summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2014
Ich habe lange nach einem Brustgurt gesucht. Bei diesem überzeugten mich die Ausstattung und die lange Lebensdauer der Batterie. Außerdem ist die Kombination mit dem eingebauten NFC-Chip sensationell.

Ich nutze den Sportplus-Brustgurt schon seit einiger Zeit mit meinem Samsung Galaxy S4 mini + Runtastic und bin immer noch überzeugt. Die Einrichtung als Runtastic-Gerät ist einfach. (Es muss nicht nach Bluetooth-Geräten gesucht werden - das hatte ich am Anfang falsch gemacht. Runtastic findet den Gurt von allein. :) )

Hilfreich ist auf jeden Fall der eingebaute NFC-Chip. Ich kann so die Runtastic-App (oder jede andere) automatisch starten lassen, wenn ich den Gurt in die Nähe des Handys halte. Dafür benutze ich die App "Trigger". Die Anzeige des Pulsschlags durch eine eingebaute LED ist gut gelöst. So sehe ich auf einen Blick, dass der Gurt a) funktioniert b) Verbindung zum Handy hat und c) die Batterie noch genug Ladung hat.

Die Wasserdichtheit kann ich bestätigen, da ich den Gurt schon gewaschen habe und er immer noch läuft. Als besonderes Feature empfinde ich den abnehmbaren Sender. So kann der Brustgurt auch ohne Elektronik gewaschen werden.

Ich bin gespannt auf die angegebene Batterieleistung von 3,5 Jahren. Sollte die Batterie irgendwann aufgeben, ist es trotzdem nicht das Ende für den Gurt: sie kann sie einfach gewechselt werden: Eine handelsübliche Knopfzelle wird in ein wasserdichtes Fach auf der Rückseite eingebaut und kann immer ausgetauscht werden.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Juni 2014
Ich habe den Brustgurt für die Runtastic-App auf meinem Windowsphone Nokia Lumia 620 gekauft.
Aber - Pustekuchen - funktioniert zusammen nicht.
Habe dann gegoogelt, das Windowsphone und der o.g. Brustgurt nur mit der adidas micoach-App
sich verbindet. Und siehe da, es klappt hervoragend.
Inzwischen nutze ich die adidas-App lieber wie Runtastic, aber das ist ja sicherlich Geschmacksache.
Ich hoffe ich habe der kleinen Gemeinde von Windowsphone User helfen können.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2015
Beinah hätte ich das Teil zurück geschickt. Ich hatte auch schon eine böse Rezension eingestellt, die ich wieder zurück genommen habe. Ich kann allen nur empfehlen, sich bei Problemen an die sehr nette Hotline zu wenden und sich beraten zu lassen.
Also 1. Das Gerät muss/soll nicht in der Bluetooth-Liste mit dem Smartphone gekoppelt werden (steht allerdings auch in der Anleitung),
2. die NFC-Funktion hat nichts mit der Koppelung des Geräts zu tun, auf dem NFC-Tag ist werkseitig die Installation der App BLE Heart Rate Monitor gespeichert, was etwas lästig ist und die man nicht haben will. Wenn man weiß, was ein NFC-Tag alles macht, versteht man es. Man kann den NFC-Tag mit der App Trigger auf andere Programmabläufe umprogrammieren. Warum steht das nirgendswo?
3. Die App Runtastic, die wohl mehrheitlich verwendet wird, erkennt das Gerät als Runtastic HR Combo Monitor, also als den eigenen. Drückt man auf "weitere Brustgurte", erhält man keine Verbindung, weil es sich dabei um BT 2.0 Sender handelt.
4. Runtastic verbindet sich zuerst mit dem Brustgurt etwas zögerlich. Wenn es ihn einmal kennt aber fast immer, sobald man das Programm öffnet.
Wie gesagt mit "Trigger" lassen sich einige Abläufe automatisiert auf dem NFC-Tag ablegen. Man kann natürlich auch einen gekauften Tag nehmen. Ablauf: NFC - Runtastic öffnen - WLan ausschalten - Bluetooth anschalten!
Mein Smartphone ist übrigens ein Samsung Galaxy S5
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. August 2014
Kleiner Erfahrungsbericht:
-Nach Lieferung ausgepackt, zusammengestöpselt und mit iPhone 5s verbunden: Alles prima!
-ab dem zweiten Mal gab es fast immer Schwierigkeiten; Gerät wird nicht erkannt; Pulsmessung wird unterbrochen; die "Senderdiode" blinkt auch nicht immer wie erwartet; Habe vom Batteriewechsel bis zur Neuinstallation meiner favorisierten App "Cyclemeter" reichlich durchprobiert) Was bleibt ist Frust! (Möglich, dass die App hier auch eine Rolle spielt.)
-Alles ärgerlich. Was aber gar nicht geht:
Das plan aufliegende Mittelstück führt zu Rötung; bei mehrmaligem Gebrauch zwangsläufig zur Entzündung unter dem Brustbein. Selbst ein testweises Abkleben mit Pflaster schaffte keine Abhilfe. Hier habe ich mit anderen (herkömmlichen) Brustgurts (z. B. von Polar oder Beurer) keine Schwierigkeiten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. September 2014
Ob nun die Dinge die überall mit jedem Gerät funktionieren auch mit Windows Phone funktionieren ist oft ein Rätselraten.
Aber dieser Brustgurt funktioniert!

Ich habe ihn mit einem Lumia 925 und WP 8.1 ausprobiert. Per Bluetooth verbunden und wurde direkt in mehreren Apps (auch Runtastic) erkannt.

Dank dem eingebauten NFC Tag kann ich meine Laufapp noch einfacher starten.
Einfach eine App wie "NFC Launchit" downloaden und so den eingebauten NFC Tag beschreiben. Dann öffnet sich diese App, wenn man das Handy in die Nähe des Brustgurts hält.
Einfacher geht es nicht. Kein Suche nach der App mehr.

Die Haptik entspricht dem Niveau der Funktion. Alles zur großen Zufriedenheit.

Was soll man noch sagen?
Es funktioniert einfach tadellos, sogar mit Windows Phone.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. August 2014
Dies ist bereits der zweite Grürtel den ich über Amazon bestellt hatte. Ein anderer Gürtel einer anderen Marke wurde von meinen Endgeräten nicht erkannt. Aufgrund der sehr positiven Berwertungen, hatte ich mich für dieses Produkt entschieden.

Dieser Gürtel tut genau das was er soll. Er wird von nahezu jeder App erkannt. Wichtig ist das passende Endgerät. Mein iPhone 4s funktioniert in Kombination mit diesem Gürtel tadelos.

Tolles Angebot, bequemer Gürtel, einwandfreie Funktionsweise, uneingeschränkt zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. April 2014
Der Gurt verbindet sich ruck zuck mit dem Smartphone (in meinem Fall das Moto G). Man muss sich einfach an die Beschreibung halten. Ich verwende als Lauf-App Runtastic in der Pro-Version und hier werden die Werte aktuell angezeigt und bei Überschreitungen kann man sich per Sprachausgabe warnen lassen.

Der Gurt liegt gut auf der Haut, rutscht nicht und ist schnell angelegt. Der eigentlicher Pulsmesser wird mit 2 Druckknöpfen befestigt und kann bequem abgenommen werden. Der Gurt selbst ist dann waschbar. Das finde ich sehr gut.
Da ich den Pulsmesser erst ein paar Wochen habe, kann ich noch nichts über die Batterielebensdauer sagen. Aber Bluetooth 4.0 ist ja sehr stromsparend. Sportplus gibt glaube Laufzeiten von über einem Jahr an.

Ich kann den Pulsmesser auf jeden Fall empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2015
Ich bin weder auf irgendetwas allergisch, noch habe ich empfindliche Haut.
Umso erstaunlicher, dass ich an der Rückseite des Sensors (in der MItte der Brust) nach dem Joggen rote Pünktchen bekomme. Ich bin wohl nicht der einzige, dem das passiert... Kann von diesem Produkt nur abraten :-(

(Funktion einwandfrei)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2014
Ich hab den SportPlus Brustgurt Bluetooth 4.0 Smart Pulsgurt zwar erst 4 mal verwendet und kann daher über die Lebensdauer natütlich nichts sagen. Das Koppeln mit einem iPhone 5 und Endomondo klappte problemlos. Die Gurtgrösse ist auch für grosse Menschen ausreichend. Ich bin bisher sehr zufrieden. Preis Leistungsverhältnis scheint zu passen.

Mittlerweile bin ich mit dem Gurt ca 500 km gelaufen und es gibt keine Probleme
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Mai 2015
Lieferung:
Die Lieferung erfolgte wie immer bei Amazon schnell und Zuverlässig an meine Lieblingspost-Filiale
Fazit: +++

Verpackung:
Der Karton hätte etwas kleiner sein können, da bestimmt 5-6 von den Brustgurten in den Karton Platz gehabt hätten ;-)
Fazit: -

Lieferumfang:
Band mit Elektroden, Sender, 1xBatterie CR-2032, Batteriefachdeckel mit Gummidichtung und Bedienungsanleitung. Alles was dabei was man braucht ist dabei um sofort zu starten. Fazit: +

Bedienungsanleitung:
Die Bedienungsanleitung umfasst ca. 1,5 DIN-A4 Seiten und ist mit vielen Bildern versehen. Sie ist leicht verständlich. Entgegen der üblich bekannten Anleitungen ist die Schrift relativ groß und nur auf deutsch verfasst - man muss nicht ständig zwischen Bildern und gefühlten 100 verschiedenen Sprachen hin und her blättern. Fazit: +++

Gerät:
Der Brustgurt ist aus dehnbarem, schwarzem Gewebe und sauber verarbeitet, keine Ausfranzungen und Fadenbildung an den Rändern. Das Einstellen erfolgt einfach über eine Umlenkung. Der Gurt wird mit einem Harken verschlossen und muss nicht jedes Mal neu eingestellt werden bzw. über den Kopf gezogen werden. Die Elektroden sind auf der Rückseite in den Gurt integriert und mit zwei Druckknöpfen auf Vorderseite verbunden. An diese Druckknöpfe wird der Sender angeschlossen, sodass er vor dem Waschen abgenommen werden kann. Der Gurt mit dem Sender ist sehr leicht und stört auch nicht beim Tragen.
Fazit : +++

Bedienung und Inbetriebnahme:
Gurt anpassen, Batterien einlegen, Deckel drauf, Sender an den Gurt clipsen , Elektroden leicht anfeuchten und Gurt anlegen. Schon kann es los gehen mit dem Training. Stopp! Ganz so schnell geht es dann doch nicht, der Sender muss erst noch mit der App verbunden werden.
Ich habe dann also Bluetooth eingeschaltet, Runtastic Pro gestartet und wollte den Gurt über Einstellungen/Herzfrequenz verbinden. Beim click auf Bluetooth-smart kam dann eine Fehlermeldung. Obwohl in der Anleitung extra steht , dass der Sender nicht direkt über die Bluetooth-Optionen des Handys gekoppelt werden soll, habe ich die probiert, nochmal auf click auf Bluetooth-smart und schon funktioniert alles.
Mit der App „NFC Tag Writer“ habe ich den NFC-Tag auf dem Sender noch so beschrieben, dass sich die App Runtastic automatisch öffnet, wenn man das Handy mit dem NFC-Sensor ( Rückseite Lumia 930 Nähe Kamera) vor den Herzfrequenzsender hält. Beim ersten Mal davor halten kommt eine Sicherheitsabfrage, ob man das wirklich will, beim zweiten Mal davor halten, kann man dann noch einen Harken setzen, um die App als vertrauenswürdig einzustufen. Die Abfrage entfällt dann in Zukunft.
Fazit: ++
Der Gurt macht bisher dass was er soll. Ich verwende ihn beim Radfahren. Über die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit kann ich noch nichts weiter sagen. Sollte es hier neue Erkentnisse geben, werde ich hier davon berichten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
POLAR Herzfrequenz Sensor H7
EUR 52,00 - EUR 118,89