Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu schön klein und so schön rund - zaubert ein Lächeln auf jeden Mund
Vorab: Warum so früh so viel Text? Weil das Spiel in den USA schon fast zwei Wochen zu haben ist und ich als Besitzer eines US-3DS an eben solche Spiele gebunden bin.

Nun denn: Die rosane Knutschkugel ist zurück und saugt sich wie sein Namensvetter, der Kirby-Staubsauger, einmal mehr durch die Welt. Auf die typische, knuddelbunte, lockerflockige Art...
Vor 2 Monaten von Monsieur Matou veröffentlicht

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Macht Spaß, typisch Kirby
Ich habe das Spiel erst 3 Stunden gespielt, finde es aber ein ganz unterhaltsames Jump n Run, wobei es nicht so toll ist wie Super Mario. Sollte ich beim weiterspielen doch noch mehr begeistert werden, passe ich meine Rezension gerne an.
Vor 1 Monat von Dschocki veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu schön klein und so schön rund - zaubert ein Lächeln auf jeden Mund, 16. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Vorab: Warum so früh so viel Text? Weil das Spiel in den USA schon fast zwei Wochen zu haben ist und ich als Besitzer eines US-3DS an eben solche Spiele gebunden bin.

Nun denn: Die rosane Knutschkugel ist zurück und saugt sich wie sein Namensvetter, der Kirby-Staubsauger, einmal mehr durch die Welt. Auf die typische, knuddelbunte, lockerflockige Art erlebt Kirby in "Kirby: Triple Deluxe" sein neuestes Abenteuer auf dem 3DS und kratzt dabei meiner Meinung nach an den besten Spielen der Serie.

Typisch für Kirby darf man an die Story kaum große Ansprüche haben. Ein kleiner Aufhänger genügt - Kirby macht diesmal auf "Jack und die Bohnenranke" - und schon haben wir den Start für ein Abenteuer in bunte Welten.

Ebenso klassisch, wie der fast schon obligatorische "belanglos Aufhänger" zur Geschichte, gibt sich das Gameplay. Man hoppelt munter von der einen Seite des Bildschirms zu der anderen, saugt Gegner ein, nimmt deren Fähigkeiten auf und kann dazwischen diverse versteckte Gegenstände finden, die die Prozentleise unseres Spielstandes erhöhen. Einmal mehr gilt auch die Regel: Das Spiel ist leicht, aber wer alles will, der kann durchaus etwas gefordert werden. Richtig bockschwere Passagen, wie in "Mass Attack" oder Kirbys Bonusmissionen in seinem letzten Wii-Ableger, wird man aber eher nicht antreffen.
Zur Freude aller Spieler sind die Level angenehm in der Länge und man wird nicht mit Extraleben zugebombt, wie es in Mario und Yoshi die letzte Zeit so war. Auch sind die Endgegner nicht mal eben so besiegt, sondern auch recht lang mit jeweils mindestens zwei Verhaltensmustern. Gerade alte Bekannte profitieren hier durch einige neue Angriffe und die Bildtiefe spielt eine nicht sehr unwesentliche Rolle.

Neu in der Serie sind folgende Kleinigkeiten: Da ist ganz vorne natürlich die Meganova. Kirby futtert eine leuchtende Frucht von einem Zweig der Bohnenranke und kann ganze Teile der Welt einsaugen. Kleinere Puzzle lassen sich mit der Fähigkeit lösen, aber auch dem einen oder anderen Gegner kann diese Saugkraft zum Verhängnis werden. Spielerisch bietet das nicht zu viel Tiefgang, aber es bringt etwas frischen Pepp in die Sache.
Dann wäre da die Nutzung des 3D. Kirby kann im Vordergrund oder im Hintergrund agieren, was durch den Tiefeneffekt wirklich fantastisch aussieht. Und spätestens dann, wenn Kirby gegen den Bildschirm des 3DS gedrückt wird und förmlich daran kleben bleibt muss man dem Titel attestieren: Ja, hier ist in einem 2D-Spiel der Tiefeneffekt mal richtig klasse eingebunden worden. Auch wenn es überwiegend Spielerei und weniger Gameplay ist: Das 3D ist toll!
Als letzte Neuerung gibt es noch diverse kleine Minispiele, wobei ich das Musikspiel mit König Dedede (aka König Nickerchen) nur wärmstens empfehlen kann. Ob man hier Stunde über Stunde in Minispielen verschwendet sei mal dahingestellt, aber man lässt sich wenigstens neue Dinge einfallen und übernimmt nicht nur alte Minispiele. Die Steuerung in diesen, wie auch im Hauptspiel, funktionieren übrigens wirklich gut und sind nicht zu überladen. Selbst der eine oder andere Gyro-Sektor, bei dem der 3DS geneigt/gekippt wird, kann die durchaus eingängige und einfache Steuerung nicht trüben.

Apropos Gyro: Das 3D schaltet sich in diesen Momenten selbst ab. Toll, denn so gibt es kein verzerrtes Bild.

Vom Sound her erfüllt Kirby einmal mehr die Erwartungen. Niedliche Klänge die den einen oder anderen Ohrwurm liefern verpaaren sich mit den fast schon Standardisierten "Kirby-lauten". Sind wir mal ehrlich: Das ist ja soooooo süß, wenn der kleine Kerl rumqietscht.

Warum es am Ende nicht reicht meine absoluten Favoriten der Serie zu stürzen? Weil es sich zu wenig traut. Man hat mit Kirby schon viel experimentiert und gezeigt was man alles für nette Einfälle haben kann. Diese Einfälle sollten aber nicht immer in eigenen Spielen (Vergleich: Mass Attach, Power Paintbrush) zum Zug kommen, sondern auch einmal in einem Hauptspiel. Die Meganova mit ihren Puzzle-Abschnitten wäre der Ansatz in die richtige Richtung, kommt aber zu wenig und fast zu belanglos zum Einsatz. Dennoch fühle ich mich so fantastisch unterhalten wie zum Beispiel bei Kirby Superstar auf dem SNES (oder DS), was alleine schon die höchste Wertung bei den Sternen verlangt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pink, knuddelig und tödlich, 9. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Kirby: Triple Deluxe ist kein schweres Spiel, punktet aber stark in Sachen Charm, Spielspaß und Umfang. Der Hauptmodus dürfte die meisten Personen nur ca. 7-10 Stunden beschäftigen, aber wenn man 100% erreichen will, wird daraus locker 20+ Stunden. Aber obwohl der Hauptmodus relativ kurz ist, macht er von Anfang bis Ende jede Menge Spaß. Das Gameplay ist klassich Kirby: ein simples Jump 'n' Run dass sich durch die Fähigkeiten, die man von Gegner kopieren kann abhebt. Diesesmal hat jede der Fähigkeiten jede Menge Moves die man ausführen kann, so kann man z.B. als Vogel-Kirby einen Sturzflug machen. Es macht einfach Spaß, mit den verschiedenen Fähigkeiten zu experimentieren.

Die größten Änderungen sind das (optionale) 3D und die Meganova Fähigkeit. Das 3D ist sehr gut eingesetzt ohne nervig zu werden - Feinde greifen z.B. aus dem Hintergrund an und man muss warten bis sie wieder in den Vordergrund kommen um sie anzugreifen und Kirby kann mit Sternen die in den Leveln verteilt sind selber zwischen den Ebenen wechseln. Die Meganova Fähigkeit kommt in einigen Leveln vor und verwandelt Kirby in ein wandelndes Schwarzes Loch, dass fast alles einsaugen kann. Die Meganova Sektionen sind gameplaymäßig simpel, aber unglaublich befriedigend. Feinde, die für den normalen Kirby ein Boss wären, werden einfach verdaut und die einzige Schwierigkeit ist, wie man die neue Kraft benutzt um die Levels zu verwüsten. Die Sektionen sind kurz und selten genug, dass sie nicht langweilig werden.

Wie gewohnt bei Kirby Spielen ist die Grafik sehr bunt und etwas cartoonartig - nichts überragendes, aber schön anzusehen. Der Soundtrack hingegen ist großartig - anfangs wie die Grafik sehr fröhlich, aber wenn es ernster wird (so ernst wie es in einem Kirby Spiel wird) nimmt auch die Musik einen ganz anderen Ton an. Die Musik für die letzten Bosskämpfe ist einfach unglaublich. Einige der Stücke wurden aus vergangen Kirby Spielen übernommen und neu arrangiert, z.B. die Musik der Weltkarte - schöne Nostalgie für Fans der Spiele.

Es gibt keine großen Mankos, aber ein paar Sachen sind mir doch negativ aufgefallen. Zum einem ist die Steuerung in den Rätsel, in denen man Steinblöcke schiebt indem man den 3DS bewegt nervig: einmal ist sie so sensitiv, dass die Steinblöcke durch die Gegend fliegen wenn man den 3DS leicht kippt und ein anderes Mal muss man den 3DS fast umdrehen, um die Blöcke ein bißchen zu bewegen. Und so nett die Miniboss Kämpfe auch sind, das Spiel hat in dieser Hinsicht zu wenig Variation und man kämpft immer wieder gegen die gleichen paar Minibosse.

Insgesamt ist das Spiel aber ein grundsolides und unglaublich sympathisches Paket, dass ich jedem empfehlen kann, der gerne Jump 'n' Runs spielt. Der Hauptmodus mag einfach sein, aber die Modi, die man freischalten kann, sind wesentlich schwerer und insgesamt kriegt man viel für sein Geld mit Kirby: Triple Deluxe. Das Spiel erinnert mich stark an Kirby Super Star, was Fans allen sagen sollte, was sie wissen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Staubsauger Kirby ist zurück - In schickem 3D und mit neuen Fähigkeiten, 2. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Was hätten‘s denn gern: Bogenschütze? Ninja? Krieger? Popstar? Kämpfer? oder doch lieber Zirkusakteur? Viele Fähigkeiten, eine bunte Welt, neue innovative Ideen und eine ganz große Aufgabe warten auf einen kleinen Superstar - Kirby ist zurück! Der kleine rosafarbene Ball mit einer unglaublichen Saugkraft, die jeden normalen Staubsauger blass aussehen lässt.

Der knuffige Nintendo-Star Kirby wandert seit 1992 sowohl in Japan, als auch in den USA und Europa auf der Welt umher und begeistert immer wieder mit dem Genre eines klassischen Jump 'n' Run und den vielen, unglaublichen Ideen der Entwickler. Kirby gehört schon längst, wie auch Klempner Mario oder Rennigel Sonic, zur Spielkultur und umfasst somit auch eine enorme Anzahl an Spielen und Spin-offs. Angefangen vom schwarz-weiß Game Boy bis hin zum ersten Farbspiel auf dem Nintendo (NES). Weiter ging es am Super Nintendo (SNES) bis am Nintendo 64 Kirby zum ersten Mal in 3D modelliert wurde. Es folgten später Spiele auf dem Game Boy Color, dem Game Boy Advance, dem Nintendo DS und natürlich auch auf der Nintendo Wii.

Heute, nach 22 Jahren, sind wir am Nintendo 3DS angelangt mit dem ersten Kirby Spiel in richtigem 3D. Kirby Triple Deluxe ist seit Mai 2014 bei Nintendo erhältlich und ob in dem kleinen Racken nicht nur heiße Luft drinnen steckt, sehen wir uns im Folgenden genauer an.

Gerade schläft Kirby noch seelenfriedlich in seinem Bettchen, da wächst plötzlich aus dem Boden eine riesige Ranke, wie beim Märchen Hans und die Bohnenranke, und befördert sein Haus in die Lüfte. Etwas geschockt wacht Kirby auf und will der Sache auf dem Grund gehen. Da entdeckt Kirby das Schloss vom König Nickerchen (King Dedede) und macht sich auf den Weg dorthin. Dort angekommen, werden der König und seine Soldaten von einer fremden Gestalt angegriffen. Bevor Kirby eingreifen kann, schnappt sich der Fremde den König und fliegt davon. Der mutige Kirby will den König natürlich nicht im Stich lassen und so begeben wir uns in Form von Kirby auf eine aufregende Rettungsmission.

In insgesamt 7 Welten mit mehreren Levels müssen wir sogenannte Sonnensteine finden, die die Ranke weiter zum Wachsen bringt und wir so dem Entführer immer näher und näher kommen. Am Ende jeder Welt stellt sich uns ein Boss Gegner entgegen, die mit dem richtigen Geschick und der nützlichen Fähigkeiten von Kirby auf die Matte gelegt werden. Kirby hat von seiner bekannten Saugkraft auch im neuen Teil nichts einbüßen müssen. So ist sein Magen immer noch ein kleines schwarzes Loch. Hinzu kommt die brandneue Saugkraft Meganova, wo wir wirklich alles, über Stock und Stein - Züge, Bäume, Hütten, etc. einsaugen.

Bei den unzähligen Feinden, die verteilt in allen Levels auftauchen, können wir immer noch dessen Fähigkeiten annehmen, indem wir sie zuvor einsaugen. Alte Kirby Veteranen lernen dabei die vier neuen Fähigkeiten wie Käfer, Glocke, Zirkus oder Bogenschütze kennen. KIrby Neulinge werden ihren Spaß mit einem Kirby als Stein, Kirby mit Feuer, Eis oder als Kugelblitz haben. Insgesamt gibt es 25 unterschiedliche Fähigkeiten zu entdecken. Egal ob wir als Ninja Wurfmesser werfen oder lieber als Kämpfer mit den Fäusten zuschlagen. Als Laub uns mit Blättern wehren oder als Popstar die Gegner mit Gesang benebeln. Diese vielen Fähigkeiten bringen sehr viel Abwechslung ins Spiel und steigern den Spielspaß.

Neben dem stetigen Saugen kann Kirby auch noch schweben. Diese Fähigkeit vereinfacht das Genre Jump 'n' Run enorm, dennoch sollte man die unterschiedlichen Levels, besonders in den späteren Welten, nicht unterschätzen. Besonders die Haupt-Bosse sind zum Teil sehr schwer zu besiegen und fordern das gewisse Händchen.

Neben der spannenden Suche nach den Sonnensteinen, wo es in den Levels zwischen drei bis fünf Steine zu finden gibt, können sich Sammler auch auf die Suche nach den vielen Kirby- Glücksbringer begeben. Solche Glücksbringer sind in allen Levels zu finden und werden in einer Mappe gesammelt. Mit diesen Anhängern lernen wir u.a. die vergangenen Spiele von Kirby kennen. Sammelfaule können auch mit Spielmünzen vom Nintendo 3DS neue Glücksbringer kaufen.

Kommen wir nun zur Grafik und dem Erscheinungsbild von Kirby Triple Deluxe. Die Entwickler HAL Laboratory fordern dabei die Power des kleinen Handhelds bis zum Anschlag. Kirby Triple Deluxe strotzt mit dem damals angeworbenen 3D Effekt der neuen Handheld-Generation. Ich selbst, bin etwas enttäuscht von diesem "tollen" 3D, da es beim Spielen eher stört und ich somit stets ohne 3D Spiele. Bei dem damaligen Super Mario 3D Land wurde ich zum ersten Mal eines besseren Belehrt, dass es auch mit 3D funktionieren kann. Heute, mit Kirby Triple Deluxe, wurde mir zum Zweiten Mal bewusst, wie toll nicht diese 3D Funktion sein kann.

Alle Levels von Kirby Triple Deluxe bauen auf 2-3 Ebenen auf. Mit Sternen, die hin und wieder auftauchen, kann man zwischen den Ebenen switchen. Dass sich im Hintergrund stets etwas abspielt und uns Gegner sogar attackieren können, bedeutet nicht nur ein hohes Grad an Aufmerksamkeit. Kirby Triple Deluxe gibt ein unglaublich tolles Erscheinungsbild. Ich habe viele Levels in den sieben Welten gleich mehrmals gespielt, um noch einmal die unglaublichen Modellierungen zu sehen. In der dritten Welt "Über Land, über Berg" gibt es z.B. ein Level, wo in der hintersten Ebene Züge fahren und auf die vorderste Ebene plötzlich zukommen. Hier zeigt der 3D Effekt seine volle Stärke.

Die insgesamt sieben Welten, die „Blumige Breiten“, „Lolliland“, „Über Land, über Berg“, „Hüter des Hochlands“, „Endlose Explosionen“, „Nächtliche Noblesse“ sowie „Dream Land auf ewig“ heißen, bringen mit ihren Levels weitere Abwechslung. Es wird auch öfters die Gyro Funktion vom Nintendo 3DS im Spiel implementiert und ab und zu werden die Fähigkeiten wie z.B. Feuer oder Bogenschütze benötigt. Für all jene, die mit der Hauptstory bereits fertig sind, gibt es noch weitere Minispiele zu entdecken. In Kirbys Recken kämpft man ähnlich wie bei Super Smash Bros. gegen andere Kirby und man kann sich zuvor seine Lieblingsfähigkeit aussuchen. Neben Kirbys Recken gibt es noch Dededes Trommellauf, Die Arena, Dededes Abenteuer und Die NEUE Arena.

Die Musik sowie die Soundstücke von Jun Ishikawa und Hirokazu Ando sind sehr nett anzuhören. Sie wirken nicht gestresst und klingen sehr melodisch. Auch wenn ich zum Großteil ohne Sound spiele, dreh ich hin und wieder die Musik auf. Die Steuerung geht wunderbar von der Hand. Da Kirby sich recht chillig durch die Levels bewegt, ist das Tempo um einiges langsamer als bei einem Standard Jump 'n' Run.

Bei Kirby Triple Deluxe findet man keine tiefe Story. Auch wirkt die Jagd nach Kirbys König etwas abgekupfert von Mario und seiner Prinzessin Peach. Die Zwischensequenzen, die dem Spiel die Geschichte vermitteln, sind zwar kurz aber sehr schön anzusehen sowie unterhaltsam.

POSITIVE ASPEKTE:
+ Kirby Triple Deluxe punktet mit einer großen Abwechslung: Es gibt insgesamt 7 unterschiedliche Welten mit sehr vielen Levels. In den Levels finden wir hin und wieder Mini-Bosse und am Ende den Haupt-Boss. Wenn man alle Sonnensteine in einer Welt gefunden hat, gibt es noch ein Bonuslevel.
+ Die Bewegung zwischen den Levels passiert auf einer Weltkarte mit einer sehr überschaubaren Übersicht.
+ Jede, der 25 Fähigkeiten, haben unterschiedliche Attacken.
+ Der Aufbau der Levels sind mit tollen Ideen versehen und die Umgebungsgrafik ist ein Genuss für die Augen
+ Der 3D Effekt ist sehr gut geworden und auch der Gyrosensor vom Nintendo 3DS wird verwendet.
+ Für Sammelfüchse gibt es Glücksbringer und Sonnensteine zu finden.
+ Die Bosse haben einen knackigen Schwierigkeitsgrad.

NEGATIVE ASPEKTE:
- Einige Levels sind recht kurz geraten, andere wiederum zu lang.
- Eine anpassbare Schwierigkeit im Story-Modus wäre nett gewesen.
- Gesammelte Leben bleiben nicht gespeichert sowie die letzte, eingesaugte Fähigkeit.

FAZIT:
In den ~20 Jahren hat sich bei Kirby nicht nur die Grafikpracht entwickelt. Das neue Spiel am Nintendo 3DS bringt mit dem tollen Level Aufbau der Ebenen die 3D-Funktion richtig zur gelte. Auch wenn einige Levels sehr kurz sind, bietet Kirby Triple Deluxe genug Abwechslung: Die unterschiedlichen Levels, das Sammeln der Glücksbringer sowie der Sonnensteine oder die vielen Fähigkeiten, die unser Kirby einsaugen kann, fördern den Spielspaß enorm. Neben dem Story-Modus gibt es noch Minispiele zum Entdecken. Die vielen Ideen sind klasse umgesetzt und die Spieldauer ist ebenfalls in Ordnung. Nach Welt 1 und Welt 2 mit allen Bonuslevels hat man ca. 20% erreicht. Kirby Triple Deluxe ist ein wirklich tolles Jump 'n' Run für Groß und Klein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nächster Blockbuster für den 3DS!, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Kirby Triple Deluxe hatte in Japan verkaufstechnisch einen guten Start hingelegt, da dachte man sich, warum nicht auch in Europa? Nun, so erfolgreich ist es bisher leider nicht, aber das sagt rein gar nichts über die Qualität dieses Spiels aus. Ich werde im Folgenden auf die positiven sowie negativen Aspekte eingehen und meine persönlichen Erfahrungen erläutern.
Was mir zunächst aufgefallen ist, ist die für 3DS-Verhältnisse erstaunlich gute Grafik. Nintendo-typisch sehr bunt und fröhlich gehalten, macht sie dennoch einen wunderbaren Eindruck und besticht durch teils relativ scharfe Texturen und großen Detailreichtum im Leveldesign. Wer realistische Grafik haben will, der ist bei Nintendo-Games bekanntlich an der falschen Adresse. Vom Gameplay her erinnern viele Elemente, wie zum Beispiel die vielen Verwandlungen von Kirby, die vergleichbar mit den Power-Ups aus dem Mario-Universum sind, an das Wii-Spiel "Kirby's Adventure Wii". Triple Deluxe ist aber keinesfalls eine Kopie dieses Ablegers, sondern reizt durch seinen ganz eigenen Charme und bindet auch den Gyrosensor des 3DS wunderbar ein, der hier im Gegensatz zu manch anderen 3DS-Spielen in meinen Augen einwandfrei funktioniert. Auch der 3D-Effekt verblüfft durch eine starke Tiefe, die man besonders bei einem 2D-Jump'n'Run eher weniger erwarten würde. Für Besitzer des Nintendo 2DS fällt dieser Aspekt natürlich weg, ist aber nicht weiter schlimm, da dies den Spielspaß nicht im geringsten trübt. Die Bossgegner, die am Ende jeder Welt warten, sind zum Teil aus vergangenen Kirby-Spielen bekannt, manche sind aber auch neu hinzugekommen. Da dies hier wohlgemerkt mein erstes Kirby-Game ist, kann ich darüber allerdings keine nähere Aussage zu liefern. Ein weiterer Punkt, der positiv anzumerken ist, sind die vielen verschiedenen Modi. Neben dem klassischen Storymodus bietet das Spiel auch noch ein Rhythmusspiel mit Kirbys Freund König Dedede, bei dem man auf Trommeln in einer bestimmten Zeit im Takt hüpfen muss, bis man sein Ziel erreicht und dabei möglichst viele Punkte und wenig Fehler machen sollte. In "Kirbys Recken" muss man mit Kirby und einer Fähigkeit seiner Wahl in einem reinen Kampfmodus ähnlich wie in "Super Smash Bros." entweder gegen computergesteuerte Gegner oder echte Freunde per Drahtlosverbindung über mehrere Runden antreten, bis man den Boss erreicht. Der letzte zu Beginn verfügbare Modus ist "Die Arena", in der man in einem Sololauf noch einmal gegen alle Bosse des Spiels antritt und diese am Stück besiegen muss, um letztendlich als Gewinner dazustehen. Wer übrigens ein Fan vom Sammeln ist, der wird hier ebenfalls nicht enttäuscht. Im Spiel gibt es insgesamt über 250 sogenannte Glücksbringer zu sammeln, die man im Storymodus und in der Arena bekommen kann. Negatives gibt es in Kirby Triple Deluxe meiner Meinung nach nicht viel. Eine Sache muss ich dennoch erwähnen. Die ersten ca. 80% des Spiels sind wirklich sehr abwechslungsreich und innovativ, doch am Ende, vor allem in der letzten Welt, werden die meisten Ideen lediglich recycled und in einer leicht erschwerten Form wiederverwendet. Das Finale hingegen reißt in Sachen Spannung aber wieder sehr viel raus. Das wär's eigentlich auch schon an nennenswerter Kritik. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich den Kauf von Kirby Triple Deluxe zu keiner Zeit bereut habe und es wirklich jedem, der Videspiele zum Zweck des Spaßes spielt, empfehlen kann. Es bietet für ein 2D-Jump'n'Run extrem viel Content und daher auch einen Langzeitspielspaß, der in diesem Genre sonst nicht überall zu finden ist. Ich vergebe aufgrund genannter Argumente mit großer Zuversicht die 5 Sterne und hoffe sehr, dass ich dem ein oder anderen einen guten ersten Einblick in das Spiel geben konnte und vielleicht auch ein paar Zweifel beseitigen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, aber Amazon was soll das?, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Das Spiel ist der Wahnsinn. Ich habe mich von der ersten Minute an in die Grafik und der Art Style verliebt.
Die Level sind im Vergleich zu anderen Jump and Runs relativ lang, was ich allerdings als sehr positiv empfinde.
Die versteckten Sonnensteine sind fair versteckt, jedoch auch nicht zu einfach.
Dazu kommt die große Anzahl an Waffen, die Kirby durch das Einsaugen von Gegnern erhält. Das Spiel kann ich also als rund um gelungen beschreiben.

Was mich aber wundert ist, dass Amazon die Vorbestellung für 39,99 EUR verschickt und am Releasetag selbst kostet es dann 34,99?? Was soll das? Das zeigt nur, dass man nicht vorbestellen sollte oder was? Ist ja nicht so, dass sich Preise nicht ändern dürfen, aber Vorbesteller zahlen mehr als wenn es dann zu Release gekauft wird? Raff ich nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz tolles, aber nicht das aller beste Kirby Spiel, 6. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Das Spiel ist nett und abwechslungsreich, es bietet auch ein bisschen Multiplayer, und zwar einen Kampf. Allerdings sind da nur sehr wenige Kirby Verwandlungen.
Das Spiel ist keinesfalls zu einfach, es ist sogar oft sehr schwer, vor allem, wenn man da nicht nur durchrennt, sondern auch alles sammeln möchte. Dann bekommt man noch 5 oder 6 extra Level.
Der Endkampf ist auch ziemlich lang und fordernd.
Was mir nicht gefiel ist dass es wenig Geschichte gab. Ich hatte gehofft, etwas mehr Story zu erleben, wie zum Beispiel in Kirby Garn.
Außerdem hat das Spiel wenige Level und ist zu schnell durchgespielt.
Der Spaß ist da, die Grafik ist schön, ich würde das Spiel wahrscheinlich auch erneut spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Jump and Run, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Ich habe vorher noch kein Kirby Teil gespielt. Somit kann ich keine vergleiche mit anderen Teilen ziehen.
Ich mach es kurz. Kirby Triple Deluxe ist ein tolles Jump and Run welches die Fähigkeiten des 3DS toll ausnutzt.
Man kann diese Spiel am besten als 2.5D Jump an Run bezeichnen.
Man läuft und springt zwar auf einer Ebene aber die Gegner und Endbosse nutzen auch zusätzliche Ebenen.
Der einzige Makel (falls man überhaupt davon sprechen kann) ist der Schwierigkeitsgrad welcher zu leicht ist.

Trotzdem eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kirby rockt!, 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Schon auf dem NES und SNES hatte ich die Kirby-Spiele gerne gespielt wegen ihrem Charme, den tollen Ideen und dem einfachen Einstieg. Auch auf dem 3DS behält Kirby seine Stärken von Früher, dazu kommen neue Features die das Gameplay bereichern, wie z.B. der tolle 3D-Effekt, der oft auch spielrelevant ist; dann die zwar umstrittene, aber doch recht originelle Gyrosensor-Unterstützung oder die Meganova-Fähigkeit mit der Kirby auch große Gegner und Gegenstände einsaugen kann.

Der Story-Modus und die großen Bosskämpfe gefallen mir sehr gut, sowohl vom Umfang als auch von der Abwechslung her, nur die später etwas zu oft sich wiederholende Mini-Bosse nerven manchmal und die letzte Welt ist nicht ganz so abwechslungsreich geworden. Das sind aber auch die einzigen Kritikpunkte meiner Meinung nach. Der Schwierigkeitsgrad ist zwar nicht so schwer, aber ich finde ihn auch nicht zu leicht, da es einige knackige Passagen und Bosse gibt. Langzeitmotivation bieten die vielen verschiedenen Kirby-Verwandlungen inklusive dazugehöriger Fähigkeiten; Sammelgegenstände wie die Sonnensteine & Glücksbringer und die sehr guten Bonusspiele, die teilweise erst nach dem ersten durchspielen freigeschaltet werden. Außerdem gibt es noch einen geheimen spielbaren Charakter...

Insgesamt ein wirklich gelungenes Kirby-Spiel für Jung und Alt, man sollte sich nur nicht von der etwas süßen Optik abschrecken lassen. Auch wenn Kirby rosa ist, ist es trotzdem kein Spiel nur für Mädchen bzw. Frauen! Absolute Kaufempfehlung, wenn man diese Art von Spielen mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da isser ja wieder, der...., 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
.....biologische Alptraum aller Staubsaugerverkäufer, zurück in Topform, genauer ausgedrückt der Kirby ! :D

Story ganz grob: King Dedede wird von Bösewicht Taranza entführt, nun eilt der rosa Rabauke zur Rettung....

Beiläufig wird Kirbys Zuhause von einer gigantischen Bohnenranke in höchste Höhen gerissen. Unser kleiner Knödel hechtet tapfer aufwärts....

Oben angelangt kämpft (und sammelt) sich der fluffelige Fluffel durch mehrere Welten mit einigen Stages und manchem Boss. Die Oberweltkarte erinnert etwas an die Mariovertreter. Dazu kommen noch ein paar minnimässige Minigames hinzu, welche allerdings kaum der Rede wert sind.

Die Spielmechanik ist denkbar einfach. Der farbkreisfanmässige Oberchecker durchquert ganz klassisch in Sidescrollmanier die bunten Zuckerwattewunderwelten. Kirbychen saugt Luft ein, (ohne zu rülpsen)und schon hat er die Möglichkeit durch Level zu schweben, trotz langsames Vorankommen, Die eingesaugt Luft kann der Kirby wieder ausspucken und somit garstige Gegnerchen als biologische Druckluftkanone niederstrecken. Diesesmal darf unser Held auch blocken und rutschen.

Durch die praktische Saugfunktion holt sich der Wuschelkuschel jeden Gegner in den Rachen, ( Hunger, vielleicht ? ) bei bestimmten Feinden ist es möglich deren spezielle Eigenschaften per Druck auf dem Joypad nach unten, sich selbst einzuverleiben.

Somit wird beispielsweise Nintendos (Kugel)moogle zum modischen Zipfelmützträger mit Schwert, Marke Link, der wie der berühmte Elf selbst bei voller Energieleiste wie mit Masterword Energiewellen schleudern und die berühmte Wirbelattacke vom Stapel lässt.

Noch mehr Verwandlungen gefällig ?

Bitte sehr, die nächste ist einfach nur hitzig, denn dann mutiert der Rosa Kugelbär zum gekonnten Feuerspucker, der jedem Zirkuszelt ebensogut als Attraktion des Abends dienen könnte. Beiläufig darf man als brandgefährlicher Comet nach vorne fetzen und selbst einen heißen Reifen aufs Parket legen, der mit feurigem Profil die Bahn freiräumt.

Oder der Glockenkirby ( eindeutig zweideutig, nicht was ihr jetzt denkt ;) der mit melodiösem Glockenspiel mit Bimmel auf dem Haupt und in beiden Händen, dem Gegnervolk die ganze Tonleiter lässig beibringt. Mit kraftvoller Ding Dong Combo, inklusive finaler Tonlage.Diese Verwandlung ist einfach nur genial, das Naturtalent Kirby so musikalische Bandbreiten innehat, wussten bisher nur seine engsten Vertrauten.

Interessant und extremly powerful ist die Hypernova Fähigkeit, Kirby funkelt und schillert in allen Regenbogenfarben und saugt mit der Kraft von 1000 Miele Staubsaugern Gesteinsbrocken, Sträucher, ganze Gegnerverbände, massive Felsen, riesige Steckrüben und manch anderes im Levelinventar gnadenlos ein. Selbst ganze Bäume werden entwurzelt und verschwinden im Schlund des rosaroten Nimmersatts, der sich anscheinend nie mit Verdauungsproblemen rumärgern muss. Wenn das mit dem Baum mal nicht Greenpeace erfährt.

Später wird übrigens auch ein ganzer Zug in den rosa Rachen befördert. :o

Ja, so macht Futtern Spass !

Ingesamt gibt es 25 verschiedene Transformationen...

Diese Komponente sorgt nicht nur für fröhliches Ausprobieren, sondern auch für eine gewisse Taktik und mehr spielerische Tiefe beim Spielablauf. Durch die vielen verschiedenen einsaugbaren Fähigkeiten entsteht auch eine Variation bezüglich des Weiterspielens.Je nach Fähigkeit spielen sich die Levels nun etwas anders. Wer gut zockt, kann die bevorzugte Fertigkeit ins nächste Level mit übernehmen und sogar mit dieser dem nächsten Boss entgegentreten.

Neu ist übrigens die Möglichkeit in die hintere Ebene der Stages zu gelangen und in diesen ebenfalls umherzuwüten.

Ein Treffer jedoch und Kirbylein spuckt den Skill als Stern wieder aus. Dieser ist dann mühsam einzufangen. Jedoch ist Kirby Triple Deluxe wie immer in gewohnter Serientradition kein schweres Spiel, es ist zugegebenermaßen viel zu leicht. Anspruch und Herausforderung sind dem Game vollkommen fremd.

Die Grafik sorgt schon bei manchem wie ein Zuckerschock,bei manch anderem für Verzückung. Animationen sind schnuckelig und putzig zugleich. Der 3D Effekt mit ordentlicher Tiefenwirkung ist sehr nett, aber unspektakulär.

Allgemein passt das bunte, liebliche Gewusel aber wunderbar zur künstlerischen( bzw. philosophischen Fokus ) Ausrichtung oder Design des Spiels, die Musik ist ebenso sehr gelungen, mal schräg, mysteriös, fröhlich, vorrangig mit passenden Tönen gewürzt, am coolsten natürlich mit dem Glockenkonzert.

Im Prinzip ist das Spiel sowie technisch sehr sauber und sehr routiniert umgesetzt. Spielbarkeit ist nintendotypisch spitze, Spielverlauf recht abwechslungsreich, auch der Spielfluss präsentiert sich mehr als angenehm. Allerdings kann ein geübter Joypadakrobat den Titel in unter 7 Stunden durchzocken.

Also bleibt abschließend zu sagen: Kirby sucks, aber diesesmal in positiver Hinsicht !

Für dieses bunte Spektakel gilt übrigens das Haribo Prinzip, es ist zwar eindeutig für die jüngere Zielgruppe konzipiert, was für Kinder gut ist, muss auch für Erwachsene nicht schlecht sein.

Ein Gute Laune Game mit viel Charme, sozusagen.

Ich vergebe fast 8 von 10 rosaroten Staubsaugern mit Düdelsoundfunktion für den familienfreundlichen Fluffelfetzer aus Nintendos berühmter Hauptdarstellerriege.

Oder 4 Amazon Glitzersterne auf denen Kirby selbst wie in seinem neusten Abenteuer Platz genommen hat und freundlich mit dem Patschehändchen winkt !

Well done ! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Rundum gelungenes aber eher kurzes Kirby-3DS-Spielvergnügen, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
STORY:
Kirbys Behausung wird eines Tages von einer rätselhaften Bohnenranke in den Himmel ins Reich Floralia gehoben. Um der Ursache auf den Grund zu gehen - und um nebenbei seinen Erzfeind König Dedede aus den Klauen eines spinnenhaften Fieslings namens Taranza zu retten - muss Kirby die Pflanze emporsteigen.

GAMEPLAY:
Dies ist ein Jump & Run-Spiel (Hüpfen & Springen), zwar mit 3D-Grafik und -effekten, aber in 2D-Manier zu spielen (wenn die Figur von links nach rechts und umgekehrt läuft).
Auf der erwähnten Bohnenranke verteilen sich insgesamt sechs Levelwelten mit je sechs bis acht Levels.
Bezeichnend für Kirby-Spiele ist, dass Kirby alles mögliche einsaugen kann - auch seine Gegner, von denen er ihre Eigenschaften übernehmen kann. So kann Kirby zwischendurch zum Schwertkämpfer, zum Ninja oder auch zum Feuerspucker werden (um einige Beispiele zu nennen). Neue Fähigkeiten in "Triple Deluxe" sind der Nashornkäfer, der Glockenspieler, der Bogenschütze und der Zirkusartist (einer meiner persönlichen Favoriten). Auch dies wird "Kirby Triple Deluxe" dominieren und einen wesentlichen Teil des Spielspasses ausmachen.
Darüber hinaus gibt es in etwa der Hälfte aller Levels die Wunderfrucht, welche Kirby die "Supernova"-Fähigkeit verleihen, was das gewaltige Einsaugen noch grösserer Feinde und sogar Kulissen (Bäume etwa) ermöglicht.
So ist man also damit beschäftigt, sich Fähigkeiten anzueignen, Gegner auszuschalten, Items zu sammeln (insbesondere Sonnensteine - essenziell für den Fortschritt des Spiels - und Glücksbringer für die Glücksbringersammlung) und einige kleinere Rätsel zu lösen (wie komme ich schnellstmöglich von A nach B, wie komme ich an dieses Item, welche Fähigkeit wäre dafür am praktischsten...?). In jeder Welt gibt es einen finalen Bosslevel, wobei in den regulären Levels sich auch Mini-Bosse aufhalten.
Die Steuerung ist schnell erlernt und nicht allzu kompliziert. Bei den Fähigkeiten achtet man besser darauf, dass es verschiedene Kombinationen von Knöpfen gibt, die es ermöglichen, Gegner auf diverse Weisen auszuschalten. Ab und an ist es sogar erforderlich, die Konsole zu neigen, um bestimmte Objekte weiterzubewegen (Seilbahnkörbe, Kanonen...). Der Stylus wird lediglich für die Bedienung der Menüs gebraucht.
Der (nicht zu ändernde) Schwierigkeitsgrad liegt im Bereich "Einfach bis machbar", auch für jüngere Spieler. Der Anspruch steigt natürlich im Laufe des Spieles, sodass man es etwa schwerer hat, Sonnensteine zu erreichen/finden oder sodass man weniger Power-Ups vor/nach schwierigeren Bossgegnern findet. Die Rätsel sind auch oftmals offensichtlich und einfach. Manch einer mag "Kirbys Triple Deluxe" als zu einfach empfinden, aber ich empfehle, sich nicht von den ersten ein, zwei Welten abschrecken zu lassen.
Ein wesentlicher Wermutstropfen ist, dass "Kirbys Triple Deluxe" (nur vom Hauptabenteuer ausgehend) recht schnell durchgespielt ist. Es gibt ja nur sechs Welten zum Durchspielen (bei Mario-Spielen etwa sind es mindestens acht). Gut, dass es immerhin freispielbare Extralevels und andere Spielmodi gibt. Und die Levels laden zum Wiederholen ein, wenn man etwa übrige Sonnensteine und Glücksbringer finden möchte.

GRAFIK:
Die Grafik ist löblich - farbenfroh, voller Details und cleverer Leveldesigns und sie vereint 2D und 3D sehr gut (2.5D sozusagen).
So haben die Levels stets mindestens eine Hintergrundebene mit eigenen Items und Gegnern, in die Kirby gelegentlich entschwindet (man fühlt sich hier ein wenig an Spiele wie "Little Big Planet" erinnert). Das ist aber nicht alles: Ab und an greifen Gegner aus dem Hintergrund an, während Kirby sich im Vordergrund befindet (und umgekehrt), gleichzeitig hat Kirby manchmal die Möglichkeit, seinerseits die gegenüberliegende Seite zu attackieren (mit einem Kanonenhelm etwa). Das sind Gründe, warum es sich lohnt, mal den 3D-Regler nach oben zu schieben, nicht nur des optischen Effekts wegen.

MUSIK UND SYNCHRONISATION:
Der Soundtrack ist ebenfalls gelungen, jeder wird daraus seine Ohrwürmer finden (für mich sind es das klassische Kirbythema, aber auch die "Haunted House"-Musik und die Stücke, die an Zirkusmusik erinnern). Zwischendurch mag es vielleicht die eine oder andere weniger prickelnde Levelmusik geben, aber das fällt kaum ins Gewicht.
Die Toneffekte sind sehr in Ordnung, nicht zu beklagen sozusagen ;)

MENÜS UND OPTIONEN:
Vom Menü aus kann man in diverse Spielmodi gelungen: Zum einen natürlich in das Hauptabenteuer von Kirby und dann in vier andere Modi (beschrieben unter "Extras").
Man hat drei Spielstände zur Verfügung, die auch bei Benutzung die geschaffte Prozentzahl angeben.
Ausserdem ist es stets möglich, den Stand der gefundenen Sonnensteine und die Glücksbringergalerie zu betrachten (in letzterer kann man Glücksbringer auch mit den konsoleneigenen Münzen kaufen).
Innerhalb des Hauptabenteuers gibt es ein kleines Menü auf dem unteren Bildschirm, über welches man die aktuelle Fähigkeit abwerfen kann, gespeicherte Powerups aufnehmen kann und man in den Pausenmodus gehen kann. Sehr kompakt also.

EXTRAS:
Am Anfang stehen dem Spieler zwei weitere Spielmodi zur Verfügung: "Kirbys Recken" (ein Mehrspieler-Kampfmodus, wofür nur einer der Spieler das Spiel besitzen muss) und "Dededes Trommellauf", ein musikalisches Spiel (im Takt der Musik wird auf Trommeln gesprungen und dabei soll man möglichst viele Punkte sammeln).
Sobald man aber alle sechs Welten in Kirbys Hauptabenteuer durch hat, werden zwei weitere Modi freigespielt: Die "Arena", in der man nach Lust und Laune die Bossgegner nochmal verkloppen kann (bei freier Wahl der Fähigkeiten) und "Dededes Abenteuer", in dem man quasi Kirbys Abenteuer als König Dedede nochmal spielt (mit abgewandeltem Leveldesign und teils neuen Bossgegnern, ausserdem wird die Bestzeit gemessen).
Die Filmsequenzen, die es in Kirbys Hauptabenteuer zwischendurch zu sehen gibt, werden im Menü als eine Art Kinogalerie abgespeichert, sodass man sie auch später nochmal anschauen kann.

FAZIT:
Abgesehen davon, dass "Kirby Triple Deluxe" relativ schnell durchgespielt ist, ist es ein sehr empfehlenswertes Jump & Run-Spiel - sowohl als Kirbyspiel speziell als auch als Nintendo 3DS-Spiel im Allgemeinen (wenn nicht eines der besten). Jüngere wie ältere Spieler finden hier ihre Freude dran und könnten davon sogar leicht süchtig werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS]
Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] von Nintendo (Nintendo 3DS)
EUR 49,60
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen