Kundenrezensionen

6
4,3 von 5 Sternen
Gefühlswelten des Reichtums
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:10,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. März 2014
Ich habe einige Bücher von Nina Nell gelesen und war anfangs überrascht, wie sie diverse Themen bzgl. der Realitätsgestaltung und dessen Hintergrund wunderbar beschrieben hat.
Dieses Buch jedoch halte ich jedoch für überflüssig:
In vielen Kapiteln wird der Zustand von (großem!) finanziellem Reichtum aus jeweils einer anderen Ich-Perspektive beschrieben. Das Lustgefühl, die Freude, den Luxus zu erhalten und zu genießen, sich dieser Reichtumssituation klarzuwerden.
Mich haben die Stories unendlich gelangweilt. Vielleicht ist man aus einer Mangelsituation heraus davon angetan, die ich selber nie empfunden habe, selbst wenn ich nur noch 30 DM 4 Tage vor Monatsende zur Verfügung hatte.
Inhaltlich habe ich hier nicht Neues erfahren oder auch "nur" etwas Bekanntes in für mich neue, andere und verständnisvolle Weise beschrieben gefunden.
Ich kann nicht verstehen, wieso der finanzielle Reichtum eine so große Rolle spielt. Finanzielle Freiheit ist ein Punkt. Zeitliche, räumliche, psychische Unabhängigkeit bei finanzieller Unabhängigkeit ist doch weitaus mehr, ein Leben ohne Bodyguards, unerkannt in ein Cafe gehen können, von anderen unvoreingenomnen betrachtet werden.
Wer die Realität wirklich gestalten kann, benötigt keine Millionen auf Vorrat, also keinen enormen Reichtum. Ein dicke Geldbörse ja, der Einfachheit halber. Richtet sich das Sein, das sich durch "mich" erlebt (also durch den Körper, in dem sich "mein" Ego gebildet hat), auf etwas aus, das mehr Geld benötigt als momentan zur Verfügung steht, so wird sich das Notwendige einfinden. Wer daran zweifelt hat die Realitätsgestaltung noch nicht verstanden. Die Frage lautet: Wer strebt hier was an? (Eigentlich die berühmte Frage "Wer bin ich?")
Lassen Sie dieses Buch ungelesen. Zu lesen lohnt sich aber aus der Euphoria-Reihe: "Die Spielanleitung", "Das Spiel" und "Spiel dich reich". Das Letztere hat nur am Rande mit dem zuvor behandeltem Thema "großer Geld-Reichtum" zu tun.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2014
In diesem Buch geht es darum, sich in die Gefühlswelt von Reichtum einzufühlen - das muss man einfach verstehen und wollen (nicht wie in der bisher einzigen negativen Rezension, wo gerade dies bekrittelt wird) - darum geht es ja :)

Im Gesetz der Anziehung ist es ja nur wichtig wie wir uns den ganzen Tag über so "fühlen", und sich in ein gewünschtes Gefühl zu versetzen geht wirklich noch leichter, wenn man eine dazu passende und schön geschriebene Geschichte liest. Hier geht es also nicht darum, unbedingt etwas Neues über das Thema zu erfahren, sondern "wie fühlt man sich wenn man reich ist".

Reichtum ist eine der möglichen Gefühlswelten, und wenn man sich in Reichtum richtig schön einfühlen möchte, kann man sich aus diesem Buch die für einen selbst am Besten passenden Geschichten aussuchen (nicht jede Geschichte hat für mich persönlich gepasst), und wirklich dieses Gefühl immer mehr spüren, und immer mehr Begeisterung. Bei mir ging das am Besten wenn ich mich vorher bereits in einer positiven Stimmung befand. Dann waren die wunderschönen Beschreibungen von Nina Nell super dazu geeignet, sich immer mehr hineinzusteigern.

Die Autorin hat die verschiedensten Szenarien durchgespielt und die Beschreibungen der Gefühle der Protagonisten und die dazu gehörende Begeisterung sind so gut gelungen, dass man beim mitlesen nicht anders kann als mitzufühlen.

Bereits in den ersten Tagen nach dem Lesen gab es bei mir auch in der Realität finanzielle Überraschungen - ich kann also sagen es ist nicht nur schön zu lesen, es wirkt auch :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2014
Ich habe dieses Buch ziemlich schnell durchgelesen, ich finde die Kurzgeschichten einfach Klasse. Ich denke dieses Buch hilft einem jeden Tag zu spielen. Ich lese jeden Abend eine Geschichte die ich durch Zufallsgenerator raustippe vor dem einschlafen. So kann man sich gerade bevor man einschläft noch mal super einstimmen. Gerade die Ich Version soll helfen sich mit Leichtigkeit in diese Person rein zu versetzen, am besten wäre natürlich, wenn man noch dabei sich so fühlt wie die Person. Super Geschichten, kann ich nur empfehlen.
Tja einen Quotennörgler brauch jeder auch Nina ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2014
Ich vermute mal, das de Vorrezension jict so recht verstanden hat aus welchem Blickwinkel heraus diese Buch geesen werden möchte. Dies ist meine erste Rezension, welche ich überhaupt schreibe, und ich tue es für dieses Buch:-). Denn ich liebe es, und genieße jede kleine Geschichte. Sie sind mit viel Gefühl geschrieben, und beleuc
hten verschiedene Aspekte des Reichseins, jede einzelne aus der Ich-Perspektive erzählt, und es gelingt wunderbar sich hierüber in Reichtum einzufühlen. In einer Welt in der nur Bücher über: Wie werde ich reich? und Reichtum ist schlecht! geschrieben werden, ist dieses Buch ein echtes Kleinod, und einfach wundervoll geeignet,mich jetzt schon reich zu fühlen. Vielen Dank und ich wünsche mir sehnlichst mehr davon.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Mai 2015
Schöne Geschichten! Ob sie etwas nutzen, ist schwer zu sagen. Aber die Geschichten helfen auf jeden Fall, sich während des Lesens besser zu fühlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Sehr schöne kleine Geschicten, nur manche sind ein bisschen kurz. Nicht ganz ausgearbeitet. Sonst wunderschöne Gefühlserlebnissen für jung und alt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen