Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen34
4,1 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2014
Bei der Release-Welle die momentan im deutschen Hip Hop stattfindet, geht Animus mit Beastmode leider etwas unter. Das Album ist an sich recht gut, wobei man bei der langen Vorankündigung mehr erwarten konnte. Die Beats sind wirklich gut gewählt und die Texte von Animus sind wie gewohnt gut. Dennoch bleibt nach dem Hören nicht viel hängen bei mir. Hits sind keine drauf und nach den ganzen Mixtapes und der EP hätte ich mir ein Debut-Knaller gewünscht.

Für richtige Animus Fans ist das Album sicherlich eine tolle Sache, aber für alle anderen kein Pflichtkauf.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2015
Ich habe zum ersten mal durch Fler & Maskulin von Animus erfahren. Und um ehrlich zu sein hat Animus auch einen soliden Eindruck hinterlassen. Also wollte ich dem jungen Mann mal eine Chance geben. Und was soll ich sagen, ich wurde enttäuscht. Selbst wenn man, so wie ich, mit keinen Erwartungen an dieses Album herangeht wird man enttäuscht. Absolut nervige Hooks (sowohl die billigen Traphooks als auch diese ekelhafte Sülze von Marq Figuli [grässlichster "Sänger"]) und belanglose Parts. Hier und da gibt es Tracks die echt okay sind und mit Bozza gibt es auch ein klasse Feature aber sonst ist "Beastmode" keine große Nummer.

Bevor ich hier aber jetzt als Hater betitelt werde: meiner Meinung nach hat (bzw. hatte...) Animus wirklich Potenzial da sein Wortschatz, im Gegensatz zu dem einiger seiner Kollegen, nicht gerade klein ist. ABER: der Kerl hat einfach kein Merkmal, was ihn ausmacht. Jedenfalls nichts positives. Wenn die meisten an Animus denken, denken sie an "schwule Liebestracks". Und da liegt das Problem! Der Kerl könnte mit Streetrap in Storyteller-Art deutlich mehr Erfolg haben. Aber stattdessen versucht er es abwechselnd mit Liebestracks, Pumpermukke & Trap. Und das geht einfach mies in die Hose.

All in all: Album ist nicht die Offenbarung aber auch nicht vollkommener Dreck. Wenn ihr es für 2-3€ erwerben könnt (mehr ist das echt nicht wert) dann greift ruhig zu. Ansonsten ist das Album verschwendete Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Leider eine totale Enttäuschung. Themen, Beats und Art des Vortrages sind nicht meins! Keine Kaufempfehlung! Vielleicht wird das nächste Album besser.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Weder musikalisch noch vom Text her besonders, Platz 93 in den Charts bestätigt das :) Schade schade, aber jeder ist seines Glückes Schmied
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Animus mit sein Debüt Album Beastmode ist ein gutes Album mit guten Texten und Beats! Mir fehlt aber ein richtiger Beastmode Song der nicht dabei ist! Schade aber dennoch 4 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Kurz und knapp, der flow auf dem Album ist gut, genauso wie man es von den Maskulin Mixtapes kennt......aber lieber Animus...Beat technisch muss sich da ein bisschen was aendern, ich sage nur die schwerste schlacht auf mm3!
https://www.youtube.com/watch?v=ipKa93R8A6g
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Ich persönlich kenne Animus erst seit den "Maskulin Mixtapes 3 & 4", auf denen er einige Solo- und Featuretracks hatte. Alle diese Tracks haben mich lyrisch und melodisch richtig überzeugt, so dass ich durchaus ein Fan von Animus geworden bin. Leider hat es ja zwischen FLER und Animus einige Unstimmigkeiten gegeben und so ist Animus nun mehr oder weniger auf sich allein gestellt. Vielleicht ist es aber besser so, schließlich hat er es so endlich geschafft und konnte sein Album rausbringen. Und dieses Werk ist richtig gut geworden.
Ich habe mir genau so ein Album vorgestellt, mit klasse Beats und guten Texten, eben typisch für den "Newcomer". Auf Beastmode gibt es für mich keinen Song, der geskipt werden müsste. Vorallem der Track "Augen" hat es mir angetan, ein sehr melodischer und durchaus tiefsinniger Track bei dem für mich einfach alles perfekt zusammen passt. Ich feiern den Song richtig aber auch die anderen 12 Lieder höre ich gerne und immer wieder auf und ab. Ich persönlich hoffe nach diesem tollen Start, dass von Animus noch mehr solch geile Alben kommen. Denn wie schon in einer anderen Rezension beschrieben geht "Beastmode" in dieser ganzen Promotionwelle von "Neue Deutsche Welle 2 / Fler", "KING / Kollegah" usw. etwas unter.

Deshalb kann ich jedem, der schon bei Maskulin ein Fan seiner Musik war, dieses Album empfehlen. Und auch jeder andere Deutschrap-Fan dürfte sich begeistern lassen. Der Kauf lohnt sich und nur so können wir uns auf mehr von ANIMUS freuen.

Lg, Mario ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Ich freue mich für Animus, dass er gerade seinen Weg geht, egal was kommt. Sehr männlich. (mehr dazu in Fler und Animus Interviews der letzten Wochen).

Da ich die Texte von Animus sehr tiefgründig finde und mich häufig damit indentifizieren kann und weil ich ihn gerne in der Aufbauphase seiner Karriere unterstützen wollte habe ich vorbestellt.

Für ne Erläuterung zu einzelnen Tracks bin ich gerade zu faul. Es reicht zu sagen, dass ich seeeehr zufrieden bin. Einige werden da widersprechen, wenn ich von tiefgründigen Texten sprechen. Da sind eben viele noch nicht so weit, die Botschaft einiger Lines zu erkennen. Wer zwischen den Zeilen ließt, für den kann vieles von Animus sehr motivierend sein.

Übrigens sehe ich das Cover als das Beste des Jahres (im Genre).

Animus, bleib wie du bist.

PS: Vielleicht ist zukünftig ja mal wieder ein Kollegah Feater drin =)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
So Liebe Rezessionisten,

Die vorab Singles waren ja schon echt gut, bei "Drei Affen" dachte ich noch ok. Gewohnt Animus, aber als "Monster" kam,( nebenbei für mich der beste Song auf der Scheibe) war ich überzeugt. Gestern hielt ich sie In der Hand. Man darf nicht vergessen es ist ein Streetalbum. Es geht gut ab aber zum Schluss sehr weich wie ein echter Mann! Harte schale, weicher Kern!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Im Vorfeld war ich sehr skeptisch in Hinsicht auf dieses Album. Diese Meinung hat sich geändert, Animus hat sehr gute Beats mit guter Lyrik unterlegt. Alle Tracks passen gut drauf, er hätte mehr verdient als Top 100. Ich hoffe beim nächsten mal ist mehr drin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
10,09 €