Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kraftvoller Tiefgang - An Esoteric Enclosure
Es ist mir ein Rätsel, dass Wovenhand nicht ebenso bekannt sind wie Tool, Deftones oder ähnliche Bands, die heavy Rock mit intelligenten und profunden Texten verbinden - obwohl der düstere Country-, Gothic und Joy-Division-Sound von Wovenhand mit diesen Bands natürlich kaum vergleichbar ist. Ich verfolge das musikalische Schaffen von David Eugene...
Vor 12 Monaten von Ein Kunde veröffentlicht

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Also, ich weiss nicht ...
... alles das was ich an D.E. Edwards geschätzt habe, geht so langsam irgendwo hin, aber mündet nicht in neue Alben. Schon die letzten Alben habe ich mehr aus Gründen der Reminiszenz gekauft. Mag sein, dass dieser Schwenk neue Freunde findet, aber sicherlich werden sich auch viele eben aus diesen Gründen abwenden. Auf Youtube findet sich eine...
Vor 8 Monaten von S. Riedel-Seifert veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kraftvoller Tiefgang - An Esoteric Enclosure, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist mir ein Rätsel, dass Wovenhand nicht ebenso bekannt sind wie Tool, Deftones oder ähnliche Bands, die heavy Rock mit intelligenten und profunden Texten verbinden - obwohl der düstere Country-, Gothic und Joy-Division-Sound von Wovenhand mit diesen Bands natürlich kaum vergleichbar ist. Ich verfolge das musikalische Schaffen von David Eugene Edwards, dem Mastermind hinter Wovenhand, bereits seit seinen Tagen mit Sixteen Horsepower aufmerksam und denke, dass er bereits einige der aufregendsten Alben der Rockmusik überhaupt vorgelegt hat.

Das Werk von Wovenhand umfasst sowohl primär atmosphärische als auch eher "rockige" Alben. Zu letzteren kann man wohl "Ten Stones" und "The Laughing Stalk" zählen. Diese gefallen mir weniger als Alben wie "Mosaic" oder "The Threshingfloor", weil ich die dunkle Atmosphäre der letztgenannten Alben einfach liebe.

Das aktuelle Album "Refractory Obdurate" gehört eher zu den rockigen Alben der Band und begeistert mich trotzdem auf Anhieb. Das liegt unter anderem daran, dass es den zehn Songs des Albums großartig gelingt, gleichzeitig intensiv kraftvoll UND atmosphärisch zu klingen. Besonders das dritte Stück, "The Refractory", ist ein gutes Beispiel dafür. Es beginnt eher ruhig und steigert sich kontinuierlich zu einem Höhepunkt nach dem anderen. Von diesem Wechselspiel zwischen ruhigeren Passagen und fast schon brutalen Ausbrüchen leben auch Songs wie "Masonic Youth". Andere Stücke wie etwa "Good Shepherd" fangen gleich mit ungebremster Energie an, nur um einen dann im Verlauf in noch intensivere Sphären zu entführen. Zuweilen sind auch arabisch anmutende Klänge zu vernehmen - z.B. in "Obdurate Obscura" oder dem tollen Abschluss "El-bow". Diese bereichern das Klanguniversum der Albums ungemein und sorgen für die stilistische Vielfalt des Albums, die es zu einem so kurzweiligen Hörerlebnis macht.

Die Texte der Stücke sind wie auch bei den früheren Alben ein unerschöpflicher Brunnen von persönlichen Erfahrungen, biblischen Refezenzen und vieldeutiger Symbolik. Diese Bilder bewegen intuitiv und regen gleichzeitig zum Nachdenken an - ob man nun religiös ist oder nicht. Die Texte, die David Eugene Edwards schreibt, sind in ihrer symbolischen und emotional aufgeladenen Tiefe jedenfalls einzigartig in der heutigen Rock-Landschaft.

Das gesamte Album ist druckvoll, düster und inspiriert - auch der langjährige Fan wird an diesem Album seine helle Freude haben. Diese wird auch kaum dadurch getrübt, dass einige Passagen bzw. Riffs (vgl. den Anfang von "The Refractory") bereits von früheren Alben vertraut klingen. Die Songs von "Refractory Obdurate" schlagen aber immer wieder überraschende Haken und strotzen nur so vor Dramatik und dem sprichwörtlichen Gänsehautfaktor. Jedem, der die Band bereits mag oder überhaupt an ebenso emotionalem wie intelligentem Rock interessiert ist, kann die Anschaffung dieses Albums nicht genug empfohlen werden - genau wie die einzigartig mitreißenden Auftritte der Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DEE und wir Gottlosen im brodelnden Meer, 10. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Refractory Obdurate (Audio CD)
Er werde mit dem Alter -in wenigen Tagen 47- zunehmend "grumpy", hat David Eugene Edwards, der sich seit neuestem nur mehr DEE nennt, in einem Interview gesagt.

Fegt Gottes Zorn seit Anbeginn wie ein kalter Schauer durchs Wovenhand Universum, so baut er sich diesmal zu einem Höllengewitter aus brodelnde Gitarrenriffs und Doom-Metal-Getöse auf. Folkklänge schwirren als Irrlichter durch das Inferno oder kündigen es an. Suchtfaktor: "Corsicana clip"

Das Schiff Wovenhand hat im amerikanische Hardcore-Punk-Label Deathwish einen neuen, unsicheren Hafen gefunden. Werden seine Fans, die auf den bisherigen Alben Balladen auf der Wandergitarre gelauscht haben, mit an Bord von "Refractory Obdurate" gehen? "A risky business", beurteilt DEE seine Wa(l)lfahrt ins Reich der Metalfreunde.
Aber was solls: Als verlorene Seelen werden wir Gottlosen- und das sind wohl die meisten der Wovenhand-Fans, die bezeichnenderweise überwiegend aus den atheistischen Ecken Europas wie Holland, Belgien.. stammen - ohnehin untergehen.

Im großartigen Song "The Refractory" wird DEE zum Captain Ahab..."Son of the foarming see...I stand corrected, the refractory may rest in the shadow dim lit".
Ufff! "Refractory Obdurate" ist ein Monster von einem Album, noch nie war DEE so gut!! So vermisse ich 16 Horsepower gar nicht mehr. Er hat sie längst überholt. Wie soll sich das alles noch steigern? DEE ist auf einem Irrsinnstrip und wir sind mit an Bord. Hört euch "Hiss" an und ihr wisst, was ich meine.

Einzig das Cover mit den Patchworkstoffen fand ich etwas gewöhnungsbedürftig.Es wurde vom Deathwish-Label-Chef und Designer Jacob Bannon höchstpersönlich entworfen, dem angeblich sexiesten Vegetarier der Welt. Na dann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow - Mr. Eugene lässt`s krachen !, 6. Februar 2015
Von 
B. Rudi (Emmendingen / Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Refractory Obdurate (Audio CD)
Ich hab mir die CD gekauft und zunächst nur nebenher leise gelauscht. Dann war ich beim Konzert : das war ein neues Kapitel bei Woven Hand:
Mr. Eugene und seine Band haben ein tolles, punkiges Konzert runtergespielt - von Beginn an, durchgehend voller Energie und einem ständig treibenden Schlagzeug. Die CD höre ich seither laut und konzentriert.
Da ist den Jungs eine richtig tolle Scheibe gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen nicht reinhören, sofort kaufen, 2. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Refractory Obdurate (MP3-Download)
und die Überraschung ist perfekt!!! Das rockt einfach nur. Habe mir gerade die DVD Live at Roepean angeschaut und durch Zufall
diese relativ neue Scheibe bei Amazon entdeckt und sofort den Dowload gekauft. Dann gleich angehört und heilige Mutter Gottes.
Alles gesagt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Also, ich weiss nicht ..., 23. August 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Refractory Obdurate (Audio CD)
... alles das was ich an D.E. Edwards geschätzt habe, geht so langsam irgendwo hin, aber mündet nicht in neue Alben. Schon die letzten Alben habe ich mehr aus Gründen der Reminiszenz gekauft. Mag sein, dass dieser Schwenk neue Freunde findet, aber sicherlich werden sich auch viele eben aus diesen Gründen abwenden. Auf Youtube findet sich eine Soloeinspielung von Straw Foot aus dm Jahre 2009 wieder. Oder das geniale Whistling Girl. Dafür gebührt D. E. Edwards alle Hochachtung und ein Platz unter den Besten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ............., 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Refractory Obdurate (Audio CD)
....für mich bleibt das debüt von woven hand immer noch ihr bestes, ein wahres meisterstück..was mich dann auch bis heute den weg von dee mitgehen lies..und sie haben durchgehend starke alben gemacht, nur halt die düsternis, brillianz nicht mehr ganz erreicht..so, das bleibt auch bei "r.o." so..die rockige richtung, welches auch auf den konzerten so zu bemerken ist, hört man auch auf dem aktuellen werk sehr präsent..der düstere country-neofolk bleibt auch auf diesem album etwas (zu sehr) im hintergrund...auf den ersten blick finde ich es trotzdem stärker als den vorgänger ("t.l.s."), vor allem weil mit "the refractory ein wirklicher grosser song mit dabei ist..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Refractory Obdurate
Refractory Obdurate von Wovenhand
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen