Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen154
3,9 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2013
Yeap, perfekt gemacht. Alles da, was das Frauenherz höher schlagen lässt. Der Titel klang ja schon irgendwie frech und so ist auch die Story - zuckersüß und mit beißendem Humor. Diese kleine Lena hat immer den passenden Spruch parat.
Mann bekommt die Geschichte von Lena erzählt und fühlt so die komplette Palette ihrer Emotionen mit. Lena, Krankenschwester in der Notaufnahme, ist "gezeichnet" von ihrer ersten großen Liebe und absolut übervorsichtig. Sie hat immer einen kessen Spruch auf den Lippen und verblüfft dabei mit ihrer uneingeschränkten Offenheit. Ein Beispiel: Oberarzt Reimann empfiehlt ihr einen sensiblen Gynäkologen als Freund und Partner, ihre Antwort (Zitat),Ich fühle mich unwohl bei dem Gedanken an einen Mann, der meine Vagina besser kennt als ich.' und auf die Feststellung dass kein Mann ihr gewachsen scheint antwortet Lena: ,Bin ich zu stark, sind sie zu schwach.'

Ich hatte so richtig Freude an diesem Buch. Lena ist bissig und gleichzeitig total verletzlich. Als sich dann Desiderio DiCastello ihr in den Weg stellt und ihr die letzten 2 Pink-Konzertkarten "klaut" bekommt er ihre Garstigkeit zu spüren. Er entpuppt sich als der neue Assistenzarzt im Krankenhaus und läuft Lena nun des Öfterern über den Weg. Ola,la, da geht noch was, denkt sich Dr. DiCastello und versucht die Wildkatze zu zähmen, doch er beißt sich an ihr fast die Zähne aus...
Steffi ist da nicht so wiederborstig und baggert den attraktiven Charmeur dreist an. Lena gefällt das gar nicht, warum nur? Gut sieht er ja aus, doch sie lässt ihn immer wieder abblitzen.
Ein Übergriff bringt die Wende. Lena ist völlig traumatisiert und sieht Desiderio plötzlich in einem ganz anderen Licht.
Ja, und dann ist da noch die schöne Blondine, die Desiderios Augen voller Zuneigung erstrahlen lassen, ist er doch nur ein Blender, der Lena in sein Bett und danach aus seinem Leben drängen will?
Huh, es wird spannend, es knistert und funkt gewaltig und ein ewiges Auf und Ab der Gefühle hält den Leser in Atem, Tränen fließen und heikle Verwicklungen sorgen für Herzschmerz - sooo schön.
Die erotischen Momente werden entfacht und weiter Details dezent ausgeblendet und doch ist da diese Magie des Augenblicks...
Echt verdiente 5 Sterne für ein romantisches Buch, das jeder Frau gefällt, denn wer hätte nicht gerne einen Desiderio?
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Herllich lustiges Buch, nicht gekünstelt oder aufgesetzt, eine spontane Komik die mich so manches Lachtränchen gekostet hat.
Die Geschichte spielt in einem kleinen und beschaulichen bayrischen Städtchen.
Lena und Desiderio, die Hauptcharaktere sind einmalig. Desiderio, ein Traummann einer jeden Frau. Lena ist in meinen Augen eher ein Prachtweib. Aus ihrer Sicht wird die Geschichte erzählt und ich habe mich köstlich unterhalten gefühlt.
Der flüssige Schreibstil und alle anderen Protagonisten machen das Buch zu einer runden Sache.
Komik, Liebe, Herzschmerz, Dramatik .... hier kommt jeder auf seine kosten.

Kurzfassung: Lena und Desiderio arbeiten beide im selben Klinikum, er als Assistenzarzt und sie als Krankenschwester in der Notaufnahme. Er findet sie ziemlich hinreißend, Lena hingegen ist in Sachen Liebe ein gebranntes Tier und kämpft tagtäglich gegen die Avancen des Sympathischen Doc's an. Doch eines Tages lässt sie es zu und es beginnt eine süße Geschichte!

Ich liebe Bücher die mit einer solchen Komik begleitet werden und dennoch eine ernstzunehmende Geschichte erzählen.....
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Die Liebesgeschichte um Lena und Desiderio DiCastello (was für ein Name !!) wird von der Autorin in flüssigem, lockerem Schreibstil erzählt. Man ist beim Lesen drin in der Geschichte, und in diesem Buch war sogar das anfängliche Gezicke von Lena nachvollziehbar, weil ihre Zweifel an seinen Absichten gut beschrieben sind. Ihre Gedankengänge und schlagfertigen Antworten haben mich beim Lesen mehrfach laut auflachen lassen. Angenehm empfand ich auch, dass die beiden nicht sofort, als sich die Gelegenheit bot, „miteinander in die Kiste“ gehüpft sind! Eine wunderschönes, humorvolles Buch, das absolut lesenswert ist!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Mir fällt wirklich nur dieses eine Wort zu dem Buch ein: Herrlich!!

Es ist herrlich komisch. Herrlich romantisch und herrlich ehrlich! Jede Frau findet sich sicher in der einen oder anderen Situation in diesem Buch wieder. Mir ging es zumindest sehr oft so.

Ich musste auch zwischendurch immer wieder herzhaft lachen, was ich mit hochgezogenen Augenbrauen von meinem Mann quitiert bekam. Es gab aber auch ein oder zwei Stellen an denen ich mir eine Träne verdrücken musste. Aber genau diese Mischung macht für mich einen wundervollen Liebesroman aus.

Man kann sich als Frau sehr gut mit der Protagonistin identifizieren. Wer ist nicht schon einmal von einem Mann derart enttäuscht worden, dass frau erstmal die Faxen dicke hat und der nächste Typ sich die Zähne an einem ausbeißt?!

Genau diesen Machtkampt zwischen den beiden Hauptfiguren schildert die Autorin derart lebensnah dass man das Buch nicht aus den Händen legen kann.

Ich kann jedem nur viel Spaß beim lesen wünschen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Ich habe selten ein inhaltlich und sprachlich so schlechtes Buch gelesen. Die Charaktere sind unsympathisch, die Geschichte mehr als vorhersehbar und die Sprache auf Pausenhofniveau. Eine versuchte Vergewaltigung als romantisches Ereignis zu verkaufen - auf so eine geniale Idee muss man als Autorin erst mal kommen. Ich hatte das Buch aufgrund der Bewertung gekauft und bin enttäuscht.
Ich bin 35, vielleicht hätte mir das Buch vor 15 Jahren gefallen...
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2016
Inhalt
Die Krankenschwester Lena stößt auf der Straße mit einem gut aussehenden Mann zusammen, der sich kurz darauf als neuer Assistenzarzt in der Klinik, in der sie als Krankenschwester arbeitet, entpuppt.

Desiderio DiCastello war schon beim Zusammenstoß so von Lena fasziniert, dass er keine Möglichkeit auslässt, ihr im Krankenhaus über den Weg zu laufen. Doch Lena ist ein gebranntes Kind und nicht bereit, sich auf den Charmeur einzulassen, weil sie befürchtet, dass auch er sie verletzen könnte. Doch Desiderio lässt nicht locker, schließlich hat es noch immer geschafft, die Frau seiner Wahl um den Finger zu wickeln.

Meine Gedanken zur Geschichte
Der Klappentext hat mich angesprochen. Ich habe eine junge Frau erwartet, die von den Männern enttäuscht wurde und die einem Mann begegnet, der alles dafür tut, um sie für sich zu gewinnen. Happy End zu erwarten.

Leider bin ich aus verschiedenen Gründen mit der Protagonistin Lena nicht warm geworden. Sie wirkte z.B. stellenweise kindisch und oberflächlich, trinkt gerne mehr als einen über den Durst und hält One-Night-Stands für die einzig wahre Beziehung. Desiderio dagegen erscheint als ein sympathischer Mann ist, der in allen Lebenslagen einen witzigen Spruch auf Lager hat. Die Wortgefechte, die sich daraus ergeben haben, haben mir gut gefallen.

Das war aber auch das Einzige, was ich nach rund 50% des Buches hervor heben konnte. Denn eigentlich ist in der ersten Hälfte kaum etwas passiert. Die beiden sind zusammen gestoßen, haben sich in der Klinik wieder gesehen, Desiderio hat versucht, sich Lena anzunähern und Lena hat ihn abblitzen lassen. Diese Szenen haben sich über rund 200 Seiten hinweg immer wieder wiederholt und ich habe mich schon gefragt, welcher Mann sich so ein Gehabe einer Frau wirklich antun würde.

Dann hat die Geschichte Fahrt aufgenommen und die zweite Hälfte habe ich dann tatsächlich auch an einem Stück durchgelesen, was wiederum für das Buch spricht. Doch auch insgesamt konnte mich das Buch nicht überzeugen, was meines Erachtens daran liegt, dass die Autorin die Geschichte unnötig in die Länge zieht, in dem sie so viele Geschehnisse einbaut, dass diese für mehrere Bücher gereicht hätten.

Vorsicht Spoiler: Eine versuchte Vergewaltigung, ein anderer Mann, mehrere andere Frauen, ein Unglück …

Das war mir einfach zuviel. Genau wie die Perfektion mit der die Autorin Desiderio ausgestattet hat, er ist nicht nur gut aussehend und durchtrainiert, sondern fährt auch ein tolles Auto und ist aufgrund einer Erbschaft reich geworden, so dass er sich eine entsprechend teure Wohnung leisten kann.

Fazit
Die Geschichte war mir viel zu überzogen und unglaubwürdig, außerdem ist sie mir nicht ans Herz gegangen. Weniger wäre hier tatsächlich mehr gewesen, daher reicht es nur für drei von fünf Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Dieses Buch ist vom ersten bis zum letzten Satz einfach toll. Herrlich witzig - und das schon am Anfang - und gepflastert mit den alltäglichen Irrungen und Wirrungen des Lebens. Ein toller Roman, der einen von jetzt auf gleich in die Handlung zieht. Alles drin, was das Herz begehrt: Witz, Romantik, sympathische Charaktere, Spannung und Dramatik. Es macht Spaß, Lena zu begleiten, die ihr Herz ja gar nicht mehr verschenken will. Desiderio kann einem streckenweise richtig leid tun - da bemüht er sich so und bekommt dennoch keine Chance, oder?

Ich möchte nicht spoilern ... allen Interessenten sei gesagt, dass ich dieses Buch wärmstens empfehlen kann.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Liebesgeschichten müssen berühren, dir ans Herz gehen – wenn du dann noch richtig lachen kannst, dein Kopf-Kino nicht nur auf Hochtouren läuft, sondern auch kichert, dann hat die Autorin alles, wirklich alles richtig gemacht. Und genau so ist Johanna Danningers Buch Vorhofflimmern.

Mit ihrem herrlich frechem Schreibstil begeistert die Autorin und schenkt ihren Lesern eine Geschichte, die trotz großem Lese-Spaß sehr berührt und fesselt. Hauptfigur Lena muss man einfach ins Herz schließen, von der Liebe enttäuscht, traut sie dem männlichen Geschlecht nicht über den Weg. Als riesen Fan von Sängerin Pink möchte sie natürlich auch ihr Konzert besuchen und ist mehr als wütend als ein dreister – wenn auch sehr sexy aussehender – Mann, ihr die letzten Karten wegschnappt. Für Lena ist das Diebstahl! Das sich dieser dann auch noch als neuer Assistenzarzt Desiderio entpuppt, steigert Lenas Laune auch nicht gerade. Sie ist überzeugt, das schöne Männer nichts taugen und da dieser Desiderio mehr als gut aussieht, kann er kein netter Kerl sein. Aber besagter Assistenzarzt flirtet mit Lena wo und wann er nur kann, macht ihr Avancen und hofft auf eine Chance. Aber auch wenn ihr Herzschlag sich immer wieder erhöht, sobald er nur in der Nähe ist, Lena bleibt skeptisch. Kann man schönen Männern doch vertrauen? Oder will Desiderio auch nur das eine ?
Es ist der perfekte Mix aus Liebe und Humor die so fesselnd ist, man einfach nicht aufhören kann zu lesen und wissen muss was die Autorin sich als nächstes für die Protagonisten ausgedacht hat, nur um sie zu ärgern. Lenas Mundwerk ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Waffe und sie weiß mit ihr umzugehen. Ich habe Tränen gelacht und bin nur so durch die Zeilen geflogen. Sie hat immer eine passende Antwort, ist dabei aber nicht nur unterhaltsam, sondern fühlt sich real an. Denn alle Handlungen und Aussagen sind nachvollziehbar und verständlich. So sind alle Figuren, die uns Johanna Danninger schenkt, sie fühlen sich echt an, werden zu Freunden, besitzen Herz und Seele. Zu diesem Spaß beim lesen kommt, das man mit Lena auch hofft und bangt. Mit ihr zweifelt und sich verliebt.
Bildhaft, leidenschaftlich und rasant – das ist der Schreibstil von Johanna Danninger. Es gelingt ihr, Bilder in deinem Kopf zum Leben zu erwecken, Gefühle zu schenken und das alles ohne überflüssiges Bla Bla Bla.

Wem ich Vorhofflimmern von Johanna Danninger empfehle?
Wer eine unterhaltsame Liebesgeschichte sucht, wird hier sehr glücklich werden. Wer es frech und rasant möchte, auch dieser Leser wird mehr als zufrieden sein. Wer aber nicht nur lachen, sondern auch mit fühlen und mit bangen möchte, auch das bietet Vorhofflimmern. Für mich ein riesen Lese-Spaß mit Herz und Gefühl
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Liebesromane gibt's ja mittlerweile viele, und schlechte sogar noch mehr.

Dagegen war ich wirklich positiv überrascht, als ich nach ein paar Seiten schon mal herzlich und laut lachen musste.
Was bei einem Buch bei mir normal nicht oft vorkommt. Und das blieb dann auch die ganze restlichen Seiten so.
Außerdem fand ich es sehr erfrischend, dass erstens die Hauptfigur nicht so ein naives Püppchen wie in den meisten
anderen "witzigen Liebesromanen" ist, dass sich nach einem oder zwei Begegnungen (und für gewöhnlich nach
gefühlten 2 gelesenen Seiten) mit dem vermeintlichen Traumprinzen sofort hoffnungslos und zuckergussrosa verliebt -
weil, seien wir doch mal ehrlich, das im normalem Leben keinem Menschen passiert.

Zweitens gefiel mir die Tatsache, dass man das ganze wirklich als Buch bezeichnen konnte und nicht als nette Unterhaltungsbroschüre mit 50 Seiten.

Drittens ist Desiderio weder ein Milliardär noch ein Besitzer eines Landguts oder sonstigen unrealistischen Schwachsinns (mittlerweile anscheinend ein Muss für einen guten Romanschönling), noch endet das Buch mit einer Schwangerschaft oder einem Heiratsantrag nach 2 Wochen Beziehung.

Zusammengefasst kann man also sagen, ein sehr witziges Buch, sehr flüssig und fesselnd geschrieben, kann ich nur empfehlen!
Ich hoffe auf ein weiteres Exemplar dieser Art! Vielleicht nur mit einem etwas leichtern Namen des männlichen Parts ;)
Ansonsten 5 Sterne!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Ich habe eine Urlaubslektüre gesucht und bin von diesem Buch nicht enttäuscht worden! Eine nette Geschichte mit 2 sympathischen Hauptfiguren, die sich langsam näher kommen. Bis es soweit ist, braucht es allerdings jede Menge Durchhaltevermögen des Doktors. Der Erzählstil hat mir gut gefallen und ich war sofort "mittendrin". Ein sehr schönes Buch zum Abschalten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
4,99 €
4,99 €