wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen64
3,9 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2014
Dem Autor ist ein spannendes Buch mit detailreicher Schilderung der Pädophilenszene und ihres Umfeldes gelungen. Interessant dabei ist ja auch die zufällige Aktualität des Themas. Die Charaktere und Protagonisten sind sehr treffend und auch nachvollziehbar beschrieben, die Handlung wirkt auf mich realitätsnah und ist trotzdem sehr fesselnd.
Leider stören die bereits wiederholt kritisierten Grammatik- und Rechtschreibfehler den Lesefluß enorm. Fast keine Seite ohne das/dass-Verwechslung (in gefühlt 90% verkehrt), ohne willkürliche und oft sinnentstellende Kommasetzung, ohne falsche Getrenntschreibung oder mit verbeulten Redewendungen ("mit angrenzender Wahrscheinlichkeit" statt "mit an Sicherheit grenzender....."). Manche Sätze sind so daneben, als wären Textbausteine durcheinandergepurzelt, z. B. "Du passen hier auf Martin".
Sollte es ein Anliegen des Autors gewesen sein, im Sinne Brechtscher Verfremdungseffekte für Arme die Leser daran zu hindern, sich von der Handlung mitreissen zu lassen, dann ist ihm das leider perfekt gelungen.
Mir wäre es anders lieber. Ohne diese handwerklichen Unzulänglichkeiten hätte ich dem Buch 5 Sterne gegeben.
11 Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Eigentlich ist es eine Frechheit, ein E-Book mit einer solchen Häufung von Rechtschreib- und Kommafehlern zu verkaufen. Da entschuldigt auch der niedrige Preis - angesichts der Tatsache, dass die Handlung schon fast 20 Jahre alt ist - nichts. Lesen soll bilden, aber im Bezug auf die deutsche Sprache ist hier eher das Gegenteil der Fall. Der Gebrauch von das und dass ist dem Autor wohl ein Buch mit 7 Siegeln. Komma werden oft nach dem Zufallsprinzip verteilt, und das geschieht mit einer Häufigkeit, die schon fast unerträglich ist. Auch die Groß-/Kleinschreibung ist oft fehlerhaft. Manchmal fehlen einfach Wörter, um einen vollständigen Satz zu ergeben. Dafür sind an anderer Stelle Wörter doppelt. Früher gab es mal Lektoren, aber die scheinen dem Sparwahn geopfert worden zu sein. Wegen der zwar nicht außergewöhnlichen aber doch unterhaltsamen Story gebe ich gerade noch 2 Sterne.
11 Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Das Buch war eigentlich nicht schlecht, allerdings waren viele Rechtschreibfehler vorhanden. Weiter hat es mich gestört, dass die Kapitelüberschriften Datumsanzeigen sind, die oft nicht zum Kapitel gepasst haben. Dies war zeitweise verwirrend.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
habe ich nach ca. 10% gelesenem Text, da sich, bedingt durch die häufigen Grammatik- und Rechtschreibfehler sowie der Satzzeichensetzung nach Zufallsprinzip, bereits Anzeichen von Fremdschämen und Schnappatmung bemerkbar machten. Meine Bewunderung gilt deshalb einigen Kunden, denen es anscheinend gelungen ist, das Buch komplett zu lesen.
Missbraucht und beleidigt wird meiner Meinung nach primär die Sprache „Deutsch“, die sich leider bzw. zum Glück für den Autor, nicht wehren kann.
Meine Bewertung: Werke in dieser Form braucht man nicht - weder kostenlos noch für Geld.
Positiv anzumerken wäre, dass der Löschvorgang des Buches in Sekundenbruchteilen abgeschlossen war ;-)))!
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Ich weiß nicht, welcher Praktikant hier beim abtippen am Werk war, aber so macht das lesen wirklich keinen Spaß. Kommas sind äußerst großzügig an absolut falschen Stellen verteilt, was den Lesefluß leider sehr stört. Auch die Rechtschreibung ist absolut unterirdisch, ich kann mich nicht erinnern, je einen veröffentlichten Text mit so vielen Fehlern gelesen zu haben, und ich habe noch nicht mal 20% des Textes gelesen. Ein paar Beispiele der letzten Seiten:
"...je näher sie sich dem Auto näherten",
"Fleischwust",
"Dann stieg er aus, streckte sich und zündete eine Camel." oder
"Sandra war es schließlich, die immer eher nachgab, als nach zu harken".

Die Geschichte ist bisher ganz nett, aber die dilettantische Rechtschreibung nimmt einem wirklich dem Spaß am lesen.
88 Kommentare15 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Massenweise Kommafehler, ständig Probleme mit das / daß und andere Rechtschreibfehler, sehr lästige Schleichwerbung für "Camel"-Zigaretten (mindestens 100 mal), "Nescafe Gold", "Rolex" und "Breitling", "Levis 501" und andere Markenbegriffe - dafür seitenweise endlos ausufernde Detailbeschreibungen von völlig überflüssigen Umständen (Bekleidung, Einrichtung von Räumen etc.)

Handlung und Spannung nicht schlecht - geht aber (leider!!!) verloren in o.g. Ärgernissen
0Kommentar7 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
" Missbraucht " ist ein klasse Buch ...mir hat es von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen, da die Handlung z. T. ganz in meiner Nähe spielte und man dadurch das Gefühl hatte unmittelbar dabei zu sein!!!
... es ist toll und sehr spannend geschrieben, es viel schwer das Buch aus den Händen zu legen !!!
Freu mich auf die Fortsetzung ;o)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
mit den vielen Fehlern ... er "wahr," statt "war" oder er "harkte" nach, statt er "hakte" nach... mein Gott, so etwas darf in einem Buch doch nicht passieren. Dann die Kommas, die gießkannenmäßig ohne Sinn und Verstand gesetzt wurden. Nein, so etwas kann ich nicht lesen, auch wenn die Geschichte vielleicht gut ist. Dann sind die Sätze kompliziert und viel zu lang formuliert. Satzzeichen, Satzstellung, die vielen Fehler, all das hätte man problemlos vermeiden können. Dafür gibt es doch den DUDEN, auch die billige Duden-Software, die man für unter 20 EUR herunterladen kann, hätte all das beseitigt. Diese Software hätte den Autor darauf hingewiesen, was zu ändern wäre, aber manche Menschen glauben, dass sie so etwas nicht nötig haben.
Kein Autor reicht sein Manuskript ohne mehrfaches Prüfen, Gegenlesen, Korrekturlesen von mehreren Lesern und nicht ohne Kontrollsoftware bei einem Verlag ein. Wenn es dann angenommen wird, geht es noch einmal durch die Hände von Lektoren. Hier scheint aber jeder zu glauben, das vermeiden zu können und dann kommt so ein Mist heraus.

Ob die Geschichte gut ist, finde ich nicht mehr raus, denn ich höre bei Position 1209 auf zu lesen.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Das Buch ist spannnend geschrieben. Schön wäre es gewesen, wenn ein Lektor sich das Ganze nochmal angeschaut hat. Leider fand ich das Ende des Buches nicht rund, es fehlten mir die Aussagen zu vielen losen Fäden der Geschichte, die vorher sehr detailliert beschrieben wurden.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Spannend bis zur letzten Seite!
Eigentlich hatte ich noch etwas erwartet, nachdem Kommissar Mees seinen Rausch am Strand von Zandfoort ausgeschlafen hatte.
Die Spannung hätte weitergehen können!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen