte von den Street Fighter Ryu, Ken, Goken und Akuma wie sie zu dem geworden sind, was sie wurden. Der Filmemacher Joey Ansah startete nach seiner Stuntman Ära eine Realfilm-Serie im Web die über Crowdfunding (Schwarmfinanzierung über Massen von Fans) und später über Investoren finanziert wurde. Dennoch finde ich für Zuseherinnen und Zuseher die die Hintergrundgeschichte, die Videospielreihe, die Webserie (bis dato 12 Episoden) und eine TV-Serie (bis dato 6 Episoden) nicht kennen, mag der Titel verwirrend sein, da dieser eigentlich zur Vorgeschichte nicht passt. Sollte der Film und die Reihe fortgesetzt werden, dann ist natürlich auch der Filmtitel aussagekräftig. So aber erwartet man sich einen anderen Filminhalt, wer die Story nicht kennt. Zumindest mir erging es so, ich fand erst später heraus, dass es zuvor eine Webserie gab die allerdings nach den Ereignissen zu diesem Film spielt.

Ich war überrascht über die sehr gute Story des Filmes, man muss von der Webserie nichts kennen um sich auszukennen, sowie die ebenso hervorragenden Schauspieler die ihre Rollen charakterstark und plausibel rüberbrachten. Der Autor Ansah war jedenfalls in seine Geschichte verliebt, so detailgenau versuchte er jeden Charakter zu zeichnen und viel an Atmosphäre und Bedeutungen hineinzubringen. Und das ist ihm trotz Langatmigkeit des Filmes auf jeden Fall sehr gut gelungen. Auch die Filmmusik wurde sorgsam komponiert und war zum Film mehr als passend. Der Schauspieler der den jüngeren Goki verkörperte hatte manchmal einen Blick wie einst der ehemalige Schauspieler Sho Kosugi. Und die geschnittenen Szenen anzusehen ist ratsam, wenn man die unbeantwortete Frage im Film geklärt haben möchte wer dieser Dan war. Der Film war lange genug, die paar Sekunden der rausgeschnittenen Erklärung hätten ihm nicht geschadet. Die Martial-Arts-Szenen waren gut choreographiert, wenig spektakulär und die 'Feuerbälle' (oh Verzeihung: Satsuino Hado) kennt man schon aus anderen übertriebenen Martial-Arts-Filmen aus früheren Jahrzehnten.

Ich fand die Aussage passend die Joey Ansah (Regisseur, Autor, Kampfchoreograph und Schauspieler, er verkörpert im Film den Rolle von Akuma) die er in einem Interview gab, das Hollywoods Produzenten und Regisseure immer meinen das man ein Comic und ein Videospiel niemals hundertprozentig originalgetreu adaptieren könne, weil es einfach nicht ginge. Ansah sieht darinnen nur eine faule Ausrede, weil es bedeutet das sie bloß keinen Weg finden, es richtig zu machen. Und das stimmt, entweder weil jeder im Skript mitreden möchte oder weil es markttechnisch und Altersbedingt nicht ginge oder weil kein Geld dafür da ist oder weil eben alles nach demselben Hollywoodklische ablaufen muss. Aber das ist nicht nur ein alleiniges Problem Hollywoods. Dieser Film hielt sich nicht daran und das merkt man auf positive Weise.

Was mich störte war jedoch das offene Ende wo man nur hoffen kann, dass es noch eine filmische Fortsetzung geben wird um das Kapitel abzuschießen. Ich wäre jedenfalls sehr darauf gespannt. Da wäre mir schon lieber gewesen das der Film ein wenig länger hätte sein können aber wenigstens mit einem abgeschlossenen Ende. Der Film und die Schauspieler und die Story verdienen fünf Sterne, aber das Marketingorientierte offene Ende vermurkste mir den Film, es gibt nämlich auch keine Erklärung in den Extras warum dieses Ende so gewählt wurde und dafür sollte ich einen Stern abziehen - was ich aber nicht tue, denn dafür war der Film zu gut. Vergessen wir nicht, nicht alle kennen die Webserie und den Fortgang der Geschichte.

Schade, aus was für Gründen auch immer, es nicht möglich war die gesamte Webserie mit auf die Blu-ray zu packen. Wäre für die Fans der Serie nett und für andere die es noch nicht kennen interessant gewesen.

Qualität der Blu-ray:

Laufzeit: 146 Minuten (Uncut).

Bildqualität (Full-HD 1920x1080p) ist ausgezeichnet, scharfe Bilder, keine Störungen, gute Farben.

Tonqualität (Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1) ist ebenso sehr gut und der gesprochene Text ist gut verständlich.

Memory-Effekt wurde für die Blu-ray-Disc programmiert, man kann also getrost den Film ausschalten und er spielt an derselben Stelle weiter, ohne dass die ganze Disc von Neuen geladen werden muss.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2016
Warum geduldige? Eigentlich war nicht direkt ein Film geplant, so wie er jetzt vorliegt, sondern es wurde eine Serien Staffel gedreht. Diese wurde nun zu einem kompletten Film zusammen gefügt.
Der Unterschied liegt darin, dass Serien viel langsamer sind und sich viel mehr Zeit für die Story und nebensächliches nehmen (Eigentlich genau das, was die meisten Serien so groß macht).
Wer also hier den Standart Hollywood streifen erwartet, in dem bereits nach ner viertel Stunde 3 Epische Kämpfe ausgetragen wurden und dutzend Menschen ihr Leben gelassen haben, wird hier enttäuscht. Die Geschichte um Ryu und Ken wird langsam aufgebaut und in weiteren teilen fortgeführt. Sie hat zuviel Potenzial, um sie in 1 1/2 schnelldurchlauf abzuspulen.

Also für liebhaber der Street Fighter Spiele und vorallem Story ist der Film ein muss! :)
Wer sich für die Hintergrundstory eher weniger interessiert, findet wo anders massenhaft dumpfe hau drauf Filme ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Und dazu noch, ich bin ein Kind der alten Martial Arts Filme. Klassiker, die für einige befremdlich und trashig wirken, meiner Meinung nach aber beste Unterhaltung sind. Ich habe mich in die Zeit von z.B. Bloodsport, Tai Chi, Shaolin Kloster der Rache, zurück erinnert. Wobei Street Fighter wirklich sehr viel mehr Qualität bietet, was Charaktererzählung betrifft. Wem damals schon Bloodsport&Co. und Beat 'em Ups gefallen hat, darf ruhig zugreifen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Der Film selber erzählt die Vorgeschichte von Ryu und Ken und wie Sie ihre Fähigkeiten zu Kämpfen erlangen.
Die Story selber ist super dargestellt witzig und unterhaltsam die Besetzung der Schauspieler einfach top und fast 1 zu 1 von den Videospielen übernommen !
Besonders witzig fand Ich die Szene mit Mega Man 2 für die NES haha Genial und sehr passend zu den 80ern :D

Also Ich würde mir den Film sicher nocheinmal anschauen uns er ist mir 5 Sterne wert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2016
Wollte nur ne Rezension schreiben, um euch mitzuteilen, dass ihr euch nicht von den 1-Sterne Bewertungen abschrecken lassen sollt. Ich habe und spiele immer noch gerne die SF-Spiele und freue mich endlich zu sehen, dass sie sehr viel aus den Spielen umgesetzt haben, die man immer wieder in den Spielen sieht. Wirklich tolle Atmosphäre, spannende Kämpfe und man erfährt wie Ryu und Ken trainiert worden sind. Freue mich schon auf die nächsten Folgen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2015
Das ist die beste streetfighter Verfilmung und die Schauspieler wurden perfekt gewählt und die Story ist einfach nur bombe freu mich schon auf den zweiten Teil weil da geht es erst richtig los also der film ist nur zum empfehlen
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2015
Hätte eigentlich keine Rezension geschrieben. Aber bei den unnützen 1 Sterne Bewertungen blieb mir nichts anderes übrig. Es ist ein sehr guter Film. Absolut sehenswert.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2016
Bin mit ganz geringen Erwartungen rein und wurde sehr positiv überrascht: Der ewige Kampf zwischen dem Guten und Bösen und das in einem gelungenem Film, direkt ans Video Game der 80er angelehnt.

Für Kung Fu Film Fans, die das original Spiel aus den 80/90ern kennen eine klare Empfehlung
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden