weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen2
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der nichtssagende Titel läßt bereits ahnen, daß Karajans alte Stammfirma mit diesem sogenannten "Classic"-Album auf jene Kundschaft abzielt, die Musik jeder Art nur noch in Form von Appetithäppchen vertragen und konsumieren kann. Die musikalische Unwissenheit dieser Käuferschicht wird dabei keineswegs angetastet, ganz im Gegenteil, man bedient sich bei derartigen Editionen an den im Pop- und Volksmusikbereich gängigen Mustern. Zudem ist es für die notleidende Musikbranche vorteilhaft, auf diese Art und Weise bereits mehrmals veröffentlichte Stücke nun scheibchenweise erneut zu vermarkten und damit "abendländische Kultur" in jedes Heim zu bringen.
Alleine die Aneinanderreihung der einzelnen "Stücke" ist für jeden ernsthaften Musikliebhaber eine Zumutung. Nicht nur, daß ganze Werke einer brutalen Amputation unterworfen werden, indem man nur einzelne Sätze oder - noch schlimmer - selbst diese nur in halben oder dreiviertel Teilen, wie Gulasch oder Geschnetzeltes, dem eiligen Konsumenten vorsetzt, nein, es werden auch wahllos ganze Musikepochen wie Kraut und Rüben durcheinander gerührt. Auf das Intermezzo aus Mascagnis "Cavalleria" folgt der "Frühling" aus den populären "Vier Jahreszeiten" von Vivaldi, das "Ingemisco" aus Verdis Requiem wird eingerahmt vom Zwischenspiel aus "Notre Dame" und einem Schnipsel aus Ravels "Boléro", und auf einen Ausschnitt aus Mozarts Requiem folgt fast nahtlos Griegs "Morgenstimmung" und, man höre und staune, der "Radetzkymarsch"! Fröhliches Trauern ist also angesagt .......
Das ist nicht nur eine Beleidigung für den großen Dirigenten Herbert von Karajan, dessen 26. Todestag wir in wenigen Wochen begehen, sondern schlicht und ergreifend eine Kulturschande, unwürdig des Künstlers und der Musik, die hier auf schier unerträgliche Weise wie auf dem Krabbeltisch eines Warenhauses feilgeboten wird. Man muß nicht gleich vom Untergang des Abendlandes sprechen, aber diese Doppel-CD ist ein Zeugnis für den Werteverfall und den allgemeinen Zustand unserer Gesellschaft, wenn es eines solchen überhaupt noch bedürfte.
Wer wirklich an dem Künstler Karajan und seinem Lebenswerk interessiert ist, der sei auf den reichen Schatz der Hinterlassenschaft dieses Jahrhundert-Dirigenten verwiesen. Es gibt, zu durchaus moderaten Preisen, ordentlich edierte Ausgaben in reicher Fülle, ohne die hier vorgenommenen grauenhaften Amputationen. Um solche Derivate wie das hier vorgelegte sollte der ernsthafte Musikfreund jedenfalls einen weiten Bogen machen.
Über die klangliche Qualität muß man sich in Anbetracht der oben angeführten Fakten keine Gedanken machen. Aufgrund der unterschiedlichen Aufnahmezeiten sind Wechselbäder an der Tagesordnung, und die schmale Textbeilage ist dem unsäglichen Sammelsurium angemessen. Die "goldene Aufmachung" täuscht über den wahren Wert bzw. Unwert des Produkts hinweg, das alles andere als ein Pflichtalbum für Klassikliebhaber ist und für aufrichtige Verehrer des Dirigenten, die es ja trotz aller Unkenrufe noch in reichlicher Zahl geben soll, ein absolutes "NO GO"!
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
sehr zu empfehlendes Medium.
meinem Vorschreiber stimme ich voll und ganz zu, und dem kann ich nichts mehr hinzufügen.
Für Fans ein MUSS!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,99 €
19,70 €