earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

185
3,9 von 5 Sternen
New York für Anfängerinnen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

57 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2014
Vorweg möchte ich erwähnen, dass ich Hochachtung vor jedem habe, der es tatsächlich schafft, ein Buchmanuskript zu Ende zu verfassen! Deshalb gibt es von mir einen Punkt. Und weil die Autorin zweifellos schreiben KANN, wenn sie sich auf das Wesentliche beschränken würde - nämlich auf die Geschichte.

Eigentlich mag ich solche locker heruntergeschriebenen Bücher, aber hier wurde es mir mit dem "Unterstatement" zu sehr auf die Spitze getrieben. Man muss nicht in jedem Satz mindestens drei gerade total angesagte Begriffe verwenden und dann auch noch erwähnen, dass diese eigentlich schon wieder "sowas von retro" sind!
Die durchschaubare Story, in der ein Klischee dem nächsten folgt, ist gespickt mit überflüssigen Beschreibungen von Schauplätzen, an denen man ständig Promi X, Multimilliardär Y und andere hippe Leute trifft, welche die Schuhe von Blabla oder ein entzückendes Kostüm von Wasweißich tragen. Schnell entsteht der Eindruck, das Buch würde um 80 Prozent schrumpfen, ließe man alle Promi- und Markennamen weg, sowie die endlos langweiligen Beschreibungen darüber, wer was isst, trinkt und warum (natürlich von wem und wie teuer), wer welches Styling (gerade "in" oder nicht?)trägt, welcher Einrichtungs-Stil mit welchen Dekogegenständen (von wem, wie teuer?) gerade vorherrscht ...
Das sind die Stellen, die ich einfach übersprungen habe. Deshalb hatte ich das Buch in einer Stunde durch.

Was die Geschichte betrifft (wegen der ich gemeinhin Bücher lese), war die Protagonistin spätestens an der Stelle durchgefallen, als sie zu dämlich war, eine Pfanne mit angebranntem Frühstüchsspeck vom Herd zu ziehen und unter den Wasserhahn zu halten. Stattdessen flüchtet sie in Unterwäsche aus dem Appartment, in dem der Rauchmelder piept, und muss - ganz armes dummes Weibchen - den Nachbarn zur Hilfe holen, der dann natürlich prompt mit ihr in die Kiste steigt ... (Natürlich hat sie vorher noch die passende Unterwäsche von ISTMIRDOCHEGAL angezogen und macht sich darüber sogar noch Gedanken!)
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2013
Mit diesem Buch hat Susann Remke zu 100% meinen Nerv getroffen. Zunächst war ich etwas skeptisch und hatte ein bisschen Angst vor einem New York-Reiseführer für Modepüppchen. Doch schon nach den ersten Seiten wurde mir klar, dass dieser Roman alles andere als das ist. Allein schon mit ihren Zitaten aus Sex and the City hatte die Autorin mich- die alle SATC Staffeln im heimischen Regal stehen hat- voll auf ihrer Seite.

Aber nun zum Inhalt:
Zoe Schuhmacher geht nach einer gescheiterten Beziehung nach New York, um dort karrieretechnisch neu durchzustarten. Oberstes Gebot bei ihrem neuen Leben: voll auf die Karriere konzentrieren und sich von Männern, die einem möglicherweise noch das Herz brechen könnten, fernhalten. Dies klappt leider nicht so gut, da sie sich schon an ihrem ersten Tag im Big Apple Hals über Kopf in ihrem mysteriösen Nachbarn, der aussieht wie McDreamy, verliebt. Aber mit der Hilfe ihrer neu gewonnenen New Yorker Freunde und dem Ratgeber "New York für Anfängerinnen" ist sie für alle absurden Situationen gerüstet.

Oftmals habe ich mich während des Lesens gefragt, wie viel von Zoes Leben autobiografisch ist, schließlich lebt die Autorin als Deutsche auch in New York und arbeitet in der Medienbranche. Ziemlich sicher haben die Autorin und die Protagonistin den gleichen Humor, der mir einige Male ein lautes Lachen entlockt hat.

Dieser Roman ist nicht nur eine romantische Komödie, sondern auch einfach Balsam für Seele. Vielen Dank, liebe Frau Remke, für dieses Lesevergnügen! Das Ende des Romans schreit übrigens nach einer Fortsetzung, auf die ich mich jetzt schon unglaublich freue.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2014
Leider voll daneben.

Ab und zu mag ich typische Chick-Lit-Literatur ganz gern. Erst Recht, wenn die Handlung in New York spielt.
Dieses Buch hat mich jedoch zunehmend genervt und auch ein wenig geärgert.

Es ist locker geschrieben, was gut ist. Aber die Story ist total an den Haaren herbei gezogen - und das selbst für ein Buch der Kategorie superleichte Belletristik! Fernab jeder Realität behauptet sich die Hauptperson in Manhattan und von der Lovestory will ich erst gar nicht schreiben. Von Beginn an einfach dämlich umgesetzt.

Mir wirkte das Ganze sehr einfach, ohne große Mühe, um vielleicht irgendwie eine halbwegs glaubhafte und komplexere Geschichte darzustellen. Das kann mal funktionieren, aber hier tut es das aus meiner Sicht nicht.

Ich habe irgendwann nur noch quer gelesen, um letztlich festzustellen, dass das Buch genauso dämlich weiter und ausgeht wie ich es erwartete. Schlimm!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2013
durch unzählige Lieder Filme und Bücher schon genährt, wird in diesem Buch auf eine humorvolle Art und Weise zu Recht gerückt. Vorallem gefällt mir, wie die Autorin dies für mich so typische amerikanische Doppelmoral mit einem Augenzwinkern darstellt. Zum träumen, schmökern und wohlfüllen. Eine etwas andere Darstellung vom American Dream.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2013
Huh, Rache ist ja so süß und Zoe ist die geborene Rachegöttin, denn ihre Kreativität kennt dabei keine Grenzen...
Die Modebloggerin Zoe Schuhmacher hat es eigentlich ganz gut getroffen in ihrem Leben. Sie liebt, wohnt und arbeitet ihren Traum in Berlin. Bis sie ihr Traummann für eine "Jugendliebe" sitzen lässt. Was tut eine Zoe? Ja, sie erklärt den Ex per Zeitung für tot und streut auf seinen super teuren Teppich süße Kressesamen aus, die natürlich ausgiebig gewässert werden, um lustig und grün zu sprießen. Zoe fasst einen Entschluss: Kerle waren gestern, heute ist Karriere aktuell.
Als ihr ein Job in New York angeboten wird, macht sie sich auf, die Stadt zu erobern, die niemals schläft - und die sowieso ihren ganz eigenen Gesetzen folgt. Ein Glück, dass Zoe die Benimm-Fibel "New York fürAnfängerinnen" zugesteckt bekommt. Mit Tipps zum (Über-)Leben im Big Apple.

Doch Zoe setzt mal eben ihre Küche in Brand und rettet sich in Unterwäsche in die Arme ihres smarten und süßen Nachbarn. Puh, heiße Sache und das gleich am ersten Tag und völlig aus Versehen. ... MC Nachbar ist sexy, charmant und hat Weltklasse und sie kann ihm (da ja völlig unbekannt) all ihre Probleme, Wünsche und ihr Liebesdesaster erzählen, denn man sieht sich eh nicht wieder...dachte sie. Doch es kommt viel schlimmer und sie sucht ein Loch, in das sie kriechen könnte (grins).
Ich hatte viel Spaß beim Lesen. Zoe ist schon eine Klasse für sich, kess, schlagfertig und spontan, nimmt sie jede Herausforderung an. Auch ihr neuer Chef hat nichts zu Lachen.
Oh, es lohnt sich, wenn man etwas Kurzweiliges und Lustiges mit Romantikfaktor sucht. Es gibt auch Herzschmerz und Tränen und einige verzwickte Irrungen und Wirrungen - also alles was das Herz begehrt. 1 Stern Abzug für die mir zu ausschweifenden New York Beschreibungen, wenn ich einen Reiseführer will, kaufe ich mir einen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2014
Das meiste wurde ja bereits geschrieben, so dass ich mich eigentlich nur anschließen möchte. Sogenannte "Chick-Lit" ist leichte Kost zum Entspannen und darf/soll ruhig seicht sein. Aber dieses Buch geht meines Erachtens damit einfach ein bisschen zu weit. Es trieft nur so von altbewährten Klischees, die das Ganze langweilig und sehr vorhersehbar erscheinen lassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2015
Inhalt:
Als die Modebloggerin Zoe Schuhmacher von ihrem Magazin das Angebot bekommt nach New York zu gehen zögert sie nicht dieses anzunehmen, allerdings nicht ohne vorher noch schnell ein Kresse-Beet im Teppich ihres Ex-Freundes anzupflanzen und ihn per Zeitungsanzeige für tot erklären zu lassen. Hat doch Benni, von dem sie dachte er wäre ihre große Liebe, sie einfach für seine alte Jugendliebe verlassen.
In New York, einer Stadt mit ihren eigenen Gesetzen, angekommen bekommt Zoe die Benimm-Fibel „New York für Anfängerinnen“ geschenkt, die einige dieser Gesetze erläutert und Verhaltenstipps für den Big Apple beinhaltet. Für ein Problem findet sich jedoch keine Lösung darin, nämlich dass sich Zoes sexy Nachbar, auf den sie sich direkt eingelassen hat, als ihr neuer Chef herausstellt...

Meinung:
Den Debütroman von Susann Remke fand ich zu Beginn nicht ganz so spannend, es dauerte ein bisschen bis mich die Geschichte gepackt hatte, aber als es dann soweit war konnte ich den Kindle nicht mehr weglegen.

Der Schreibstil ist einfach klasse, was aber auch nicht weiter verwunderlich ist, ist Frau Remke doch, wie auch ihre Protagonistin Zoe, Journalistin und schreibt von New York aus für ein großes deutsches Magazin. Das macht das Ganze auch gleich sehr viel glaubwürdiger, da sie sich offensichtlich in der Branche auskennt. Sie schreibt wirklich sehr originell und auch an Humor fehlt es ihr nicht, ich habe an so mancher Stelle lautstark lachen müssen.

Zoe ist etwas chaotisch, tollpatschig, aber super sympathisch und lustig. Vor allem weiß sie aber was sie vom Leben will. Von Zeit zu Zeit reagiert sie etwas über, aber auch das trägt zum Unterhaltungsfaktor bei. Dass sie sich nicht von der Upper Class beeindrucken lässt und trotz allem sie selbst bleibt rechne ich ihr auch hoch an!

Der Lieblingsspruch von Zoes bester Freundin und Chefin Allegra hat mich sehr beeindruckt und ist durch dieses Buch auch eines meiner Leitmotive geworden. Dieser lautet: „Was würdest du machen, wenn du keine Angst hättest?“. Allegra ist allgemein echt unterhaltsam, da wahnsinnig lustig. Die hat echt immer einen Spruch auf den Lippen :-)

Man erfährt einiges über die amerikanische Lebensweise und wie die Amerikaner im Vergleich zu uns Deutschen so ticken, was ich sehr interessant und unterhaltsam dargestellt fand.

Nachdem Zoe die Benimm-Fibel „New York für Anfängerinnen“, wie es im Klappentext heißt, von einem Kollegen bekommen hat, findet sich am Ende der meisten Kapitel ein Auszug daraus, dessen Thema einen „Hinweis“ auf das nächste Kapitel darstellt. Diese Auszüge sind oft echt witzig und man fragt sich irgendwann ob es diese Fibel tatsächlich irgendwo gibt.

Ich konnte ein paar Einflüsse von „Grey’s Anatomy“ erkennen, allen voran natürlich Toms Spitznamen McNachbar, da das eine meiner Lieblingsserien ist, ist es natürlich ein Pluspunkt.

Ich hatte mir das E-Book zunächst nur aus der Kindle Leihbücherei ausgeliehen, mittlerweile aber gekauft, da ich bestimmt noch das eine oder andere Mal wieder reinschauen und somit zu Zoe und Tom zurückkehren werde.

Fazit:
FORTSETZUNG!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Karriere hat für Zoe Schuhmacher oberste Priorität, als sie kurz entschlossen den Sprung über den großen Teich wagt, um in New York einen neuen Job anzutreten. Es fällt ihr nicht schwer, Berlin hinter sich zu lassen, hat sie doch gerade erst eine gescheiterte Beziehung auf recht spektakuläre Weise beendet und möchte sich künftig ausschließlich ihrer beruflichen Zukunft widmen. Ihre Prinzipien, was Männer anbelangt, wirft sie jedoch gleich am Tag nach ihrer Ankunft über Bord, denn sie verliebt sich ganz spontan in ihren neuen Nachbarn.
Die erste Zeit in ihrer Wahlheimat ist nicht leicht, denn New York hat einen ganz eigenen Sittenkodex, und da sie mit den Gepflogenheiten nicht vertraut ist, stolpert Zoe von einem Fauxpas zum nächsten.
Dies tut die sympathische Protagonistin sehr beherzt, mit einer guten Portion Pragmatismus und meist auch mit Humor. Die Benimm-Fibel „New York für Anfängerinnen“, die ihr ein wohlmeinender Kollege zusteckt, erweist sich in kritischen Lagen durchaus als hilfreich, wenn es darum geht, sich mit der besonderen Etikette der Reichen und Schönen zurechtzufinden. Leider hat aber auch der kleine Ratgeber keine Antwort auf Herzensfragen.

Dieser Roman führt in eine Welt, die man gemeinhin nur aus den Medien kennt. Zoe habe ich dabei von Anfang an ins Herz geschlossen. Ihr forsches Auftreten, das meist nicht mit der wirklichen Größe ihrer inneren Selbstsicherheit identisch ist, hat mir imponiert. Sie bewegt sich couragiert zwischen „altem Geld“ und „neuem Geld“, wie die traditionell Wohlhabenden und die Neureichen so treffend bezeichnet werden. Trotz der Überheblichkeit, mit der sie von manchen ihrer Mitmenschen behandelt wird, bleibt sie ganz sie selbst, verbiegt sich nicht und steht zu ihrer Meinung. Auch scheut sie sich nicht, ihrer dünkelhaften Schwiegermutter in spe die Stirn zu bieten. Das alles hat sie mir ungemein sympathisch gemacht.
Den turbulenten Rahmen zur Geschichte bietet die Stadt New York, die man hier, zusammen mit Zoe, gründlich erforscht. Mir hat es viel Spaß gemacht, nach Bildern der Originalschauplätze zu suchen und mir Zoes Umfeld so noch besser vorstellen zu können. Die besonderen Eigenheiten der New Yorker Szene sind äußerst amüsant und oft auch mit einer Prise Sarkasmus dargestellt.
Der gute Schreibstil macht das Buch zu einem angenehmen und äußerst unterhaltsamen Leseerlebnis. Der überraschende Schluss sieht mir ganz nach einem Cliffhanger aus, so dass vielleicht die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit der liebenswerten Zoe und ihren Freunden besteht. Ich würde mich sehr darüber freuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2014
Zoe Schuhmacher ist Modebloggerin und lebt mit ihrem Traummann Benni in Berlin. Doch Benni trifft im Internet wieder auf seine große Jugendliebe und serviert Zoe einfach ab. Da kommt ihr ein Jobangebot in New York gerade recht um sich ein neues Leben aufzubauen und Benni zu vergessen.
Bereits während ihrer ersten Tage in New York lernt Zoe das Leben dort allmählich kennen und lieben. Sie möchte sich von nun an nur noch auf ihre Karriere konzentrieren, doch das ist gar nicht so einfach, denn neben Zoe lebt ein höchst attraktiver Nachbar, den sie dann zufällig in Unterwäsche begegnet und vernascht. Leider stellt sich dann später heraus, dass dies ihr neuer Chef ist und Zoe ist peinlich berührt, als sie erneut auf ihn trifft…

Die Geschichte und die sympathische Protagonistin Zoe konnten mich von Anfang an begeistern, sodass ich an diesem unterhaltsamen Buch einfach nichts zu meckern habe.

Die einzelnen Charaktere sind alle gut gewählt und beschrieben. Vor allem die eigentliche Hauptperson Zoe hat mir super gut gefallen. Sie legt eine sehr sympathische und humorvolle Art an den Tag, die man einfach gern haben muss, dass merkt dann schließlich auch “McDreamy”. Zoe lernt in New York und bei ihrer neuen Arbeit neue Freunde kennen. Auch ihre beste Freundin Allegra, die ihr das Jobangebot in New York besorgt hat, ist nicht ohne. Sie ist sehr temperamentvoll und auf der Suche nach ihrer großen Liebe.

Die Autorin hat mit ihrer wunderbaren und durchhaus humorvollen Geschichte total meinen Geschmack getroffen, so dass ich wirklich etwas traurig war, als das Buch zu Ende war. Ich hätte einfach ewig weiterlesen können, aber selbst ein gutes Buch geht mal zu Ende. Aber der Abschluss der Geschichte, lässt mich auf einen zweiten Teil hoffen. Was mir auch gut gefallen hat, war das Hintergrundwissen über New York. Man bekommt sehr viele Eindrücke über das New Yorker Leben und die Mentalität im Gegensatz zu Deutschland. Es wird auch viel über das Leben der Reichen und Schönen berichtet, in das die hübsche Zoe hineinrutscht.

Das Buch ist es auf alle Fälle wert gelesen zu werden, vor allem Fans von humorvollen Frauenromanen mit Höhen und Tiefen wird diese Geschichte sehr gefallen. Also ich bin total begeistert und es war für mich ein wahres Lesevergnügen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2013
Einfach abserviert! Die Modebloggerin Zoe Schuhmacher hatte es sich eigentlich in ihrem Berliner Leben ganz gemütlich eingerichtet. Bis sie ihr Traummann für eine andere sitzen lässt. Zeit also, dass Zoe sich neu erfindet. Kerle waren gestern, jetzt ist ihre Karriere dran. Als ihr ein Job in New York angeboten wird, zögert sie keine Sekunde und macht sich auf in die Stadt, die niemals schläft - und die sowieso ihren ganz eigenen Gesetzen folgt. Ein Glück, dass Zoe die Benimm-Fibel "New York für Anfängerinnen" zugesteckt bekommt. Mit Tipps zum (Über-)Leben im Big Apple. Nur leider steht da nicht drin, was zu tun ist, wenn man sich gleich am ersten Tag völlig aus Versehen in seinen mysteriösen Nachbarn verliebt ...

1.) Karriere machen
2.) Karriere machen
3.) Karriere machen
So stand es mit leuchtend rotem Chanel Lippenstift Nr. 31 auf dem Badezimmerspiegel ihrer alten Wohnung.

Zum Buch:

Nachdem die 34jährige Modebloggerin Zoe von ihrem Freund verlassen wurde, nimmt sie das Angebot eines Jobs in New York an und verlässt ihr altes zu Hause, aber nicht ohne sich vorher noch etwas an Benni zu rächen.

In New York will sie endlich durchstarten und groß heraus kommen, was jedoch nur geht wenn sie sich von Männern fernhält. Das zumindest ist ihr oberstes Kredo, jedoch gerät ihr Vorsatz schon recht schnell in Vergessenheit als sie sich in ihren Nachbarn Tom verliebt. Nach einem gemeinsamen Bettgeflüster herrscht jedoch erst einmal die Erkenntnis das es wirklich nur ein One-Night-Stand war. Zum Glück hat sie ihre Freunde und den Ratgeber "New York für Anfängerinnen" die ihr das Leben und Überleben im Big Apple einfacher machen. Doch dann lernt sie ihren neuen Chef kennen.......

Meine Meinung:

Vor einiger Zeit nahm die Autorin Susann Remke Kontakt mit mir auf, die mich fragte ob ich Interesse hätte ihr Erstlingswerk zu rezensieren. Nachdem ich das tolle Cover und den Klappentext gelesen hatte, war mir klar das ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Als ich es dann in Händen hielt freute ich mich wie ein kleines Kind, da allein die Tatsache das New York, meine "Stadt der Träume" der Handlungsort ist, bescherte mir ein Kribbeln in den Fingerspitzen da ich das Buch unbedingt lesen musste - was ich diese Woche dann auch, innerhalb eines Tages getan habe, das spricht doch wohl schon für sich.

Ach Leute, was soll ich zum Buch sagen, ich könnte jetzt einen ganzen Roman schreiben weil mir unbeschreiblich viel durch den Kopf geht. Angefangen bei der locker, leichten Erzählweise, die mich eben dieses Buch innerhalb ein paar Stunden begeistert hat. Die Charaktere, allen voran natürlich Zoe die einen Humor an den Tag bringt, herrlich. Oftmals konnte ich nicht an mich halten da manches so herzzerreißend komisch war, sie ist schlagfertig, ist stur kann aber auch zu Überreaktionen neigen.

Wie natürlich der Klappentext verrät verliebt sie sich auch in ihren hauseigenen "McDreamy" bzw. "McSchleimi" *g*, jedoch werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten um wen es sich handelt, nur so viel, das es ein ganzes Stück Arbeit ist bis beide zueinander finden. Ich für meinen Teil war oft in Versuchung einfach ein paar Seiten zu überspringen weil ich unbedingt wissen wollte, kommen sie jetzt endlich zusammen.

Für einen wahren New York Liebhaber ist dieses Buch ein Pflichtkauf, die detaillierten Ortsbeschreibungen, die ab und an wirklich an einen Reiseführer erinnern, ließen mein Herz höher schlagen. Alle die eine reine Liebesgeschichte erwarten, werden sicherlich etwas enttäuscht sein da eben diese, selbst für meinen Geschmack, etwas zu kurz kam - aber sein wir doch mal ehrlich: Das Leben ist kein Märchen, dort heißt es nicht: Sie verlieben sich und binnen kürzester Zeit kriegen sie sich auch. Etwas Realität sollte schon vorhanden sein, und da freut es mich, auch einen Einblick in das Leben eines Modebloggers werfen zu können, es ist kein Zuckerschlecken, das sei gesagt.

Ab und an gibt es einen Auszug aus Zoe`s Begleiter durch die Stadt der Städte, angefangen bis zum korrekten Verhalten auf einer Dinnerparty bis hin zur Heiratsstatistik.

Dem Ende zu entnehmen wird es einen 2. Teil geben und für mich steht schon jetzt fest, das ich diesen dann auch unbedingt lesen muss.

Zum Cover:

Es passt einfach. Habe ich schon erzählt das ich Silhouetten liebe, dem ist nämlich so. Auch hier ist es wieder der Fall und trifft den Nagel auf den Kopf. Eine geschäftsmäßige Frau , modisch gestylt und ein atemberaubender Mann im Anzug. Dazu die Freiheitsstatue und ein Ausschnitt der Skyline von New York sowie natürlich als Eye-Catcher die Farbe Pink. Ich liebe es.

Mein Fazit:

Ein erstklassiges Debüt, welches das Leben einer Deutschen im Land der unbegrenzten Möglichkeit beschreibt, die trotz aller Widrigkeiten versucht ihr berufliches sowie ihr Privatleben unter einen Hut zu bringen. Dieses Buch zu lesen war ein wahres Vergnügen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Kiras Kreuzfahrt
Kiras Kreuzfahrt von Elisa Ellen
EUR 4,99

Der Heiratsdeal
Der Heiratsdeal von Sandra Edwards
EUR 4,99

Zurück zu McCree
Zurück zu McCree von J. C. Isabella
EUR 4,99