Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hanni und Nanni – 44. stehen vor einem Rätsel, 16. Juli 2014
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: 44/Stehen Vor Einem Rätsel (Audio CD)
Erster Eindruck: Abschied von einer Lehrerin?

Frau Lemanski war zwar schon immer etwas exzentrisch, führt sich in letzter Zeit aber noch seltsamer auf. Auch ihre Tochter Sinje, die ebenfalls auf dem Lindenhof unterrichtet wird, verhält sich eigenartig. Hanni und Nanni nehmen ihre Freundin in die Mangel, und Sinje erzählt ihnen bald, dass die beiden den Lindenhof schon bald verlassen werden. Doch die Umstände wirken merkwürdig...

Zahlreiche Lehrerinnen und Schülerinnen wohnen zusammen auf dem Lindenhof, dem fiktiven Internat aus der Hörspielserie Hanni und Nanni. Zwar tauchen einige Charaktere besonders häufig auf, ansonsten können die Autoren aus einem großen Fundus unterschiedlicher Rollen wählen. Und so liegt der Fokus des Interesses mal wieder auf Frau Lemanski, dennoch sind wie immer keine Vorkenntnisse aus anderen Folgen nötig, alles wichtige wird auch hier noch einmal erklärt, beispielsweise ihre Vergangenheit als Schauspielerin. Schon nach einigen Minuten ist klar, worum es in der Folge geht, dass Sinje und Frau Lemanski das Internat verlassen wollen. Doch nachfolgend gibt es einige Szenen, die recht stark geschildert wurden, beispielsweise wenn Sinje scheinbar verfolgt wird oder Frau Lemanski herausfindet, dass ihre Tochter ihr Geheimnis ausgeplaudert hat und dementsprechend wütend wird. Überhaupt steht ihr aufbrausenden, manchmal ungerechtes Wesen oft im Mittelpunkt, was sie nicht immer sympathisch wirken lässt. Der Verlauf ist jedoch kurzweilig und hat viele unterschiedliche Stimmungen, eine gelungene und überraschende Auflösung und übt zudem noch einen Hauch von Sozialkritik. Das alles ist recht gut zusammengestellt und kann gut unterhalten, sodass insgesamt eine recht gute Folge der Serie entstanden ist.

Judy Winter spricht Elke Lemanski wieder mit ihrer unnachahmlich rauen und harten Stimme, besonders die Szenen, in denen sie aufbrausend und emotional reagiert werden von ihr treffsicher dargestellt werden. Linda Fölster spricht ihre Tochter Sinje, sie spricht glaubhaft und wirkt spontan, ihre helle Stimme passt gut zu dieser Rolle. Regine Lamster und Manuela Dahm sind als Hanni und Nanni wieder gut in Fahrt und stellen das agile Zwillingspaar gekonnt dar. Weitere Rollen werden von Wanda Osten, Simona Pahl und Tim Grobe übernommen.

Die akustische Gestaltung der Folge ist wie bei dessen Vorgängern recht zurückhaltend, aber durchaus passend umgesetzt. Nur einige wenige Musikstücke begleiten die Handlung während der Szenenübergänge, und auch die Geräusche kommen nur ab und an im Hintergrund vor. So stehen die Dialoge stets im Vordergrund, die Aufmerksamkeit jüngerer Hörer wird so nicht überstrapaziert.

Das Cover zu der Folge hat wieder das Aussehen, als sei es mit Aquarell-Farben gemalt worden und erhält so einen hübschen, nostalgischen Charakter. Im Mittelpunkt stehen wieder Hanni und Nanni und ihren typischen geringelten Shirts, aus einem Gebüsch heraus beobachten sie zwei Erwachsene, die mit einer Taschenlampe durch eine mondbeschienene Nacht laufen. Ein ansehnliches Cover.

Fazit: Die Geschichte um Elke Lemanski, die mit ihrer Tochter Sinje den Lindenhof verlassen will, ist mit einigen Starken Szenen und einem kurzweiligen Verlauf gut gestaltet. Nicht alle Charaktere wirken hier sympathisch, es gibt auch einigen Streit, aber mit Hartnäckigkeit und Wärme könnend die Zwillinge die Handlung gut abschließen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine super Hanni & Nanni Folge !!!!!!!, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 44/Stehen Vor Einem Rätsel (Audio CD)
Diese Folge ist richtig gut gemacht :)
Es wird kontinuierlich Spannung aufgebaut und es gibt immer wieder überraschende Wendungen.
Frau Limanski spielt ihre Rolle mal wieder fantastisch. Vor allem spielt sie ihre Rolle super, als sie Hanni & Nanni Neid und Missgunst unterstellt, als die beiden sie warnen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

44/Stehen Vor Einem Rätsel
44/Stehen Vor Einem Rätsel von Hanni und Nanni (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen