Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Fünf Freunde – 106. und das geheimnisvolle Polarschiff, 16. Juli 2014
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Erster Eindruck: Schottische Tradition und eine Schatzkarte

Kaum sind Anne, Dick und Julian bei ihrer Cousine George angekommen, brechen sie zusammen mit Onkel Quentin und Tante Fanny auf in die schottische Hafenstadt Dundee. Dort gibt es die Legende eines Schatzes, der in einem Schiff versteckt sein soll. Handelt es sich dabei tatsächlich um das Schiff von Kapitän Mullligan, mit dem vor vielen Jahren eine Polarexpedition unternommen wurde...?

Neben Quirrin und dem Felsenhaus verbringen die fünf Freunde ihre Ferien – natürlich zusammen – immer wieder quer durch Großbritannien. In der 106. Folge sind Julian, Anne, Dick und George für drei Tage in Schottland, und dabei bekommen sie auch noch einiges an Tradition und Stimmung des Landes mit, auch dem Hörer wird dies alles gelungen vermittelt – besonders durch ein eingebautes, typisch melancholisches Lied, das die fünf Freunde zudem auch auf die Spur des verschwundenen Schatzes bringt. Von da an entwickelt sich die Geschichte zuerst langsam weiter, nimmt aber etwa ab der Hälfte deutlich an Fahrt auf und endet in einer sehr gut erzählten, spannenden Nacht, in der sich die Ereignisse zu überschlagen scheinen und jedes Mitglied seinen Teil zur Auflösung des Falles beiträgt. Die eingebauten Überraschungen verfehlen ihre Wirkung nicht, allerdings sind einige Zufälle in der gesamten Handlung doch etwas konstruiert wirken. Viele eingebaute Elemente wirken schon fast klassisch, wurden aber gut zusammengestellt und können so eine unterhaltsame und kurzweilige Stimmung erzeugen.

Rolf Becker spricht Kapitän Mulligan und kann den gutmütigen Mann mit viel Präsenz ausstatten und eine angenehme Stimmung schaffen. Gut gefallen hat mir Madeleine Weingardt als Erin, die mit ihrer fröhlichen Stimme und dem glaubhaften Auftreten die neue Bekannte der fünf Freunde gekonnt umsetzen kann. Mogens von Gadow und Peter Weis geben ein gutes Gaunergespann an, das sich typischerweise öfter in die Haare bekommt und so einen dynamischen Eindruck erweckt. Weitere Sprecher sind Leonard Mahlich, Stefan Brentle und Gosta Liptow.

Die akustische Umsetzung der Handlung ist wieder stimmig und mit zahlreichen passenden Geräuschen unterlegt, auch die eingebaute Musik kann für die passende Stimmung sorgen. Besonders hervorzuheben ist aber der oben angesprochene Song einer Straßenmusikantin, der nicht nur während der Handlung, sondern auch einmal am Ende in voller Länge zu hören ist. Die stimmungsvolle Melodie und der geheimnisvolle Text sind sehr gelungen, auch der Interpretin und Autorin Gwen Leo-Allen verdient viel Lob.

Dass sich die fünf Freunde in den Hörspielen oft unentdeckt durch die Handlung bewegen, ist wegen der knallbunten Kleidung, die sie auf den Covern tragen, doch recht verwunderlich. Auf dem Titelbild zu dieser Folge besteigen sie gerade über einen Steg das große Segelschiff, das Ganze ist wie immer ansehnlich gestaltet und mit der gelungenen Landkarten-Symbolik versehen.

Fazit: Die schottische Umgebung, das Geheimnis um das Schiff und die längst vergangene Polarexpedition, all das sind gelungene Elemente der Geschichte, die gut zusammengestellt wurde und einen hohen Unterhaltungswert bietet. Highlight ist die Schlussszene auf dem nächtlichen Segelschiff, das viele brenzlige und interessante Situationen bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Autorin Katrin McClean bedient klassische Serienelemente und tut gut damit!, 10. Juli 2014
Von 
Inhalt: Die Fünf Freunde begleiten Onkel Quentin in die schottische Hafenstadt Dundee, wo ein rätselhaftes, altes Polarschiff ihre Neugier weckt. Wieso kursiert das Gerücht über einen verborgenen Schatz? Und warum ist vor über hundert Jahren das Schiffstagebuch eines berühmten Forschers verschwunden? Während sie diesen Fragen auf den Grund gehen, geraten sie plötzlich selbst in Gefahr, und in ein aufregendes Abenteuer.

Handlung: Dass Julian, Dick, Anne, George und Timmy, der Hund, auf die britischen Inseln gehören, ist klar wie Kloßbrühe. Insofern passt die klassisch friedvolle Einstiegsszene, in der die Fünf Freunde bei einer ihrer unzähligen Ferienreisen das erste Mal auf schottische Traditionen wie Dudelsack, Kilt und Straßengesang treffen, hervorragend ins Bild. Skriptautorin Katrin McClean bedient sich bei ihrem Ausflug aufs schottische Wasser klassischen Serienelementen und ist damit auf einer unspektakulären, aber sicheren Seite. Das bedeutet nämlich einerseits Rätseltexte, die in diesem Fall im Gesang einer Straßenmusikantin enthalten sind, und Diebstähle wie auch zwielichtige Figuren, die spürbar Dreck am Stecken haben, sowie andererseits eine Schatzkarte mitsamt des dazugehörigen Schatzes. Die beiden stumpfsinnigen Ganoven stellen noch das unterhaltsamste Element bei einem Fall dar, der sich langsam, aber stetig entwickelt und aufgrund seiner ansprechenden Handlungsumgebung, einem Polarschiff, die Blyton’sche Gemütlichkeit aufkommen lässt. Negativ fällt auf, dass allzu oft Timmy das Zünglein an der Waage ist, positiv jedoch, dass alle Fünf Freunde, auch wenn sie voneinander getrennt agieren, ihren Anteil zur Aufklärung der dunklen Hintergehungen beitragen.

Sprecher: Einen großen Beitrag zur Wohlfühlatmosphäre leistet Erzähler Lutz Mackensy, der Fünf Freunde und das geheimnisvolle Polarschiff durch seine Passagen eine ungemeine Ruhe und Gelassenheit verleiht. In seiner Rolle ist er ein unersetzlicher Bestandteil der Serie und wird dementsprechend hoffentlich noch lange kraftvoll zur Verfügung stehen. Gosta Liptow (bekannt als Synchronstimme von Bilbo Beutlin in Herr der Ringe und Professor Flitwick in Harry Potter), Gastgeber der Fünf Freunde in dieser Folge, erweist sich ebenfalls als gutmütig und herzhaft. Gleiches trifft auf Madeleine Weingardt als Erin mit junger Stimme und Rolf Becker als Kapitän Mulligan zu, der die Kirrin-Bewohner auf sein Schiff einlädt. Über weite Strecken begleiten die Zuhörer auch Mogens von Gadow als nachgiebigen und stumpfsinnigen O‘Connor durch das Hörspiel. Er wird eindeutig von seinem Weggefährten Bill dominiert. Dieser wiederum erhält seine Stimme von Peter Weis geliehen, der innerhalb kürzester Zeit einen unsicheren und verdächtigen Eindruck erweckt, da er abweisend und mitunter etwas stupide überzeichnet auftritt. Die Hauptsprecher blühen ein weiteres Mal auf und so führen Ivo Möller, Theresa Underberg, Jannik Endemann und Alexandra Garcia einmal mehr eine sehr ordentliche Sprecherriege an.

Musik und Effekte: Kulturell hat Schottland neben Kilt und Dudelsack noch eine ganze Menge mehr zu bieten, was Hörspielhörer schon in vielfältigen Produktionen hören durften. Katrin McClean bringt in Fünf Freunde und das geheimnisvolle Polarschiff gleich zweimal ein schottisches Stück mit dem Titel On a Ship in Dundee unter. Eine gebürtige Nordengländerin, die heute in Hamburg lebt, Gwen Leo-Allen, ist dabei für Text, Musik und Interpretation verantwortlich. Da das Musikstück einmal am Anfang und einmal am Ende des Hörspiels zu hören ist, stellt es einen angenehmen Rahmen für die Produktion dar. Ansonsten ist der 106. Fall der Fünf Freunde von elektronischer Musik aus dem Tonstudio EUROPA geprägt. Es ertönt in klangtechnischer Hinsicht die gewohnte Kost, wobei es sich dabei in allerster Linie um Möwenrufe handelt, die die Meeresumgebung verdeutlichen. Die Untermalung ist damit solide, aber nicht makellos.

Fazit: Steht eine Serie für Konstanz, ist es mit Sicherheit Fünf Freunde. Der 106. Fall, Fünf Freunde und das geheimnisvolle Polarschiff, reiht sich in eine lange Liste jugendgerechter Hörspiele ein, die ohne großes Spektakel eine runde und interessante Geschichte präsentieren. Sie kommt allerdings auch nicht sonderlich innovativ daher, sondern bedient schlichtweg altbekannte Serienelemente. Gut aufgelegte Sprecher und angenehme Musiken bescheren dennoch eine Wohlfühlatmosphäre, die für Jung und Alt bedenkenlos empfehlenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alles wie versprochen, kann ich weiter empfehlen, ich würde bei dem Anbieter jeder Zeit wieder kaufen da die Qualität und der Lieferserice super ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Fünf Freunde waren schon immer der Krimi meiner Jugend zum Einschlafen! Habe auch heute noch Spaß daran, die Hörspiele beim Kochen, Putzen, Bügeln oder Renovieren zu hören! Das weckt Kindheitserinnerungen! Einfach schön!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf Freunde, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Abenteuer der 5 Freunde sind immer spannend. Sie faszinieren mich schon seit meiner Kindheit. Freue mich schon auf 107. Prompte Lieferung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichten, 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fünf Freunde ist eine spannende Geschichte für Jung und Alt. Ich bin mit den Freunden groß geworden und finde sie immer noch sehr gut
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen