Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf dem Rücken der Pferde …
… liegt nicht nur das Glück dieser Erde, sondern ist auch wie es scheint für Kinder das Tor zur Anderswelt. Unsichtbare oder fast durchsichtige Flügelwesen begleiten den Ritt und später werden Stofftiere lebendig. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, sogar dergestalt, dass vom Boden abgehoben und die Erde gänzlich verlassen wird. Aber...
Vor 2 Monaten von Heike Gewi veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Süß
Der Traum eines jeden kleinen Mädchens. Ein Pferd das sprechen kann und eine Freundschaft zu einem Mädchen aufbaut Einfach und verständlich geschrieben, so dass selbst ein Lesemuffel seine Freude daran hätte.
Vor 7 Monaten von Anke Dreyer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf dem Rücken der Pferde …, 21. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
… liegt nicht nur das Glück dieser Erde, sondern ist auch wie es scheint für Kinder das Tor zur Anderswelt. Unsichtbare oder fast durchsichtige Flügelwesen begleiten den Ritt und später werden Stofftiere lebendig. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, sogar dergestalt, dass vom Boden abgehoben und die Erde gänzlich verlassen wird. Aber der Reihe nach!

Es geht um die gerade elf Jahre alt gewordene Vanessa, die an ihrem Geburtstag auf dem Reithof mit dem Island-Pony Johnny bekannt gemacht wird. Reiten – ihr Traum. Schon seit frühester Kindheit sammelt sie Plüschpferde und platziert sie liebevoll im Gartenhäuschen. Sie fiebert ihrem ersten Ritt entgegen. Eine Stimme aus dem Nichts und ein lichtglänzender Funkelhuf legen mysteriöse Schleier über das erste Treffen von Vanessa und Johnny. Als dann plötzlich der Isländer in ihrem Traum erscheint, mitten in ihrem Zimmer, erfährt Vanessa mit wem sie es tatsächlich zu tun hat. Johnny ist ein Cavallohengst und heißt eigentlich Sirius. Von da an überschlagen sich die Abenteuer und wir erleben mit den beiden das Schlüpfen in die Haut eines anderen, fliegen durch das Weltall zum Planeten der Pferde (den Cavallos), begegnen dem Führer der Cavallos, Cornelius, der Große, retten den Reithof vor der totalen Vernichtung durch Brandstiftung, baden im sagenhaften Silbersee auf dem Planeten der Pferde und erlösen Pepe von seinem tausendjährigen Fluch – bis, ja, bis wir den Untergang des Planeten der Pferde miterleben und aus dem geheimnisvollen Sirius wieder der einfache Island-Hengst Johnny wird.
Die Freundschaft der beiden ist real und wirkt deshalb authentisch. Beide helfen sich gegenseitig und holen für einander Hilfe: Johnny, als Vanessa vom Fahrrad stürzte und allein im Wald war und er daraufhin vom Reithof ausbrach, um sie zu finden, und Vanessa, als sie die Feuerwehr rief, weil ihr Plüschpferd im Gartenhaus sie darum angefleht hatte. Sehr fantastische Umstände also, die die Handlung anreichern.

Der flüssige und für Kinder einfache Schreibstil unterstützt das Leseerlebnis. Mit “einfach geschrieben” meine ich aber nicht, dass es für ältere Kinder langweilig ist. Im Gegenteil! Alles ist überschaubar und verständlich. Selbst Erwachsene, die ja des öfteren vorlesen, werden ihren Spaß an der Geschichte haben, die sehr ausgewogen Fantasie, Spannung und teilweise Humor bietet.

Das neue Cover zur Buchreihe ist ein Genuss und passt wunderbar. Es kann auf Amazon.de oder hier im Anhang eingesehen werden. Das Buch liegt als Kindle Edition und als Taschenbuch vor.

Fazit: Lesenswert unbedingt weiter zu empfehlen; 5/5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Pferde-Fantasybuch, bei dem es bis zum Ende spannend bleibt, 13. Juni 2014
Zu ihrem 11. Geburtstag bekommt Vanessa ein ganz besonderes Geschenk: Sie darf den Tag auf dem Reiterhof einer Bekannten ihrer Mutter verbringen. Dort verliebt sie sich sofort in den Hengst Johnny, der auf Anhieb mysteriös erscheint und einen Glitzersplitter am Huf trägt, den aber nur Vanessa zu sehen scheint. Bald passieren viele sonderbare Dinge in Vanessas Leben: Nachts taucht Johnny in der magischen Erscheinung des Hengstes Sirius in ihrem Zimmer auf, er spricht zu ihr und verrät ihr ein großes Geheimnis. Bald ist klar, dass Vanessa auserwählt wurde, als einzige von dem Mysterium des Planeten der Cavallos zu erfahren, doch dieses Geheimnis muss sie unter allen Umständen hüten...

Ein Muss für alle Pferdeliebhaber! Der Roman ist spannend, es wird nie langweilig und man erlebt zusammen mit Vanessa allerlei Abenteuer, die einen den Alltag erst mal vergessen lassen. Am Ende möchte man natürlich wissen, wie es wohl mit Johnny alias Sirius weitergehen wird, ob er wirklich seine magischen Kräfte auf immer verloren hat... Wir gut, dass es Band II gibt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zauberhaftes Pferdemärchen mit der Garantie auf strahlende Mädchenaugen!, 3. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Handlung:

Die kleine Nessi darf sich zu ihrem elften Geburtstag über eine ganz besondere Überraschung freuen, die sofort jedes Jungmädchenherz schneller schlagen lässt: ein Ausflug auf einen Pferdehof!

Liebevoll hat sie daheim ihre Plüschpferde in einem "Stall" arrangiert, kann bereits reiten und ist eine richtige kleine Pferdeexpertin. Mit sicherer kindlicher Intuition stolpert sie auf dem Ausflug auch sofort in ihr Abenteuer hinein, in dem sie Isländer-Pferd "Johnny" auf dem Hof ausfindig macht. Johnny hat nicht nur einen geheimnisvollen, leuchtenden Huf aufzuweisen und das selbe Geburtsdatum wie Nessi, nein-es spricht auch ab sofort mit ihr in ihren Träumen. "SIRIUS, DER ERSTE" stellt sich das zauberhafte Pony auf einer weißen Wolke schwebend vor.

Nur Vanessa hat den "BLICK" und ist auswerwählt, seinen Glitzerhuf erkennen und seine Stimme vernehmen zu können, aber sie darf niemandem von dem Zauber erzählen, der sie mehr und mehr gefangen nimmt...

Figuren:

Vanessa: genannt "Nessi", Hauptfigur, 11-jähriges Mädchen mit Zopf und Sommersprossen und einem Kopf voller Pferdeträume,

ihre Eltern: Mama und Papa,

Schwester Hanna: 13 Jahre alt, vom schnellen Erwachsenwerden träumend,

Irmi Weixelbaum incl. Mann: beneidenswerte Herrin über Reitstall und Pferdezucht mit Turnierpferden,

Johnny: Zauberpferd mit Leuchte-Huf auf Irmis Hof und in Nessis Träumen,

geheimnisvoller Fremder

Sprache/Duktus:

Eine einfache Jungmädchensprache, die sich die Autorin auf bezaubernde Art und Weise lebendig hält, dürfte auch ungeachtet des spannenden Themas die Zielgruppe sofort ansprechen. Es werden schöne Wendungen wie "purzeln", "weiß der Kuckuck", "schlafen wie ein Murmeltier" verwendet, die dem Sprachgebrauch einer Elfjährigen vollkommen gerecht werden.

Struktur:

Die Autorin legte großen Wert auf eine hervorragende Lesbarkeit und trennt insbesondere Sätze mit wörtlicher Rede in übersichtliche, kurze Einzelabsätze, die sich sehr gut auf einem Reader lesen lassen, sogar im "Shuffle-Modus" in Bus und Bahn.

Zusammenfassend:

Papas und Werkzeug gehören zwangsläufig zusammen. Aber nein, Papas sind nicht immer so grausam und versperren mit ihren Werkzeugschränken der Sonne ihren Weg durchs Schuppenfenster!

Das die Leute, denen Vanessa das Geheimnis verraten würde, ums Leben kommen sollen, erschien mir etwas drastisch und stört vielleicht ein wenig die rosafarbene Zauberwelt. Aber ich bin vermutlich zu altmodisch...

Jedes Mädchen dürfte sich in diesem sehr fesselnd geschriebenen Buch mit der unschlagbaren und von der Autorin zauberhaft vorgetragenen Pferde-Thematik mit den zahlreichen liebevollen Details sofort mit der kleinen Heldin identifizieren! Das Buch erzeugt Spannung und nicht zuletzt gute Laune.

Deshalb eine klare Empfehlung von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Cavallos kommen, 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Die 11jährige Vanessa und ihr Pferd Johnny verbindet außer ihrem gemeinsamen Geburtstag eine ganz besondere Magie – eben die Magie, welche die Phantasiewelt eines Mädchens trägt und zum Schwingen bringt. Sie wird von 'ihm', dem Pferd, das in Wirklichkeit Sirius heißt, vom Planeten der 'Cavallos' stammt und enorme dinge zu vollbringen weiß, 'auserwählt' – weil sie 'den Blick hat'. Sie darf mit ihm zum Planeten fliegen und lernt die Cavallos und ihrem Anführer Cornelius kennen. Auch in der realen Welt gilt es, diverse Abenteuer zu bestehen, bei denen Vanessa Unterstützung von Sirius erfährt. Da gibt es eine nervende Schwester, einen Unfall, einen Krankenhausaufenthalt, Feuer auf dem Reiterhof – und eine ganz merkwürdige Gestalt treibt da ihr Unwesen. All das kulminiert zu einer Lysis, in der schließlich auch die quälende Frage beantwortet wird: darf Vanessa 'Johnny' behalten?
Spannend und kurzweilig erzählte Geschichte, die den Leser in die Phantasiewelt und die Erlebniswelt eines 11jährigen Mädchens mitnimmt. Die Geschichte wirkt authentisch und lässt den autobiografischen Hintergrund vermuten. Das Ende deutet auf eine Fortsetzung hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Süß, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Der Traum eines jeden kleinen Mädchens. Ein Pferd das sprechen kann und eine Freundschaft zu einem Mädchen aufbaut Einfach und verständlich geschrieben, so dass selbst ein Lesemuffel seine Freude daran hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Ich mag Pferde und Phantasie und dieses Buch ist voll davon. Deshalb gebe ich diese Bewertung. Ich fand es war gut zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen guter jugendroman, 24. Juni 2014
Von 
MaWe "MaWe" (Rheinfelden (Deutschland)) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
für Mädchen im Pferderausch super!
ein sprechender weisser hengst der sich einem kleinen Mädchen anvertraut. gemeinsam retten sie die erde. toll!
sehr gut für kinder geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sirius Das Geheimnis des weißen Hengstes, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Eine wunderschöne Geschichte einfach fesselnd empfehlenswert für jung und alt interessant für ein junges Mädchen aber aber auch für Jungs die gern Pferdegeschichten lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen 3 Sterne, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sirius: Das Geheimnis des weißen Hengstes (Kindle Edition)
Manchmal versteht man einiges nicht so schnell und es geht alles so rack ,da wurde eingebrochen,da fackelt der Reitstall mit 15 Pferden ab,danhat jmd ein Pferd umgebracht ,stirb dann selbst ,aber ansonnsten ist das Buch ganz Ok mit einem eigentlich ganz gutem Happy End! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte über ein besonderes Pferd, 14. April 2014
Vanessa liebt Pferde über alles. An ihrem 11. Geburtstag fährt ihre Familie mit ihr zu einem Reiterhof. Dort lernt sie den Isländer-Hengst Jonny kennen und erfährt bald, dass er ein ganz besonderes Pferd ist, mit dem sie viel verbindet. Jonny heißt eigentlich Sirius – und er kann mit Vanessa sprechen. Zunächst glaubt sie nicht, was sie da erlebt, hält es für einen Traum. Doch dann lässt sie sich auf ihn ein und erfährt fantastische Dinge.
Vanessa und ihre Familie sind gut vorstellbar beschrieben. Auch das Ehepaar auf dem Reiterhof konnte ich mir gut vorstellen. Über Vanessa erfährt der Leser in der Leseprobe am meisten. Kinder können sich bestimmt gut mit ihr identifizieren. Die Sprache ist einfach und leicht zu lesen. Auch zum Vorlesen eignet sie sich nach meiner Meinung gut. Sie ist lebendig und bildhaft, so dass die Fantasie angeregt wird. Das alles ist für ein Kinderbuch perfekt.
Sirius ist eine spannende Geschichte – nicht nur für Pferdenarren. Im Vergleich zu anderen Pferdegeschichten kommt hier das Mystische hinzu, was zusätzlich für Spannung sorgt.Ich kann dieses Buch guten Gewissens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen