Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen19
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 20. Mai 2007
Also, schon mal vorneweg, ein sehr cooler Film. Genau wie sein Nachfolger, Godzilla vs. Destroyah oder besser Destroyer, ein wenig eingejapanisiertes English ;-)

Der Vetter aus dem All kommt zu Besuch und macht sich auf der Erde, diesmal auf der Insel Kyushu - südwestlich der Hauptinsel Honshu, auf der Tokyo liegt breit. Es muss nicht immer Tokyo sein und das wird ja auch langweilig. Wie oft wurde der 'Tokyo Tower' schon zerstört und natürlich wieder aufgebaut, die armen Japaner. Aber keine Bange, auch in Fukoka, der Hauptstadt von Kyushu, gibt es einen schönen Turm, der im Laufe des Gemetzels natürlich auch zerstört wird.

Der Film beginnt mit dem, in den vorhergehenden Filmen schon gut eingeführten Thema: ,Projekt 'T'` oder Telepathie. Die Schauspieler sind auch schon aus den vorhergehenden G-Force Filmen bekannt, besonders die Ober-Telepathin Megumi Odaka als Miki Seagusa und Kôichi Ueda als Commander Hyodo, bekannt aus vielen Godzilla Filmen. Am Anfang des Films, werden mehrere Wege verfolgt, um der Landplage Godzilla,Herr zu werden. Man will ihn mit Telepathie kontrollieren oder aber einfach auf der Insel, auf der sein Sohn oder Minizilla lebt, vernichten und dies mit Hilfe von Tränengasminen, die Godzilla aufhalten sollen und einem Blutgerinnungsmittel. Das geht natürlich schief und die Fraktion, die Godzilla lieber telepathisch kontrollieren statt töten will, gewinnt. In diesem Film tauchen auch wieder die Feen auf, die mit dem in den vorhergehenden Filmen zerstörten` Mothura zu tun haben - eine gigantische Motte, für 'Nichteingeweihte'. Dann gibt es auch noch einen qusi Mecha-Godzilla in diesem Film, der allerdings ,nur` ein Roboter ist und Mogera heißt.

Man sieht, alles etwas verwirrend und für jemanden, der die Vorgeschichte nicht so gut kennt, nicht gerade einfach zu verstehen. Inzwischen kommt aber Space Godzilla der Erde immer näher und der Erd - Godzilla scheint die einzige Rettung zu sein.

Nach mehreren Kämpfen in denen jeder Mal gegen Space Godzilla kämpfen darf, kommt es schließlich in der Innenstadt von Fukuoka zu einem fast 30 minütigen, wirklich sehenswerten Show-Down zwischen Godzilla und Space Godzilla, der übrigens aus Zellen von Godzilla entstanden ist. Ich finde den Film in den ersten 45 Minuten etwas langatmig, was aber typisch für die Godzilla Filme aus der Zeit ist. Die Miniatur Trickaufnahmen sind erstaunlich und exzellent gelungen. Die elektronischen Tricks sind der Zeit entsprechend und als solche auch zu erkennen. Dies tut aber dem Film keinen Abbruch, denn das Ende entschädigt für alles.

Meine Empfehlung für Godzilla-Fans die auch die Filme davor kennen (G-Force Filmreihe), damit ist selbst der erste Teil des Films gut verständlich.

Die Unterschiede zwischen Godzilla und Space Godzilla sind übrigens gigantische Kristallstrukturen, die Space Godzilla aus den Schulterblättern wachsen und diesen mit Energie versorgen. Ein Besuch des Vetters - besonders dieses Vetters - ist eben nicht immer spassig und schon gar nicht für Godzilla.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
DNA von Godzilla ist ins All gelngt und hat ein neues Monster geschaffen was seinen Genvater nun zerstören möchte. Die Menschen sind diesen Wesen ausgeliefert und versuchen mit den Kampfroboter Mogera ihn zu stoppen, was sich natürlich nicht so leicht gestaltet.Sie müssen erkennen das es nur mit Godzilla möglich ist das Monster zu stoppen und ein Kampf der Giganten entbrennt. Ton und Auflösung sind sehr gut, die Story kommt auch gut voran und es gibt wider jede Menge Godzillaaction, kann den Film nur empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Das die Filme nicht dem Standard für heutige HD Filme entsprechen war doch klar, wenn man aber die Filme von DVD zur Blue-Ray vergleicht, hat sich schon viel getan Bild Verhältnis mäßig da ich jetzt alle Filme Der Godzilla Reihe (29) Besitze DVD's + veröffentlichte Blue-Ray Versionen konnte ich einen guten vergleich machen und der ist schon gut so. Schade nur das die Blue-Ray's
nicht voll ausgenutzt wurden für Bonusmaterial der Filme. Deshalb nur vier von Fünf Sternen.

Leute ihr müsst auch mal überlegen wie alt manche Filme schon sind!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
INFORMATIONEN

Japanischer Originaltitel:
Gojira tai Supesugojira

Japanische Erstaufführung:
10. Dezember 1994

Produktionskosten:
$10,300,000

Kinobesucher:
3,400,000 (Japan)

Einspielergebniss:
$20,000,000 (Japan)

Regie: Kenshou Yamashita
Produzent: Tomoyuki Tanaka, Shogo Tomiyama
Musik: Takayuki Hattori
Spezial-Effekte: Koichi Kawakita

BLU-RAY

Film:
OOO--
3/5 Punkten
(befriedigend)

"Nachdem die Messlatte nach Godzilla vs. Mechagodzilla 2 sehr hoch war, konnte dieser Beitrag ja nur scheitern. Der Plot ist ziemlich haarsträubend (z.b. Spacegodzilla's Entstehung) & mit reichlich J-Kitsch (z.b. eine sprechende Mini-Mothra) versehen. Auch das telepathische Mädchen Micki sorgt für einige (unfreiwillige) Lacher. Godzilla's wuchtiges Design wurde direkt aus dem Vorgänger übernommen, während Spacegodzilla (mit seinen riesen Schulter-Kristallen) etwas klobig wirkt. Der Kampf-Roboter Mogera (eine Hommage an Weltraumbestien) sieht dagegen ziemlich dämlich aus. Auch Little-Godzilla wurde hier (im Chibi-Look mit riesigen Kulleraugen) unerträglich verniedlicht. Zum Glück können wenigstens die Monster-Fights überzeugen. Hier wurde wieder mit viel Pyrotechnik & Explosion gearbeitet. Einige Suitemation-Tricks (z.b. Godzilla erster Auftritt am Meer) gehören sogar zu den besten der Hensei-Reihe. Letztendlich hinterlässt auch das Fehlen von Akira Ifukube's bekannten Musikstücken ein Lücke, die der (amerikanisch klingende) Soundtrack von Takayuki Hattori (trotz seiner Qualitäten) nicht zu füllen vermag. Insgesamt einer der schwächeren Filme der Hensei-Reihe.

Bildqualität:
OOOO-
4/5 Punkten
(gut)

Tonqualität:
OOOO
4/5 Punkten
(gut)

Ausstattung:
O----
(mangelhaft)

"Neben einem animierten Menü (mit Filmszenen) gibt es lediglich diverse Trailer zu weiteren Godzilla- & Splendid-Titeln - das Bonusmaterial der japanischen Blu-ray wurde leider nicht lizenziert"

FAKTEN

> ungekürzte Originalfassung
> enthält das HD-Master der japanischen Blu-ray
> schwarzes Keep-Case mit Wendecover

DETAILS ZUM FILMS

"Das Design von Spacegodzilla basiert auf dem des Super-Godzilla aus dem gleichnamigen Super Nitendo Videospiel. Zeitgleich mit dem Release von Godzilla vs. Spacegodzilla ereignete sich ein Erdbeben in Kobe, der Stadt, die im Film von Spacegodzilla attackiert wird. Toho senkte daraufhin die Eintrittspreise für Spacegodzilla (natürlich nur im Erdbebengebiet)"
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2012
Ich führe meinen Sohn langsam in das Godzillathema ein und war sofort wieder ein 10 Jahre alter Bengel, der Sonntags für 2Markfuffzich ins Kino ging, um den Film dort zu sehen (Videos gab es damals noch nicht). Man kann heute sicherlich über die Tricktechnik etwas schmunzeln, aber diese Filme haben irgendwie noch eine Seele. Heutige Actionkracher bauen da irgendwie nur auf Spezialeffekte und das macht die heutigen Filme blutleer. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich in 40 Jahren noch an Emmerich und Bruckheimer erinnern wird. Aber Godzilla wird bleiben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Ich liebe diesen Film. Habe ihn geholt, weil ich meine alten Video Kassetten los werden wollte. Damit genug gesagt. LOL
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2009
Endlich ein Gegner der ebenwürtig ist! Godzilla vs Spacegodzilla ist
einer der besten Godzilla-Filme. Nur ist der Anfang etwas ununterhaltsam.
Das Ende ist super. Die Effecte sind spitzenmäßig. Alles stimmt...Ausser der
Anfang!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Es geht so , ist irgendwas zwieschen nicht schlecht und ganz gut aber kein Blockbuster meine ich. Kann man sehen muss man aber nicht, halt nur füt Godzilla Fans was ich eigentlich mal wahr. Trotzdem schön das es diese so gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2009
Wenn sie schon dachten Godzilla vs. Mechagodzilla wäre der beste Godzilla-Film überhaupt, dann muss ich sie korrigieren! Godzilla vs. Spacegodzilla ist einfach HAMMER! Die Filmemacher ziehen alle Register punkto Special-Effects. Alleinschon die "bling bling" XD Kristalle sind diesen Film wert! Die Handlung stammt zwar nicht von Schiller aber von Goethe allemal! ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2011
Als Godzilla Fan muss man dieses Streifen (wie jeden) einfach im haushalt haben, gerade weil er in keiner Box vorhanden ist und in 5-10 Jahren sicherlich das 10 fache Kosten wird!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden