Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


130 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positiv überrascht
Als Naturliebhaber fahre ich sehr viel Fahrrad (Crossbike) und Kajak (Hobie), liebe die heimischen
Seen und Wälder und ziehe nun deshalb in das Land der tausend Seen. Dort habe ich mich bereits
öfter verfahren, denn die Wälder sind sehr ausgedehnt.
Was also liegt näher, als sich endlich mal ein Hilfsmittel zuzulegen. So bin ich auf das...
Vor 4 Monaten von NEO veröffentlicht

versus
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen My first Navi
Vorweg: Ich habe das Gerät knapp drei Wochen im Großraum Lüneburg "getestet" und es als defekt retourniert, da es trotz zweifachen Resets (Akkuanzeige noch ca. 1/3) am zuletzt eingegebenen Zielort "hängengeblieben" war. Als absoluter Anfänger - vgl. die Uberschrift - habe ich ohne importierte Routen gearbeitet, sonst hätten es vielleicht...
Vor 2 Monaten von waldo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

130 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positiv überrascht, 5. Mai 2014
Von 
NEO (Kiel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Als Naturliebhaber fahre ich sehr viel Fahrrad (Crossbike) und Kajak (Hobie), liebe die heimischen
Seen und Wälder und ziehe nun deshalb in das Land der tausend Seen. Dort habe ich mich bereits
öfter verfahren, denn die Wälder sind sehr ausgedehnt.
Was also liegt näher, als sich endlich mal ein Hilfsmittel zuzulegen. So bin ich auf das Teasi gestoßen.
Ich neige dazu, eher die negativen Rezensionen zu lesen, um mir Schwachstellen aufzeigen zu lassen.
Zugegeben war ich etwas unentschieden. Die überarbeitete Version Teasi one² machte mich aber neugierig.
Da ich in der Regel lange Touren mache, habe ich mir eine SMAR.T Power Powerbank (5400 mAh)
sowie die stabilere Halterung mit Kugelgelenk (40-11-6520) dazubestellt. Dazu später mehr.

Nun habe ich das Gerät erhalten und möchte meine Erfahrungen teilen;
Mitgeliefert werden:

1x Gerätehalterung mit Quick4fix-System
1x Fahrradhalterung mit Quick4fix-System
2x Kabelbinder für Fahrradhalterung
2x Befestigungsschraube für Gerätehalterung (1xErsatz)
1x USB Gerätekabel (USB zu Mini-USB)
1x Netzladeadapter (Steckernetzteil) 230V zu USB
1x Bedienungsanleitung

Das Teasi one² macht einen wertigen Eindruck und liegt gut in der Hand. Es wirkt, wie aus einem Stück gegossen.
Einzig auf der Rückseite gibt es drei winzige Löcher (vermutlich Sensor) und ein eingelassenes Gewinde für
die Montage des One-Klick-Adapter. Dieses sitzt nach Verschraubung "bombenfest" am Gerät.
In die Schraube ist ein Sicherungsring eingelassen, an welchem sich das Gerät zusätzlich mit einem
Band sichern läßt. An der rechten Geräteseite befinden sich zwei längliche Knöpfe.
Nach Betätigung des unteren Einschaltkopfes braucht es ca 20 Sekunden bis zur Bereitschaft.
Schaltet man das Gerät mit dem Button "Abschalten" statt "Ausschalten" aus,
benötigt es beim Wiedereinschalten (untere Taste gedrückt halten) nur 5 Sekunden.
Ca. 1 Minute dauert es bis zum GPS-Empfang, angezeigt durch ein kleines Statussignal in der linken, oberen Ecke.
Es gibt zwei Startbildschirme (Desktops), welche sich nach Bedarf aufrufen lassen;
"Easymode" mit Auswahl Karte, Ziel, Speicher und Einstellungen,
"Fullmode" mit zusätzlicher Auswahl von Tour und Fitness.
Die Bedienung ist sehr einfach, der Touchscreen reagiert ausreichend schnell und ist vor allem sehr hell.
Was ich erst später entdeckt habe, Man sollte unter Einstellungen/Bildschirm den Skin "dunkel" ausprobieren.
Damit wird das Display noch um Einiges besser lesbar (mein Eindruck) und man spart Energie.
Im indirekten Sonnenlicht ist das Display schwer-, aber ausreichend ablesbar.

Im Kartenmodus kann die Map nach Bedarf gezoomt und verschoben werden.
Sämtliche Einstellungen sind leicht erreichbar und intuitiv einfach gestaltet.
Die Auswahl der vorinstallierten POI (Points of Interest) läßt nicht zu wünschen übrig,
Touren per Karte lassen sich sehr einfach nach Anwahl "Tour" auf der Map erstellen.
Man tippt einfach auf die gewünschten Wegpunkte und der Rechner verbindet diese zu einer sinnvollen Tour.
Auch eine Aufzeichnung ist jederzeit möglich.
Nach Anwahl "Ziel" kann man über eine vielfältige Auswahl bestimmen, wie man das Ziel wählt;
Per Adresse, POI, Kartenpunkt, Favorit, Koordinaten oder Trip.
Die Anwahl "Computer" führt direkt zur Tourenanzeige.
Diese ist wechselbar als Kompass, Analogtacho oder Mehrfach-Datenfeld. Die Datenfelder sind
einzeln konfigurierbar und können jeweils mit zwei oder vier Datenfeldern dargestellt werden.
Wenn zwei große Datenfelder gewählt werden, kann man davon wieder 6 verschieden konfigurierte
Felder anwählen, hat also 12 Daten zur Verfügung.
Bei der Auswahl des Viererfeldes kann man entsprechend 3 Felder mit je vier Daten auswählen.
Die Tonfrequenz ist von 950 bis 3500 Hz einstellbar und kann je für Desktop oder Navi abgeschaltet werden.
Leider kann die Tonlautstärke nicht geändert werden.

Ich habe noch nicht alles austesten können, doch schon über Stunden verschiedene
Einstellungen durchprobiert und nichts entdeckt, was mir Sorgen bereitet.
Auf den kurzen Teststrecken funktionierte das Gerät im Prinzip wie ein Autonavi.
Ich habe auf volle Helligkeit gestellt und die Sparmodi abgeschaltet. Also immer
Anzeige auf volle "Pulle". Denn über den Ladezustand brauche ich mir keine Sorgen zu machen.
Warum nicht? Zwischen Gerät und Halterung sitzt wie in einem Sandwich die SMAR.T Power Powerbank.
Diese habe ich einfach mit dem Nabendynamo verbunden (Ein spezielles Kabel wurde mitgeliefert)
Somit habe ich bei jeder Tour ausreichend Ladespannung und ungeahnte Reichweiten.
Allerdings erschien mir dafür die mitglieferte Lenkerhalterung etwas schwach.
Also habe ich gleich eine Teasi one Fahrradhalterung, schwarz, 40-11-6520 mitbestellt.
Klar, alles nicht so günstig, aber dafür keine Sorgen mehr mit dem Ladezustand.
Zumal man mit der Powerbank auch andere USB-Geräte laden/nutzen kann.
Und eine starke 1,2W LED Lampe ist auch noch integriert.
Eine ausführliche Rezension zur Powerbank habe ich auf deren Artikelseite
bereits veröffentlicht. Dort und auch hier gibt es ein paar aufschlußreiche Fotos.

Eine Netzaufladung des fest verbauten Akkus erfolgt über das mitgelieferte Steckernetzteil
mit USB Ausgang via USB zu Mini-USB. Die Mini-USB Eingangsbuchse befindet sich an der Unterseite
links und ist auch mit angebautem Adapter zugängig. Gleiches gilt für den rechts daneben
liegenden Micro-SD Kartenslot. Beide sind durch eine solide Gummiabdeckung geschützt.
Die Aufladung kann nur über das eingeschaltete Display verfolgt werden (Batteriesymbol rechts oben).
Eine LED gibt es weder am Gerät noch am Steckernetzteil.

Noch ein Hinweis für die Updates auf Teasi.eu.
Bei der Registrierung unter Teasi.eu muß eine Seriennummer angegeben werden.
Aber welche von den vielen Nummern ist die Seriennummer?
Auf dem Kartonschild gibt es am unteren Rand einen Barcode. Über diesem stehen zwei Nummern.
Ich habe die rechte (kürzere) Nummer benutzt.
Damit hat es funktioniert. Diesbezüglich wurde eine Mail an den Service von Teasi geschrieben.

Updates waren aber nicht notwendig, Karten und Software waren auf diesem Gerät aktuell.

Abschließend mein Fazit:

+ Preis / Leistung
+ sehr gute Verarbeitung
+ Fahrradhalterung wird mitgeliefert
+ Quick4fix-System
+ Karten vorinstalliert
+ helles Display
+ intuitiv einfache Bedienung
+ große Anzeigenauswahl
+ Ladebuchse in Halterung erreichbar
+ Micro SD Kartenslot bis 32 GB

- Tonlautstärke ist nicht einstellbar
- Fest verbauter Akku
- keine Außensensoren

Alles in allem ein gutes Bikenavi zum fairen Preis.
Für GPS Kartennavigation von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.
Wer mehr Echtwerte (über Sensoren) braucht, sollte sich mit dem Teasi Pro anfreunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützliches Spielzeug, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Das Fahrradnavi hat mich inzwischen auf einigen Touren begleitet und mir selbst in der näheren Umgebung Wege gewiesen, die ich bisher nicht kannte, oder von denen ich nicht wusste, wo sie enden. Auch auf bekannten Wegen ist das Teasi hilfreich und ersetzt zumindest den Fahrradcomputer. Das Gerät ist gut zu bedienen, gut an- und abzuklipsen und auch problemlos und ohne Gefummel aufzuladen. Daneben gibt es aber ein paar Dinge, die ärgerlich sind. Das erste Ärgernis ist die Bedienungsanleitung. Ich habe bisher nur die vom Vorgängermodell Teasi one gefunden. Beim Teasi one² fehlt aber zum Beispiel im Hauptmenü der Punkt "Computer". Auch sonst gibt es einige Änderungen, die nicht dokumentiert sind. Soweit ich die Funktionen des Teasi genutzt habe, funktionieren sie gut. Es dauert leider etwas lang, bis der Computer hochgefahren ist und noch länger, bis er ein paar Satelliten gefunden hat. Aber dann geht alles gut. Die Aufzeichnungen belegen, dass die per GPS ermittelten Daten gut reproduzierbar sind. Nur die Höhenmessung ist eher ein Scherzartikel. Das Display ist auch während der Fahrt gut zu erkennen, auch bei Sonnenschein. Dazu muss man aber das Display ständig eingeschaltet lassen. Letzteres ist ziemlich unkritisch, da auch bei voller Anzeige der Akku einige Stunden hält. Allerdings sollte der Hersteller die Anzeige des Kompass ändern. Die kleine Windrose mit dem winzigen roten "N", die sich um den dicken Pfeil dreht, ist während der Fahrt fast nicht zu erkennen. Außerdem wäre eine Tageskilometer-Funktion hilfreich. Bei allen Einschränkungen kann ich aber den Teasi one² empfehlen. Man braucht so etwas nicht wirklich, aber man hat seinen Spaß daran und kann dank Aufzeichnungsfunktion seine Touren zu Hause nachbereiten und nachsehen, wo man eigentlich herum gefahren ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen My first Navi, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Vorweg: Ich habe das Gerät knapp drei Wochen im Großraum Lüneburg "getestet" und es als defekt retourniert, da es trotz zweifachen Resets (Akkuanzeige noch ca. 1/3) am zuletzt eingegebenen Zielort "hängengeblieben" war. Als absoluter Anfänger - vgl. die Uberschrift - habe ich ohne importierte Routen gearbeitet, sonst hätten es vielleicht auch vier Sterne werden können. Denn eins muss ich auch sagen: Ich habe viel Spaß beim Benutzen gehabt.

Was ich lustig fand:
- im MTB-Modus habe ich auch bei Vorwahl "kurz" im näheren Umfeld witzige Umwege kennen gelernt, darunter Ende Juni Jahreserstbefahrungen durch hüfthohes Gras
- langweilige, weil seit Jahrzehnten ausgeschilderte, Fahradwege werden konsequent vermieden
- störrisch wie ein Muli: ich soll über 20 Km fahren, entscheide mich aber für die selbst mit normalem PKW befahrbare Strecke, die nur ein Drittel so lang ist. Ständige Neuberechnungen, mal soll ich nach links, dann wieder nach rechts, aber erst kurz vorm Ziel springt das Navi von 28,5 auf 7 Km um, will mich erneut im Umweg auf die Kreisstraße lenken. Ähnliches ist mir mehrfach passiert.
- in etlichen Fällen wird unter "kurz" eine längere Tour als unter "einfach" vorgeschlagen
- Rückwege werden zur Abwechslung häufig anders geführt als die Hinwege
- die Funktion "Entfernung zum Ziel" motiviert

Was ich weniger lustig fand:
- Ein MTB-Vorschlag zum 10 Km entfernten Ziel behagt mir nicht (z.T. grober Schotter, nach Regen verschlammte Pfützen über die gesamte Wegbreite, 2 Km parallel zu vielbefahrener lauter Schnellstraße). Auch im Tourenrad- Fußgänger- und selbst Rennradmodus wird mir stets die selbe Streckenführung mit kleineren Variationen vorgeschlagen, obwohl es reichlich andere Möglichkeiten gibt. Offensichtlich (vgl. "störrisch wie ein Muli") braucht die Software erhebliche Zeit, um Neuberechnungen vorzunehmen: denn am nächsten Tag kannte das Gerät dann eine brauchbare Strecke
-auf Kreisstraßen werden immer wieder Kurven als Abzweigungen vermeldet, umgekehrt wird dann aber auch mal ein unscheinbarer Feldweg nicht als Abzweig angezeigt
- wiederholt folgt man einer Abzweigvorschrift, um sich kurz danach ein "bitte Umkehren" einzuhandeln
- ca 4 Km von einem Zielort schalte ich das Navi auf einem Waldweg ein: angebliche Entfernung 18,5 Km! Ich fahre in die einzig mögliche Richtung: die Entfernung zum Ziel steigt auf 18,9, um dann plötzlich auf 3,5 umzuspringen. Wiederholt ähnliches, z.B.:
wir kommen vom Waldweg auf eine Kreisstraße, wissen aber nicht genau wo. Navi ein: Ziel 13 Km. Ich vermute: nach links. Kurz danach Anzeige 13,2, natürlich Kommando stop, rechts war also richtig. Wir fahren entsprechend (die einzige Möglichkeit). Nach einigen hundert Metern schaue ich wieder hin: 17,9 zum Ziel. Ganz toll!
- der einstellbare (aber nicht in der Lautstärke) Piepston ist für mich - Generation 60+ - oft (erst recht bei Wind und Straßenverkehr)
viel zu leise. Man schaut also öfters aufs Display. Das kommt gerade auch bei der innerorts oft verwinkelten Routenführung nicht der Verkehrssicherheit zugute!
- trotz Sparschaltung (Displaybeleuchtung nur 15 Sek., keine Trackaufzeichnung) bleibt der Akku auch nach 5 Ladezyklen ca. ein Drittel unter der versprochenen Leistung, bereits deutlich vorher wird keine Profiländerung mehr angenommen!
- man kann nicht erkennen, ob man über Asphalt, befestigten Weg, Holperpfad oder mollerigen Sand geführt wird! Wie oben ausgeführt: selbst eine Profiländerung bringt wegen der erheblichen Trägheit keine Hilfe, wenn man "Streckenerleichterung" sucht.
- Zoom z.T. "hakelig", manchmale brauchts eine Zeit, bis man einen Ortsnamen findet.
- die Auswahl "Fahrtrichtung oben" hat nicht immer geklappt.

Was ich gar nicht lustig gefunden hätte:
etliches von dem, was ich oben ausgeführt habe, wenn ich ortsunkundig gewesen wäre!

Resümee:
Das Gerät macht äußerlichen einen soliden Eindruck.Sehr gut ist die intuitive Menüführung, dazu gehören die durchdachten Möglichkeiten der Zieleingaben. Das Display ist hinreichend gut ablesbar, um Welten besser als bei Handys etc, dafür ist der Ton zu leise außer beim Dauergepiepe wegen Routenabweichung.
Man bekommt umfangreiches Kartenmaterial mitgeliefert.
Die Navigation ist allerdings sehr durchwachsen: im Großraum Lüneburg teilweise gelungen, immer wieder aber auch haarsträubend.
Ich kann nicht beurteilen, ob einige Mängel bei meinem Gerät bereits Vorboten des dann eingetreten Defektes waren, könnte mir einen zukünftigen Neukauf zumindest vorstellen.
Für mich also eine nette Spielerei; wenn man alleine fährt, hat man allerhand Abwechslung, man kann Routen dokumentieren etc.
Wer sich hauptsächlich orientieren will, ist m.E mit Karte, etwas Intuition und gelegentlichem Nachfragen bei Passanten besser bedient.
Nach der Rückgabe dieses Geräts werde ich mir erst einmal für einen Bruchteil des Geldes das Buch "Verirren" von Katrin Passig bestellen.

Zwei Tips noch, falls der Hersteller/Vertrieb mitliest.
Wie wär's mit einem Kopfhöreranschluss?
Unter den POIs sind in meiner Region selbst entlegene Denkmäler, nicht aber weit bedeutendere Baudenkmäler, die ja auch der Orientierung dienen könnten (z.B. Kirchen mit ihren Türmen), aufgeführt. Da ließe sich doch sicher einiges ergänzen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich ein brauchbares Fahrradnavi! Nur eine gute Software am PC fehlt noch, 31. Mai 2014
Von 
depeche1986 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Als ich mir das Teasi One2 gekauft habe, standen drei Dinge für mich im Vordergrund:

1) Das Navi sollte speziell für die Verwendung mit dem Fahrrad zugeschnitten sein
(sprich ich brauche ein Navi, dass mir auch Wanderwege und Kalorien zeigt,
und nicht die nächste Autobahnraststätte oder wo der nächste Stau ist)

2) Das Gerät sollte einfach am Lenker zu befestigen sein, und jederzeit auch abnehmbar sein.
(Kein Geschraube oder anderes Gefrikel)

3) Es sollte möglich sein die Daten sinnvoll am PC auszuwerten.

Zu den Einzelnen Bereichen:

Lieferumfang:
------------------
Neben dem eigentlichen Navi war auch die Fahrradhalterung für den Lenker samt Klebepad und Kabelbindern dabei.
Dazu eine kleine Anleitung. Wer das ganze Handbuch sucht, muss diese leider als PDF herunterladen. Schön fand ich, den zusätzlichen Metallpin mit Öse, so dass sich das Teasi neben der Fahrradhalterung auch einfach an Jacke, Hose oder Tasche befestigen lässt. Negativ finde ich die fehlende Tasche. Soviel ich weiß gibt es für das Teasi 2 noch keine :-(

Montage:
------------
Die Montage ist wirklich einfach: Halterung mit den zwei Kabelbindern an den Lenker (ich empfehle die Klebepads noch drunterzuschieben, sonst rutscht das Navi schnell nach unten) den Adapter hinten an den Teasi schrauben, aufstecken, fertig.
Das System hielt bislang bombenfest. Hier hat man alles richtig gemacht.

Verarbeitung/Ergonomie:
-------------------------
Das Teasi One2 ist im Vergleich mit einem Smartphone kein Leichtgewicht. Dennoch liegt es trotz einer Dicke von 3,5cm mit Schale gut in der Hand, so dass es sich auch zum Wandern einsetzen lässt. Das Gehäuse ist sauber verarbeitet. Damit kein Spritzwasser eindringen kann sind die beiden Funktionsknöpfe an der rechten Seite gummiert, und der USB Anschluss an der Unterseite mit einer Lasche abgedeckt. Negativ fällt auf, dass die Knöpfe doch recht kräftig gedrückt werden müssen, so dass man machmal schon angst hat man verbiegt die Halterung wenn man zu feste drückt. Dies hätte man leichtgängiger gestalten können, ist jetzt aber auch kein Beinbruch wenn man sich daran gewöhnt hat.
Albern finde ich, das manche sich hier über den USB-Anschluss aufgeregt haben. Ja es ist Mini-USB, kein Micro-USB wie bei Smartphones üblich. Da aber so gut wie jedes vernünftige Akkupack mit Micro, Mini und Iphone Adapter geliefert wird, sehe ich hier keinen Grund für Kritik. Im Gegenteil, finde ich es gut, dass sich das Gerät auch unterwegs per Akkupack direkt aufladen lässt ohne das ich einen speziellen Netzteilanschluss nutzen muss.

Display:
----------
Das alte Teasi hat ja viel Kritik eintecken müssen wegen der Ablesbarkeit in der Sonne. Da ich das alte nie bessesen habe, kann ich nicht beurteilen ob das stimmt. Sagen kann ich aber, dass das Teasi One2 auch bei meinen Fahrten in der Sonne ordentlich abzulesen war und ich bislang keine Probleme damit hatte. Was auch immer der Hersteller hier verbessert hat, es scheint gut zu funktionieren. Weniger schön finde ich das Rezitive Display. Nur auf Druck führt das Teasi die Befehle aus. Im Smartphone-Zeitalter ist das natürlich nicht mehr modern. Aber ein kapazitiver Bildschirm wäre vermutlich im Winter mit Handschuhen nicht mehr so gut bedienbar. Ich persönlich im Winter nur selten Rad und hätte mir daher lieber einen kapazitiven Bildschirm gewünscht.
Vor allem beim Zoom stört es wenn man mehrmals auf einer kleinen Stelle kräftig draufdrücken muss, damit etwas passiert.
Die Auflösung ist nicht gestochen scharf wie auf dem Handy, aber weit besser als Vieles, was ich in dem Preissegment bislang sonst so gesehen habe.

Navigation:
---------------
Die Navigation des Teasi hat mich anfangs schon etwas frustiert: Mitten auf der Route plötzlich: "Route wird neu berechnet, bitte drehen sie um!" Oftmals liegt das an den Karten die Man über die Teasi-Tool Software von bikemap und co herunterlädt. Diese gehen nämlich beim Startpunkt meistens vom Startpunkt des Routenerstellers aus, und nicht von der eigenen Position. Noch verwirrender wird es, wenn man sich eine Rundtour draufgeladen hat und diese Route dann am Startpunkt in der falschen Richtung beginnt. Hier ist das Teasi schnell überfordert. Mittlerweile habe ich entdeckt, dass man im Menü die Startrichtung der Route ändern kann. Dann klappt auch die Navigation wieder!
Das automatische Routing ohne heruntergeladene Route arbeitet da schon zuverlässiger.

Toll ist, das man entweder seine "Freifahrt" ohne Route aufzeichnen kann, oder auch eine gewählte Route. So lässt sich hinterher sowohl auf dem Gerät als auch am PC auswerten, wie lange man gefahren ist, wieviel Kalorien verbraucht wurden etc.. Natürlich kann man auch auf der Karte sehen wo man gefahren ist. Ärgerlich finde ich, das Teasi hier keine eigene Software anbietet. Man bedient sich der Anbindung an bikemap (einem Onlineportal). Das ist zwar kostenlos, aber die importierten Touren sind für alle sichtbar, und das ist doch recht unschön. Eine eigene Software fürs Teasi wäre schön! Gerne auch (so wie bei bikemap) und co mit Openstreetmap Karten.

Akku:
-------
Die Akkuleistung ist ordentlich. Eine große Radtour über mehrere Stunden hält das Teasi locker durch.

Fazit:
-------
Das Teasi One2 leistet mir auf meinen Touren (zw. 5 und 40km) über Stadt und Land gute Dienste bei Navigation und Aufzeichnug der Route. Was jetzt noch fehlt ist eine eigene Software, dan wäre das Gerät perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefällt mir,die Software sollte aber verbessert werden., 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Das Gerät ist nicht schlecht, bei Aufzeichnung der Touren ist allerdings nach ca. 5 Stunden der Akku leer. Folgende Funktionen sollten verbessert werden:
- Eine angefangene Route muss man einfacher abbrechen können, nicht nur durch Starten einer neuen Route.
- Rückblättern zu Voransichten durch Herunterziehen ist möglich, dies kann aber nicht rückgängig gemacht werden. Man kommt daher z.B. nicht mehr auf die vorletzte Seite.
- Fährt man eine aufgezeichnete Route ab, führen selbst kleinere Änderungen im Fahrtverlauf zum nervigen Dauerpiepen durch vergeblichem Suchen einer Alternativroute. Will man die Route andersrum fahren, gibt es ebenfalls diese Probleme.
- Gibt man ein festes Ziel vor, führen eigene Abweichungen im Fahrverlauf erst sehr spät zur Berechnung einer Alternativroute.
- eine Fahrt zum einmal ausgewählten POI (z.B. Restaurant), kann nicht abgebrochen werden um die Route wie ursprünglich fortzusetzen. Die Software erwartet, dass man erst den ausgewählten Punkt anfährt.
- Es ist keine Datenfeldauswahl-/anzeige "gefahrene KM seit Beginn der aktuellen Route" möglich.

Nach längerem Test ist festzustellen, dass eine Akkuladung nicht annähernd die vorgegebene Dauer hält. Darüber hinaus werden fast nie die nächsten (tatsächlich vorhandene) Routen zum Ziel angezeigt; egal bei welcher Einstellung des Profils. Selbst bei heruntergeladenen festen Themenrouten, z.B. Möhnetalradweg, versucht die Software eigene Wege zu zeigen.
Nach Rückfrage beim Support könnte dies möglicherweise damit zusammenhängen, dass solche Routen auch Wanderwege sind. Unzumutbar!
Man kann nur auf eine neue Software hoffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erster Eindruck ist super..., 30. April 2014
Von 
Stefan Haag "Stefan Haag" (Westerkappeln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Hallo zusammen,
zum Wandern und Radfahrern haben wir seit etwa einem Jahr ein Dakota 20 genutzt. Nichts gegen Garmins Dakota, aber irgendwie war uns das immer etwas zu kompliziert, zu klein vom Display her und schlecht abzulesen in heller Umgebung, darum habe ich mich nach etwas günstigem neuen umgesehen, ich bin dann vor 3 Wochen auf das Teasi one gestoßen, da jedoch bei Amazon schon das Nachfolgemodell Tesi one2 empfohlen wurde und ich mir im Internet alle Informationen zusammengetragen habe was gegenüber dem alten Model verbessert wurde, und der Preis nur 4 Euro höher war, war ich überzeugt und schlug zu. Heute habe ich das Teasi one 2 erhalten. Erster Eindruck ist super, Fahrradhalterung ist dabei (könnte ich in der Verkaufsanzeige nicht finden) sie sitzt mit zwei Kabelstrapsen ordentlich fest und nimmt das Teasi gut auf, das aufladen ist in der Halterung möglich ohne das Teasi zu entfernen, war bei dem alten Modell wohl nicht so. (Habe in einem Bericht gelesen das die Halterung von einigen Besitzern des ersten Teasy's für den Anschluss des Ladekabels Modifiziert wurde) Ich denke sogar das das Teasi sich während der Fahrt aufladen lassen würde wenn man zum Beispiel eine Lampe wie die AXA Luxx 70 mit USB Ladefunktion hat. (Werde ich mir noch zulegen um es dafür zu nutzen und evt. Auch mal mein Handy zu laden) Menüführung ist einfach und selbsterklärend, Fahrten bei Sonne hatte ich heute noch nicht, aber die Bildschirmanzeige ist für mich mehr als positiv und ausreichend gegenüber meinen alten Dakota. Die Satellitenfindung nach dem ersten einschalten war sehr schnell, ca. 1 Minute. Freue mich auf die ersten Versuche mit aufgespielten Tracks und werde weiter berichten.
MfG
Stefan Haag
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hardware und Software top, Routenberechnung flop, 12. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
+ wirkt stabil und wertig
+ dezente Halterung
+ gut ablesbares Display
+ hübsche und komfortable Bedienoberfläche
+ GPX-Strecken lassen sich importieren und damit navigieren
o Navigationsanweisungen sind optisch gut dargestellt, kommen aber zu häufig
- Routenberechnung auf Teststrecke in München mangelhaft – deutlich schlechter als Komoot und BikeCityGuide
- keine Sprachanweisungen
- Piepton zur Navigation zu leise

Das Teasi ignorierte auf meiner Teststrecke in München etliche perfekt für Radler geeignete (Fahrrad-)Straßen und kannte sogar viele Radwege nicht. Stattdessen sollte ich laut Navi kilometerweite Umwege fahren. Wegen der schlechten Routenberechnung kann ich das Navi nur für Touren empfehlen, die man vorher als GPX-Datei auf das Gerät lädt. Ich hoffe, die Entwickler verbessern die Routenfindung mit einem Update: Bevorzugung von Fahrradstraßen, Nebenstraßen und breiten Radwegen; Vermeidung von Fußwegen und schmalen Bordsteinradwegen. Wäre die Routenberechnung auf dem Niveau von Komoot oder BikeCityGuide würde ich vier Sterne vergeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Im Grunde ist das Teasi ein sehr gutes Gerät, der Service ist schnell und kompetent,
aber ich ziehe trotzdem einen Punkt ab weil:
1. Routenführung teilweise unlogisch
2. Man kann nur drei vorgegebene Routen-Varianten wählen, nicht aber z.B. bestimmte Wegetypen
wie "Schotter" oder "Straße" oder "Feldweg" aus- bzw. einschließen
3. Manche Menüpunkte sind unlogisch und erst per Übung zu finden
4. Zieleingabe umständlich - das geht deutlich besser
5. Display sehr träge und spiegelt in der Sonne (kaum erkennbar)
6. Statt einer Anweisung kommt ein nicht anders einstellbares Piepgeräusch
7. Von einem guten Navi noch ein Stück weit weg
Aber es führt einen in der "Fremde" wieder heim, deshalb behalte ich es :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Ein Fahrradnavi musste her, da eine Tour mit Smartphone am Lenker nur bedingt Spaß bereitet.
Gerade wenn es über Stock und Stein geht (MTB) muss ein kurzer Blick reichen, sonst wird es gefährlich.

also muss ein Navi her, dass a) schnell und gut ablesbar ist b) mit vorgeplanter Route zuverlässig navigiert
c) im Notfall auch via Adresseingabe nach hause führt
(einen "Trainingscomputer" brauchen wir in der Form nicht)

Garmin ist zwar Marktführer, aber auch in der Führungsposition was den Preis betrifft.
Somit sind wir beim Teasi gelandet

Vorweg, das Display ist super abzulesen !! Dies war mit einer der Muss-Hauptkriterien (siehe oben)

Die Streckenführung bei vorgeplanter Route ist super, eine Tonsignal weist darauf hin, sich den Bildschirm anzuschauen und durch Pfeilrichtigung ist klar erkennbar, wo man abbiegen muss.

Aber wie schon mehrfach beschrieben ist eine Führung via klassischer Navigation bedingt geeignet.
Sicher, es führt ans Ziel, aber nur durch Umwege, keine kurze Streckenführung und die Führung an Hauptstraßen wird beim Teasi bevorzugt (nicht sehr schön)
Getestet wurde die Navigation mittels Adresseingabe zu den Arbeitsstätten von mir und meinem Mann
Meine Anfahrtszeit mit dem Rad zur Arbeit sind durch die Felder eig. 10 KM, daraus machte das Teasi 16 KM und aus dem
Weg zur Arbeitsstätte meines Mannes wurden 35 KM - sonst sind es ca. 25 KM
Eine Option der Wegstrecke wie bei Auto-Navis (schnellster Weg, kürzeste Strecke etc.) wäre empfehlenswert

Positiv ist noch die Profilerstellung (welches Rad verwendet wird), danach wählt das Teasi auch die Beschaffenheit der Wege aus

Gut für uns: Wir fahren MTB und auch Rennrad

Zur Akkuleistung können wir noch nichts sagen, bisher lagen die Touren unter 6 Stunden (eig. sind 12 Stunden angegeben, aber Rezensenten haben die Laufzeit "halbiert")

Nichts desto trotz: Wir würden es wieder kaufen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinnvolles Zubehör, 15. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte (Ausrüstung)
Bei der Kaufenscheidung für ein Fahrradnavi kann man sich wegen der großen Geräteauswahl und den angegebenen Leistungmerkmalen, bezogen insbesondere auch auf erhebliche Kaufpreisunterschiede, schwer tun.
Wer definiert, dass auf sportliche Körper-Leistungs-Überwachung verzichtet werden kann, ist dann schon ein Stück weiter dran am Teasi.
Offenbar gibt es kein Fahrradnavi-Display, welches bei direkter Sonneneinstrahlung brauchbar abzulesen ist.
Beim Teasi geht das auch nicht und das weis man vorher.
An das Bedienungskonzept dieses Gerätes muss man sich auch erst gewöhnen und auf dem Fahrrad läuft die Handhabung schon anders, als man das von den mobilen Navis im Auto kennt.
Das ist jedoch mit zunehmender Praxis aber lernbar.
Die Reaktion des Navis während der Radtour, an kurzfristig aufeinander folgenden Richtungswechseln etc., ist teilweise so träge, dass man zunächst falsch fährt. Also nicht immer!
Im Hinblick auf die (Geräte-) Lebensdauer ist das kostenlose Kartenupdate schon ein Kriterium für den Teasi.
Mit meinen Erfahrungen der Handhabung ist der Teasi zunächst noch als ein nettes Spielzeug einzustufen. Vielleicht kommt mit zunehmender Erfahrung die Erkenntnis der Ernsthaftigkeit bezüglich der wirklichen Leistungsfähigkeit.
Wenn das Gerät bei eindeutiger Streckenführung der Tour und bei Pausen auch mal abgeschaltet wird, hält die Akkuleistung sicher einen ganzen Tag.
Bitte einplanen , den zusätzlichen Lenkerhalter mit dem beweglichen Kugelkopf gleich mit zu kaufen. Der dem Teasi beigelegte Primitivhalter ist nicht sinnvoll verstellbar (Blickwinkel, Sonnenblendung usw.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Teasi one² Wander - & Fahrradnavigationsgerät mit 27 Länder Europakarte
EUR 149,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen