Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen194
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

WIESO DIESER SITZ?

Wir haben uns aufgrund der vielen positiven Tests und Bewertungen für diesen Sitz entschieden. Der Sitz ist schon länger täglich in Gebrauch und wir haben es nicht bereut und sind sehr zufrieden.

DER GURT UND DIE MONTAGE:

Kinderleicht! Der Sitz ist schnell im Auto montiert. Man sollte aber vorher unbedingt schauen, wie lang die Gurte im Auto sind. Wir hatten den Tobi schon in mehreren Autos unterschiedlicher Marken und es gab nie Probleme mit der Gurtlänge. Allerdings ist der Gurt in einem älteren Ford Fiesta Modell gerade so ausreichend und man braucht etwas Fingerspitzengefühl. Der Beckengurt wird einmal unten um den Sitz gelegt und in den Einraster gesteckt. Nun führt man den Brustgurt hinter der Lehne durch eine Vorrichtung und zieht ihn fest. Es gibt oben 2 Halterungen die umgeklappt werden und schon kann man das Kind reinsetzen.

DAS KIND RICHTIG ANSCHNALLEN:

Der Gurt des Sitzes steht an den Schultern ab und erleichtert so das Reinsetzen und Rausheben des Kindes. Ärmchen links und rechts durchstecken und zwischen den Beinchen einrasten lassen. Ist das Kind mal dicker angezogen, braucht man nur leicht am Schultergurt zu ziehen und man hat mehr Spielraum. Sitzt Kind drin, wird am unteren Teil des Sitzes am Gurt gezogen, bis dieser fest am Kind anliegt. Ist wirklich einfacher als es sich jetzt anhört :o)

WIE MAN FEHLER VERMEIDET:

Aus eigener Erfahrung und Dummheit muss ich das hier unbedingt auch noch loswerden: Mein Kind hat sich irgendwann immer während der Autofahrt "befreit" und die Ärmchen durch den Gurt geschoben und sich so halb "abgeschnallt"! Ich habe dann immer angehalten, geschimpft und den Sitz verflucht... Bis ich dann doch mal einen Blick in die Anleitung geworfen habe und da kam schnell die Erkenntnis, dass die Rückenlehne nicht richtig auf die Maße meines Kindes angepasst war!!! Wenn Kind größer wird, muss man diese Kopfstütze etwas nach vorne und dann nach oben ziehen. Das Gurtpolster mit dem Gurt muss genau auf Schulterhöhe des Kindes sein! Und siehe da: Mein Kind konnte sich seit diesem Tag nicht mehr befreien und saß wunderbar in dem Sitz. Also ich empfehle, die Anleitung gut aufzuheben und bei Unstimmigkeiten darin nachzulesen.

DIE QUALITÄT:

Hier müsste ich dann vielleicht doch einen halben Stern abziehen. Der Sitz ist wunderbar und hält vieles aus, zum Beispiel wechseln wir ihn ständig in verschiedene Autos. Flüssigkeiten und Essensreste lassen sich wegwischen, aber es ist halt nur Polster und dieser wird dann doch irgendwann mehr oder weniger beansprucht. Was mich etwas nervt, sind die ganzen Staubkügelchen und Flusen die sich darin festgefressen haben. Kommt wahrscheinlich durch Reibung oder die Kleidung des Kindes. Und ich sage euch, diese Flusen kriegt man nicht ab! Auf der Sitzfläche ist der Stoff etwas abgerubbelt. Da könnte man qualitätsmäßig doch etwas hochwertigeren Stoff verwenden. Vielleicht könnte der Hersteller als Zubehör Schutzbezüge anbieten? Bisher kenne ich keine die da drauf passen.

UND SONST?

Der Sitz kann in drei verschiedene Positionen ausgerichtet werden. Unten gibt's einen Hebel (den man übrigens mit leichter Verrenkung auch vom Beifahrersitz aus erreicht), der es erlaubt das Kind leicht oder eben etwas mehr in eine Art Schlafposition zu bringen. Das ist praktisch und für's Kind komfortabler, weil das Köpfchen beim schlafen dann nicht nach vorne kippt. Ist es wach, kann man Kind wieder aufrecht hinsetzen. Die Farbe schwarz ist optimal und passt für jedes Geschlecht. Außerdem passt schwarz in jedes Auto. Das Kind sieht gut aus dem Fenster, da es trotz Kopflehne freie Sicht aus den Seitenfenster hat.

FAZIT:

Schnelles An- und Abschnallen, leichte Bedienung, macht guten, stabilen und sicheren Eindruck. Bin absolut zufrieden, würde den Tobi wieder kaufen und kann ihn jedem empfehlen.

----- Nachtrag 02.12.15 -----

Das Kind ist nun aus dem Sitz rausgewachsen. Den Sitz habe ich meinem Patenkind geschenkt. Einmal die Bezüge gewaschen und der Autositz sah wieder wie neu aus. Der Maxi Cosi Tobi ist also ein langlebiger Sitz, der also auch an die nächsten Kinder weitergegeben werden kann. Ich würde ihn wieder kaufen! Wenn Ihr meine Rezension und meinen Nachtrag hilfreich fandet, dann freue ich mich über ein Feedback. Es ist viel Arbeit, die Rezensionen zu schreiben und aktuell zu halten, danke :-)
33 Kommentare|177 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Wir haben diesen Kindersitz nun seit einem halben Jahr - höchste Zeit für eine ausführliche Rezension. Warum es gerade dieses Modell wurde: Durch die Bank gute Testergebnisse, erhöhter Sitz zum "Rausgucken" sowie eine variable Sitzverstellung.

Der Artikel wurde wie bei Amazon üblich zügig und perfekt verpackt geliefert.

Der Sitz macht einen hochwertigen Eindruck, ist ordentlich verarbeitet, die Materialqualität ist augenscheinlich sehr gut. Um Fehlbedienung zu vermeiden, sollte man vor dem Einbau unbedingt das Handbuch lesen! Wenn man sich die bebilderte Anleitung ansieht, scheint die Montage in der Theorie zunächst hochkompliziert. Tatsächlich aber geht der Einbau kinderleicht, es dauert keine 5 Minuten und der Sitz ist eingebaut. In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass die Gurtlänge bei manchen Autos zu kurz wäre. Das kann ich in der Form nicht bestätigen - ich habe den Sitz mittlerweile in verschieden Modellen eingebaut gehabt (Opel Vectra, Skoda Roomster, VW Golf, VW Passat, VW Multivan T4, Mercedes C-Klasse) - der Gurt war nirgendwo auch nur annähernd zu kurz.

Das Kind hineinsetzen: Zunächst muss man (einmalig) sicherstellen, dass die Höhe von Kopfstütze und Schultergurt korrekt bestimmt sind (Anleitung!). Gut durchdacht: Die Gurte "stehen" nach außen. Nun bei offenen Gurtschloss die Gurte ggf. etwas locker ziehen (geht mit einer Hand), Kind hineinsetzen, die 2 Schlossteile in das Gurtschloss stecken, festziehen - fertig. Achtung, jetzt kommt ein Stern Abzug: Beim "Festziehen" des Verstellbands muss man so lange ziehen, bis ein grüner Strich sichtbar ist. Eigentlich eine gute Sache, nur leider bei schlechten Lichtverhältnissen überhaupt nicht zu sehen. Hier muss man mit Handy oder Ähnlichem Licht ins Dunkel bringen - nicht optimal. Das Kind wieder herausnehmen ist noch simpler: Gurtschloss öffnen, Gurte locker ziehen - fertig. Ein kleiner Tipp, falls es beim Locker machen des Gurts Probleme gibt: das Gurtschloss muss ausreichend nach vorne geklappt sein (geht eigentlich automatisch), damit dem Gurtband signalisiert wird, dass das Schloss geöffnet ist. Wenn nötig also mit der Hand nach vorne drücken um die Blockade zu lösen.

Kommen wir zu den verschiedenen Sitzpositionen: mit dem Einstellhebel unter dem Sitz lässt sich mit nur einer Hand durch gleichzeitiges Drücken oder Ziehen die Sitzposition spielend leicht ändern. Dies könnt ihr sogar von Vorne aus erledigen, so dass man bei einem Positionswechsel unterwegs nicht extra aussteigen muss. In manchen Bewertungen habe ich gelesen, dass Kunden sich "mehr" von den unterschiedlichen Positionen erwartet haben. Das kann ich so nicht nachvollziehen, denn wenn der Beifahrer nicht gerade mit der Nase die Windschutzscheibe berühren soll, sind aufgrund der Abmessungen im Auto einer Liegeposition ohnehin gewisse Grenzen gesetzt. Meiner Meinung nach füllt der Maxi Cosi den vorhandenen Spielraum ausreichend aus. Ein vollständiges Liegen ist aufgrund des Sicherheitskonzepts eines Kindersitzes sowieso nicht möglich.

Haltbarkeit: Selbst nach einem halben Jahr mit nahezu täglicher Benutzung und einem längeren Urlaub macht der Bezug noch einen guten Eindruck. Krümel werden abgesaugt, schlimmere Flecken können ausgewaschen werden. Der Sitz wirkt selbst jetzt noch neuwertig.

Mein Fazit: Meine Erwartungen in Sachen Qualität, einfaches Handling, Sitzverstellung und hohe Sitzposition wurden erfüllt. Unser Kleiner guckt gerne raus und ist so während der Fahrt oft ausreichend unterhalten. Das man die grüne Anzeige bei der Gurtstraffung im Dunkeln nur schwer erkennen kann ist allerdings nicht gut - hier wurde eine eigentlich gute Idee nicht zu Ende gedacht.

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
0Kommentar|87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2016
Der Sitz wirkt sehr stabil und gut verarbeitet, an sich nichts zu meckern, nur schlüpft unsere Kleine (2 1/2) leider problemlos mit den Ärmchen rein und raus wie es ihr beliebt! So fest kann ich die Gurte gar nicht festzurren das sie nicht rausschlüpfen könnte! Ich kann mich doch nicht beim Fahren alle zwei Minuten umdrehn und kontrollieren ob die Gurte noch da sind wo sie sein sollen... Ich weiß nicht ob das an ihrem Körperbau liegt (meines Erachtens völlig normal) oder ob es eine Fehlkonstruktion ist... Kopfteil verstellen bringt auch keinen Unterschied. Vielleicht kann mir jemand sagen woran es liegt?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Wir haben diesen Sitz für 2 Fahrzeuge gekauft nachdem wir erst nur einen hatten und der zweite von LCP Kids war. Da der von LCP aber wirklich Käse ist haben wir den Maxi Cosi auch für den Zweitwagen gekauft.
1. sitzt bombenfest nach der Installation durch den Gurt.
2. der Verschluss ist gut und einfach zu arretieren und durch eine Anzeige wird angezeigt ob er stramm genug gezogen ist oder noch nachgezogen ist
3. Mega bequem (dem Verhalten unserer zwei Jahre alten Tochter nach)
4. gut verarbeitet
Mussten seine Sicherheitsqualitäten (Gott sei dank) noch nicht testen aber laut einiger Testuntersuchungen hat er auch dort gut abgeschnitten...
Alles in allem ein toller Kindersitz der alle Anforderungen (Sicherheit, Bedienbarkeit, Komfort, etc.) voll erfüllt!!!
Lieferung war wieder mal mega schnell...
Nichts zu meckern...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Januar 2016
Wir haben den Tobi seit 2 Jahren im Einsatz. Ich bin mäßig zufrieden damit, was weniger mit der Sicherheit und dem Komfort für das Kind (prima) zu tun hat, als mit der Handhabbarkeit, die mich im Alltag wirklich nervt. Hier eine kurze Übersicht über Vor- und Nachteile:

Vorteile
- Kind sitzt erhöht, vor allem bei den ganz Kleinen toll, da sie alles von draußen mitbekommen
- die drei Liegepositionen sind ausreichend und gut zu bedienen, es ist zwar kein echtes "liegen" in der letztmöglichen Stufe, aber unser Sohn schläft gut darin
- er lässt sich gut ein- und ausbauen
- das System mit "grün", wenn der Gurt fest genug gezogen ist, ist gut
- die Gurte springen einem entgegen, das erleichtert das Anschnallen ein wenig

Nachteile
- die Gurte machen mich täglich wahnsinnig. Auch nach 2 Jahren gelingt es mir selten auf Anhieb, sie schnell länger zu ziehen und ich finde das Handling völlig un-intuitiv
- das grüne System ist zwar nett, aber man erkennt es kaum, da es sehr weit unten sitzt. In Dämmerung/Winter hat man gar keine Chance
- In einem normalen 4-Türer (Skoda Yeti) ist es sehr schwer, den Gurt festzuzurren, da dieser weit unten sitzt und nach vorne gezogen werden muss. Durch den Winkel (ich stehe seitlich schräg statt vorne) und den Vordersitz, der im Weg ist, ist das wirklich schwierig. Abhilfe schafft entweder eine Drehbarkeit des Sitzes (nicht vorhanden) oder indem man den Beifahrersitz so weit nach vorne schiebt, wie es geht.
- Im Gurtschloss sammeln sich nach einiger Zeit Staub und Krümel an, die man auch nicht mehr herausbekommt. Auch der Sitz ist schmutzanfällig und lässt sich (außer man wäscht ihn) schlecht schnell reinigen (viele Ritzen und schmutzanfälliges Material). Der Original Tobi Schonbezug hat bei uns übrigens gar nicht gehalten, er rutschte permanent an den "Ohren" wieder herunter, so dass ich nun auf einen Universalbezug umgestiegen bin
- Wir sind in der letztmöglichen Kopfstützposition angelangt, leider sind die Gurte nicht mehr optimal (sie müssen parallel zur Schulter sitzen, sitzen aber etwas darunter). Dadurch rutschen sie teilweise von der Schulter, was natürlich nicht geht. Mein Sohn ist 98 cm und gerade 3 geworden. Mit seinen 14,2 kg können wir aber noch lange nicht auf die nächste Größe umsteigen.
- der Sitz ist schmal, gegen den Römer Plus, der deutlich breiter ist, ist er mit dicker Kleidung schon eng, obwohl unser Sohn unterdurchschnittlich schwer ist. Moppelchen könnten hier wirklich Probleme haben
- Das "Zusammenpuzzlen" der beiden Gurtteile habe ich schon bei der Maxi Cosi Babyschale gehasst - das hat sich nicht geändert. Mit dicker Kleidung vom Kind und klammen Fingern im Winter verzweifle ich oft daran, denn nur ein mm, der nicht richtig sitzt, lässt das Gurtschloss nicht einrasten. Möglicherweise ist das ein Sicherheitsaspekt, der total sinnvoll ist, aber als Mutter würde ich mir ein einfacheres System wünschen, das auf Anhieb, in Dunkelheit und ohne großes Gefummel funktioniert

Fazit: Der Sitz ist sicher und grundsätzlich auch OK. Im Alltag stören mich die Gurte, die man auf dem Rücksitz von der Seite aus schlecht festzurren kann, die Fummelei mit den beiden Schlossteilen und das schmutzanfällige Polster. Für große Kinder (bei uns 98 cm) ist er früh am Limit der Kopfstütze und dann rutschen die Gurte oft von der Schulter.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2016
Super Sitz unser Kurzer fand ihn sofort toll.
Muss auch dazu sagen, dass er bereits mit 7,5 Monaten drin saß, da er den normalen maxi cosi und rückwärts fahren nicht mochte. Wir haben ihn also seitdem der Kleine sitzen konnte und mit 7,5 kg Körpergewicht benutzt. Das klappte dank des Gurtsystems sehr gut obwohl ja auf der Beschreibung ab 9 kg stand.Seitdem wir den Tobi haben, macht Autofahren wieder richtig Spaß. Würden es jeder Zeit wieder kaufen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Wir haben diesen Kindersitz als Ergänzung zu einem ISO Fix Modell erworben, um etwas flexibler unterwegs sein zu können.

Verarbeitung sehr gut, Verpackung und Versand tadellos.

Aktuell wird der Sitz in einem Ford Fiesta auf dem Beifahrersitz verwendet, dies ist nach Herstellerangaben (Fzg/MaxiCosi) möglich, da Gurtlänge und Beifahrersitzverstellung dies zulassen.
Bitte schauen sie diesbezüglich immer erst in die jeweiligen Bedienungsanleitungen, bzw. auf die Serviceseiten der Hersteller.

Durch klare und deutliche Markierungen am Sitz (farblich), wird ihnen die Gurtführung bei der Befestigung verdeutlicht, so das es aus meiner Sicht nicht zu einer Fehlbedienung kommen kann.
Eine verständliche und einfache Bedienungsanleitung liegt ebenfalls bei.

Nachdem anschließend der Hebel (gesichert) der Gurtspannung betätigt wurde, ist der Sitz im Fiesta sehr gut fixiert und kaum noch zu bewegen.
Dies sollte man nach dem Befestigen immer noch einmal kontrollieren und ggf. noch einmal korrigieren falls er wackelt.

Wenn man dies ein einige Male gemacht hat, die einzelnen Schritte verinnerlicht hat und wie man vorgeht, so dauert die Befestigung sicherlich nur noch ca. 3-5 Minuten. Dies für den Fall, dass doch öfter mal das Fzg. gewechselt werden muss.

Das Kind lässt sich gut und einfach reinsetzen und dort auch, durch die automatische Stellung der Gurte, schnell und einfach anschnallen.

Werde sicherlich noch im weiteren Verlauf Ergänzungen anfügen, aktuell sind wir sehr zufrieden und können den Sitz empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
Haben den Sitz für unseren Zweitwagen bestellt, da sowohl das Auto - als auch der Sitz kein Isofix haben. Für unser Hauptauto haben wir mit Isofix den Römer Safefix plus und können daher beide Sitze unmittelbar vergleichen. Dieser Sitz ist sehr gut verarbeitet und wenn kein Kind drin sitzt, dann klappert dieser weniger als der Römer. Das Gurtsystem ist durchdacht und um einiges leichter bei der Anwendung. Beim Römer hängen die Gurte locker und müssen beim Einsetzen des Kindes hinterm Rücken vorgeholt werden. Das entfällt hier. Das Gurtschloss zeig das korrekte Anlegen des Gurtes an und ist damit besser zu handhaben.
Nachteil ist aber die Montage. Der Sitz hat kein Isofix und es wird viel Gurt für die Befestigung benötigt. bei unseren Fahrzeugen Opel Astra und Ford Mondeo war aber immer ausreichend Gurt für den Einbau verfügbar.
Unserer Meinung ist es durch das eigene Gurtsystem des Sitzes noch nicht so wichtig, Isofix zu haben oder per Gurt den Sitz zu befestigen. Der sitz ist auch mit dem Gurt fest, wenn er richtig eingebaut und der Gurt gespannt ist. Wichtiger ist Isofix bei der nächsten Sitzgruppe 2/3 da sich dort das Kind bei jedem anschnallen mit dem Gurt des Autos anschnallt und eher Fehler passieren können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
neben der maxi cosi babyschale und dem maxi cosi pearl wurde nun auf grund von familiennachwuchs ein weiterer kindersitz fällig. da wir nicht noch einen adapter kaufen wollten, den wir zzt für die babyschale nutzen, haben wir uns für den maxi cosi tobi entschieden.

die farbwahl fiel leicht, da unsere anderen sitze bereits in der gleichen farbe sind. hell ist im sommer angenehm, da der sitz nicht so schnell aufheizt. da die bezüge waschbar sind, können flecken jederzeit entfernt werden.

die montage des tobi ist denkbar einfach: mit dem normalen dreipunktgurt nach anleitung durch die vorgesehene führung schieben, einstecken, fertig. dies klappt allerdings nur, wenn der gurt auch lang genug ist - zu zweit geht es aber wirklich schnell.

unsere kleine sitzt super bequem darin, die sitzhöhe ermöglicht es ihr, aus dem fenster zu sehen und die einfach einzustellende liegeposition sorgt auch für einen entspannten schlaf.

im vergleich zum pearl ist das anziehen des anschnallgurtes bei der kleinen leichter, der sitz kann schnell überprüft und ggf. nachgebessert werden.

alles im allen sind wir sehr zufrieden mit der anschaffung.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2016
Super Sitz, braucht keinen Isofix. Lässt sich gut anbringen. Kind sitzt hoch und kann as dem Fenster schauen in Fahrtrichtung. Anschnallen ganz leicht, ebenso losmachen. Lässt sich in der Position verstellen, für kleinere Babys ab 9kg gut, da eher Liegeposition. Mein Sohn ist 9 Monate und wiegt jetzt 10kg
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 44 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)