Kundenrezensionen

96
4,4 von 5 Sternen
Out Among The Stars
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Mai 2014
Die Dame der es erhalten hat war begeistert. Als große Fan von Johnny Cash hat Sie vieles gehört, aber auf diesen CD einiges drauf das Sie nie gehört hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2014
Geradlinige Musik ohne wenn und aber. Nichts Hitverdächtiges aber ein jede Sammlung dieser Musik vervollständigendes Album.
Ruhig und gut zu hören.
.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. April 2014
schön wieder von JR zu hören. Ich hoffe noch auf die ein oder andere CD die noch nach seinem Tod entsteht. Schade das Cash nicht mehr unter uns weil. RIP
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2014
Wie erwartet sind die Titel ein Rückblick in die Zeit sauberen Handwerks, nicht so vielseitig wie andere Scheiben, dennoch wert gelegentlich angehört zu werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2014
Wer Country mag und keine neue Stilrichtung erwartet sonder Johnny Cash.
Dem wird die Cd gefallen.
Mir haben die Aufnahmen ausnahmslos gefallen. Danke an den Sohn!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2014
Die Entdeckung dieser Aufnahmen hat sich gelohnt. Ich möchte die Platte nicht missen.
Leider lässt sich das mit dem Erwerb der Platte versprochene Free Digital Download auf meinem MacBookPro bislang nicht realisieren. Trotz richtiger Code-Eingabe und dem dann erscheinenden Hinweis, auf das Download zugreifen zu können, geht der nächste Klick ins Leere, nichts tut sich. Mache ich was falsch???
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2014
Der „Man in Black“ gibt sich ein letztes Mal die Ehre: Mit American VI: Ain’t No Grave erschien der letzte Teil von Johnny Cashs American-Recordings-Reihe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2014
Bin gerade dabei, meine uralten J Cash Platten zu DVDs zu verwandeln, komme aber soweit nicht zum Ziel, weil ich mir einfach diese Platten mal wieder anhoeren will, plus mitsingen.. Habe hier, in den USA, live ein paar Konzerte von J Cash, Waylon Jennings, Jessie Coulter, plus Willie Nelson, (begleitet von Schwester Bonnie am Klavier) angehoert, und viel besseres gibt es einfach nicht.... OBWOHL "Country" mir eigentlich nicht liegt....................... Willie Nelson wuerde JC Fans auch sehr gefallen....... Deutschstaemmige Einwohner in East Texas sind gang und gaebe... Was man mithoeren kann, in seiner Musik.... Plus, man sehe die Ortsnamen dort.... Und vielleicht mal das ewige leidige Ami-Bashen zur Ruhe bringen!!!! Halb Amerika ist DEUTSCH!!! Selbst der Schurke Bush, nehme ich an..... Wikipedia, Google, koennten DE gut, oder nicht so gut, aufs Laufende bringen!!!! Surprise, surprise, hier sind wir dran unsere deutschen Ahnen zu verfluchen.....

Ok, sorry, wrong audience... But you J Cash friends, check out Willie Nelson, too..... My alltime favorite.. And please let me know what you think/thought about HIS creations....

Froh, dass nicht ganz DE seine Freizeit damit verbringt, beim USA Bashen!

Trivial, aber immer noch, nach all den Jahren nicht vergessen. Als JF Kennedy erschossen wurde, hoerte man oft, ja, wo war man, zu dem Moment.... Ich selber, war gerade mal wieder dran, JC's " Ring of Fire" anzuhoeren.... Nie vergessen... Bin froh, per spiegel.de auf diese neue Ausgabe hingewiesen zu werden, obwohl ich wohl hier in den USA danach suchen muss, und mir klar ist, dass 5 Sterne verdient sind......
TO ALL HIS FANS, LET US JUST SING ALONG WITH HIM!!!!! Always feel better afterwards...!!! There will be peace in the valley, for me.... PARDON, religion is a sorry subject in Germany.... My sincere apologies! But the singing along with JC DOES make us all feel good, right???? So, whether you all sing Bonanza, Johnny Yuma, or whatever... Let us just drown out all those negative folks around.... How about the boy named SUE... How do you DO!!!! A female lover of J Cash music.....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. März 2014
Die schockierenden ersten fünf Sekunden von "Out Among the Stars" geben den Weg vor: Carolin Reiber hatte Anfang der 80er die Produktion übernommen, Johnny Cash sollte in ihrem Volksmusikfest der Musikantenstadlstars auch einem breiten deutschen Publikum vorgestellt werden. Cash weigerte sich damals wohl dennoch, dort aufzutreten, weil beim Catering die Drogen fehlten, Carolin Reiber hat darauf hin die Veröffentlichung des Albums untersagt. Schade eigentlich, dann hätten wir es jetzt längst hinter uns.
Nun versuche ich gerade, mit einer Art audiovisuellem Photoshop die grandiose Stimme Cashs frei zu legen, klappt aber nicht, der Hintergrundstuss kommt einfach immer wieder durch. Am Schluss des Albums darf der (sogar bis in die frühen 90er) großartige Elvis Costello so was ähnliches versuchen, scheitert aber ebenfalls recht grandios. Kleiner Tip hier an ihn: Einfach mal Montserrat Caballé mit Dubstep unterlegen, klingt bestimmt auch total geil...

Was bleibt von diesem Album? Immerhin fünf Songs, die ich mir anhören kann (Tracks 2,3,5,10,11). In meine Sammlung -sicherlich die beste CD-Sammlung der Welt, selbstverständlich inclusive des vollständigen Cash Outputs der 50er bis 70er und der 90er bis frühen 00er Jahre- schaffen die es aber auch nicht.

Meine Mutter behauptet gerade, dass das mit Carolin Reiber ein Irrtum sein muss.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Pro:

Wem die Phase Ende 70er bis in die frühen 90er gefiel mag "froh" sein weiteres Material von Cash zu bekommen.

Contra:

Quasi nichts, was man vermisst hätte, hätte man das Album nie bekommen.

ABSOLUT IRREFÜHREND IST DIE VERMARKTUNG:
Aufmachung und Fotos sehen nach einer Scheibe der American Recordings-Serie von Universal-Records aus ... Die Alben in den 1980ern sahen alle anders aus - einfach mal nachschauen.

Die Musik selbst hat für mich persönlich weder die Frische und das Außergewöhnliche der früheren Jahre, noch die erdige Kraft der Spätwerke - statt Begeisterung empfinde ich es eher als traurig, dass wohl nur aus Profitgründen wieder einmal " ein verlorener Schatz" veröffentlicht wird.

Cash hat in den 80ern 20 Alben veröffentlicht bzw. daran mitgewirkt... war das zu wenig veröffentlichtes Material?

Für mich ist es ein RIPP - OFF, den Cash nie und nimmer verdient hat!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen