Hier klicken Jetzt informieren Fashion Sale 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen121
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2014
Aufgrund der Rezensionen hier und Meinungen, die man teilweise andernorts im Netz findet, habe ich mir die Entscheidung für diesen Fernseher sehr schwer gemacht. Entweder, die Kommentare über das schlechte Bild (Banding, Clouding, etc.) kamen von der Konkurrenz, oder hier hatte jemand Pech mit einem einzelnen Gerät.
Ich habe ein paar kleine Veränderungen der Einstellungen vorgenommen (Colour Management aus). Das Bild ist aus meiner Sicht top. Hier wollte ich keine Abstriche machen.
Ich habe mir das Panasonic Gerät aber eigentlich wegen der Bedienung und Einbettung ins Heimnetzwerk gekauft. Die Menüs sind schnell und gut durchdacht, Umschaltzeiten ok (1-2 sec HD SAT), und die Verbindung mit dem Heimnetzwerk und das Streamen von Medien hat bereits am ersten Abend geklappt. Dafür von mir die 5 Sterne!
44 Kommentare|96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Habe den Panasonic TX 55 ASW 654 als Nachfolger für einen 6 Jahre alten Panasonic Plasma Fernseher gekauft und nun seit ca 4 Wochen in Betrieb. Nach langen nervigem Suchen und Vergleichen blieben am Ende der Sony KDL 805 b und der Panasonic TX55 ASW 654 übrig. In der Bildqualität sind meiner Meinung nach kaum Unterschiede zu verzeichnen. In der Bedienung allerdings schon. Der Sony wirkte auf mich doch sehr altbacken und langsam, der Panasonic kann das definitiv besser. 3 D ist ebenfalls viel besser als beim Sony. HD Material gibt der ASW im Vergleich zu meinem alten Panasonic Plasma gestochen scharf und räumlich wieder. Allerdings sind sichtbare graue senkrechte Streifen (dirty screen effect) vorhanden. Vor allem bei hellem Hintergrund. Trotz eines Einstellungsmaratons konnte ich diese nicht beheben und habe mich mittlerweile damit abgefunden. Die Smart TV Funktionen sind ein nettes Gimmick, aber ersetzen kein Tablet. Die Verarbeitung finde ich hochwertiger als die des Sony. Die schlecht ausgeleuchteten Ecken kann ich bestätigen, werden aber durch Aktivierung des 16:9 Overscans abgemildert und stören mich nicht weiter. Genial ist der sehr geringe Stromverbrauch. In der Preisklasse bis ca 1000 Euro gibt es meines Erachtens nichts Besseres als den Panasonic. Den erwähnten DSE haben anderen Geräte ebenfalls. Im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Gerät.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Der Panasonic beendet eine lange Suche nach einem neuen Fernseher. Ich hatte zuvor einen 42“ Plasma von Panasonic und suchte jetzt einen Ersatz. Der neue sollte um die 50“ groß sein, Smart TV haben und auch ein ordentliches Bild bei SD Sender (3 D war mir weniger wichtig). So hatte ich jede Menge Bewertungen und Testberichte gelesen und war am Schluss auch nicht schlauer als vorher. Da aber sie Sony Bravias ein recht gutes Bild auch bei SD Sendern haben sollten, hatte ich mir zuerst bei einer Aktion bei Amazon den Sony KDL-48W 605 bestellt. Fernseher kam wie gewohnt flott, aber bereits beim Auspacken fiel mir das leichte Gewicht auf, zudem der extrem dünne Rahmen aus Plastik. Hängt der Fernseher erst an der Wand fällt zudem ein Plastik-Empfänger ins Auge der irgendwie „drangepappt“ aussieht. Also der Sony-Fernseher im Aus-Zustand wahrlich kein Hingucker.
Das Bild des Sony war schon gut und er konnte wirklich mit einem tiefen Schwarzwert beeindrucken, allerdings neigte er bei schnellen Bildbewegungen zur Schlierenbildung und leichtem Ruckeln zudem wackelte hin und wieder bestimmte Sequenzen das Bild. Vielleicht Einstellungssache, vielleicht nicht. Für mich Grund genug ihn zurückzugeben. Habe mir dann den Panasonic TX-47ASW654 zugelegt.
Zugegeben einiges teurer als der Sony aber auch allein von der Verarbeitung und Optik ein enormer Unterschied. Der Pana wirkt durch seine optischen Aluleisten (leider nur Kunststoff, sieht man aber nicht) viel edler. Ach das LCD Panel ist viel dunkler als das des Sony’s und damit edler.
Nun zum wichtigsten dem Bild: ja, ok ich gebe es zu der Schwarzwert des Sony’s war besser, aber das war es auch schon. Das Bild des Pana ist gestochen scharf, wirkt aber nicht unnatürlich. Auch SD Bilder, selbst über DVBT sind ok. HD Material natürlich besser und Blue Rays sind der Hammer. Auch das Bild von Netflix oder Amazone Prime sind sehr gut und begeistern mich. Kein Clouding, keine Schlierenbildung; kein Wackeln: nichts! Für mich perfekt.
Ton: der hier oft kritisierte Ton ist für normales TV wie Nachrichte, Reportagen; Serien vollkommen ok. Zudem hat man die Möglichkeit durch den eingebauten Equalizer den Ton seinen Vorlieben anzupassen. Für das große Kinoerlebnis, kommt man an einer Anlage nicht vorbei.
Smart TV: für mich waren VDO Dienste wichtig und wie oben erwähnt laufen Netflix oder Amazon in sehr guter Qualität und absolut flüssig. Mit dem Browser in Net surfen geht auch, aber das brauch ich nicht wirklich, dafür hab ich ein Tablett.
3D: wollte ich eigentlich gar nicht, aber wenn es schon mal da ist musste ich es auch probieren. Und was soll ich sagen? Warum wollte ich das nicht??? Das ist echt genial, super Bild für mich besser als im Kino!
Fazit: wer einen sehr guten und edlen Fernseher sucht, der auch im ausgeschaltetem Zustand an der Wand etwas hermacht liegt mit dem Panasonic genau richtig. Ich zumindest habe meinen perfekten Fernseher gefunden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Ich bin nun seit 2 Tagen Besitzer dieses Fernsehers und bin total begeistert. Ich muss dazu sagen, ich nutze ihn tatsächlich nur zum Darstellen des Fernsehbildes vom Sky Receiver - ich brauche den gesamten Schnickschnack drumherum gar nicht, aber ohne ist dies ja nicht mehr möglich.

Das Bild hat sich tatsächlich verändert, aber in meinen Augen eine Steigerung, was die Realitätstreue betrifft. Ich schaue fast ausschließlich HD und nun hat man teilweise das Gefühl, dass die Darsteller im Wohnzimmer stehen. Die Farben machen einen sehr guten Eindruck und die Schnelligkeit der Darstellung ist vollkommen in Ordnung.

Nein, ich habe nicht 3 cm vorm Fernseher gekniet, um zu prüfen, ob hier oder dort ein Fehler ist. Und ob hinten Plastik ist, ist mir doch egal, ich schaue vorn auf das Panel, anscheinend die anderen ihren Fernseher von hinten an - wem's gefällt...

Für mich war ausschlaggebend - IPS Panel wegen der Darstellung, Full HD, MHz Zahl, Stromverbrauch

Auch konnte ich den Preis hier locker im stationären Handel nach unten verhandeln und habe nun Service direkt vor Ort. Und nein, ich verlange keine 5 Sterne von einem Fernseher für einen 2 Sterne Preis - andere anscheinend schon...

Ich bin zufrieden, genieße die Fernsehabende und hoffe, dass dieser Fernseher mich noch minimum 5 Jahre begleiten wird. Schließlich wollen sich 4 Wochen Suche, Vergleiche und Auswahl bezahlt machen - und das alles brav mit Auto und vor Ort Mitarbeiter quälen.
review image
33 Kommentare|104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Ich habe sehr lange darüber nachgedacht welchen TV ich kaufe. Hab einen neuen fürs Schlafzimmer gesucht. Daher sollte es nur ein 39" werden. Auf der Suche bin ich auf den 39ASW654 gekommen. Die Maße wären perfekt gewesen. Stiftung Warentest gab ihm beim Bild nur ein befriedigend. Um mich selber zu überzeugen ging im zum Händler. Das Bild hat mich tatsächlich erschüttert. Daneben glänzten die größeren Modelle mit einem Super Bild. Der Unterschied liegt tatsächlich am besseren IPS Panel.

Ich laß die Rezensionen hier bei Amazon und tatsächlich ähnliche Feststellungen. Daher muss ich auch sagen Finger weg vom 39 Zoll Modell.

Nun aber zu meinem 42ASW654:

Ich habe mich für diesen entschieden weil er als einer der wenigen den Kopfhörerausgang nicht abstellt, wenn der Klinkenstecker steckt. Desweiteren kann man seperat die Lautstärke regeln.

Aufnahmefunktion ebenso wichtig. Funktioniert super. Was man allerdings wissen sollte ist das es mit einem USB Stick nicht funktioniert weil ein Cache Speicher im Stick fehlt. Man benötigt eine Festplatte die eine Größe von min 160GB hat. Ansonsten keine Formatierung am TV möglich. Ich wollte unbedingt wegen Strom und Geräuschen ein USB Stick anschließen. Geht halt nicht. Jetzt überlege ich eine SSD Festplatte zu verwenden.

Nun zum Bild:
Gleich vorab ich schaue über DVB-T. Und ich muss sagen obwohl der Fernseher 42" hat ist das Bild bei dieser Signalquelle extrem gut. Das HD Bild ist von bester Qualität. Ich bin ein absoluter Plasma Verfechter aber mittlerweile muss ich eingestehen dass die LCD/LED TV's der Sache immer näher kommen. Die Farben sind sehr real und kaum übertrieben. An der Bildeinstellung musste man nur geringfügig drehen. Als aller erstes auf warm1 stellen! Dann am Bildformat so dass das ganze Bild zu sehen ist.

Aber einem Vorredner hier muss ich zustimmen. An älteren Modellen hat man das Bildformat bei 4:3 Signal auf 4:3 gestellt und dann hat es immer gepasst. Nun stellt er beim einem 4:3 immer auf Aspekt um. D.h. bei 4:3 passt das Seitenverhältnis einfach nicht. Was soll das ? Hier der einzige Kritikpunkt.

Einige berichten hier vor schlecht ausgeleuchteten Ecken bzw. dunklen Ecken. Dieses Problem hat mein 42 Zoll Modell überhaupt nicht. Hab mich extra mal nur darauf konzentriert und nicht im Ansatz etwas feststellen können.

Der Ton:
ist mir beim Fernseher nicht so wichtig. Erwähnenswert ist aber dass der Ton per Bluetooth an ein Endgerät übertragen werden kann.

Die Verarbeitung:
Wie hier manche behaupten, dass die Verarbeitung schlampig und die Materialien minderwertig seien sollen kann ich mir wirklich nicht erklären. Ich bin in dieser Hinsicht auch extrem sensibel aber ehrlich: Das Gerät wirkt absolut wertig.

Fazit:
TOP Fernseher ab 42 Zoll. Panasonic ohnehin mit der besten Fernbedienung und mit der besten Menuführung auf dem TV Markt. Absolute Empfehlung !
22 Kommentare|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Nach langem hin und her (auch aufgrund von so manchen negativen Beiträgen hier, bzw. in einigen Foren) hab ich mich nun doch „gewagt“ und mir den ASW654 in 55“ zugelegt. Und gleich vorweg, ich bin mit dem Gerät wirklich sehr zufrieden. Absolut keine Spur vom DSE- oder Clouding- Effekt, das war ja meine größte Furcht und wurde auch immer wieder berichtet, bzw. das verbaute Panel als eher minderwertig beschrieben. Diese Aussagen kann ich nicht im Geringsten nachvollziehen. Was aber leider stimmt ist die „Ausleuchtung‘s- Problematik“ an den Ecken! Dort ist ein kleiner Bereich nicht so ausgeleuchtet wie die übrige Panelfläche. Klingt im ersten Moment echt schlimm, spielt aber im „normalen“ Fernsehbetrieb absolut keine Rolle, oder besser gesagt man erkennt es im „laufenden Betrieb“ einfach nicht. Auch über den Schwarzwert kann ich mich (zumindest bei meinem Gerät) nicht beschweren, klar ist es nicht wie bei einem Plasma TV, aber für einen LCD durchaus akzeptabel. Von „helle Flecken“ bei einem schwarzen Abspann kann ich auch nichts berichten, bei mir sieht es recht gut (gleichmäßig schwarz) aus.

Die Erstinstallation verlief sehr einfach und war in gut einer halben Stunde erledigt. Als primären Empfänger dient mir ein TechniSat DIGIT ISIO S1 (mit Sky und HD+) über HDMI 2, den integrierten Sat- Tuner (mit ORF ICE-Karte) verwende ich nur, sozusagen als „Backup“, wenn durch Aufnahmen die zwei Tuner des ISIO S1 belegt sind. Ich habe den Eindruck, dass das Bild über den ISIO S1 „einen Hauch“ besser ist. Im Moment spiele ich noch mit den diversen Bildeinstellungen und Modi ein wenig herum. Die Farbdarstellung sowie die Bildschärfe und Geometrie sind meiner Meinung hervorragend.

Die Multimedia- bzw. Smart TV- Funktionen hab ich bisher noch nicht wirklich ausprobiert, daher kann ich auch kaum was dazu sagen. Außer, dass sie doch wesentlich flüssiger und schneller (z.B. YouTube) als beim ISIO S1 laufen. Auch die Steuerung via App habe ich noch nicht installiert. Die Verarbeitung würde ich als gut bezeichnen, mir ist da nichts Negatives aufgefallen, dass sie „billig“ wirken soll (wie in manchen Beiträgen bezeichnet), kann ich auch hier überhaupt nicht nachvollziehen. Die Spaltmaße sind sehr gleichmäßig und ich würde sie auch als (zumindest) gering bezeichnen. Die zweite Touchpad- Fernbedienung halte ich für etwas gewöhnungsbedürftig, aber muss man ja nicht unbedingt verwenden.

Da ich bisher nur Plasma TVs hatte, hatte ich doch ein wenig Angst mir einen LCD zu nehmen, aber nach mehreren Tagen mit dem ASW654 kann ich sagen, dass meine Vorurteile, zumindest weitgehend, unbegründet waren.

Mir schein, dass es anscheinend bei diesem Modell (oder generell bei den LCD TVs ?) eine recht hohe Serienstreuung geben dürfte. Denn sonst sind mir die oft „diametral auseinanderliegenden“ Bewertungen bzw. Eindrücke nicht erklärbar. Ich bin echt zufrieden mit „meinem“ ASW654, soviel zu meinen ersten Eindrücken.
11 Kommentar|69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Aus aktuellem Anlass:

Seit mehreren Jahren verkaufe ich TV Geräte. Die meisten davon, mit gutem Grund, von Panasonic. Die Qualität und Haltbarkeit derer Geräte lag im vergleichbaren Segment weit über den Konkurrenzprodukten von Samsung, LG, Philips etc.

Nunmehr legt Panasonic die Modellreihe 2014 nach.

Ehrlich gesagt, ich habe den ersten neuen Panasonic ausgepackt und schon beim Auspacken war ich verwundert über die doch sehr deutlichen Qualitätsunterschiede zu den Vorgängermodellen. Das komplette Chassis wirkt billig verarbeitet, die Rückwand ist aus dünnstem Plastik welches sich sogar bis auf das Innenleben der TV's drücken lässt. Ich habe es allein mit den kleinen Finger geschafft die Rückwand soweit einzudrücken. Bei Vorgängermodellen waren die Rückwände aus stabilem Metall und garnicht einzudrücken. Die silberne Zierleiste ist tatsächlich nur aufgeklebt und ist selbst nicht mal aus Metall. Der Standfuss ist nicht mehr drehbar und auch aus billigem China-Plastik. Bei den Vorgängermodellen waren sie drehbar und bei einigen Modellen sogar komplett aus geschliffenem Metall! Kein Vergleich mehr zu Modellen aus 2013!

Nun zum Bild:

Es erscheint mir nicht sinnvoll große Fachinformationen und Angaben dazu zu machen. Die meisten Leute die sich hier über die Bewertungen informieren, möchten keine komplizierten Fachangaben die zusätzlich verwirren.

Grundsätzlich konnte man bisher beim Kauf eines Panasonic TV's nicht viel falsch machen. Das Bild war immer top und die Technik aktuell.
Das trifft allerdings nicht mehr auf die aktuellen Modelle zu.

Das Bild der Modellreihen ohne IPS-Display ist unter aller Kanone, der Betrachtungswinkel derart gering wie man es eigentlich nur von billigen Chinafernsehern oder Geräten die schon viele Jahre auf dem Buckel haben zu sehen bekommt. Ab ca. 60° Betrachtungswinkel fängt das Bild schon an blass zu werden. Dass Panasonic ein Panel derartiger Qualität überhaupt in ihre Fernseher verbaut ist mir ein Rätsel.
Die Modelle mit IPS-Display haben kein Problem was den Betrachtungswinkel angeht. Allerdings scheint hier Panasonic eine Endkontrolle schlichtweg "vergessen" zu haben. Sämtliche von mir in Augenschein genommenen Geräte weisen in allen 4 Ecken extrem starke Ausleuchtprobleme auf. Derart starke dunkle Flecken habe ich ehrlich gesagt schon Jahre nicht mehr gesehen. Jeder Laie erkennt auf der Stelle die dunklen Flecken in den Ecken. Hat man diese einmal erkannt, kann man nicht mehr zurück und schaut ständig darauf.
Damit nicht genug! Die Ausleuchtung ist sogar derart schlecht, daß der Fernseher aus einer gelben Wand, eine gelbe Wand mit grünen Ecken "zaubert"!

Eine kleine Interessante Nebeninfo: Zum Zeitpunkt des Releases der neuen Panasonic Modelle waren bei meinem Großhändler noch etliche Modelle TX-L42ETW60 vorhanden. Praktisch der Vorgänger des ASW654. Zwei Tage später waren diese komplett ausverkauft... man kann sich denken warum...

Ich möchte nunmehr noch auf die "Rezension" des Mitgliedes "Heimkinofreak" eingehen:

BITTE nehmen sie diese Rezension nicht ernst. Sie ist nicht den Tatsachen entsprechend und absolut irreführend. Mir kommt der Verdacht, daß dieser Mensch für seine Kommentare und Rezension über die Panasonic TV's nicht leer ausgeht. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie jemand der auch nur ein bisschen Ahnung von Fernsehern hat, solch eine Rezension abgeben kann. Hier werden Käufer aufs übelste hinters Licht geführt und in dreistester Weise angelogen!!! Ich werde mir vorbehalten diesbezüglich mit Amazon Kontakt aufzunehmen, damit kein weiterer Käufer enttäuscht wird.

Ein Wort zum Schluß: Ich bin seit Jahren Panasonic Fan und habe selber auch immer Pana TV Geräte besessen, aktuell den GT30 Plasma. Ich finde es sehr Schade, daß Panasonic nunmehr auch auf die Billigschiene diverser Konkurrenten aufsetzt und Qualitativ minderwertige Geräte auf den Markt bringt. Ich möchte mit dieser Rezension keinesfalls die Firma Panasonic schlecht machen, sondern zukünftige Käufer auf die Qualitätsmängel der neuen Modelle aufmerksam machen.

Mein Fazit: Es scheint als würde Panasonic nunmehr nicht mehr eigenständig, sondern bei Fremdfirmen aus China etc. ihre kompletten Geräte bauen lässt. Anders lässt sich ein derartiger Qualitätsunterschied nicht erklären.

Wenn einen Fernseher kaufen, dann einen Panasonic aus 2013, da kann man absolut nichts falsch machen. Zumindest bis Panasonic die Fehler der aktuellen Modelle erkannt und behoben hat.

Mittlerweile habe ich Geräte der ASW604, ASW654, AST654 sowie ASW754 auf dem Tisch gehabt.
112112 Kommentare|434 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Ich habe mir den 47ASW654 geholt und teste ihn bereits seit einiger Zeit. Bis auf die etwas dunkleren Ecken, was mir persönlich aber nicht mehr auffällt, bin ich sehr zufrieden mit meinem Panasonic. Es ist auch mein erster Panasonic, vorher war ich mit meinem alten Samsung sehr zufrieden. Der neue macht fast alles besser, einzig der Blickwinkel ist etwas schlechter.
Ich nutze ihn hauptsächlich mit meiner PS3 und meinem PC zum zocken. Ich habe ihn mir hauptsächlich wegen dem verbauten IPS-Panel geholt, da diese Technik eine hohe Farbgenauigkeit und kräftige Farbdarstellung hat. Die Farben sind beim verbauten IPS-Panel richtig kräftig und der Schwarzwert ist nach einigen Einstellungen ebenfalls sehr gut. Beim Schwarzwert hat ein Plasma aber immer noch die Nase vorn, nur gefällt mir die Plasmatechnik persönlich nicht, was aber meine ganz persönliche subjektive Meinung ist.

Beim normalen Fernsehen ist die Bedienung intuitiv und geht schnell von der Hand. Die beiden Fernbedienungen sind klasse, die Touch-Fernbedienung ist praktisch um im Smart-TV zu navigieren und funktioniert auch ganz gut.
Das Menü selbst gefällt mir ausgesprochen gut, auch wirkt die Smart-TV-Oberfläche sehr aufgeräumt und wurde übersichtlich gestaltet,
Die Bedienung im Allgemeinen und die Menüführung ist schnell, nur manchmal stockt diese etwas. Dies kann aber durch Patches noch optimiert werden.
Leider gibt es noch keine AmazonInstantVideo-App, ich hoffe dass das später noch kommt. Ansonsten sind die wichtigsten Apps enthalten.

Ich habe bereits einige BluRay-Filme ausprobiert, die Bildqualtität ist wirklich verdammt gut. Hier muss man natürlich die Bildeinstellungen optimieren. Die Standardeinstellungen sind ein graus und sollten auf jeden Fall angepasst werden. Hier würde ich von Dynamisch und Standard abraten, sondern eher die beiden Film-Profile anpassen. Film nutze ich für normales Fernsehen und True Cinema fürs spielen mit Konsole und PC.

Mein ASW654 hat einen Standfuss aus Metall, dieser lässt sich aber nicht drehen. Was mich persönlich aber nicht stört, kann aber ein Ausschlußgrund sein.

Die Verarbeitung Vorne ist für mein Verständnis ausgezeichnet, Hinten kann ich auch keine schlechte Verarbeitung erkennen, auch ist bei meinem TV kein billiges Plastik usw. verarbeitet worden.

Bei Spielen ist ein sehr schnelles Display am wichtigsten, bisher war die schnellste Technik ein TN-Panel, was aber ansonsten alles viel schlechter macht - schlechter Blickwinkel, schlechte Farbwiedergabe. IPS-Panel waren sehr langsam, hatten dafür aber die beste Farbwiedergabe. Der ASW654 ist sehr Blickwinkelstabil und bei schnellen Bewegungen treten auch keine Schlieren/Nachzieher auf. Er ist somit voll Spieletauglich.
Nur sollte man den Spielmodus einschalten, da ansonsten Bildverbesserer nur alles verschlimmern. Auch die Zwischenbildberechnung ist hier eher kontraproduktiv - der Spielmodus schaltet diese komplett ab.

Clouding tritt bei mir so gut wie nicht auf, nur hin und wieder sieht man es auf ganz weißen Flächen ganz leicht. Dies liegt aber an der Edge-LED-Hintergrundbeläuchtung und dieses Problem haben alle Hersteller. Besser ist hier natürlich die Direkt-LED-Technik, ein Fernseher mit dieser Technik kostet aber ca. das doppelte.

Abschließend kann ich den ASW654 wirklich empfehlen, egal was hier manche sagen.
Vorsicht: Schmoh bezieht sich beim Bewerten des ASW654 auf eine kleinere Serie, das sieht man am Standfuß, dass dieser aus Plastik ist. Die kleinere Serie hat auch kein IPS-Panel, also kann man die beiden Serien nicht miteinander vergleichen.
77 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Ich besitze einen Panasonic TX-39ASF657 und kann den teilweise doch recht schlechten Bewertungen nicht folgen. Auch wenn das Gerät nur über ein LED-LCD Panel verfügt ist dieses auch extrem hochwertig und liefert im Vergleich mit anderen Herstellern ein hervorragendes Bild. Natürlich sind die entsprechenden Einstellungen entscheidend für das Ergebnis und jeder hat eine eigene Meinung zu einem perfekten Bild. Da die Geräte der 504 und 604 Reihe über ein vergleichbares Panel verfügen und diese durchweg gute Kritiken bekommen, sehe ich die negativen Bewertungen doch sehr kritisch. Der Ton ist für einen Flach-bild TV eine Klasse für sich und das gesamte Bedienkonzept, besonders die zweite Fernbedienung, ist gut durchdacht und Anwenderfreundlich.
Menschen die mit oder ohne Lupe Fehler suchen werden immer welche finden. Leute die gut und komfortabel fernsehen und Internetdienste nutzen wollen sollten zugreifen. Übrigens ist ab heute die Amazon prime instant video App verfügbar
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2015
Nach langem LG Debakel (siehe meine Rezension zum LA6608), grauenvollem Support seitens LG jedoch perfekter Unterstützung bei der Rückabwicklung seitens Amazon habe ich meinen LG durch einen Panasonic ASW654 in 50“ ersetzt und könnte nun nicht zufriedener sein.

Meiner Meinung nach ist der ASW654 eines der besten Single Tuner (Dual Triple Tuner gibt es im ASW754) Full HD Geräte mit passiver 3D Technik auf dem Markt.
Klar, die Qualität der Panasonic Geräte hat unter dem Sparzwang und dem Konkurrenzdruck aus Südkorea und China in den letzten Jahren gelitten (Rückseite aus Plastik, Rahmen nicht mehr aus Metall, etc), jedoch habe ich entweder großes Glück mit meinem Gerät gehabt oder es ist schlicht meckern auf unglaublich hohen Niveau. Die Panel werden seit 2013 nicht mehr von Panasonic gefertigt sondern werden zugeliefert, wenn die Qualitätskontrolle beim Zusammenbau der Geräte stimmt ist das für mich kein Problem.

Einige technische Merkmale habe ich nicht mal auf der Website von Panasonic gefunden, darum möchte ich diese am besten gleich am Anfang klarstellen.

Beleuchtungstechnik
Direct-LED, hier befinden sich die LEDs samt Diffusoren zur besseren Lichtverteilung direkt hinter dem Panel was Vorteile als auch ein paar Nachteile bringt.
Verglichen mit meinen Edge-Lit (die LEDs befinden sich an den Rändern des Panels) Geräten aus dem Hause LG und vielen anderen Konkurrenzgeräten gibt es keine Probleme mit Clouding, da dies durch die relativ direkte Beleuchtung nicht auftreten kann. Mein 50“ Gerät hat auch so gut wie keinen DSE (Dirty Screen Effect) und fast schon Plasma ähnliche Schwarzwerte.
Als Nachteil sind die prinzipbedingten etwas dunkleren Ecken zu erwähnen, sobald aber ein nicht komplett einfarbiges Bild dargestellt wird fällt es nicht mehr auf. Local Dimming gibt es aufgrund der relativ wenigen Beleuchtungscluster nicht, wobei das bei allem außer Full Array LED Geräten sowieso keine befriedigenden Ergebnisse liefert.
Edit: Anmerkung wegen Beschwerden über ungleichmäßiger Ausleuchtung in anderen Rezensionen: Je größer ein Gerät wird, um so mehr Probleme bekommt man mit der Ausleuchtung und der Qualität des Panels allgemein. Für mich ist der 50"er das Größte das ich mir ohne Abstriche bei der Qualität trauen würde als klassischen TV zu kaufen. Will man etwas größeres für Filme kommt man um einen Heimkino Projektor nicht herum und hat dann wenigstens ein *wirklich* großes Bild.

saubere DLNA Unterstützung und direkte Einbindung von Netzwerkfreigaben
Anders als zum Beispiel bei LG funktioniert der Wechsel der Tonspuren und die Auswahl der Untertitel über DLNA wunderbar! LG hatte diese Funktion durch Firmware Updates mit Verweis auf „lizenzrechtlichen Problemen“ nachträglich entfernt und ist bei allen aktuellen Geräten nicht mehr vorhanden.
Auch ist das hin und her Spulen innerhalb einer Datei absolut kein Problem… okay, eigentlich sollte das selbstverständlich sein, nur ist es das leider nicht bei jedem Hersteller.
Was ebenfalls nicht beworben wird ist die Möglichkeit direkt ohne DLNA auf Netzwerkfreigaben zuzugreifen (Menü > Netzwerk > File Sharing Einstellungen).
HEVC codierte Full HD Clips unterstützt das Gerät leider nicht, aber das wäre etwas viel verlangt (können nicht mal so manche UHD TV über DLNA).

Tonausgabe parallel auf allen Anschlüssen
Eigentlich auch nichts besonderes, nur ist dies ein seit Jahren fehlendes Feature bei einigen Geräten anderer Hersteller. Keine Wahl der Tonausgänge, das ist nicht nötig! Kopfhöhrerausgang (natürlich mit separater Lautstärkeregelung), optischer Ausgang und eingebaute Lautsprecher, egal alles wird gleichzeitig angesteuert! Perfekt!
Die eingebauten Lautsprecher reichen für normalen TV Betrieb und gelegentlichen Film vollkommen aus (klare Stimmwiedergabe). Es kommt mir so vor, dass das vergleichsweise tiefe Gehäuse (~5-6cm) einen ganz guten Klangkörper bildet, wobei es natürlich an Bass fehlt.

alle Apps funktionieren sowie ein für mich perfektes TV Bedienkonzept
Keine Abstürze, keine Ruckler, keine Puffer-Hänger, einfach nichts. Das liegt zwar auch an der Internetverbindung nur hatte mein LG bei der selben Internetanbindung (50MBit/s) stets Probleme mit YouTube, da dort die Ressourcen nicht sauber freigegeben wurden und so das Cacheing beeinflussten.
Die Home Bildschirme sind komplett anpassbar und nicht überladen. Alles ist selbsterklärend und die Einstellungsmöglichkeiten abseits von Smart TV und Apps sind wirklich umwerfend.
EPG Informationen können im Home Bildschirm, beim umschalten (sowieso, aber auch das wurde bei LG WebOS Geräten herausoptimiert) sowie VOR dem Umschalten angezeigt werden. Schaltet man die Sender mit den Cursortasten durch, so bleibt der aktuelle Kanal gewählt (in Zeiten von langen Umschaltzeiten wegen Entschlüsselung des Senders ist das sehr praktisch), das Programm läuft weiter, aber man kann die EPG von anderen Sendern durchforsten nach aktuell laufenden Programmen, wie auch folgenden. Absolut geniales Feature das warum auch immer nicht aktiv beworben wird und exakt auf die Benutzung als TV entwickelt wurde!

Senderlisten Export und Import direkt im Menü (Edit: nur bei DVB-S)
Anders als bei LG - die diese grundlegende Funktion nur über umständlich versteckte Menüs zugänglich machen - kann man hier die Senderlisten im .bin Format auf USB exportieren, mit z.B. Chansort bearbeiten und wieder einspielen.

kundenfreundliche AGBs
Wo LG sich herausnimmt wie eine Wanze Daten von USB, DLNA und sonstigen Quellen zu sammeln und personenbezogen an Dritte weiterzuverkaufen beschränkt sich Panasonic darauf hinzuweisen, dass zur Verwendung von Features wie Apps und HbbTV Cookies geschrieben und ausgewertet werden können (dies kann man übrigens im Menü immer wieder löschen lassen, exakte Analogie zur Internetnutzung wie mit allen anderen Geräten auch) und dass zur Spracherkennung das gesprochene zur Analyse an einen Server geschickt werden muss (siehe Google Now, das Gerät hat dafür zu wenig Leistung).

super Zwischenbildberechnung
Auf der Stufe „niedrig“ bietet die „Intelligent Frame Creation“ (IFC) der ASW Geräte sehr gute Ergebnisse. Kein Soap Opera Effekt feststellbar und kein Konvertierungsgeruckel bei Material das vor der Ausstrahlung unsauber von NTSC auf PAL konvertiert wurde. Das ist nicht leider ebenfalls nicht selbstverständlich.

Alles in allem ist dies für mich der perfekte TV. Warum also heute noch einen Full HD Fernseher zum Preis eines Einstiegs UHD TV kaufen?
Ganz einfach: funktionierende Software und dadurch Features, die nicht nur auf dem Papier existieren.
UHD am TV empfinde ich eher als Gimmik und Geldschneiderei seitens der Hersteller, da die wenigsten eine Wohnzimmersituation haben dürften die es – vorhandenes UHD Material vorausgesetzt – entweder ermöglicht extrem nahe vor dem riesigen TV zu sitzen (weit unter 3m) um den Detailvorteil wahrnehmen zu können oder alternativ bei höherem Abstand gewillt sind das Geld für einen UHD TV ab 65“ auf den Tisch zu legen.
Vor allem sind viele Geräte auf dem Markt nicht wirklich gut durchdacht entwickelt, so haben diese nur einen HDMI 2.0 Port (HDMI 2.0 ist für mich ein Port, der durchgängig alle zum HDMI 2.0 gehörenden Standards unterstützt... fehlt HDCP 2.2 oder kann nicht der volle UHD Farbraum von 10bit mit 4:4:4 dargestellt werden, weigere ich dies als HDMI 2.0 zu bezeichnen) oder HDCP 2.2 fehlt komplett. Oft fehlt auch der absolut notwendige HEVC Decoder oder dieser greift nicht bei allen Quellen (z.B. nicht beim Tuner).
Generelle LCD Panel Probleme wie schlechte Ausleuchtung, Clouding, Bleeding (vor allem bei Edge Lit Geräten) oder schlechte Bewegtbilddarstellung (minderwertige Verarbeitung im TV) kann keine Erhöhung der Auflösung des Panels beheben.
Für mich ist die reine Erhöhung der Auflösung beim TV der falsche Ansatz um bessere Bildqualität zu bekommen.
UHD am PC, VR Headsets oder Heimkino Projektoren (Diagonale +2,5m)? Jederzeit! Am TV? Quatsch!

Diesen vorprogrammierten Ärger mit UHD – und einiges an Aufpreis für einen wirklich guten TV dieser Gattung – kann man sich mit der Anschaffung eines ausgereiften Full HD Gerätes aus der oberen Mittelklasse wie dem ASW sparen.

Ich bereue keinen Cent!
99 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 180 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)