Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen63
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2013
Hat zwei Handys (Nokia, Samsung) und ein Tablet (Lenovo) über Nacht voll aufgeladen. Schön ist auch, dass man an den Lämpchen erkennt, wo und wie stark geladen wird. Ist bspw. ein Gerät schon voll geladen, so leuchtet das entsprechende Lämpchen nur noch kurz / schwach entsprechend dem verbleibenden Strom-Bedarf.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Viel kann man zu dem Netzteil nicht sagen. Es lädt parallel vier Geräte.
Getestet habe ich dies mit einem Samsung Tab, 2 Samsung Smartphones und einem I-Phone.
Mit entsprechendem USB-Kabel gibts für die jeweiligen Geräte auch hohen Ladestrom, in Summe natürlich nur bis zur Maximalleistung. Die Kodierung hierfür muss im Kabel erfolgen. Manche Andorid Geräte wollen z.B. kurzgeschlossene Datenleitungen als Kodierung, bei Apple ist es eine Spannung auf den Datenleitungen.
Das Geät wird auch unter Volllast nicht merklich warm.
Einzig die in blau dauerleuchtenden LEDs stören ein bisschen, der Sinn dahinter hat sich mir noch nicht erschlossen.
Für den Preis trotzdem 5 Sterne

Edit: Bei dem von mir rezensierten Netzteil handelt es sich übrigens nicht um das im Moment hier abgebildete (meines war ein 4-fach mit 4 Buchsen ohne komischen Kabelbaum)
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Da im Haushalt immer mehr Geräte auftauchen, die über USB geladen werden möchten, haben wir uns ein Ladegerät für bis zu 4 Geräte gleichzeitig zugelegt.
Nachdem wir zuerst ein ähnliches Gerät von Arctic gekauft hatten, welches jedoch die Geräte nicht vernünftig Laden konnte, fiel die Wahl auf dieses Gerät. Ausschlaggebend war der hohe Gesamtstrom, damit der Ladestrom nicht durch das schwache Netzteil limitiert wird.
Die ersten Erfahrungen sind sehr positiv:
Ladestrom S3 (mit Spezialkabel) maximale 0,9A, das Nexus 7 (gleiches Kabel) wird mit 1,1A geladen.
Spannung liegt unter Last bei ziemlich genau 5V, mit einem schwächeren/ längeren Kabel wird das für die Schnelladung eventuell etwas knapp. Funktioniert so aber mit den PortaPow Kabeln (für den Schnelllademodus) hervorragend.
Apple Geräte kann ich nicht testen, einer der Ports ist jedoch zur Schnelladung für das iPad ausgewiesen.
Die LEDs leuchten nach meinem Geschmack nicht zu stark, und auch nur wenn ein Gerät Strom vom Port fließen lässt.
Die Bauform ist schmal genug, auf den Fotos steht der UK-Adapter über, mit Eurostecker schließt der Adapter bündig ab. Die Bauhöhe ist eher als hoch zu bewerten, aber noch OK. Mitgelieferte Adapter: Eurostecker, UK, US, Australien oder China.
5 Sterne, da ohne größere Schwächen alle Anforderungen erfüllt werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Immer mehr Geräte werden per USB-Kabel aufgeladen. Ich finde das gut, denn umso weniger verschiedene Netzteile benötige ich im Alltag. Gleichzeitig verzichten die Hersteller immer öfter auf ein USB Netzteil: bei meinem neuen Anker Lautsprecher wurde beispielsweise keins mitgeliefert – ebenso wenig wie bei der Bluetooth Tastatur. Eine 8fach Mehrfachsteckdose war bei der Hülle an Geräten bei mir bisher immer nötig - und leider auch voll. Die PortaPow Crystal will dem ein Ende bereiten, in dem sie direkt vier Mögliche USB Anschlüsse bringt – und auf ebenso viele Adapter für die Steckdose.

Der Lieferumfang
Die PortaPow Crystal wird in einer kleinen weißen Packung geliefert. Schon die Verpackung verspricht, dass es sich dabei um ein sehr kompaktes Ladegerät handeln muss. Geöffnet stellen ich fest, dass die Crystal sogar nur die Hälfte der Verpackung einnimmt und die andere Hälfte des Raumes der Verpackung von den vielen Adaptern eingenommen wird.

Mit der PortaPow Crystal kann man seine Geräte nicht nur in Deutschland aufladen. PortaPow liefert gleich noch die Steckdosen Adapter für die UK, USA, und Australien mit. Gleichzeitig vertreibt der Hersteller sein Produkt natürlich auch in der UK, weswegen für die Kunden dort der EU Stecker auch interessant sein dürfte. Dazu gibt es noch ein kleines Anleitungsheftchen.

Die Funktion
Das etwas wuchtige Netzteil ist in der Lage, 4 USB-Geräte gleichzeitig mit Strom zu versorgen. Dazu gehören natürlich Tablets, Smartphones oder Lautsprecher. Heutzutage können wirklich viele Geräte per USB aufgeladen werden: kaum eines meiner Geräte wird noch mit einem eigenen Ladegerät wieder mit Energie versorgt. Die PortaPow Crystal verringert die Anzahl an Ladgeräten: Haben ich bisher 4 Stück an der Steckdose nutzen müssen (für Smartphone, Kamera, Bluetooth Lautsprecher, Bluetooth Tastatur) komme ich nun mit einem aus.

Auch mein iPad lädt mit der PortaPow Crystal super schnell auf: Das Netzteil unterstützt den Standard „iPad Fast“. Die ersten iPads wurden zwar wie normale Geräte nur mit 10Watt Netzteilen geladen, allerdings hat sich der angebissene Apfel für die neuesten Generationen etwas Besonderes ausgedacht: Die Netzteile kommen auf 12 Watt – somit werden iPads an solchen Geräten 25 % schneller geladen. Verwendet man ein Dritt-Hersteller Netzteil ist diese Funktion nicht immer gegeben – bei der PortaPow Crystal schon.

Möchten man einen Adapter wieder vom Gerät abnehmen, muss man nur die Halterung an der Vorderseite nach unten drücken, schon kann man einen Adapter von einem anderen Land auf die Crystal drauf stecken. Ist der neue Adapter eingebunden, sitzt dieser feste und es wackelt nichts.

Die Oberseite des Netzteils ist schick gestaltet und beherbergt 4 LEDs – in den Farben blau, gelb, grün und rot. Diese signalisieren ob ein Gerät gerade angeschlossen ist, geladen wird oder bereits voll aufgeladen wurde. Blinkt die entsprechende LED wurde mein Gerät vollständig auf geladen. Interessanterweise werden manche Geräte noch weiter aufgeladen, obwohl sie angeblich bereits bei 100 % angekommen sind. Scheinbar hinkt die Batterie-Kalibrierung meines Nexus 5 da etwas.

Das Fazit
Die PortaPow Crystal ist nach Angaben des Herstellers mit allen möglichen Herstellern kompatibel. Ich habe das Ladegerät mit Produkten von BigBen, Anker, Apple, Samsung, Google/LG und Motorola testen können und keine Probleme festgestellt.

Meine Geräte werden so schnell wie mit den originalen Netzteilen geladen und gleichzeitig braucht die PortaPow Crystal nicht so viel Platz am Mehrfachstecker. Sollte ein Gerät nicht so viel Power vertragen, wie die PortaPow Crystal ausgibt, wendet das Ladegerät automatisch die richtige Spannung an.

Die LEDs sind ein nettes Gimmick – schaltet man sein Smartphone zum Laden aus, kann man auch so erfahren, ob das Gerät inzwischen voll aufgeladen wurde – ganz ohne das man erst sein Handy hochfahren muss. Gleichzeitig sind sie nicht so hell, als das sie nachts stören würden.

Apple User müssen allerdings aufpassen: da es nur einen iPad Fast Anschluss gibt, sollte man das iPad-Kabel an den richtigen Anschluss stecken – sonst lädt das Gerät nicht mit dem vollen Potenzial. Insgesamt bin ich also mit der PortaPow Crystal sehr zu frieden. Für 20 Euro auf Amazon ist das 4fach Reiseladegerät auch sehr günstig. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Also erstmal vorweg das Ladegerät macht was es soll und das sehr gut.
Mit den 4 USB Anschlüssen kann man seine verschiedenen Ladekabel, die sich so in der Zwischenzeit angesammelt haben alle drin stecken lassen und muss nicht immer umstecken.
Die LEDs leuchten in verschiedenen Farben, wobei die Farbe einem Port zugeordnet ist und nicht über die Aktivität aussagt. Das hat mich am Anfang etwas verwirrt, aber wenn man sich dran gewöhnt hat gehts.
Ein Samsung Tablet kann ich an vielen Ladegeräten nicht aufladen, da sie zu wenig Power haben. Dies ist hier ganz anders. Ich muss es zwar auf den iPad/iPhone Anschluss stecken, aber dort läd es sehr gut auf.
Alle anderen Geräte kommen mit den restlichen drei Anschlüssen gut zurecht.
Die mitgelieferten Reiseadapter sind einfach zu montieren und wenn man ins Ausland fährt eine gute Sache.
Die Kontakte sind Berührungsgeschützt.
Der Karton in dem das Set geliefert wird eignet sich auch gut zur Aufbewahrung der Adapter und des Laders.
Die Anleitung ist zwar leider nur auf englisch, aber was soll man auch zu einem USB Ladegerät groß erklären...

Ich bin sehr zufrieden bisher mit dem Gerät und überlege sogar noch ein weiteres zu bestellen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
... Ich suchte ein Ladegerät, welches eine hohe Ladespannung bietet, um unter anderem auf Reisen mein Galaxy Note 10.1 + Smartphone lädt.
Ja es lädt zwar das Tablet, aber im Slowmotion Takt. Ist zwar Akkuschonend, aber einen halben Tag für eine Volladung zu brauchen...???
Ich habe bisher viele Ladegeräte probiert, jedoch kaum eines dabei, welches wirklich auch die 2000mA auf einen Port voll anlegen.
Ist daher nur bedingt für mich geeignet.

Positiv ist zu berichten. Ladeelektronik funktioniert wirklich einwandfrei. Die LEDs sind zwar hell, aber stören nicht unbedingt in der Nacht (sofern es nicht gegenüber dem Bett in Sichtweite angebracht ist ;) )
Verarbeitung auch sehr hochwertig.

Fazit: um den Preis hätte ich mir den "Glücksbringer" erhofft, behalten wird das Teil aber trotzdem
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
das ist endlich das erste ladegerät mit welchem ich 2 ipad und 2 iphones gleichzeitlig laden kann...

ich kann dieses Ladegerät nur empfehlen.

mein vorheriges hatte nach diesem test ein hitzekoller und hat nicht mehr funktioniert.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Mittlerweile gibt es im Familienbestand einige akkubetriebene USB-Geräte, die praktischerweise gleichzeitig geladen werden können.
Je nach Gerät wird mit mehr oder weniger Ladestrom geladen, was aber nicht die "Schuld" des Ladegerätes ist. Mehr Ladestrom bedeutet im Übrigen schnelleren Verschleiß (=Kapazitätsverlust)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Ich habe mir dieses Ladegerät gekauft, da ich auf Geschäftsreisen nicht immer mehrere USB-Ladegeräte mit mir rumschleppen will. Mit diesem Gerät habe ich die Möglichkeit bis zu 4 USB-Komponenten gleichzeitig zu laden mit je 1/4 der 4,2A oder auch nur eines mit den vollen 4,2A.
Die LED's an der Vorderseite leuchten, so lange der Ladevorgang dauert. Erlischt sie, ist das aneschlossene Gerät voll und das Ladegerät schaltet auf Erhaltungsstrom um.
Die im Lieferumfang enthaltenen Wechselstecker ermöglichen den Betrieb in verschiedenen Ländern, mir war es wichtig, dass auch ein UK-Stecker beiliegt.
Mein Tipp: laden Sie ein einzelnes Gerät nur im Notfall an diesem Ladegerät. Durch dieses ist mit den maximalen 4,2A zwar ein schnelles Laden möglich, jedoch ist das nicht gut für den Akku. Gerade bei Geräten mit fest verbautem Akku sollte man das nicht zu oft machen, da sich die Lebensdauer verkürzt. Dies ist aber kein Fehler des Ladegerätes, sondern liegt in der Natur der Akkus.

Mein einziges, wenn auch winziges, Contra ist folgendes: Es liegen dem Gerät keine USB-Kabel bei. Da aber normalerweise jedes Handy, Tablet oder Ebook-Reader ein passendes Kabel im Lieferumfang hat, spielt dies für mich und meine Bewertung keine Rolle.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Tolles Ladegeraet, perfekte Mischung aus klein und leistungsstark.

Wenn man manche andere Bewertung liest ("braucht das Originalkabel"), dann haben manche Mitmenschen schlicht Ladetechnik nicht verstanden - dies ist ein (gewollter) Mangel des Handys, nicht des Ladegeraets.

Dieses Ladegeraet verteilt dynamisch den Strom auf die Ports - ist also das Handy erst voll, bekommt das Tablett dann den vollen "Saft" bis zum Ladeschluss.

Es ist mechanisch stabil (unwahrscheinlich, dass der Netzstecker wegbricht wie bei mancher anderen Konstruktion), klein und leicht, blockiert idR nicht die Nachbar-Steckdosen, die USB-Kabel schuetzen sich gegenseitig vor dem Abknicken.

Einzig die hellen blauen (wenn ohne Ladestrom) LEDs koennten sich abschalten, wenn der entsprechende Port ohne Stecker und/oder ohne Ladestrom ist, das stoert in der Nacht im Hotel. Aber da hilft schwarzes Textil-Tape, das hat man ja heutzutage eh griffbereit fuer all die LEDs und Kameras, die man ungewollt und unkontrolliert so rumschleppt.

Also - hab schon viel probiert, das ist bisher das beste (bis >=2A Ladestrom).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)