Kundenrezensionen


89 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine nette Geschichte.....
......aber lang nicht so gut, wie die Geschichten, die ich vor dieser, von Hannah Kaiser gelesen habe. Etwas war hier definitiv anders, ohne es genau benennen zu können.

Inhalt:

June Denning steht nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens, und auch ihr Alltag besteht aus nichts außer arbeiten. Als sie direkt vor ihrer heruntergekommenen...
Vor 1 Monat von Ramona Skarbon veröffentlicht

versus
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine nette Geschichte ohne Tiefgang- leider nicht mit den anderen Büchern zu vergleichen- Schade
Die Geschichte von June und Thomas liest sich sehr schön, aber leider fehlt es ihr an Spannung und Tiefgang. Die Idee ist wirklich gut,auch die Charaktere sind überaus sympathisch, das hätte eine tolle Geschichte werden können. Leider ist sie so oberflächlich gehalten, viele Fragen blieben offen- z. B. wie es zu dem Unfall gekommen ist, warum sie...
Vor 4 Monaten von Gaby veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine nette Geschichte....., 15. Juni 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
......aber lang nicht so gut, wie die Geschichten, die ich vor dieser, von Hannah Kaiser gelesen habe. Etwas war hier definitiv anders, ohne es genau benennen zu können.

Inhalt:

June Denning steht nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens, und auch ihr Alltag besteht aus nichts außer arbeiten. Als sie direkt vor ihrer heruntergekommenen Bruchbude, einen leblosen Mann, samt seinem Mountainbike findet, geht sie von dem schlimmsten aus. Nach einer näheren Inspektion, stellt sich allerdings heraus dass der Mann anscheinend nur bewusstlos ist. Leider scheint er nicht nur bewusstlos zu sein, denn als er Minuten später erwacht, scheint er sich an nichts mehr zu erinnern, nicht mal an seinen Namen. Als June ihn ins Krankenhaus fährt und da nur halbherzig untersucht wird, schleppt sie ihn auch noch zu Polizei, aber auch da scheint es niemanden zu kümmern, dass er Hilfe braucht. Frustriert nimmt June ihn wieder mit zu sich nach hause, denn sie bringt es einfach nicht über das Herz, ihm seinem Schicksal zu überlassen. Die Tage vergehen, und trotz seiner Amnesie, ist Mr. Vergissmeinnicht, für June etwas besonderes geworden. Zu ihrer Bestürzung muss sie sogar einräumen, dass sie sich ein bisschen in ihn verliebt hat. Ihre Gefühle werden sogar noch verstärkt als er sie plötzlich küsst. Die unbeschwerte Zeit mit ihm nimmt ein jähes Ende, als in den TV-Nachrichten nach einem Thomas Elliot Summers gesucht wird, und sich als ihr Mr. Vergissmeinnicht herausstellt. So schnell wie er in ihr Leben gepurzelt ist, so schnell ist er auch wieder weg, und hinterlässt dabei eine traurige June. Der richtige Schock folgt aber erst am nächsten Tag. Vor ihrem Haus lauern Gruppen von Reportern, und wollen Bilder von der Frau die den armen Millionär Thomas Elliot Summers, gegen seinen Willen festgehalten hat. Aber das alleine ist nicht der Gipfel der Unverschämtheiten, denn Thomas erzählt in dem Interview, wie schlimm die Zeit gewesen ist. June fühlt sich verraten und verkauft, und so schlimm kann es ja nicht gewesen sein, wenn er sie sogar geküsst hat. Das hatte sie nun davon, kein normaler Mensch verliebt sich in jemanden den er gar nicht kennt. Tage und Wochen vergehen, in denen sie sich zwingen muss, in ihrem Alltag zurück zu kehren, leider nur mit mäßigen Erfolg. Gerade als sie denkt, es könnte nicht noch schlimmer kommen, steht plötzlich Thomas wieder vor ihr......

Mein Eindruck:

Diese Geschichte hat mich irgendwie nicht so mitgerissen wie die anderen, von dieser Autorin. Sie war zwar immer noch gut, keine Frage, aber mir fehlte hier das gewisse Etwas. Ich denke es lag einfach an den zwei Hauptprotagonisten. Thomas fehlt einfach der Charme, den die anderen Männern aus Hannah Kaiser Geschichten hatten. Kein Vergleich zu Matt aus Die Verlockung des Glücks, Jonathan aus Die Versuchung der Hoffnung, Phillip aus Die Verführung des Mondes und Grayson aus Herzkirschen. Thomas kam mir sehr oberflächlich und fast schon egoistisch vor, er verbessert sich zwar noch, aber sein Charakterbild lässt da wenig Spielraum. Für mich fehlte es ihm einfach an Gefühlen, zumindest konnte er mir die nicht glaubhaft vermitteln. June war toll, und irgendwie tat sie mir auch leid, denn das hatte sie wirklich nicht verdient, was Thomas da mit ihr abzieht. Es dauert hier auch ewig bis die Geschichte mal in Fahrt kommt, denn irgendwie plätschert hier bis zur Hälfte der Geschichte, alles so vor sich hin. Obwohl sich das jetzt alles sehr negativ anhört, war die Geschichte nicht schlecht, nur eben kein Vergleich zu den tollen Geschichten, die ich vor dieser von Hannah Kaiser gelesen habe. Bin vielleicht etwas zu verwöhnt worden durch die Vorgängerbände. Von mir bekommt dieser Teil 4,2/5 Sterne, denn er hat mich wie bereits gesagt, einfach nicht so mitgerissen. Trotz des kleinen Rückschritts, freue ich mich schon auf die nächste Geschichte von der Autorin Hannah Kaiser, und hoffe auf die nächste Geschichte, nicht zu lange warten zu müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine nette Geschichte ohne Tiefgang- leider nicht mit den anderen Büchern zu vergleichen- Schade, 30. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Die Geschichte von June und Thomas liest sich sehr schön, aber leider fehlt es ihr an Spannung und Tiefgang. Die Idee ist wirklich gut,auch die Charaktere sind überaus sympathisch, das hätte eine tolle Geschichte werden können. Leider ist sie so oberflächlich gehalten, viele Fragen blieben offen- z. B. wie es zu dem Unfall gekommen ist, warum sie über die Medien oder der Polizei keinen Aufruf gestartet haben, um seine Identität zu klären- vieles ist einfach zu weit hergeholt und deshalb nicht glaubwürdig.
Es passt auch überhaupt nicht zu dem vorher geschilderten Wesen bzw. Charakter von Thomas, dass er sich weder bei June verabschiedet, sich bedankt bzw. ihr zumindest einige Kosten erstattet hätte. Und ein Handy hat doch heute wirklich jeder, das ist doch kein unbezahlbarer Luxus mehr. Ebenso nicht nachvollziehbar ist, weshalb sich Thomas von der Polizei hat heimfahren lassen und nicht von June, nachdem seine Identität geklärt war. Vor allem, da sie vorher nicht bereit waren, ihm zu helfen.
Diese Geschichte war zwar trotzdem romantisch, z. T. auch traurig, die Liebesszenen schön beschrieben und Thomas Elliot Summers (was für ein schöner Name) wieder ein Bild von einem Mann (hmm), aber sie hat mich nicht überzeugt, leider. Ich bleibe trotzdem ein Fan von Fr. Kaiser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Mal wieder eine superschöne Geschichte von Hannah Kaiser.
Die perfekte Mischung aus Liebe und Spannung.

Jedoch muss ich gestehen, dass mir die anderen Bücher etwas besser gefallen haben.
Aber wer die Bücher von Hannah Kaiser liebt, der wird auch mit diesem vollkommen ins schwarze Treffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte Kost, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Eine nette Liebesgeschichte.

Das Buch ist amüsant geschrieben und ein schöner Schmöker für die Abendstunden oder wenn
der Urlaub naht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Ich habe jetzt in den letzten paar Tagen alle Bücher von Hannah Kaiser gelesen und ich muss sagen, ich bin sehr angetan! Ich mag sie alle, aber ich glaube, dass Luna mein Liebling ist. Und von den Jungs ist es natürlich Jonathan, ich steh ja auf Tattoos ;-)

Der Schreibstil ist schön und flüssig, es gibt wenig bis gar keine Typos und die Cover sind wirklich schön. Die Geschichten lassen sich sehr gut runterlesen (und das meine ich absolut positiv!). Eigentlich wollte ich in den letzten Tagen was anderes tun, stattdessen habe ich gelesen. Danke, Hannah :-)

Und noch was möchte ich anmerken. Wenn man alle Bücher sozusagen auf einmal liest, kann man sehr schön sehen, dass sich die Autorin weiterentwickelt, dass sie vielleicht auch mutiger in ihren Geschichten wird. Es war ein Lesevergnügen! Vielen, vielen Dank dafür!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder einmal..., 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
präsentiert uns Hannah eine wunderschöne Geschichte.
Als der Titel bekannt wurde ,war ich schon sehr gespannt auf das Buch ,dazu dieses wunderschöne Cover!
Die Geschichte von June und Tom hängt diesem in Nichts nach.
Sie ist witzig ( als June nach Hause kommt und Tom in ihrer abgedunkelten Küche sitzt - eine meiner Lieblingsstellen) ,romantisch und spannend.
Hannah hat es wieder einmal geschafft mich mit ihrem Roman zum Träumen zu bringen und ich freue mich schon sehr auf viele weitere wunderschöne Geschichten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein modernes Märchen :-), 27. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
June ist 29 Jahre alt und lebt in Boston. Sie wohnt in einer ärmeren Gegend aber sie ist glücklich da.
Eines Tages schreit ihre Verrückte Nachbarin wieder einmal sich die Kehle aus dem Hals und weckt somit June's Beschützerinstinkt. Sie versucht die Nachbarin zu beruhigen und entdeckt warum sie so schreit.
Dort im Gebüsch liegt ein verletzter Radfahrer.
Sie kommt dem Mann zur Hilfe und verliert sich sofort in seinen Vergissmeinnicht blauen Augen.

June ist eine sehr symbatische Protagonistin und man liebt sie von der ersten Seite an.
Tom hingegen wirkt am Anfang sehr arrogant aber das ändert sich sobald er erkennt was er in June hat.
Auch die Nebenchara's wie zb. Lauren sind toll.

Die Story ist wie ein modernes Märchen und es war schön beim Lesen den Alltag mal zu vergessen.
Hannah's Schreibstil ist wie gewohnt schön locker und sehr einfach zu lesen.
Beim Cover erkennt man sofort das es zu Hannah Kaiser gehört und das macht ihre Werke so zusammengehörig.

Wer also was schönes zum lesen brauch sei es auf dem Balkon in der Sonne oder im Park
kann ich Hannah's Roman sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tja, da hatte jemand Glück im Unglück, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Ich mochte dieses Buch. Gerade richtig für zwischendurch. Viel denken brauchte man nicht und wurde trotzdem gut unterhalten. Besonders die Frau fand ich sehr überzeugend dargestellt. Man konnte sich in ihr wiederfinden, weil wohl die meisten von uns so leben. Nur fällt uns kein Multimillionär zu Füßen, der auch noch so charmant und nett ist wie er......selbst als er sich nicht erinnert.

Och war auch wütend, als er nach all dem so verschwindet und sich nicht mehr meldet. Da hätte ich ihm so viel mehr an den Kopf geworfen....

Das Ende fand ich hier klasse, weil es eben nicht so seicht war. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber es lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn man sonst nicht so etwas seichtes liest. Und im Gegensatz zum Vorroman der Autorin waren die erotischen Stellen besser gewählt und nicht nathlos aneinander gereiht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Leichte Lektüre, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Ein Buch, das nicht ganz an die Vorgänger heranreicht. Mir war der Plot etwas zu seicht. Als Lektüre für gestresste Leserinnen aber durchaus geeignet. Ich hoffe, die nächsten Bände der Reihe sind wieder gehaltvoller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Andrea F., 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kuss von Vergissmeinnicht (Kindle Edition)
Das Wochenende ist vorbei und ich habe alle Bücher dieser Autorin durchgelesen. Ich hatte ein “Hannah Kaiser“ Wochenende. Der krönende Abschluss war ihr neues Buch. Eine sehr liebe, romantische Geschichte mit zwei sympathischen Protagonisten June und Tom. Auch dieses Buch habe ich verschlungen. Ich liebe ihre Bücher. Sie hat einen wunderbaren, bildlichen Schreibstil, ihren eigenen, wo ich einfach abschalten kann...für mich beruhigend, harmonisch...obwohl auch traurige Momente dargestellt werden, wo ich mitfiebern kann, traurig bin, wütend.....aber schmunzeln, lachen und mich freuen kann. Ich liebe halt Happy Ends. Das Buchcover so lieb ausgewählt....passend die Farben, ihre Schuhe und natürlich seine Uhr. Und der Titel einfach toll.....vergisst man nicht..... Tolles Buch. Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Kuss von Vergissmeinnicht
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen