Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine mit Gefühl erzählte Geschichte und Bilder in Postkartenromantik, die einfach nur gute Laune beim Ansehen aufkommen lassen
Ein Sommer in Amsterdam

Im November 2009 startete beim ZDF eine neue Filmreihe unter dem Titel "Ein Sommer in..." innerhalb des sonntäglichen "Herzkinos". Inzwischen (Stand 06/2014) sind zwölf der jeweils abendfüllenden und in ihrer Geschichte stets abgeschlossen erzählten Filme entstanden. Dabei bietet jeder der im Auftrag des ZDF...
Vor 5 Monaten von DVD-Rezensionen veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen das ist ja gar nichts!
Schmonzette - mehr leidlich als leidenschaftlich - schwache TV Kost - mehr nicht. Die tolle Renee Soutendijk (der vierte Mann - in einer heißen Nacht - Spetters - Abwärts usw.) in eine miese Nebenrolle verfrachtet - " ein Sommer in Amsterdam" ist ein anspruchsloser Langeweiler"!
Vor 5 Monaten von think-about-the-times veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine mit Gefühl erzählte Geschichte und Bilder in Postkartenromantik, die einfach nur gute Laune beim Ansehen aufkommen lassen, 20. Juni 2014
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 10 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein Sommer in Amsterdam (DVD)
Ein Sommer in Amsterdam

Im November 2009 startete beim ZDF eine neue Filmreihe unter dem Titel "Ein Sommer in..." innerhalb des sonntäglichen "Herzkinos". Inzwischen (Stand 06/2014) sind zwölf der jeweils abendfüllenden und in ihrer Geschichte stets abgeschlossen erzählten Filme entstanden. Dabei bietet jeder der im Auftrag des ZDF produzierten Filme einen bunten Mix aus Bildern in idyllischer Postkartenromantik und einer das Herz erwärmenden Lovestory, die einfach nur gute Laune beim Ansehen aufkommen lässt.

Das Label "Aviator" lädt mit der nun hier vorliegenden DVD ein zu einer weiteren virtuellen Reise und "Ein Sommer in Amsterdam". Der im Auftrag des ZDF durch die "teamWorx/UFA Fiction" entstandene Fernsehfilm erlebte am 25. Mai 2014 vor ca. 5,40 Millionen Zuschauern seine TV-Erstausstrahlung. Wie schon in den anderen und alle bereits auf DVD erhältlichen Filmen der Reihe, die in ihrer Geschichte in einem immer wieder anderen Land oder einer bestimmten Region spielen, bringt auch "Ein Sommer in Amsterdam" beim Ansehen große Gefühle und sonniges Urlaubsflair und Reiselust buchstäblich mitten hinein in die heimischen vier Wände.

Das Drehbuch für die im Sommer 2013 in Holland/Amsterdam abgedrehte Produktion schrieb Thomas Kirdorf ("Der Vollgasmann"). Karola Meeder ("Kreuzfahrt ins Glück") führte die Regie bei der kurzweilig beschwingten und das Herz berührend erzählten, wunderschönen Filmgeschichte.

Für mich ist dieser Film einer der bisher schönsten der Reihe. Einer der Gründe hierfür mit sind die allesamt mit deren Spiel überzeugenden und rundum sympathischen Darsteller. Besonders Ulrike Folkerts, in der von ihr hier mit sehr viel Charme und Natürlichkeit verkörperten Rolle der "Mia", hat mir sehr gut gefallen. Aber auch Filip Peeters, Paula Kalenberg und Chiem van Houweninge machen ihre Sache wirklich gut. Für mich eine echte kleine Entdeckung, die Hoffnungen auf weitere Filme mit ihnen weckt, waren die fabelhaften Jungdarsteller Benedikt Blaskovic und Lucie Heinze.

Die Kurzbeschreibung zum Film hört sich profaner an, als er es dann tatsächlich ist. Dem Film gelingt es, in seiner Geschichte viele Facetten zu einen. Mit seinem Story-Mix aus Drama, aber auch Lebenslust und jeder Menge Witz ist er sowohl zum Heulen traurig schön, als dann im nächsten Augenblick die Lachtränen in die Augen treibend. Zeit für Langeweile bleibt da auch nicht nur einen einzigen Augenblick beim Ansehen dieses Films.

Die attraktive Mittvierzigerin "Mia" (Ulrike Folkerts) hat bei einem Autounfall ihre einundzwanzigjährige Tochter (Paula Kalenberg) verloren. Für sie ist dadurch ein Teil ihres Lebensinhalts verloren gegangen und sie trägt sich wirklich schwer mit diesem Verlust. Da kommt ihr eine Idee, die, so abstrus sie im ersten Moment klingt, dann irgendwo doch nachvollziehbar ist. Vor mehr als zwanzig Jahren studierte "Mia" in Amsterdam und besserte ihre Finanzen damals mit einer Eispende auf. Jetzt wo ihre leibliche Tochter nicht mehr ist, möchte sie wissen, was aus der von ihr damals abgegebenen Spende geworden ist.

Sie reist also nach Amsterdam und begibt sich auf Spurensuche. Als sie die bis dahin ergebnislose Suche schon beinahe aufgeben will, erhält sie einen entscheidenden Hinweis. Aber wird dieser Hinweis sie auch wirklich hin zu dem Kind, dessen biologische Mutter sie durch ihre Eispende ist, führen? Als dann auch noch der leibliche Vater (Filip Peeters) des aus ihrer Eizelle entstandenen Lebens die Bildfläche betritt, nimmt die weitere Filmhandlung eine so zuvor absolut nicht vorhersehbare Wendung.

Ich möchte nun an dieser Stelle wirklich nicht viel mehr verraten, weil das die ganze Spannung nehmen würde. Ich persönlich fühlte mich jedenfalls hervorragend von diesem rundum stimmigen Film bestens unterhalten. Die eine DVD der Veröffentlichung findet ihren Platz in einem Amaray-Case mit einem auf deren Coverfront leider fest aufgedrucktem FSK-Hinweis.

Der Film hat eine Laufzeit von ca. 89 Minuten. Entsprechend dem relativ zeitnahen Produktionsdatum bietet der im 16:9 Bildformat zur Ansicht kommende Film eine beinahe durchweg sehr gute Bildqualität. Dabei sind die Farben sommerfrisch natürlich und in deren Intensität gut ausgeprägt. Die Einstellungen im Kontrast sowie in der Schärfe der von der DVD zu erlebenden Bilder sind in gut gesetzten, mittigen Werten und ohne größere Auffälligkeiten zu erleben. Das Bild wirkt im Gesamteindruck harmonisch ausgeglichen und mit den von Kameramann Frank Lamm eingefangenen Aufnahmen von Amsterdam und Umgebung ungemein stimmungsvoll.

So macht sich dann auch mit Einlegen der DVD in den heimischen Player, beinahe unmittelbar Urlaubsvorfreude und Stimmung im Zimmer breit und am allerliebsten würde man selbst sofort mit den Koffer packen anfangen, um sich dann in den nächsten Flieger, Auto oder auch Zug zu setzen, um sich genau dorthin auf in den Urlaub zu machen.

Das DVD-Menü ist übersichtlich und funktional gestaltet. Direkt nach Einlegen der DVD in den Player lässt sich über "Film abspielen" mit der Wiedergabe beginnen. Innerhalb des Films sind einige Kapitelmarker zur Szenenanwahl gesetzt. Extras bietet die Veröffentlichung leider nicht an.

Tonbewertung:

Der von der DVD zu Gehör kommende deutsche Dolby digital 2.0 Ton bietet stets eine gute Verständlichkeit aller Darsteller. Mir fielen keine Unregelmäßigkeiten auf. Wie bereits schon bei den anderen Filmen der Reihe bietet auch "Ein Sommer in Amsterdam" eine rundum nette Filmmusik verschiedenster Genres und Titel an. Leider werden für Hörgeschädigte oder Gehörlose von der DVD keine Untertitel angeboten.

Gesamteindruck:

Mir hat der hier vom Label "Aviator" auf DVD mit Datum vom Mai 2014 veröffentlichte, neueste Film der Reihe "Ein Sommer in..." hervorragend gefallen. Ideal für kurzweilig verträumte und perfekt unterhaltende gut anderthalb Stunden vor der heimischen "Flimmerkiste". Zeitnah mit dieser Veröffentlichung erschien auch "Ein Sommer in Ungarn" auf DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen das ist ja gar nichts!, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Sommer in Amsterdam (DVD)
Schmonzette - mehr leidlich als leidenschaftlich - schwache TV Kost - mehr nicht. Die tolle Renee Soutendijk (der vierte Mann - in einer heißen Nacht - Spetters - Abwärts usw.) in eine miese Nebenrolle verfrachtet - " ein Sommer in Amsterdam" ist ein anspruchsloser Langeweiler"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Film!, 5. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Sommer in Amsterdam (DVD)
Wunderschöner, berührender Film, mit Witz und viel Liebe zum Detail gemacht! Diesen Film zu schauen ist fast wie Urlaub in Amsterdam machen, auch wenn er mich stellenweise zu Tränen gerührt hat, musste ich bei den darauffolgenden Szenen laut los lachen! Ulrike Folkerts ist absolut überzeugend in der Rolle der "Mia", eine Glanzleistung, ich wünschte mir mehr Filme wie diesen mit ihr und auch alle anderen Charaktere sind perfekt besetzt.
Ein sehr großes Plus bekommt auch die Musik von mir, die durchweg wunderschön und passend ist. Die hätte ich gerne als Soundtrack!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Sommer in Amsterdam
Ein Sommer in Amsterdam von Karola Meeder (DVD - 2014)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen