Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Another stellar release in Monch's catalogue, 16. April 2014
Von 
B. Lutze (Potsdam) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Das vierte solo-Album des Rap Veteranen und Organized Konfusion Mitglieds aus Queens, NY steht wieder ganz in Tradition des Ost-Küsten Sounds. Brachiale, experimentelle Auswüchse halten sich in Grenzen, die Produktionen sind zum Teil von Marco Polo und Jesse West, Lee Stone, aber auch vom Altmeister selbst. Monch's komplexe Reime und seine "Delivery" haben in den letzten 20 Jahren nichts von ihrer Brillanz und Einzigartigkeit verloren. Er residiert unter den Großen des Rapgeschäfts. Der amerikanische Hip Hop Blog Hiphopdx ist gar der Meinung, Pharoahe Monch hätte nun einen der besten Kataloge der Rap Musik, qualitativ vergleichbar mit Ice Cube oder den Roots. Diese Beurteilung überlasse ich anderen, aber eins ist klar: Die Sozialkritik ist immer da, die politische Relevanz in den Themen ebenso, egal, ob es die Food and Drug Administration oder die Border Control Einheiten an der mexikanischen Grenze abbekommen, die Komplexität und Vielschichtigkeit überzeugt auf ganzer Linie. Zum Schluss gibt es noch eine tolle Rocknummer, die zeigt, dass Monch auch über Rap hinauswachsen kann und als Musiker generell ernst zu nehmen ist. Man kann jetzt schon sagen: 2014 rockt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Posttraumatische Belastungsstörung, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wiedermal beweist der aus Queens stammende Pharoahe Monch, wie man ein sehr musikalisches Album kreiert. Angeknüpft an das vorherige Album W.A.R., erzählt Pharoahe Monch von sehr persönlichen Gefühlen.
Auch nach über zwanzig Jahren im Musik-Biz, zeigt das ehemalige Organized Konfusion-Mitglied, wie man immer noch innovativen Rap, fernab vom Mainstream machen kann.
Ich hätte für Ptsd sogar sechs Sterne vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen