Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Let's light another Cigar!, 13. März 2014
Von 
H-DUB "Soul Patrol" (FFM) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Mastermind (Deluxe Edition) (Audio CD)
Auf seinem sechsten Album „Mastermind“ wirkt das Rap-Schwergewicht aus Miami zwar nachdenklich, seine Verse haben aber nach wie vor eine gehörige Durchschlagskraft!

Rick Ross hat die verruchte Hood des Sunshine State längst hinter sich gelassen, doch obwohl scheinbar auf der Sonnenseite angekommen, ist das Leben für ihn dadurch nicht einfacher geworden. Anfang 2013 wurde auf seinen fahrenden Wagen geschossen, den er im Anschluss ungewollt in einem Restaurant parken musste. Zwar wurde Ross nicht verletzt, aber in seinen Texten wird nun mehr als deutlich, dass sich der selbsternannte „Bawse“ Gedanken macht.

Man sucht auf „Mastermind“ vergeblich nach schnellen Tracks mit Hit-Potential, so wie dies noch auf bspw. „Port of Miami“, „Trilla“ oder „Teflon Don“ der Fall war, der Hauptdarsteller dieses Hörspiels hat zwar nach wie vor diese bewährte, aggressive Grundstimmung, der Klangteppich ist aber mit Abstand der chilligste, den er uns bis dato präsentiert hat. Die „ich beobachte euch aus dem Schaukelstuhl“ Stimmung auf „Nobody“, ein Song der einst vom legendären Notorious B.I.G. vorgetragen wurde. Ja, er vermisst Respekt und Wertschätzung. Viel mehr muss er scheinbar erst tot sein, um gebührend gefeiert zu werden. „Rich is Gangsta“ beschreibt sein Leben wohl am besten, denn in der Tat lebt er diesen Lifestyle ohne ihn jemals eingefordert zu haben. Viel mehr ist er seinen Träumen und Zielen gefolgt und hat ein entsprechendes Team um sich herum installiert.

Mit „The Devil is a Lie“ haut er dann zusammen mit Jay-Z richtig einen raus, denn die Story vom bösen Teufel kann bei Ross' Haltung im Geschäft nur ein Märchen sein – wer ist hier eigentlich der Chef und zählt die Scheine? Mit „Blk & White“ kommt er nicht zum ersten Mal auf das Thema Drogen zu sprechen, hier beschreibt er beeindruckend und offen und ehrlich die Gier die einen als jungen Menschen dazu treibt Dinge zu tun die mindestens mit dem Knast enden können! „Im the real Deal Holyfield“ tönt er selbstbewusst auf „In Vein“, und scheinbar ist Erfolg für ihn nicht nur eine Kopfsache, sondern fliest mit jedem Tropfen Blut auch durch seine Venen und Adern. „The Weekend“ liefert zu einem eher ruhigen Song hier die perfekte Hook, einer der besten Songs des Albums.

Richtig ungemütlich wird es dann mit "MMG" Labelpartner Meek Mill auf dem Beifahrersitz. „Walkin' on Air“ ist kurz vor Ende noch mal ein richtiger Kracher der den typischen von kranken Bässen und Synthesizern getriebenen Sound von Ross liefert! Doch wer glaubt, dass Rick Ross komplett aus Stahl ist, der wird auf dem Slowjam „Thug Cry“ eines besseren belehrt. Hier ist das Schwergewicht ganz Mensch und präsentiert sich mit Lil Wayne von einer anderen, gefühlvollen Seite. Die ein, oder andere Träne kann sich auch ein Gangsta nicht verkneifen wenn er daran denkt wo er eigentlich herkommt, und wo er nun angekommen ist. Rick Ross mag bei den Heimspielen der Miami Heat auf teuren Courtside Plätzen sitzen, wer dieses Album aber hört wird verstehen, warum er sich dafür nicht wirklich auch noch rechtfertigen muss!

Dieses Werk steht seinen Vorgängern an Qualität in nichts nach! Auf 15 Tracks fühle ich allerdings oft eher eine Art süßlichen Rauch in der Luft, den er vielleicht hin und wieder gerne gegen überhitzen Gummi auf dem Highway tauscht! Doper S*** !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mastermind (Deluxe Edition) (Audio CD)
genau so hab ich es mir vorgestellt, rick ross ist einfach der beste meiner meinung nach. freu mich schon aufs nächste album
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides typisches Rick Ross Album - bietet wenig Neues - Aber trotzdem..., 13. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Mastermind (Deluxe Edition) (Audio CD)
Rick Ross höre ich vom ersten Album an. Schon seit langem macht er ein Hit-verdächtiges Album nach dem anderen und hat sich mit dem weiblich eingesprochenen "M M M M Maybach Music" sein eigenes unverwechselbares Markenzeichen geschaffen. Und so wundert es nicht, dass auch dieses Album in den US Charts wieder einmal direkt auf Platz 1 springt. Das spiegelt sich auch auf seinem Kontostand wieder, wie er uns im 3. Track auf dem Album "Drug Dealers Dream" mit der Ansage 92.153.183,- Dollar wissen lassen möchte. Es gibt eine breite Zustimmung zu Musik die "Wir sind die größten, härtesten Gangsta und reichsten im Biz und haben die dicksten Autos" propagieren, den ein jeder Möchtegern-Gangsta gerne für sich in Anspruch nehmen möchte. Rick Ross brachte es mit der Aussage in einer seiner Songs auf den Punkt: "I don't count money I weight this s***"

Und genau auf dieser Welle reitet auch dieses Album weiter. Erneut verdeutlicht durch die Ansage wie dem Titel von Track 2 "Rich is Gangsta". Sicher ist Rick Ross nicht gerade der Inbegriff für inovative Neuerungen in Sachen Musik. Aber so hat er doch mit Maybach Music einen uniqen Sound eingeführt - immer noch einer meiner Lieblingstracks ist "Aston Martin Music" - und das zieht er seit dieser Einführung konsequent durch. Dies bringt jedoch auch keine Neuerungen oder Inovationen zum Vorschein. Der Track "Mafia Music III" ist durch Reggae-Einflüsse nicht so ganz der Stereotypische Rick Ross Sound und lässt ein wenig aufhorchen. Aber das Album ist auch nicht für ein Publikum gemacht das besonders viel Tiefgang von HipHop erwartet und viel Wert auf neue Inovationen legt.

Durchweg eingängige Melodien und Texte, die so - oder so ähnlich - auch aus anderen Alben hätten stammen können, änderen daran ebenfalls wenig. Hochkarätige Features wie Jay-Z, The Weeknd, Lil Wayne, Young Jeezy, Meek Mill & Big Sean u.a. bringen ebenfalls nichts neues bei. Track 14 ist da unverkennbar anders. Kanye West featured den Track und das hört man wie so oft raus. Und zwar nicht nur an der Stimme. Hier hat er dem Song seinen Stempel aufgedrückt. Aber auch Dadurch wird das Album nicht in Spheren gehoben in denen sich inovative und einfallsreiche Künstler die Hand reichen.

Auf der einen Seite steht mir dieser "Wir sind die größten" Mist echt im Hals, aber auf der anderen Seite versteht Rick Ross sich ausgezeichnet darauf diesen Einheitsbrei immer wieder neu aufzurühren ohne das es auf dauer langweilig wird und verpackt ihn in smoothe, melodiöse und exzellente Tracks wie z.B. "Nobody".

16 Tracks auf dem Album für 16,99 Euro. 19 Tracks auf der Deluxe Version für 2,- Euro mehr. Ist es das Wert? Ja. Gerade der Track "Paradise Lost" ist einer dieser bereits erwähnten smoothen, melodiösen Songs, der sich in eine lange Tradition einreiht, mit der Rick Ross zu diesem Schwergewicht in der HipHop Landschaft wurde. In diesem Album verliert das Mastermind Rick Ross nicht an glaubwürdigkeit, wenn gleich er auch nicht an authentizität dazugwinnt.

Mein Fazit:

Mit Mastermind legt Rick Ross erneut ein typisches Rick Ross Album vor, ambitioniert nicht um sich von der Masse abzusetzen, sondern wohl eher um der "Waage" mehr Futter zu liefern und bietet - wie schon gesagt - leider nichts Neues, was in dieser Art nicht schon vorher zu hören war. Aber trotzdem ist es ein gutes Album - keine Frage - da Rick Ross es gut versteht Tracks konsequent mit guten Sounds, Beats und Melodien zu versehen, die man auch gerne mehrmals hört.

Fans werden Mastermind lieben, Neueinsteiger bekommen viele gute Tracks zu hören.

Typisch Rick Ross... War nicht anders zu erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bomben Album!, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mastermind (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich bin eingefleischter Rick Ross Fan besitze all seine Alben! Dass ist meine erste Rezension was Rick Ross betrifft.

Aber dieses Album hat meine Erwartungen übertroffen.
Erstmal übertrieben cooles Cover!

Weltklasse Beat's !
Rap technisch typisch Rick Ross aber mit viel mehr klasse als früher! Vor allem das Lied mit French Montana Nobody
etwas langsameres kommt seine bekannte stimme sehr zur Geltung!

Sehr gute Features hat er ausgewählt unter anderem mit Jay Z und The Weeknd.

Absolute Kaufempfehlung!

Ricki Roooooooozay MMG 4-life Huuuuuarrrrrrr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mastermind, 5. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mastermind [Explicit] (MP3-Download)
Es wird bestimmt ein Klassiker.
Stabile Songs mit starken feat. Für ein optimales Musik Erlebnis
einfach top
Rick Ross Mastermind
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mastermind [Explicit]
Mastermind [Explicit] von Rick Ross
MP3-Album kaufenEUR 9,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen