Kundenrezensionen


142 Rezensionen
5 Sterne:
 (55)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Techn. keine Unterschiede zum Vorgängermodel
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 0:59 Minuten
Das Gerät ist wertig verarbeitet, nur das Display lässt aus meiner Sicht zu wünschen übrig:
- Im Vergleich zu den gängigen Produktbildern ist eine Unschärfe auf dem ganzen Display. Dies hat meine Erwartungen enttäuscht und daher der Punkt Abzug.
- Außerhalb von geschlossenen Räumen im...
Vor 5 Monaten von moongringo veröffentlicht

versus
52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ....mit Schwächen, leider kaputt
Ich habe meinen Pulse 02 seit 2 Tagen in Benutzung, davor hatte ich den Fitbit Force, Up und Nike Fuelband. Das Fitbit Fuel (via USA Amazon bestellt) wurde leider zurückgerufen und hatte bis dato die beste Gesamtleistung und war 6 Monate dauernd mein Begleiter.

Der Pulse O2 ist kompakt gebaut und macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Die Idee den...
Vor 5 Monaten von Oliver Herbert veröffentlicht


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ....mit Schwächen, leider kaputt, 24. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe meinen Pulse 02 seit 2 Tagen in Benutzung, davor hatte ich den Fitbit Force, Up und Nike Fuelband. Das Fitbit Fuel (via USA Amazon bestellt) wurde leider zurückgerufen und hatte bis dato die beste Gesamtleistung und war 6 Monate dauernd mein Begleiter.

Der Pulse O2 ist kompakt gebaut und macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Die Idee den Tracker in das Armband einzuschieben ist eine gute Idee. Hier kommen wir zum ersten Mangel dem mitgelieferten Armband, Kautschuk in reinster Form ohne Qualität. Ich tausche diesen nun gegen ein handelsübliches Lederarmband, am Arm macht das mitgelieferte Band keinen guten und angenehmen Eindruck.

Da ich bereits über eine Withings Waage und ein Blutdruckgerät verfüge fügt sich der Tracker 100% in die Datenwelt ein, eine stimmige Gesamtlösung.

Er trackt Schritte, gelaufene Meter, Höhenmeter, Kalorien, Puls/Sauerstoff im Blut und den Schlaf. Hier macht der Tracker einen sehr guten Job und ist präzise und umfassend. Zweiter negativer Punkt ist die Ablesbarkeit des Displays in der Sonne, ist wohl nicht gedacht zum ablesen unter Sonne:-).

Er synchronisiert sehr gut und auch eigenständig über den Tag. Die Datenverbindung ist stabil und sehr schnell.

Die Akkuleistung muss ich erst noch testen, ich ergänze bei neuen Erkenntnissen hier in der Bewertung.

Im ersten Eindruck ein sehr reifes Gerät mit sehr viel Stärken und sehr wenigen (verschmerzbaren) Schwächen.

Nachtrag 3.05:
Leider ist das Gerät seit gestern kaputt, Display bleibt schwarz, auch am Ladekabel geht nichts mehr
Nach einer Woche Nutzung noch folgende Nachträge
- Display ist eher schwach, im Sonnenlicht nicht ablesbar
- Schlaftracking ist sehr gut
- Gerät sitzt eher locker im Band, das ist nicht für die Ewigkeit gemacht
- Warum ist der Pulsmesser an der Unterseite des Gerätes? Zum Messen muss ich ihn jedesmal rausnehmen, nicht optimal gelöst.
- Der Tracker ist nicht wasserdicht, die Frage ist ob man nicht für den offenen USB Steckeranbnschluss einen Gummistopfen hätte anbieten können?
Leider muss ich sagen das der Pulse in der Form nicht zu meinen Dauerbegleitern werden wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nettes Spielzeug, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Withings Pulse O2 Aktivitäts- und Gesundheits-Tracker (Ausrüstung)
Wir haben uns zwei Pulse O2 (sozusagen "im Familypack" mit iPhone-App's) geleistet und waren zu Anfang ziemlich begeistert. Was gleich negativ auffiel war dieses grausame Display! Wo man heutzutage noch diese schlechte Qualität bekommt, ist bestimmt ein gut gehütetes Firmengeheimnis von Withings oder soll es cooles Design sein?!?
Ansonsten tut der Pulse eigendlich was er soll. Er erfasst deine Schlafzyklen, Schritte, Höhenmeter, Puls und O2-Sättigung - aber wehe man hat die Pulse beim abendlichen Running oder im Aktiv-Urlaub in Verwendung!

Als Beispiel in Barcelona alles gemeinsam ... also nur ... fast alles:

1. Tag: Pulse (Blau) erfasst 17380 Schritte und 230 Höhenmeter, Pulse (Black, also meiner) 12405 S und 17 HM
2. Tag: Pulse (Blau) erfasst 13537 S und 72 HM, Pulse (Black) 13002 S und 26 HM ("Ich" extra die 7 Hotelstockwerke hoch, Blau mit dem Lift gewinnt !)
3. Tag: ... dasselbe Spiel ... "Mann" ist frustriert, aber es kann ja an der Schrittweite o. ä. liegen. Die Pulse werden getauscht!
4. Tag: Pulse (Blau) erfasst "einfach fleißiger" und liebt die Höhenmeter!
5. Tag: die Pulse haben ihren letzten Beliebtheitsbonus verspielt, da zum wiederholten Mal im Freien keine Erfassung von Puls/O2 oder überhaupt ein Ablesen des Displays möglich ist.

Zusammenfassung:

- schwammiges Display nur in Innenräumen und Hosentaschen ablesbar
- im Freien oder beim Sport (Laufen, Anstiege, Sonne, Schwitzen?) keine Puls/O2 Erfassung möglich
- Schlafzyklen werden erfasst (der Schlaf bleibt leider wie er war, aber es gibt %-Angaben zur optimalen Schlafdauer)
- Schritte und Höhenmeter ... siehe oben ... ist halt kein GPS an Bord
- Bedienung über winzigen Taster am Gehäuse nervig (für Uhrzeit muss immer 5mal getastet werden)
- Touchscreen anstatt Taster wäre besser für die Menüs geeignet, die Auswertungen sind eh nur in der App sinnvoll zu betrachten
- Batterielaufzeit gut; Pulse trägt sich angenehm, mit Clip immer leichte Angst vor Verlust beim irgendwo hängenbleiben ...
- die Darstellungen in der App sind gut (wird von uns auch für die Wifi-Waage genutzt)

Fazit:

Für "Wohnzimmerbewohner" die etwas für die Fitness tun wollen und die 10.000 täglich empfohlenen Schritte erreichen möchten schon eine sehr gute Motivation zu mehr Bewegung. Eine supergenaue Erfassung ist hier sicher zweitrangig. Die Schlaferdauer/-zyklen sind schön anzusehen, eine Weckfunktion zur "rechten Zeit" ist leider nicht integriert.

Für "sportlichere Typen" eher ein Witz die 10.000 Schritte zu erreichen, wenn man 3-4 mal in der Woche läuft oder mit dem Bike unterwegs ist. Bei allen sportlichen Aktivitäten auch völlig unbrauch- oder "unablesbar".

Bei uns war die Zielgruppe für eine sinnvolle Motivation definitiv verfehlt und die problemlose Rücknahme durch AMAZON "das Highlight" mit den Pulse O2. Die 250,00 Euro (das ist schon krass für zwei so unergonomische und ungenaue Teile) werden für "besseres" verwendet, denn Schrittzähler gibt es als Werbeartikel oder für ein paar Euro.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Techn. keine Unterschiede zum Vorgängermodel, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 0:59 Minuten

Das Gerät ist wertig verarbeitet, nur das Display lässt aus meiner Sicht zu wünschen übrig:
- Im Vergleich zu den gängigen Produktbildern ist eine Unschärfe auf dem ganzen Display. Dies hat meine Erwartungen enttäuscht und daher der Punkt Abzug.
- Außerhalb von geschlossenen Räumen im Sonnenlicht ist das Display schlecht bis überhaupt nicht ablesbar. Ein schattiges Plätzchen zum ablesen ist Pflicht...

Noch eine wichtige Anmerkung bzgl. der Unterschiede zum bisherigen Withings Pulse:
- Der Withings Pulse O2 misst den Sauerstoffgehalt im Blut. Dies tut laut einem Bericht auf Heise.de auch das bisherige Model mit dem Firmware-Update vom 15. April. (UPDATE: Firmwareupdate funktioniert, beide Modelle sind identisch!)
- Dem Pulse O2 liegt ein schönes, gut zu tragendes Kunststoffarmband bei und nicht mehr das Stoffarmband des Vorgängermodells. Das neue Armband kostet im Einzelkauf bei Withings 14,95 EUR und aktuell kursieren im Internet sogar Promo-Codes, mit den man es für 10 EUR inkl. Versand bekommen kann.
Daraus kann man schließen, dass es sinnvoll ist - solange das Vorgängermodell für 99 EUR bei Amazon noch verfügbar ist - dieses zu kaufen und das Kunststoff-Armband separat zu erstehen. So spart man immerhin noch ein paar EUR, hat zusätzlich das Stoffarmband und keine weiteren Unterschiede zum neuen Pulse O2.

Die SmartSync-Funktion des Pulse ist für meinen Geschmack noch nicht ganz ausgereift. Gerade wenn man häufiger mal die App verwendet, sind die Daten nicht immer aktuell. Da ich auch seit 1 ' Jahren das Nike Fuelband verwende, habe ich andere Erwartungen an Bluetooth 4.0. Gefühlt muss man den Sync des Pulse regelmäßig manuell starten. Auf der Supportseite von Withings habe ich dann folgende Begründung gefunden:

"Bei der automatischen Synchronisierung ist festgelegt, wann der Pulse versucht, eine Synchronisierung selbstständig durchzuführen (also keine manuelle Synchronisierung). Dafür gibt es verschiedene Auslöser.
Es gibt folgende „Smart sync triggers“ (Pulse Firmware 871 und höher):
- Sie haben seit dem letzten Synchronisierungsversuch mehr als 1000 Schritte gemacht, gefolgt von einer Minute mit weniger als 50 Schritten;
- Sie haben das „10.000-Schritte am Tag“-Ziel erreicht;
- Der letzte Synchronisierungsversuch liegt mehr als 6 Stunden zurück.
Bitte beachten Sie, dass es auch verschiedene Fälle gibt, in denen eine terminierte automatische Synchronisierung nicht ausgeführt wird:
- Das Display des Pulse ist eingeschaltet;
- Der Pulse hat zu oft versucht, eine Synchronisierung durchzuführen (mehr als 10-mal);
- Die Batterie ist zu schwach und Ihr Pulse ist nicht am Stromnetz angeschlossen;
- Der Schlafmodus ist eingeschaltet;
- Seit dem letzten Synchronisierungsversuch wurden keine Schritte gezählt."

Das alles spart sicherlich Akkulaufzeit, ein Sync getriggert durch das öffnen der App (wie beim Nike Fuelband) wäre aus meiner Sicht aber wünschenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hammer Gadget (wenn man es zum richtigen Zweck kauft), 9. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Withings Pulse O2 Aktivitäts- und Gesundheits-Tracker (Ausrüstung)
Ich wollte einen Activity-Tracker. Dieser sollte so gebaut sein, dass er am handgelenk befestigt werden kann und einen Bildschirm besitzt, da ich nicht alles über mein Smartphone ablesen will, sondern schnellen Zugriff auf die Daten haben möchte. Somit vielen Konkurrenzprodukte von Fitbit ("Flex" und "One") aus. Leider musste der "Fitbit Force" ja zurückgerufen werden....
Diesen Tracker kann man einfach in eine Tasche stecken, sowie als Clip am Hosenbund oder am Handgelenk via Armband tragen. Auf die Modi genauer einzugehen, spare ich mir an dieser Stelle, da man dies schon zur Genüge, in anderen Rezensionen getan wurde und man das auch gut in den Produktbeschreibungen durchlesen kann. Was man in den anderen Rezensionen auch feststellt, ist, dass am "Pulse o2" viel Kritik geübt wird - mehr oder weniger gerechtfertigt. Auf diese Kritik möchte ich in dieser Rezension eingehen und meine Erfahrungen anfügen:

Der "Pulse" hat ist aus plastik gefertigt, wertig verarbeitet und besitzt eine gummierte Oberfläche, die sich geschmeidig anfühlt. Diese Oberfläche sorgt allerdings für ein paar Probleme. Zum einen sorgt sie dafür, dass man den Bildschirm, bei Sonneneinstrahlung nicht ablesen kann. Es ist bei Sonne wirklich beinahe UNMÖGLICH dies zu tun.
Das Zweite ist, dass das Gummi dazu neigt, so empfinde ich das, sich kaum merklich zu verformen. Dies sorgt dafür, dass der Tracker leicht aus dem Armband gleitet, da er nur hinein geschoben wird und über keinen Einrast-Mechanismus verfügt, der ihn an seiner Position hält. Das wird allerdings zu einem Problem, da man den Tracker somit nicht mher verwenden kann, um seine Schlafzyklen aufzuzeichnen. Ich habe aber einen Trick dafür gefinden:
An der Rechten seite des Trackers ist der Herstellername aufgedruckt, genau so wie auf dem Armband. Der Tracker ist dann richtig herum eingeschoben, wenn beide Firmenlogos auf der selben Seite sind. Ich schiebe den Tracker einfach ein kleines Stück über diese Kannte hinaus (weniger als einen halben mm). Dieses Ende ist etwas enger als das Andere und somit wird das Gadget, in einer festen Position gehalten. Den Bildschirm lese ich ab, in dem ich mit meiner Hand einen Schatten über den Bildschirm werfe.

Somit hat die Kritik für mich zwar einen faden Beigeschmack, aber ich habe Lösungen gefunden, die Zweckmäßig sind und nicht störend auffallen. Was mein großes Problem ist, ist, dass der Tracker kein wasserdichtes Gehäuse besitzt. Somit habe ich immer Angst in einen Regen zu kommen, wenn ich gerade keine Regenjacke dabei habe. Dafür gibt es den Punkt Abzug.

Die Messwerte werden durch Durchschnittswerte berechnet. Ich kann nicht einstellen, wie lang ein Schritt sein soll, oder wie hoch eine Stufenkante ist. Somit sind die Werte etwas ungenau, was auch von den meisten Usern bemängelt wird. Was aber kein Problem ist, denn dieses Gerät ist zu Motivationszwecken gebaut worden und nicht, um genau über Werte Buch zu führen - auch wenn er das versucht.
Er soll einen dazu bewegen, aktiver zu sein und nicht nur rumzusitzen. Jemandem, der sich nicht aktiv betätigt, kann es egal sein, wie genau er sich bewegt. Er ist schon stolz wenn er heute 7000 Schritte getan hat, wenn es gestern nur 4000 waren und auch wenn diese Werte vielleicht um 10 % vom echten Wert abweichen, hilft es ihm, sich bewusst zu ernähren und sich zu bewegen.

Für diesen Zweck, ist das Ding gebaut und es macht seinen Job fan-tas-tisch!! Ich führe über meine Nahrung Buch (mit Hilfe einer Zweiten App, die mit der App vom Tracker korrespondiert (die App zum Tracker ist nebenbei auch genial einfach und schön gestaltet)). Ich lebe bewusster und auch die Werte sind nicht hundertprozentig genau, aber entsprechen in etwa dem, was ich auch nachmessen konnte.

Ich bin vom Gerät überzeugt und empfehle es jedem! Best of the Best!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Geschenk, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich habe diesen Tracker meinem Freund zum Geburtstag geschenkt und wir waren sehr zufrieden.
Er ist angenehm zu tragen und hat eine gute größe, die Möglichkeit in individuell auf die Situation an zu passen (Uhr/Klipp/Hosentasche), bietet einem für jedes Umfeld eine Nutzungsmöglichkeit. Es ist leicht zu handhaben und zu bedienen.
Einen Stern muss ich allerdings abziehen, da er nicht Wasserfest ist und so bei sehr starkem Schwitzen oder zum Wassersport nicht getragen werden kann.
Die Syncronisierung mit dem Smartphone hat problem los funktioniert.
Alles in allem also sind wir sehr zufrieden mit desem Tracker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stylisches Sportlerzubehör - mit Top App / Webseite - leider nicht sehr Schweiß-/Wasserfest, 27. Juli 2014
Von 
Simon Eriskat (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Gerät hat mich mehrfach überrascht.
Zu erst war ich überrascht, weil der Packung keine Anleitung beilag. "Hilfe, wie soll ich damit zurechtkommen?"
Dann kamm die zweite Überraschung : Man braucht keine Anleitung, die Einrichtung erledigt sich quasi von selbst innerhalb einer Minute. Da ich schon seit 2 Jahren die Personenwage von withings nutze und ein Profil angelegt hatte, konnte ich die Daten einfach übernehmen. Klick, fertig. So muss das sein :)

So als Uhr macht es einen schicken Eindruck und ist nicht sofort als Sportgerät zu erkennen. Sehr schön !
Die Messungen funktionieren auch erstaunlich gut - soweit ich das als Laie beurteilen kann. Schon witzig zu sehen, wie die "Bergsteigermessung" anschlägt, wenn ich bei mir in den 4. Stock gehe. Die Kalorienberechnung ist interessant, ich frage mich aber, wie genau die das berechnen. Da wäre mehr Information hilfreich.

Hervorzuheben ist auf jeden Fall die gut gemachte App / die Webseite "HealthMate" . Hier werden die Messwerte übersichtlich dargestellt, Grafisch aufgearbeitet und man kann das Gerät konfigurieren, also Maßeinheiten umstellen und die Ausrichtung der Anzeige einstellen (horizontal oder senkrecht!)

Schlecht gelöst finde ich die Aufnahme des Geräts am Armband. Da besteht die Gefahr, dass das Teil rausfliegt, wenn man sich dumm anstellt - zum Beispiel mit dem Arm irgendwo gegenkommt. Starke Bewegungen hält es allerdings problemlos aus.

Größter Kritikpunkt ist aber die mangelhafte Wasserfestigkeit. (Siehe Ergänzung unten!) Das hat schon was von einer Fehlkonstruktion, wenn ich ihn bei "richtigen Sport", bei dem manN auch derbe schwitzt, nicht am Armband tragen darf.

Zusammenfassung

Gut
++ sehr stylisch, sieht aus wie eine Designeruhr
+ kann auch die Uhrzeit anzeigen
+ Einrichtung selbsterklärend
+ Messungen erstaunlich genau
+ als Uhr oder einfach lose in der Tasche zu tragen
++ super App und Webseite zur Messungsdarstellung

Schlecht
- Display bei Sonnenlicht schlecht lesbar
- Uhrzeit auf sechster Position beim Durchschalten (DAS sollte man auf die erste Position legen können...)
- Gerätehalterung am Armband nicht optimal gelöst
-- Wasserfestigkeit des Gerätes leider (!) mangelhaft.

Neutral
+- Keine Infos, wie genau gemessen / berechnet wird

Fazit:
Ein wirklich schickes Teil, das meinen Alltag bereichert. Wenn man die Uhrzeit auf Position 1 beim Anschalten legen könnte, würde es sogar meine Uhr komplett ersetzen.

NACHTRAG 21.08.14
Mein "erster" Pulse hat sich nach 3 Wochen intensiver Nutzung - Ausdauersport, Kraftsport inkl anschließendem Abspülen mit Wasser - mit "ERROR 4" verabschiedet. Withings hat ihn zwar kostenlos ersetzt gegen Einsendung des defekten Geräts, aber ein wenig skeptisch bin ich schon. Ich fürchte, dass das Gerät nur mangelhaft gegen Wasser abgedichtet ist. Da ich schwitze wie ein ..ähem.. Tier, wenn ich z.B. 30 min auf dem Ergometer sitze, sollte der Pulse schon ein "Wasserbad" vertragen. Noch dazu muss ich ihn danach ja auch reinigen, und das geht eben am einfachsten mit klarem Wasser. Werde mit dem zweiten nun lediglich etwas vorsichtiger umgehen und weiter berichten.

Nachtrag 26.08.14
Der Hersteller selbst rät dazu, dass Gerät bei starkem schwitzen NICHT am Armband zu tragen... Da muss ich jetzt aber sagen, dass ist dann eine Fehlkonstruktion, wenn der Pulse nicht mal ein richtiges Schweißbad übersteht?! "Sport" ist für mich nicht der allmorgendliche Gang zum Büro sondern eine richtige "Bergtour" beim Spinning, eine Stunde laufen bis nichts mehr geht usw usf... Und das verträgt der Pulse nur vor Schweiß geschützt am Clip, so dass ich ihn als Uhr ziemlich vergessen kann :/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Fitness-Tracker der Spaß macht, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bestellt. Ausgepackt. Funktioniert. Der Pulse integriert sich wunderbar in die Health Mate App und spielt dort wunderbar mit der Withings Waage und dem Blutdruck-Messgerät zusammen. Die Installation war problemlos und kinderleicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rutscht permanent aus dem mitgelieferten Band, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach alle den positiven Bewertungen, die alle mehr oder weniger ihre Berechtigung haben, hier eine etwas kritischere Bemerkung.
Ich habe den Pulse O2 nun seit einem Tag und hier mein erster Eindruck.

Der Pulse ersetzt meinen Jawbone UP. Sync und Tracking der unterschiedlichsten Funktionen funktioniert tadellos. Das mitgelieferte Band sitzt auch sehr angenehm. Es gibt allerdings einen Punkt, der in meinen Augen überhaupt nicht geht: Der Pulse sitzt viel zu locker im Armband. Bereits beim ersten Test gestern ist der Pulse nach einigen Bewegungen aus dem Band gefallen, sodass ich auf den Clip umgestellt habe. Heute Nacht hat sich der Pulse nun auch aus dem Armband "verabschiedet". Somit war kein Schlaftracking möglich. Einer der Gründe warum ich den Pulse überhaupt erworben habe. Werde mich nun an den Withings Support wenden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht zu Ende gedacht, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Pulse selbst tut das, wofür er gemacht ist. Und dies auch ganz ordentlich. Schrittanzahl (sofern man ihn im Clip am Gürtel trägt), Herzfrequenz und Sauerstoffgehalt stimmen ziemlich genau. Der Höhenunterschied weicht allerdings oft recht stark ab.
Das Armband ist eher für die Nacht geeignet, zum Schrittzählen eignet sich der Clip besser, da die Schrittzahl genauer ist. Und dies ist der Punkt, nur einen Sten zu geben.
Der Clip hält den Puldse nicht vernüftig fest. Drückt z.B. der Gurt im Auto mal stärker auf den Pulse, oder beim Fahrradfahren klemmt sich die Jacke mal unter den Clip, löst sich dieser und fällt beim Aus- bzw. Absteigen aus der Halterung. Da man dass man das natürlich nicht sofort merkt, sind 99,- € dann mal schnell weg :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen teures Spielzeug .., 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
besitze die Pulse O2 nun seit etwa 2 Monaten und bin echt enttäuscht, vor allem von den Band. Der Tracker fällt permanent aus der Halterung, was jetzt schon einige Kratzer zu folge hat. Zum Pulsmessen muss der Träcker aus der Halterung genommen werden und falls man verschwitzte Hände/Finger hat kann man die Messung auch vergessen.
Weitere Mängel die mich stören:
- Display bei Tageslicht nicht ablesbar
- Bedienung über winzige Tasten - sehr mühsam da man jedes Mal durch klicken muss, um zum gewünschten Menü zu gelangen
- kein GPS
- ungenau Distanzangaben (laut GoogleMaps, sowie Runtastic)

Das positive an dem Tracker ist das Design - ein wahrer Hingucker. Mehr gibt es da eigentlich auch nicht mehr zu erwähnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen