Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrill in Paris - eine spannende Geschichte...
Das ist das erste Buch, das ich von Swen Grossmann gelesen habe und es hat mir ausgesprochen gut gefallen. "Die Asklepios Papiere" ist ein Thriller par excellence.

Die Heldin der Geschichte Hannah Bachmayer erhält von ihrem ehemaligen Verlobten Peter eine rätselhafte Email, in der er sie auffordert, zu ihm nach Paris zu kommen. Hannah,...
Vor 6 Monaten von Tetraeder veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein wenig übertrieben und teilweise verworren
Die eigentliche Handlung ist ja ganz spannend, wenn auch teilweise übertrieben.
Was die hochschwangere Hauptakteurin in ihrem Zustand alles so schafft: Respekt ! ;-)
Mehr hat mich noch gestört dieses Durcheinanderwerfen von chinesischen Triaden und japanischer Yakuza was Vorgehensweise und Bestrafungsrituale angeht.
Das sollte man sich schon...
Vor 2 Monaten von Leviathan veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrill in Paris - eine spannende Geschichte..., 12. März 2014
Von 
Tetraeder - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Das ist das erste Buch, das ich von Swen Grossmann gelesen habe und es hat mir ausgesprochen gut gefallen. "Die Asklepios Papiere" ist ein Thriller par excellence.

Die Heldin der Geschichte Hannah Bachmayer erhält von ihrem ehemaligen Verlobten Peter eine rätselhafte Email, in der er sie auffordert, zu ihm nach Paris zu kommen. Hannah, Schriftstellerin und schwanger, macht sich einem Impuls folgend auf den Weg nach Paris. Ihr Freund scheint aber spurlos verschwunden zu sein. Unschlüssig was sie tun soll, versucht sie zunächst Peter zu finden, gerät dabei aber unversehens selbst in Gefahr. Es entwickelt sich eine spannende Geschichte mit allerlei Wirrungen und Wendungen.

Der Autor versteht es, die Stadt Paris als Handlungsort sehr interessant mit in die Geschichte einzubinden. Es finden sich unzählige Passagen in dem Buch wieder, in denen der Autor Aspekte von Paris wie Sehenswürdigkeiten, die Metro, das Essen oder andere Schauplätze der Stadt gekonnt mit in die Geschichte einbezieht und dem Leser Einblicke in das Leben der Stadt bietet.

Der Thriller ist flüssig und spannend geschrieben, die Personen bekommen ausreichend Profil, um interessant zu sein und der Autor versteht es, einen Spannungsbogen aufzubauen. Ich habe mich als Leser der Geschichte jederzeit gut unterhalten gefühlt. Und darauf sollte es beim Lesens eines Buches ja schließlich ankommen. Witzig fand ich am Ende des Buches die Auflistung der im Buch zitierten Filme.

Insgesamt ein sehr kurzweiliges, spannendes und unterhaltsames Buch, das mir 5 Sterne und eine Leseempfehlung wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein wenig übertrieben und teilweise verworren, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Die eigentliche Handlung ist ja ganz spannend, wenn auch teilweise übertrieben.
Was die hochschwangere Hauptakteurin in ihrem Zustand alles so schafft: Respekt ! ;-)
Mehr hat mich noch gestört dieses Durcheinanderwerfen von chinesischen Triaden und japanischer Yakuza was Vorgehensweise und Bestrafungsrituale angeht.
Das sollte man sich schon entscheiden, wer nun wirklich die Bösen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse Lektüre! spannend bis zuletzt so dass man das Buch nicht weglegen mag!!, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
ich würde jedem Leser dieses Buch empfehlen, schlicht und ergreifend, weil es tolle Lektüre bietet, und zwar ohne vorhersehbar zu sein..... es steckt auf jeden Fall sehe viel geistige Phantasie dahinter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Sterneabzug, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Die Ausgabe enthält zu viele Fehler, daher Punkteabzug. Vom Inhalt her wären mehr Sterne möglich. Das Buch an sich ist spannend und unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 14. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Habe das Buch als Urlaubslektüre gelesen. Es ist ein netter Krimi ohne echte Überraschungen, aber mit sympathischen Helden und einer flotten Handlung. Wer einen unterhaltsamen Krimi sucht ist hier also gut aufgehoben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die Asklepios Papiere, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Ein sehr interessantes ,spannendes Buch.Es fällt schwer es aus der Hand zu legen,habe es fast in einem Rutsch gelesen.Kann ich wärmstens weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Korrektur des Textes erforderlich, Story gut, 7. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Die Idee ist großartig, die Story verliert sich jedoch immer wieder in Nebensächlichkeiten. Zeitweise sucht man, als Leser, den „roten Faden“. Auch hier merkt man dem Buch an, dass es nicht lektoriert wurde. Zu wenig Platz nimmt die Kernhandlung ein, also alles, was rund um das Unternehmen PSU geschieht. Unklar ist auch, wie die Polizei denn nichts über die Machenschaften des Kommissars „Chinois“ ahnen kann und sein Partner nicht einmal eingreift, wenn er tagelang verschwindet.
Das Buch ist gespickt mit unzähligen kleinen Rechtschreibfehlern und auffälligen Wortwiederholungen innerhalb eines oder in unmittelbar aufeinanderfolgenden Sätzen.
Der „Palace de la Concorde“ ist kein Palast, sondern ein Platz, also der „Place de la Concorde“. Lennard, Kiki und Hannah kochen “Pasta a la Pate” richtigerweise mit “Salsiccia”, nicht mit “Salsica”. „Orevoir“ schreibt man „au revoir“, „Bon jour“ korrekt „Bonjour“. Der Autor verwendet mehrmals das Wort „darüber“, meint jedoch „da rüber“ (also: da hinüber, nicht oberhalb).
Das sind nur einige der Fehler, die ich während des Lesens auf dem Kindle angemerkt habe.
Um dieses Buch zu bewerten musste ich lange überlegen, war hin und her gerissen.
Der Story hätte ich vier Sterne gegeben, doch die Fehler und die zeitweise Langatmigkeit drücken meine Bewertung auf 2,5.
Drei Sterne von mir, sozusagen ein halber Stern Bonus. In der Annahme, dass der Autor den Text korrigieren wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Paris sehen und sterben? (3,5), 5. Juni 2014
Von 
Anna Inna - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Hannah bekommt eine Nachricht von ihrem Ex-Freud, der in Paris arbeitete, und zwar in einem pharmazeutischen Unternehmen. Hannah macht sich ohne lange zu überlegen am nächsten Tag auf den Weg nach Paris. Sie findet ihren Freund nicht, dafür einen Kumpel, der mit ihrem Ex-Freund zusammen wohnt. Und der Kumpel, Lennard, hilft ihr. Durch die von ihrem Ex-Freund gesendete Nachricht gerät Hannah selbst in Gefahr. Ihr Ex-Freund ist einem Skandal auf der Spur gewesen und das Pharmaunternehmen setzt seine Killer ein, um alle Spuren zu beseitigen. Wie immer hängt viel Geld dran.

Die eigentliche Kernhandlung, von der ich mir viel mehr gewünscht hätte, nimmt wenig Raum im gesamten Krimi ein. Die Machenschaften des Pharmaunternehmens, das Thema, um das es eigentlich geht, sind sehr kurz gehalten, das aber wäre das eigentlich Spannende gewesen. Dagegen nimmt Paris einen großen Platz ein, die Sehenswürdigkeiten, das Leben in Paris, die Metro, also ein wenig wie eine Führung durch Paris. das habe ich alles sehr schnell quer gelesen.
Etwas unglaubwürdig wirkt Hannah selbst, die schwanger, ohne ihren Ex-Freund vorher telefonisch zu erreichen, sich am nächsten Tag nach Paris aufmacht. Mmh, Frauen machen ja manche Dinge aus Liebe, aber das ist schon etwas blauäugig von der Protagonistin.

Der Schreibstil ist flüssig. Wenn beim nächsten Krimi mehr eigentliche Handlung wäre und weniger Nebenschauplätze und Füllmaterial, dann wäre das perfekt. Nette Geschichte, gute Idee, die mich interessiert hat und von der ich gerne viel mehr in dem Buch gelesen hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schön, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
Das Buch hat mir sehr gefallen. Das Thema ist interessant, und auch gut und flüssig geschrieben. Empfehlenswert.
Dem Autor würde ich aber empfehlen, den Text nochmals korrigieren zu lassen, da es sich dort viele grammatische Fehler befinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Asklepios Papiere (Kindle Edition)
ein spannendes Buch, locker geschrieben. am Anfang sehr vielversprechend und spannend. zum Schluss hin wird die Story etwas verworren und es gibt bei der Verfolgungsjagd zu viele Tote.... etwas unlogisch und unnötig. Das zu erwartende Ende war abrupt, man hat als Leser den Eindruck dem Schreiber ging die Luft aus, keine Lust mehr für einen realen und interessanten Endspurt. Trotzdem war das Buch gut flüssig zu lesen, kann ich schon empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Asklepios Papiere
Die Asklepios Papiere von Swen Grossmann
EUR 0,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen