Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strawberry Kiss, 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Henrik ist Anwalt und wechselt von Stuttgart nach Hamburg, um einen Neuanfang zu starten. Er trennt strikt sein Berufsleben von Privatem. Und somit weiß auch keiner von seiner Leidenschaft, das Tanzen. Diesem Hobby geht er unversehens nach und begegnet dem Choreograph Julian. Dieser verkörpert alles, was Henrik nicht in seinem Leben haben will, da es alles aus seiner Sicht verkompliziert: Leidenschaft, völlige Hingabe und vor allem Gefühle. Doch was passiert, wenn Grenzen sich vermischen?

Beiden zuzusehen, wie sie aufeinander reagieren, war einfach unbeschreiblich niedlich. Julian, der eigentlich immer nur Sex will, keine feste Beziehung, stellt schnell fest, dass das hier wohl mehr ist. Auch Henrik kann sich nicht wirklich dagegen wehren, aber er leugnet es vehement. Somit leiden beide. Aber man hat ja auch Freunde, die tatkräftig zur Seite stehen, aber auch diese Versuche scheitern. Erst ein Gespräch mit seinem Patenonkel und ein spätes Beisammensein mit seinen Arbeitskollegen bewirkt eine Veränderung.

Was mir gut gefallen hat, war die wechselseitige Sichtweise, somit musste man sich nicht fragen, was der andere denkt. Hier wurde knisternde Erotik mit gefühlvoller Romantik vermischt und es machte einfach Spass, dieses Buch zu lesen. Man wollte es nicht wieder aus der Hand legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strawberry Kiss ist eine sehr erotische aber auch sehr packende Liebesgeschichte., 15. Juni 2014
Von 
sternchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Taschenbuch)
Zum Inhalt:
Henrik ist ein erfolgreicher Anwahl und hält sein Privat- und Berufsleben streng getrennt. So weiß keiner seiner Kollegen, dass er wahnsinnig gerne tanzt und auf Männer steht. Eine feste Beziehung kann er sich nicht vorstellen.
Julian ist Choreograph und Tanzlehrer. Dies macht er mit großer Leidenschaft. Zudem liebt er es, Sex zu haben. Auf der Suche nach einer Beziehung ist er nicht.

Als Henrik beginnt, bei Julian in der Gruppe zu tanzen, ist die Anziehung sofort da und die beiden landen sehr schnell im Bett. Doch was passiert, wenn Grenzen verschwimmen und plötzlich Gefühle im Spiel sind?

Meine Meinung:
Hot, hotter, Strawberry Kiss! ;-) Ja, man muss es sagen, in diesem Buch gibt es viel Sex und dass zwischen zwei sehr sexy Kerlen. Das muss einem klar sein, wenn man zu Strawberry Kiss greift. Dennoch hat es A.C. Lelis geschafft eine für mich sehr schöne Liebesgeschichte zwischen Henrik und Julian entstehen zu lassen, die sich gefühlsmäßig sehr langsam, dafür aber auch sehr glaubwürdig entwickelt.

Während Henrik eher ein ruhiger rationaler Typ ist, ist Julian temperamentvoll und nimmt kein Blatt vor den Mund! Auch beruflich könnten sie nicht gegensätzlicher sein und in ihrer Berufswahl als Anwalt und Tänzer spiegelt sich auch ihr Charakter wieder.

Die erotischen Szenen zwischen den beiden sind sehr geschmackvoll und abwechslungsreich geschrieben, stehen aber sehr im Mittelpunkt des Geschehens. Für Anfänger des Genres, die sich erst mal "rantasten" wollen, ist das Buch eher weniger geeignet.

Was als sexuelle Beziehung zwischen den beiden beginnt, wird jedoch schleichend mehr. Und da hat mich das Buch dann noch mehr gepackt, denn die Emotionen, die zwischen den beiden hin- und herfliegen, sind teils so widersprüchlich. Vor allem Henrik tut sich sehr schwer mit der Idee einer Beziehung, weil das für ihn unvereinbar mit seiner jetzigen Situation ist.

Ergänzt wird die Geschichte durch interessante Charaktere u.a. aus der Tanzgruppe. Einer davon ist Momo, der eigentlich Moritz heißt und der ebenfalls so seine Probleme mit der Liebe hat. Ein anderer interessanter Charakter ist Boris, Julians bester Freund, der auch für Henrik langsam zu einem guten Freund wird.

Das Cover finde ich übrigens sehr lecker :-) Und ich sehe die beiden Protas auch in den beiden Schnuckls auf dem Cover *grins*

Fazit:
Strawberry Kiss ist eine sehr erotische Gay Romance, die mich toll unterhalten hat. Anwalt Henrik und Tänzer Julian sind sehr gegensätzliche Charaktere, was die Geschichte für mich noch spannender gemacht hat und die Liebesgeschichte noch interessanter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warten auf Mr. Right- spannend, tw. bewegend, romantisch und prickelnd erotisch! Leseempfehlung Ü18, 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Es braucht schon viel Vorstellungskraft, sich diese, nicht nur äußerlich so gegensätzlichen Charaktere, als Paar vorzustellen: der nach außen hin kühl und distanziert wirkende blonde Strafverteidiger mit den hanseatischen Wurzeln und der leidenschaftliche, schwarzhaarige, feurige Tänzer und Choreograph mit exotischen Wurzeln.

Die Story wird aus beidseitiger Sicht in der Ich- Form erzählt, was es einem ermöglicht, die Gründe für ihr Handeln zu erfahren und die Protagonisten besser verstehen zu können.
In bemerkenswerter Weise ist es A.C.L. gelungen, diese Vielfalt an Gefühlen transparent zu machen, so dass man selbst total involviert ist. Die meiste Zeit über traurig und wütend, unheimlich berührt und teilnahmsvoll, aber ab und an auch mal lachend.

Die Kunst von A.C.L. besteht eigentlich darin, eine Story ohne große Dramen oder Crimeeffekte so gut wie nie langweilig erscheinen zu lassen. Es geht um den Alltag von zwei schwulen Männern, von denen sich einer a. G. von schlechten Erfahrungen bislang nur privat geoutet hat.
Für mich war es eher eine spröde Lovestory, dafür hat sich einer der Protagonisten viel zu spät seinen Gefühlen gestellt und der Schluss incl. Epilog haben mich nicht ganz zufrieden gestellt. Der wurde mir dann doch zu kurz und zu schnell abgehandelt. Für mich ist Julian auf der Strecke geblieben, ihm hätte ich ein romantischeres HE gewünscht, denn er hat sehr viel mehr an Gefühle investiert und deshalb, aber auch wg. Henriks Einstellung und Naturell, wesentlich mehr leiden müssen.

Das Highlight dieser Story sind wieder die unglaublich leidenschaftlichen, erotischen Sexszenen- absolut überzeugend dargestellt. Freunde von erotischer Literatur werden begeistert sein ;-)
Wenn auch die Story überwiegend traurig stimmt, ist sie doch unterhaltsam, spannend und absolut lesenswert. Ich würde gern mehr über Henrik und Julian erfahren und hoffe, ihnen in weiteren Büchern zu begegnen.

Inhalt:
Nach Hamburg umgezogen, lernt der Anwalt Henrik Zeiler (31) in einem kleinen Tanzstudio dessen Inhaber und Tanzlehrer, Julian (29) kennen. Tanzen ist Henriks Hobby, aber er ist durch seinen konservativen Beruf bestrebt, beides strikt voneinander zu trennen. Schon am ersten Tag wird er vor Julian gewarnt, dieser scheint ein wahrer Herzensbrecher zu sein. Als Henrik ihn sieht, kann er es verstehen, denn seine Abstammung beschert ihm ein leicht exotisches Aussehen- ockerfarbene Haut, hellgraue Augen, athletischer Körperbau und- Henriks Fetisch- sehr schöne Hände.
Henrik scheint Julians Beuteschema zu entsprechen, aber auch Henrik spürt eine starke sexuelle Anziehungskraft. Beide kommen auch direkt nach dem Probetraining zur Sache, da gibt es keinerlei Berührungsängste.
Durch Viola vorgewarnt, versucht Henrik, der Sache nicht allzu viel Tiefe zu geben, unverbindlicher Sex eben. Er weiß ja nicht, dass Julian sehr wohl nach seinem Mr. Right sucht, aber eben nicht weiß, wie lange er noch in Deutschland bleibt.

Oh Mann, es ist zum verzweifeln, wie sie ihre wachsenden Gefühle aus Angst, dass der jeweils andere dann diese Affäre beenden würde, voreinander verbergen, am meisten vor sich selbst. Bei Henrik kommt noch fatalerweise dazu, dass er sich beruflich noch nicht geoutet hat- das lässt natürlich keine ernsthafte Beziehung zu. Ich war gleichermaßen traurig und wütend über ihr Verhalten- für alle anderen sind ihre Gefühle ziemlich eindeutig, nur sie selber belügen sich aus Angst davor, verletzt zu werden. Henrik schafft es überhaupt nur in der intimen Zweisamkeit, sich fallen zu lassen und Julian einen Einblick in seine wahre Natur zu gewähren.

Während Henrik ganz gut mit Julians Abwesenheit und der Trennung klar kommt, spürt man Julians Verzweiflung während eines Telefonats mit Henrik sehr deutlich, als er sich dabei selbst berührt. Es war eine der Schlüsselszenen für mich und hat mich tief bewegt.
Sein Verhalten ist für mich kein Zeichen von Hartnäckigkeit, sondern grenzt schon an Masochismus, ganz besonders, als er nach seiner Rückkehr nach Hamburg Henrik erneut aufsucht, um ihn doch noch umzustimmen. Er wird derart rüde abgewiesen, so dass man meint, dass sich sein Ego kaum davon erholen wird. Doch weit gefehlt, als er Henrik zufällig in einer Bar mit Kollegen trifft, fällt er voller Sehnsucht auf der Toilette über ihn her- das fand ich nicht so gut, er hätte ihn einfach ignorieren sollen. Aber das ließ sein Temperament nicht zu- bei ihm geschieht alles aus Leidenschaft- tanzen und lieben.

AZ aus einigen Passagen:
Die Sache mit den versauten Kleidungsstücken- auf der einen Seite schon grenzwertig, andererseits ein Zeichen für ihre Einsamkeit- so furchtbar traurig, dass es mir die Tränen in die Augen getrieben hat- wie so häufig.

Zum Schreien komisch wiederum war die Szene, wo Boris am FH die versaute Hose aus der Tüte nimmt, um sie in den Rucksack zu stopfen, Gott hab ich gelacht : -)

Ich hätte mir gewünscht, dass sich Julian mal unerkannt eine öffentliche Verhandlung angeschaut hätte, um seinen Lover auch mal in Action zu erleben, einfach aus Interesse an seinem Beruf heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mister & Mister Unkompliziert......, 23. April 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
......na ja ---> Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung. :-D

Inhalt:

Der erfolgreiche Anwalt Henrik Zeiler zieht für einen Job von Stuttgart nach Hamburg und fühlt sich da erst richtig wohl, als er endlich ein Tanzstudio entdeckt das ihm zusagt. Da er strikt Arbeit und Privatleben voneinander trennt, ist ihm ein kleines Tanzstudio lieber, so läuft er nicht Gefahr, Mandanten dort anzutreffen. Er ist zwar kein Fan von seinem Doppelleben und hätte es lieber etwas unkomplizierter aber um als Anwalt erst genommen zu werden, stehen ihm da nicht viel Optionen offen. Der Tanzlehrer und Choreograph des gewählten Tanzstudios Julian, gefällt ihm auf Anhieb und so landen beide nach der Tanzstunde auch schon zusammen im Bett. Zwar gehen beide davon aus dass es sich hierbei um einen One Night Stand handelt, da beide nicht auf der Suche nach einer Partnerschaft sind, aber irgendwie entwickelt sich aus ihrer simplen Zusammenkunft etwas das beide nicht so wirklich definieren können. Je näher sie sich kommen, um so größer wird der Fluchtreflex und auch um so weniger können sie voneinander die Finger lassen. Als beiden irgendwann klar wird, dass sie hier aus dieser Nummer nicht mehr herauskommen, bleibt nur noch die Flucht nach vorne und Julian versucht nun alles, Henrik davon zu überzeugen, dass er der Richtige für ihn ist......

Mein Eindruck:

Ja das war eine schwere Geburt :-D! Die zwei Hauptprotagonisten sind wahre Meister im Tatsachen verdrehen, stur wie 10 Esel und blinder als blind, aber auch unglaublich liebenswert. So gegensätzlich Julian und Henrik auch sind, so perfekt passen sie auch zusammen, nur brauchen sie etwas bis sie das auch sehen. Toll fand ich dass ich mich in beide gut hinein versetzen konnte, sowohl Henrik wie auch Julian haben gut definierte Gründe, mit dem Thema Beziehung und Liebe nicht leichtfertig umzugehen. Auch die Nebenprotagonisten wie Boris, Momo usw, sind durch die Bank einfach nur unglaublich sympathisch und niedlich. Der Schreibstil von A.C. Lelis lässt keine Wünsche offen, gefühlvoll und authentisch lässt sie uns hier in die Geschichte eintauchen und vergisst dabei auch das Fünkchen Humor nicht. Der erotische Anteil wurde gut in Szene gesetzt und sprudelt nur so von Leidenschaft, für mich waren diese Parts immer kleine Lesehighlights, da man lange vor den zwei Hauptprotagonisten wusste, warum sie so empfinden, wie sie empfinden. Da man hier immer abwechselnd aus der Sicht von Julian oder Henrik die Geschichte verfolgen kann, ist man immer bestens im Bilde was Sache ist. Mir hat die Geschichte wirklich Spaß gemacht und deswegen bekommt sie von mir 4,7/5 Sterne und ich bin sehr gespannt, ob die anderen beiden Geschichten genauso gut sind wie dieses hier.

Hier noch die bereits erschienenen Bücher der selben Autorin:

01. [sub]optimal
02. Vorsicht Nachsicht
03. Weinrot - Farbe der Begierde
04. Strawberry Kiss
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut heiß und absolut lesenswert!!!, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Ich bin hin und weg von diesem Buch. Die Story hat mich gleich am Anfang in ihren Bann gezogen, der tolle Schreibstil lässt sich hervorragend lesen und man wird gleich in die Handlung voll hineingezogen. Der Autorin ist es gelungen, dem Leser die Hauptfiguren nahezubringen, so dass man total schnell ein Gefühl der Nähe zu den Protagonisten entwickelt.
Ich konnte sehr gut mitfühlen und war wirklich immer gespannt, was passieren würde. Die gesamte Story wird sehr emotional und zugleich auch sehr prickelnd erzählt. Das Hin und Her zwischen Henrik und Julian hat mich gefesselt, und mich dazu gebracht, Kapitel um Kapitel weiter zu lesen, so dass ich die Zeit ganz vergessen habe!
Dieses Buch schafft es sehr gut, Romantik mit Erotik zu verbinden, ohne dabei kitschig zu wirken, ein absolutes Lesevergnügen. Daher vergebe ich 5 Sterne unde eine absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunst kommt von Können und die Autorin versteht ihr Handwerk!, 23. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Zugegeben war ich anfangs etwas skeptisch was die Protagonisten dieses Buches betrifft, denn nachdem sie ihr Randdebut in [Sub]Optimal hatten, waren sie mir beide nicht in besonderer Erinnerung geblieben. Ich kann sogar behaupten ich mochte Henrik anfangs nicht im Geringsten.
Da ich jedoch bisher alle Werke der Autorin begeistert gelesen habe, habe ich es mir schlussendlich gekauft. Die Neugier obsiegte und wieder einmal wurde mir bewiesen: es war die richtige Entscheidung.

Von prickelnder Erotik zu Witz und Charme, über eine lange, regelrecht dramatische Geschichte zweier völlig unterschiedlicher Menschen, es ist einfach alles dabei.
Die Autorin versteht es so zu schreiben, dass man sich in die Charaktere hinein fühlen kann und die Spannung über den Fortlauf der Geschichte dennoch nicht verloren geht. Man verfällt beim Lesen einer regelrechten Sucht und schafft es kaum das Buch aus der Hand zu legen.
Ich habe selten einen so erfrischenden und spannenden Schreibstil gesehen. Es ist "anders" und es ist gut so. Die fesselnde Art ihres Schreibstils fasziniert mit jedem Buch auf's Neue. Man liest es nicht einfach, man taucht in die Geschichte ein, vergisst das um sich herum.

Zum Inhalt:
Bockig, bockiger, Henrik & Julian. Die beiden Protagonisten machen sich das Leben eigentlich selbst schwer, wollen nicht erkennen, dass sie beide das Gleiche wollen und sich brauchen, sich einfach nur hingeben müssten. Dennoch versteht man ihre Reaktionen, die Art und Weise wieso sie so empfindlich mit dem Thema Liebe und Beziehung umgehen. Julian traut sich den Schritt auf Henrik zu zuerst, prallt an der Schutzmauer des Anwaltes jedoch ab und versucht dann alles, um die Mauer endlich nieder zu reißen, während Henrik sein Glück in der Flucht sucht. Trotz der "ernsten" Lage zwischen den beiden Sturköpfen fehlt es auch diesem Buch nicht an Humor, was das Ganze dann wirklich perfekt abrundet.
Auch an sexuellen Handlungen fehlt es nicht und auch wenn die Szene dem ein oder anderen Kritiker vielleicht "zuviel" sein werden, so finde ich sie genau richtig gesetzt. Die Erotik knistert selbst beim Leser und die Leidenschaft der Charaktere ist fast aus der Luft zu greifen. Fantastisch!

Alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen. A.C.Lelis ist und bleibt eine der fesselndsten Autoren für Gayromance die ich kenne. Bin absolut begeistert von ihren Werken.
Strawberry Kiss kriegt von mir daher 5 volle Sterne. Es lässt keine Wünsche offen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wieder wundervoll, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Taschenbuch)
A.C. Lelis hat mir wieder einmal wundervoll sinnliche Lesestunden mit viel Herzklopfen und Haareraufen beschert.
Ich mag ihre Geschichten, weil sie nicht geradlinig verlaufen, einen manchmal schier verzweifeln lassen und man dem HappyEnd regelrecht entgegenfiebert. Wenn ich einmal angefangen habe, kann ich ihre Bücher nicht mehr aus der Hand legen, bis ich mit einem Seufzen den Reade ausstelle, ihn an meine Brust drück und denke: schön war’s wieder.
So auch dieses Mal.
Ich freue mich schon auf das nächste Buch von ihr
Eure Kat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...A. C. Lelis, was sonst?, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Ein schönes Buch über Gegensätze und unwiderstehliche Anziehungskraft.

Eine ungewöhnliche Konstellation: der Spießer-Anwalt und der Freigeist-Tänzer

Wie viel emotionale Verletzungen kann man ertragen, bevor man aufgibt? Wie viel Risiko ist man bereit einzugehen, für die wahre Liebe? Julian und Hendrik gehen durch ihre private Hölle bis Sie zu einander finden.

Ich möchte gar nicht weiter auf den Inhalt eingehen, da ich niemanden das Lesevergnügen nehmen möchte.
Eine sehr schöne Geschichte. Danke A. C. Lelis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 16. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Taschenbuch)
Mir persöhnlich hat die Story sehr gut gefallen. Es gab viele Lemmons, die wirklich gut geschrieben wurden und ich habe keine einzige Stelle im Buch als langweilig empfunden. Zudem ist dieses Buch eine tolle Vorlage für "SUB Optimal", welches ich kurz darauf gelesen habe.

Ich könnte es immer wieder lesen. Ist für Leute empfohlen, die gerne dramatische Geschichten mögen! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Love it., 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strawberry Kiss (Kindle Edition)
Fantastisches Buch.
Ich habe [SUB] verschlungen. Lelis' Stil ist sehr schön und flüssig zu lesen. Um so mehr habe ich mich also über [KISS] gefreut. Vor allem da es vor [SUB] spielt, logisch - da es ja die Geschichte von Henrik und Julian ist. Einmal angefangen, wird man direkt vom Buch verschlungen und mag es kaum noch aus der Hand legen. Um so überraschter war ich also, wie schnell ich doch beim Ende angekommen war.

Mit viel Humor, Gefühl und Erotik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Strawberry Kiss
Strawberry Kiss von A.C. Lelis
EUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen