Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen264
3,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. April 2014
Dass der Film nun ins Kino kam, war für mich zunächst der Anreiz die Vampire Academy Reihe zu lesen. Übersättigt und gelangweilt von Vampirromanen, Schmalz und Abklatsch von Gruselfiguren in tausend Varianten bin ich sehr kritisch an diesen Stoff rangegangen und ich war überwältigt, wie schon lange nicht mehr. In einer Woche habe ich alle 6 Bände dieser Reihe gelesen und unterliege seitdem einem regelrechten Rausch. Weder Harry Potter noch Twilight, die doch so gerne mit dieser Reihe in Verbindung gebracht werden, sind damit zu vergleichen. Die gezogenen Parallelen sind glaube ich auch ein Grund, warum viele möglich Zuschauer abgeschreckt werden, die am Ende jedoch gefesselt wären. Sicherlich spricht auch die Vampire Academy, ob nun als Buch oder Film, eher jüngere Menschen an. Aber auch meine Mutti und Schwiegermutti waren begeistert und futtern die Bücher jetzt nur so auf.

Daher konnte ich dann auch nicht mehr wiederstehen und musste mir den Film ansehen. Für Fans ein Muss und für jeden potentiellen Anhänger der Vampire Academy Welt eine Verführung, die Lust auf mehr machen wird.
Natürlich gibt es Unterschiede zum Buch, die meiner Meinung nach jedoch vertretbar sind. Der Film ergibt eine Einheit und ist gut gelungen. Manche Szenen hätte ich mir länger gewünscht, Übergänge fließender, aber ich habe erheblich schlechtere Umsetzung von Buchvorlagen gesehen. Viele Kritikpunkte kann ich daher schon nachvollziehen, muss die Macher jedoch trotzdem loben.
Die mir zumindest zum Großteil bisher unbekannten Schauspieler haben ihren Job gut gemacht. Im Englischen kommt sogar Dimitris Akzent heraus, was bei der Synchronisation leider nicht beachtet wurde. Auch harmonieren Rose und Dimitri in meinen Augen sehr gut. Blicke sagen da manchmal mehr als tausend Worte. Lissa ist mir nicht wirklich sympathisch, aber das konnte sie mir auch schon nicht wirklich in den Büchern werden.

Als Fan ist es wunderbar zu sehen, wie die Welt von Richelle Mead nun zum Leben erwacht ist und ich hoffe wirklich sehr, dass auch die anderen Teile noch verfilmt werden. Es wäre ehrlich gemein, nur zu kosten, und wenn es nun schmeckt, nich aufessen zu dürfen!

Schaut euch den Film an (lest aber vielleicht erst die Bücher um tiefer in diese Welt einzutauchen) und ich hoffe, ihr habt dabei genauso viel Spaß wie ich. Kann es kaum erwarten, dass ich die DVD endlich in meinen Händen halten kann.
11 Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Ich habe die DVD eigentlich mehr aus 0-8-15 Neugier-Langeweile-Gemisch gekauft ohne großartige Erwartungen und dann ... das! Abgesehen von Gabriel Bynes für mich alles unbekannte Darsteller, aber was für welche! Nachdem ich den Film gesehen hab, hab ich mir die Bücher gekauft und ich kann nur sagen, der Film ist die perfekte Umsetzung des ersten Buches, wobei man die Bücher auch kaum aus der Hand legen kann. Unglücklicherweise wurde die Verfilmung des zweiten Buches auf unbestimmte Zeit verschoben, wohl wegen Finanzierung. Auch habe ich gelesen, dass die Filmemacher sich mehr Einnahmen von diesem ersten Film versprochen hatten. Das ist in meinen Augen ein total bescheuertes Argument, denn was sie vollkommen versäumt hatten war eine vernünftige Werbung! Ich jedenfalls habe nichts im Vorfeld davon mitbekommen und das will was heißen :-) Jedenfalls eine totale 5-Sterne-Empfehlung und die Hoffnung, dass doch noch die anderen verfilmt werden!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Vorneweg, ja ich habe die Bücher gelesen und sie für absolut fantastisch erachtet.

Dieser Film....dieser grottenschlechte Film, ist schlichtweg eine Beleidigung!
Die Story...wenn man das dann Story nennen kann, ist so durcheinander, falsch und teilweise unverständlich das man nur froh ist wenn es endlich vorbei ist.
Und der schlimmste Fauxpas, ist meines Erachtens, dass Rose, Lissa, mehr oder weniger sagt, dass sie in Dimitri verliebt ist.
Das ist die Schnittstelle ihres Vertrauensbruchs.

Allerdings hat mich vielmehr die Optik/Charakter der Schauspieler irritiert.
Rose, ist noch so ziemlich am besten getroffen von der Optik her aber leider viel zu überdreht dargestellt.
Dimitri...ja na ja, dass ist Geschmackssache was die Optik betrifft, aber an die Beschreibung des Buches kommt es auch mit viel Phantasie nicht ran.
Christian....Optik flop, Charakter...sah man leider nicht viel von (er hat Rose umarmt...jeder der das Buch gelesen hat, weiß was ich meine)
Lissa....oh Lissa....beschrieben wird sie uns als blonder, schlanker Engel, Moroi typisch schlank halt. Film Lissa ist weder Moroi schlank noch ist sie besonders hübsch, ihr Charakter ist so dermaßen falsch getroffen, dass ich mich tatsächlich frage, ob die Macher, dass Buch überhaupt mal in die Hand genommen haben.

Alles in allem: Ich bin endlos enttäuscht und bete, dass es keine Fortsetzung gibt!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Der Film war echt eine riesige Enttäuschung! Hatte mich sehr drauf gefreut, dass es nun endlich eine Verfilmung gibt, da die Buchvorlage einfach genial ist. Die Verfilmung ist nur leider überhaupt nicht gelungen. Es wurde versucht viel zu viel hineinzupacken und daher gibt es keine Sekunde, in der man auch nur annähernd mit den Charakteren mitfühlen könnte. Außerdem kommt der männliche Hauptdarsteller (Dimitri) nicht einmal annähernd an seine Beschreibung im Buch heran. Das einzig gute an dem Film ist die weibliche Hauptrolle (Rose).
Fazit: Vor allem, wenn man die Bücher zur Serie Vampire Academy gelesen hat ist der Film im Vergleich dazu total misslungen!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Ich bin nicht wirklich sehr anspruchsvoll und kann auch über den ein oder anderen Logik Fehler drüber hinwegsehen. Aber der Film ist von A bis Z echt nicht gut. Die Hauptdarstellerin rettet noch recht viel, weile Sie echt ein Sweetie ist, aber den Rest kann man echt vergessen. Schlecht gemacht und nicht wirklich fesselnd.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Einer sehr schöner Film. Habe diesen Film meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt, da sie so sehr auf Vampire abfährt. Also wer gerne Vampir Filme sieht, sollte sich diesen anschauen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2016
Eine Tennie-Schnulze, die die Welt nicht braucht.Auch zum einfach abendlichen Programm, ein NOGO.Zum Glück gibt es Auktions-Plattformen, wo man so einen Schrott weiter verkaufen kann.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Also, ich habe vor einer Weile die Bücher gelesen und die waren wirklich toll.
Man sagt das Bücher meist eh besser sind als der Film.
Hier trifft das auch zu.
Der Film geht gar nicht in die Tiefe und stellt auch die Charaktere nicht richtig dar finde ich.
Auch die Schauspieler sind nicht gut ausgewählt was zB. Dimitri angeht, oder Viktor, Mia und Mason.
Ganz ehrlich ich bin enttäuscht und hätte mir das Geld auch sparen können.
Es werden nur die Highlights aus dem Buch genommen und dann so nah aufeinander gestapelt das man einfach nur den Film ausmachen möchte.
Mein häufigster Gedanke zu dem Film war ist das schlecht.

MEGA ENTTÄUSCHUNG
bleibt beim Buch da hat man mehr von.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Also ich muss sagen, dass ich diesen Film bisher nur auf englisch gesehen habe und ich bin begeistert!
Ich habe die Buchreihe schon vor Jahren entdeckt und von Anfang bis Ende geliebt (lese gerade bloodlines weiter)
Rose ist ein sehr starker Charakter und ich finde dass Zoey ihn perfekt wiederspiegelt.
Es versteht sich von selbst, dass Filme nie so gut sein können wie die dazugehörigen Bücher.
Dazu hat man im Film zu wenige Möglichkeiten alle Gedankengänge zu verfolgen.
Ich habe hier schon einige Rezessionen gelesen, die besagen die Charaktere wären zu schwach durchgesetzt, das finde ich jedoch gar nicht!
Lissa würde zu zickig rüber kommen -
Lissa war auch im ersten Teil der Bücher nicht einfach zu durchschauen. Durch "Geist" war sie eben ein bisschen durchgeknallt.
Viel tiefer ging es gefühlsmäßig erst ab dem zweiten Teil (auch mit Dimitri und Rose)
Dimitri hätte keinen akzent - zu der deutschen Übersetzung kann ich leider nicht viel sagen schaut es einfach auf englisch -> perfekt!
(Original ist eh immer besser ;) )
Lasst uns einfach hoffen, dass der zweite Teil (und hoffentlich auch alle anderen) noch verfilmt wird, dann können die Filmemacher und vorallem unsere lieblings Autorin endlich tiefer in die Geschichte gehen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
"Buffy-im Bann der Dämonen" ist zurück als "Vampire Academy". Eine Serie, die mir früher gut gefiel, im genau gleichen Niveau sehe ich diesen Film. Eher ein jugendlicher Vampir-Film, der zwar grundsätzlich ein bißchen Horror und Spannung erzeugen soll, dennoch aber die typischen lustigen jugendlichen Sprüche der Hauptdarsteller hat, die es dann auch auflockern. So ist "Vampire-Academy" komödieantischer anzusehen als ein z.B. vergleichbarer deutscher Vampirfilm "Wir sind die Nacht"(Karoline Herfurth/Nina Hoss).
Hauptdarstellerin Zoey Deutch (Rose) kannte ich bisher nicht, sie erinnert von der Rolle und vom Aussehen der Buffy Vampir-Kollegin "Faith"(Eliza Dushku) von damals sehr.
Zum Inhalt: Rose ist eine Vampir-Wächterin, soll die guten Vampire wie ihre beste Freundin Lissa (Lucy Fry aus "Alien Surfgirls") vor den bösen Vampiren beschützen. In der Academy lernt sie das Kämpfen und verliebt sich in ihren Trainer (da ähnlich wie "Die Bestimmung").
Hauptsächlich zeigt der Film also das Leben in dieser Academy...was es ein bißchen wie einen Jugend-Internats-Film darstellt.
Insgesamt hat mich "Vampire Academy" gut unterhalten wie eben damals Buffy....zwischen 3 und 4 Sternen...."Wir sind die Nacht" hätte von mir klare 4 bekommen und war besser/härter....dennoch auch hier ganz knappe 4, auch wegen der symphatischen Erscheinung von Zoey Deutch, die man sich auch gut in weiteren Fortsetzungen (das Ende lässt dies ja vermuten) vorstellen kann, man(n) mag sie genauso wie Sarah Michelle Gellar...unsere alte Buffy.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden