Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Film, der einem nicht seine eigene Aussage "vorkaut"
Nun habe ich grade The Jacket gesehen und wollte gleich mal eine Bewertung abgeben:
Ein guter Film, der im Genre Thriller/Mystery anzusiedeln ist und durch die gute Besetzung, (Adrien Brody, Keira Knightley) besticht.
Die Story selbar ähnelt den Filmen Butterfly Effect und Donnie Darko. Brody spielt den Soldaten Starks, der im Golfkrieg eine schwere...
Am 26. Februar 2006 veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Zum einen Potential verschenkt, zum anderen Unwichtigeres ausgebreitet
Jack Starks wird im Krieg am Kopf verwundet und verlässt die Armee. Auf der Heimkehr wird er in einen Mord an einem Polizisten verwickelt. Ihm wird der Mord angelastet, aufgrund der Kopfverletzung wird er jedoch nicht verurteilt, sondern in eine geschossene Psychiatrie überwiesen. Dort probiert ein Arzt eine fragwürdige Methode an ihm aus: Er wird unter...
Vor 3 Monaten von Bonaventura veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Film, der einem nicht seine eigene Aussage "vorkaut", 26. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Nun habe ich grade The Jacket gesehen und wollte gleich mal eine Bewertung abgeben:
Ein guter Film, der im Genre Thriller/Mystery anzusiedeln ist und durch die gute Besetzung, (Adrien Brody, Keira Knightley) besticht.
Die Story selbar ähnelt den Filmen Butterfly Effect und Donnie Darko. Brody spielt den Soldaten Starks, der im Golfkrieg eine schwere Verletzung überlebt. Zurück in den Staaten wird er beschuldigt einen Polizisten getötet zu haben und wird dafür in die Irrenanstalt gesteckt. Dort wird er mit dubiosen Methoden behandelt. In eine Zwangsjacke gesteckt wird er in eine Leichenschublade gesperrt. Dort beginnt sein Geist zu wandern - in die Zukunft. Er erfährt von seinem eigenen Tod und von anderen Dingen, die er in der Vergangenheit verhindern kann. Er reist zwischen den Zeiten hin und her um die Geschichte zu ändern. Wird er sich an dem Arzt, der ihn so behandelt hat rächen? Wie kann er die Menschen überzeugen, dass er durch die Zeit gereist ist?
Klar, die Story ist halt alt aber gut verarbeitet und Brody besticht durch seine Unscheinbarkeit und Normalität. Er kommt sehr sympathisch rüber und auch Keira Knightley spielt die Rolle der verletzten, verwirrten und verbitterten jungen Frau sehr gut.
Maybury bedient sich im Film einer kalten Farbpalette, welche wir von vergangenen Filmen wie Donnie Darko oder 12 Monkeys kennen. Die Soundeffekte sind präzise gewählt und sind deshalb besonders eindringlich und effektiv. Also, auch wenn die Story nicht ganz durchdacht ist und der Film nicht an Donnie Darko rankommt, ist er gut umgesetzt und der Regisseur hat alle Möglichkeiten voll ausgeschöpft aus der Story einen guten Film zu machen.
Produziert wurde der Film übrigens von George Clooney und Steven Soderbergh und der Film wurde in Glasgow, Schottland gedreht.
Das wichtigste an dem Film, ist die Story - wer viele Special Effects und Action liebt, ist hier falsch. Die Bedeutung des Filmes muss sich jeder selber zurechtlegen. Ist er wirklich in der Zeit gereist? Welches war seine richtige Zeit? Und was soll nun eigentlich die Botschaft des Filmes sein? Aber ist das Leben nicht zu kurz um über solche Sachen nachzudenken ;) ?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die intelligente Storys mögen, 29. Januar 2007
Von 
Francesco "fujaydeluxe" (Ratingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Es ist doch klasse hier die unterschiedlichsten Rezensionen zu lesen und sich damit letztlich nur eine Bestätigung zu holen.

Ich möchte mal zusammenfassen:

Leute die Filme, wie The Butterfly Effect, Memento, Donnie Darko, Identität, The Sixth Sense oder Stay mögen, sind auch hier goldrichtig.

Ich wette einen der Filme hat jeder, der oder die das hier liest, schon ein mal gesehen.

Auch ich finde die schauspielerischen Leistungen von Adrien Brody (den ich mir mal merken werde), Kris Kristofferson und nicht zuletzt Keira Knightley wundervoll.

Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten hier finde ich den Schluss absolut gelungen. Ganz allgemein ist die Story erfrischend originell.

Erfreulich an dieser DVD ist auch das sehr interessante Zusatzmaterial, sowie die Bild- und Tonqualität, insbesondere die sehr dezent eingesetzte Musik in dem Film finde ich toll.

Also zusammenfassend eine Empfehlung für Leute, die gerne bei Filmen den Grips benutzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Psychoschocker.., 22. Februar 2007
Von 
RockBrasiliano (Costa Banana) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Die Story ist beängstigend, Mord und Amnesie, ein Schuss in den Kopf, Psychiatrie und gruselige "Heilmethoden" des Dr. Becker.. Der Film ist sicher nichts für klaustrophobische Leute, schließlich wird unser Patient hier in eine Zwangsjacke gesteckt und landet für ein paar Stunden im Leichenschrank der Klinik. Die Geschichte im ganzen ist tatsächlich intelligent erzählt und wirklich spannend. Wieder einmal wird die alte philosophische Frage aufgeworfen, ob man die Zukunft, wenn man von ihr wüsste, ändern könnte. Adrien Brody hat mich in diesem Film wirklich überzeugt, die Situation des Jack Starks ist sehr echt und eindringlich dargestellt. Der Film ist ab zwölf freigegeben, ich würde mich dem wegen teilweise belastender Bilder nicht unbedingt anschließen. Ich kann den Film für einen Abend, an dem es etwas spannender zugehen soll, für nervenstarke Zuschauer weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jackenzwang, 27. Oktober 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Aha, endlich hab' ich ihn gesehen und ich muss sagen, es war, wie ich's befürchtet hatte. Zuviel Gutes gehört - zuviel erwartet - nicht auf die Nase gefallen, aber auch nicht 100 prozentig überzeugt:

"The Jacket" ist zweifelsohne ein sehr guter Düsterthriller mit SCI-FI-Elementen, prinzipiell also durchaus was für Leute, die "Memento", "Fight Club", "Butterfly Effect", "The Machinist" oder "Donnie Darko" mochten. Mehr nicht! Natürlich auch nicht weniger, aber einen vergleichbar revolutionären Plot hat der Jackenfilm nicht zu bieten, wobei die Verbindung von "vergleichbar" und "revolutionär" ja schon hinkt. Es ist nicht einfach zu erklären, aber dem Film fehlt das gewisse Etwas, so ein Mörder-Clou, so eine Hammer-Idee; "The Jacket" wär' gern mehr als es tatsächlich ist. Dabei ist das Drehbuch gar nicht so übel, doch an den entscheidenen Punkten im Film, etwa als der blaße Brody realisiert, wer Klein Keira tatsächlich ist, da wünscht man sich eine kraftvollere, visuell beeindruckendere Umsetzung. Im Featurette wird einer erzählt von Insekten und Gräsern im Vorspann und vom Moment der Zeitreise, der augenscheinlich ansprechend gelungen ist, doch der Film als Ganzes plätschert ein wenig; der Spannungsbogen bleibt nicht durchgängig oben; Musik und Bild sind nicht jederzeit ein cineastischer Genuß. Das sollte nicht falsch verstanden werden: "The Jacket" kriegt 4 Sterne, aber hätte gern 5...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Ende, 5. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Als ich den Film zufällig in der Bibliothek entdeckte, lieh ich mir ihn vorrangig aus, weil Keira Knightley, meine Lieblingsschauspielerin, mitspielte (und Danial Craig, wie ich später noch bemerkte ')
Außerdem bin ich Thriller-Fan, und so freute ich mich auf einen tollen Filmabend.

Und "The Jacket" hat mich auch voll überzeugt! Der Film ist von Anfang bis Ende spannend, man fiebert wirklich mit dem Helden mit. Dann ist er wieder beklemmend und traurig, z. B. bei der Szene, in der sie Jack das erste Mal in diese "Leichenschublade" stecken - da dachte ich, wie Menschen, die sich Ärzte nennen, so etwas nur tun können(klar weiß ich, dass das "nur" ein Film ist, aber dennoch nimmt einen das mit).
Die Darsteller sind überzeugend, ich finde, dass Adrien Brody seine rolle wirklich gut umsetzt. Keira Knightley hat mir auch gut gefallen, da mochte ich nur die Synchronstimme nicht so wirklich^^ Interessant fand ich Daniel Craig als Patienten in der Psyschatrie, da er in den Bond-Filmen oder z. B. in Layer Cake den attraktiven, charmanten Helden darstellt, aber auch diese Darbietung war wirklich toll.

Die Mischung aus Mystery und Thriller ist meines Erachtens nach ebenfalls gut gelungen, nur fällt es anfangs ein wenig schwer, zwischen Realität, Wahnsinn und Übernatürlichen zu unterscheiden, aber irgendwann bin ich nahezu dem selben Drang wie Jack verfallen, wollte an seiner Seite wieder "in die Schublade" und rausfinden, wie sich das geschehen entwickelt.
Das Ende ist sehr gut gelungen und hat mir wieder mal so manche Träne entlockt. Auch finde ich die gewandelte Geschichte von Jackie und ihrer Mutter toll, die sich nach Jacks Brief neu entwickelt hat.

FAZIT: Ein Thriller, der bis zur letzten Minute spannend bleibt und voller Wendungen aufgebaut ist, dazu mit einer Riege toller Darsteller!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DÜSTER & GRANDIOS, 13. März 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Hier treffen sich Jacob's Ladder und Donnie Darko und feiern ein düsteres Fest, das am Anfang regelerecht erschreckend ist, bis es seinen Rythmus findet und dann nur noch fasziniert.
Adrien Brody ist in seiner Rolle sowas von lässig und cool, daß man sich jede Geste zweimal ansehen will. Keira Knightley paßt an seine Seite und es ist immer wieder eine Freude, die spröde Jennifer Jason Leigh in Aktion zu sehen.
Um nicht viel zu verraten, verrate ich, daß das Rätselraten in diesem Film nichts bringt, sich entspannen und den Film auf sich zukommen lassen, ist das richtige Rezept. Und ein noch besseres Rezept für die Zukunft und jeden Tag, den man so lebt - lies keine Zusammenfassungen auf DVDs. Was die Leute auf der Rückseite von The Jacket verzapft haben, gehört in eine Zwangsjacke. Aber es soll ja Menschen geben, die alles über den Film wissen wollen, bevor sie ihn sehen. Arme Leute.
Im Originalton wirkt der Film doppelt so gut. Brody hat eine Stimme, die irgednwo im Kehlkopf schlummert und kaum herauskommt. Es ist einfach das Dilemma der Synchronisation, daß sie die Atmosphäre nicht 1:1 übertragen kann.
Die Ideen in diesem Film sind mehr als nur grausam und zwischendurch hatte ich extremes Mitleide mit Adrien Brody. Schauspieler sein ist kein einfacher Job. Und nachdem sich Christian Bale in The Mashinist dreißig Kilo runtergehungert hat, macht es ihm Adrien Brody in The Jacket auf einer anderen Ebene nach - er verschwindet im Keller seiner Seele, was auch immer das heißen mag.
Zwischen The Mashinist und The Jacket gibt es eine Überschneidung in der Atmosphäre und dem Stil. Beide Filme wirken leicht dreckig und man will sich danach die Hände waschen. Und beide Filme sind psychologische Meisterwerke, die eine Weile verdaut werden müssen, bevor man sich entschließt sie bald bald wieder zu sehen.
Düster und grandios.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wonach Filme ihr FSK-Siegel erhalten ist mir manchmal ein Rätsel, 3. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Nicht das The Jacket besonders blutrünstig wäre, aber hart ist der Film schon. Und auch die Story halte ich für eher schwierig.
The Jacket ist eine Art Mystery-Thriller mit einer sehr interessanten, wenn auch streckenweise recht verstörenden Handlung und einem - Achtung Spoiler! - ganz, ganz rührigen Happy End.
Vergleiche mit anderen Filmen kann ich jetzt nicht bringen, denn die wären einfach zu weit hergeholt.
Für Menschen die sich auch an Filmen jenseits des Mainstream begeistern können ist The Jacket durchaus empfehlenswert, wobei man bedenken sollte, das die Story mitdenken erfordert und definitiv kein Popcorn-Kino ist.
5 Sterne für einen ungewöhnlichen, aber sehr interessanten Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was ganz anderes!, 12. August 2006
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Ich liebe diese Filme.Man schaltet den Fernseher ein und weiß nicht was einen erwartet, da wird einem ein Psyco- Thriller zum Mitdenken hingelegt. Das allein ist bestimmt schon mal die 4 Sterne wert. Die Handlung baut sich sehr spannend auf und wird nie langweilig. Adrien Brody verkörpert seine Rolle , als Soldaten, der meint er sei schon mal gestorben, sehr gut und auch Keira Knightley glänzt als Drogenabhängige. Das alles sind die fünf Sterne wert. Man sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

Fazit: Grandios
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düster und spannend!, 19. März 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Ein ungewöhnlicher Thriller, voller Düsternis und überraschenden Wendungen.

Adrien Brody ist ein unglaublich intensiver Schauspieler, der diesen Thriller mit seiner Präsenz über den Durchschnitt hinausträgt...

Für Freunde von "Shining" oder "Twelve Monkeys" (ja, so ungewöhnlich erscheint die Mischung der Elemente dieses Films!) sehr zu empfehlen!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mord.Klapse.Verrückt.Gut!, 22. Februar 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Jacket (DVD)
Hollywood-Premiere von Indie-Regisseur John Maybury. Mh, interessant. Inhaltsangabe kurz quergelesen und irgendwie alles schon mal gehört. Na ja, trotzdem Film ausgeliehen, Fernseher angeschmissen, Chips rausgeholt und zurückgelehnt.
Zunächst lässt sich sagen, dass der Film schon gewisse Parallelen zu anderen „Zeitreise-Filmen“ aufzeigt (Butterfly Effect, Donnie Darko & Co lassen grüßen) dass lässt sich nicht von der Hand weisen, jedoch wird der Film sicherlich nicht zur Genreleiche avancieren aus genau zwei Gründen die im Folgenden genannt werden sollen: 1. Adrien Brody, der vor kurzem noch als singender Detektiv über die Leinwand lief und Grund Nummer 2 ist Keira Knightley. Beide spielen ihre Rollen ausgesprochen gut und gerade Adrien Brody nimmt man seine Todesängste immer wieder ab wenn er in den Leichenschrank geschoben wird. Großes Kino!
Regisseur John Maybury macht seine Sache nicht schlecht auf der zweistündigen Reise durch Raum und Zeit, dass merkt man insbesondere an der Tatsache, dass man auch während des Abspanns noch bedächtig verweilt und sich Gedanken über das vorher gesehene macht. Angestachelt werden diese Gedanken auch noch durch Aussagen von John Maybury der behauptet sein Film sei gar kein Zeitreisefilm. Na ja, da kann sich jeder selbst sein Bild machen. Letztlich bleibt eine gelungene Story, etwas verrückt, aber darum geht es ja auch in „The Jacket“. Verrücktheit.
Also, wer sich einen netten Videoabend machen will, der kann bedenkenlos zugreifen und wird es nicht bereuen. Allein die Badewannenszene mit Keira Knightley entschädigt für den Gang zur Videothek, wenn mir dieser letzte Kommentar gestattet ist…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Jacket
The Jacket von John Maybury
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen