Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen9
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2013
Ein darbender Detektiv erhält Besuch und einen Auftrag von einer südamerikanischen Schönheit. Schnell wird klar, dass sie mit falschen Karten spielt. Der Detektiv macht sich auf, ihr und der Sache auf den Grund zu gehen, und gerät dabei unfreiwillig zwischen die Fronten zweier rivalisierender Banden.
Die Figuren sind der Kürze der Geschichte entsprechend skizziert. Seitens der Hauptpersonen bekommt man ein ziemlich gutes Bild und Verständnis für ihre Handlungsweisen. Wer tiefergehende Charakterstudien sucht, wird hier aber vergebens suchen.Die Ausdrucksweise kommt gerade am Anfang doch arg schnodderig und flapsig daher. Hier überdreht der Autor für meinen Geschmack ein wenig. Ansonsten ist das Buch zügig zu lesen, was nicht zuletzt an der lockeren Gestaltung mit vielen Absätzen liegt.n der Kürze der Geschichte nimmt die Handlung schnell Fahrt auf und steuert auf den Höhepunkt zu. Keine unnötigen Nebenschauplätze, keine parallelen Handlungsstränge.

Da das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, nimmt man als Leser unmittelbar am Lauf der Handlung teil.
Das Buch ist kurzweilig, nicht unspannend, unterhaltsam. Auf diese Adjektive kann man das Buch reduzieren. Es bietet alles, was man für eine schnelle Unterhaltung sucht. Der Autor beweist, dass er in diesem Metier zuhause ist und über einige Erfahrungen verfügt, Handlungen und Geschichten auf das Mindeste zu verdichten. Das Buch lässt sich flüssig und gut lesen. Man wird gut unterhalten. Einzig die doch arg flapsige Ausdrucksweise, sowohl in den Dialogen als auch in der Handlung, trüben ein wenig den Gesamteindruck.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
So um die 20iger Jahre spielend, als echte Detektive noch Waffen trugen und Frauen noch echte Brüste hatten. Ein unterhaltsamer Krimi wie aus der guten, alten Zeit. Der Handlung kann man gut folgen, die Sprache ist passend zum Genre, sehr männlich und ohne langatmige Beschreibungen. Die Spannung erhält sich bis zum Schluss und ist flüssig und nachvollziehbar.
Wer hochtrabende Formulierungen, komplizierte Handlung und intellektuellen Anspruch sucht, wird hier nicht fündig werden. Dieser Krimi ist leichte Unterhaltung mit Spannung und dem Charme einer längst vergangenen Zeit. Eine gute Geschichte, passend in Szene gesetzt und gut erzählt.
So wurden Krimis geschrieben und gelesen, als es noch kein Fernsehen mit sämtlichen amerikanischen Krimis gab.Es war schön zu lesen, spannend bis zum Ende, die Hauptfiguren gut dargestellt, die Handlungsstrange glaubwürdig und nachvollziehbar. Mir hat es gefallen! Einfach eine schnelle,gut erzählte Story zum konsumieren!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Der Hinweis "Historischer Thriller" täuscht, da.der Krimi nicht im Mittelalter "spielt". Es handelt sich um eine locker erzählte Geschichte um einen amerikanischen Privatdetektiv, der einen Kunstraub aufklärt. Der Krimi macht Spaß beim lesen und hat eine spannende Handlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Was ein millionenschwerer Kunstraub mit dem Verschwinden einer eher dilettantischen Auftragsmalerei zu tun hat, das gilt es für Privatdetektiv Jack Reilly in diesem temporeichen Gangster-Krimi herauszufinden. Von Anfang an weiß er, dass seine Auftraggeberin, das titelgebende "Tangoluder", ihn an der Nase herumführt, aber wie heimtückisch er zwischen zwei Fronten gelockt wird, das wird ihm erst nach der ersten Messer-Attacke klar...
An diesem Krimi aus dem New York der 1920er Jahre stimmt einfach alles, angefangen bei den zündenden Gags bis hin zu den glänzend recherchierten Details. Schnörkellos und sprachlich auf höchstem Niveau geht es voran von den ersten Fausthieben und Schusswechseln bis zum furiosen Finale. Besonders zu loben sind der clevere Plot und die Nebenfigur der ebenso entzückenden wie frechen Assistentin Lucy. Für mich der beste Krimi seit langem und daher klare fünf Sterne wert.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Juli 2014
ließt sich innerhalb einer Stunde
und unterhält gut.

Die Protagonisten, ein Privatdedektiv und seine Sekretärin,
klären einen Kunstraub in New York auf und erleiden
dabei verschiedene Blessuren.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Der Krimi spielt in New York der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts und beschäftigt sich mit dem Kampf zweier rivalisierenden argentinischen Banden.
Der Roman ist recht locker geschrieben, vor allem die Dialoge werden in einem überaus flapsigen Stil gehalten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Historischer Roman in lockerer Schreibweise, dennoch spannend. Würde ich auch jüngeren Lesern empfehlen, die Aktion mögen. War fesselnd von Anfang bis Ende.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Nett erzählt, auch spannend und unterhaltsam. Ist kein Hard-core-Krimi aber mit Milieu und Herz. Leichte Kost . : , -
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Ganz nette Idee, aber in der Umsetzung hapert es dann doch.
Es ist laienhaftes Geschreibsel. Wahrscheinlich auch noch schlecht übersetzt.
Muss man nicht gelesen haben.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)