Kundenrezensionen


4 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der amerikanische Traum, 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hot Dreams (MP3-Download)
Timber Timbre haben mit ihren ersten Alben die Latte für künftige Scheiben zwar hoch, aber nicht unüberwindbar angelegt. Die minimalistischen, sehr gruseligen, dichten Arrangements werden in der Regel vom schrägen Bass getragen (auch wenn die dreiköpfige Band nominell keinen Bassisten hat), Sänger Taylor Kirk murmelt irgendwo zwischen monotonem Elvis, Beck und Tindersticks die beißenden, düsteren Textzeilen über das Klanggewebe. Das hat sich auch bei "Hot Dreams" nicht verändert. Das "creepy" Songwriting der Kanaider hat jedoch durch ausgezeichnete Produktion und drei Jahre Reifeprozess einige spannende Nuancen erhalten. Vom Opener "Beat the Drum slowly" an wird klar, wohin die Reise geht: Bösartige kleine Soundtracks, die diesmal klare Anleihen bei Morricone nehmen, ruhige Balladen, die sich bei den Texten als falsche Freunde erweisen. Und das Saxophon, was nicht ironischer sein könnte. Die Folk- und Country-Anleihen lassen das Album zum Road Trip durch die USA werden, raus den kanadischen Wäldern in den Wilden Westen. Den Mittelpunkt bildet das brillante "Grand Canyon", was auch Nancy Sinatra hätte singen können, aber einmal mehr doppelten Boden hat. Es ist eine abwechslungsreiche, spannende, mitunter gruselige Reise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinnig...gut., 8. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie alle Alben von Timber Timbre vermittelt auch dieses etwas ganz besonderes, was man kaum beschreiben kann, eine einzigartige verträumte, melancholisch-psychedelische Atmosphere und Stimmung und ein unverwechselbarer Sound. Ein wirklich weltklasse Album...Auch empfehlenswert sind die offiziellen Live-Versionen des Albums auf youtube von CBC Music. Eine Reise in die 70er.
In der limitierten Vinyl-Version, welche als sehr schön aufgemachte, silber glänzende 180g-Version daherkommt ist außerdem ein Download-Link enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kopfkino für die große Leinwand, 31. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Hot Dreams (Audio CD)
Dekadenz, Künstlichkeit und das Aufrechterhalten des Scheins: beim Anblick des Anwesens mit seinen Palmen, Kakteen und dem geparkten Auto auf der Straße, welches im gruseligen Schwarzweiß auf dem Cover von Timber Timbre`s „Hot Dreams“ zu sehen ist, denkt man zuerst an ältere, schwerreiche, gelangweilte Millionäre, die mit deutlich jüngeren, leicht bekleideten Frauen am Swimmingpool rumlungern, hochprozentige Cocktail`s schlürfen und illigale Substanzen zu sich nehmen. Oder Orte wie San Fernando Valley in Kalifornien schießen einen in den Kopf, deren landschaftlich reizvolle Silhouette in den 70er Jahren die Pornoindustrie anlockte und die seitdem hunderte von Filmen dort drehen lässt. Man könnte noch seitenweise die Assoziationen sammeln, die dieses Cover für einen bereithält, aber dann wäre kein Wort über die spannende Musik des Trios aus Kanada gefallen. Man kann den Sound für retro- oder zumindest für sehr traditionell halten. Denn einerseits so aus der Zeit gefallen- und dann doch wieder so dermaßen eigen zu klingen, ist ein Spagat, der schon ziemlich spektakulär ist. Man stelle sich einfach mal vor, wie es sich wohl anfühlen würde, wenn Enio Morricone und Portishead beschlossen hätten, gemeinsam den Soundtrack für einen Italo-Western zu schreiben. Das Drehbuch könnte von Francis Ford Coppola –oder Quentin Trantino stammen und die mysteriöse Entführung eines Cowboy`s durch Außerirdische in der Wüste Nevada`s thematisieren. Oder so ähnlich. Der schwermütige Blues, der sakral anmutende Folk und der gelegentliche Einsatz von Psycho-Streichern alà „Third“ von Portishead würden dieses Kopfkino musikalisch jedenfalls perfekt unterlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine stille Explosion [vinyl], 6. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Hot Dreams (Audio CD)
auch dieses mal. Mann bekommt was was man kauft. Wieder kling es anders, aber trotzdem ist es unverkennbar. Timber Timbere. 100%. Die Arrangements sind komplex und trotzdem minimalistisch. Timber Timbre ist die Musik für den Moment. Es ist schwer zu beschreiben, jeder der diese Band kennt und liebt hatte diesen Moment. Low low low.
Wieder gibt es eine feine 180g vinyl. Die Pressung ist tadellos, und die Limited Edition kommt komplett in silber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hot Dreams
Hot Dreams von Timber Timbre
MP3-Album kaufenEUR 8,64
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen