Kundenrezensionen


411 Rezensionen
5 Sterne:
 (219)
4 Sterne:
 (80)
3 Sterne:
 (30)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (65)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


713 von 828 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umstieg von Apple auf Samsung (KEINE FAKE Bewertung) // EDIT 04.06.
So. Entgegen 90% aller anderen Bewertungen habe ich dieses Gerät wirklich bekommen (mit Telekom Vertrag) und habe es also auch vor mir liegen. Da ich vorher ein iPhone 4 und 5 hatte mag diese Bewertung bestimmt für viele Interessant ausfallen, grade weil auch ich bis zum 11.4. ein Mensch war der dann doch eher gesagt hat: Samsung ist doch nur Müll...
Vor 6 Monaten von Torben Mayer veröffentlicht

versus
186 von 221 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Rezension die dem Vergleich mit dem S4 dienen soll
Diese Rezension dient weniger dem Vergleich des S5 mit dem Markt sondern viel mehr dem Vergleich mit dem Vorgänger Modell, da ich dieses selbst schon ein Jahr lang sehr zufrieden nutze. Daher gehe ich vor allem auf die Unterschiede der beiden Modelle ein und versuche Vor- und Nachteile aufzuzeigen.

1. Die Größe:
Das S5 bietet, wie im...
Vor 5 Monaten von Sascha Von Rhein veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom s3 Lte auf das S5 meine Erfahrung., 26. Juli 2014
Von 
S. Bach "Bachi" (Burscheid NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich habe nun bisher mit dem S3 Lte recht gute Erfahrungen machen können, nun bin ich auf das S5 umgestiegen und muss sagen ja es war das Upgrade wert.
Die Gründe: 1. Die Kamera die Fotos und besonders die Videos (Besonders deutlich in Ultra Hd beachet aber das ihr dafür auch einen passenden Monitor benötigt!) sind um einiges feiner und wirken meiner Meinung nach noch einen ganzen Tick professioneller als mit dem S3 Lte.
2.Grund, Und dieser kam zufällig ans licht und hat sich mir zuvor noch in keiner Review oder Kritik erlesen der Sound! Und zwar nicht der der aus den im Gerät verbauten Lautsprechern Schellert, sondern den Sound den der kleine Kopfhörerausgang ausspuckt.
Dieser ist meiner Meinung nach absolut TOP:Kräftig unverfäscht und Glasklar. Ich testete mit 3 Hörern 1* dem Bower und Wilkens P5 +seinem Nachfolger dem P7 und mit dem Teufel Aureol.
Kein vergleich zum S3 und zu ner Standart On-Board Soundkarte .. Das S5 topt diese nämlich um längen. An einen hochpreisigen DAc oder einer High fidelity Soundkarte kommt es aber noch nicht ganz ran.(NICHT GANZ)
Ansonsten ist es wie von Samsung gewohnt flott und tut was es soll. Optisch finde ich das Gerät auch sehr anschaulich.
Klare Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangqualität S5vsZ3vsG3vsM8vsIphone 6, 29. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Habe das Handy mit dem Lg G3, Sony Xperia Z3, Iphone 6 und HTC One M8 verglichen.

Dabei fand ich den Klang des S5 gegenüber den anderen Handys am klarsten.
Das Lg G3 und Iphone 6 fand ich fast so gut. Beim Sony kann man zwar viel einstellen und optimieren,
allerdings bringt mir das gar nichts wenn ich übers Internet Musik höre (dort habe ich leider nicht
mehr die ganzen Einstellmöglichkeiten).
Die global EQ taugen meiner Meinung auch nichts. Klar kann man viel mit einem EQ einstellen, aber nicht Klarheit.
Entweder es ist klar oder nicht. Das HTC One M8 hat mich am wenigsten überzeugt. Da war einfach zu viel Bass für mich dahinter.

Alle Handys wurden mit meinen Ultimate Ears getestet. Dabei wurden immer dieselben 5 Videos verwendet.

Zuletzt möchte ich noch eines sagen:
Die Klangwahrnehmung ist sehr subjektiv. Dadurch gilt diese Bewertung auch nur für mich.
Im Endeffekt muss das jeder selbst testen. Wer gerne mehr Bass hat wird mit dem M8 glücklich. Wer am meisten Surround Einstellungen möchte wird mit dem Sony glücklich. Wem es einfach nur um schlichten klaren Klang geht der kann zwischen dem 5s, G3 und dem Iphone 6 wählen.

Am besten Kopfhörer mitnehmen und alle ausprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da fällt die Entscheidung leicht ob nicht doch Sony Z2, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Bestes Phone das ich jemals getestet habe. Super scharfe Fotos - die Auflösung entspricht der Sony Z2! aber die Fotos wirken deutlich schärfer.
Der größte Unterschied ist natürlich die Möglichkeit 4K Videoaufnahmen machen zu können ohne dass, wie bei meinem vorher getesteten Sony Z2, schon nach teilweise 50s die Aufnahme abbricht wegen angeblicher Überhitzung.
Ansonsten Pulsmessung top. Akkulaufzeit einen ganzen Tag bis spät in der Nacht. Fingerabdruckerkennung (nachdem ich den Daumen 3 mal in verschiedenen Winkeln abgespeichert habe) sehr zuverlässig.
Ob allerdings die Wasserdichtigkeit aufgrund der filigranen Dichtungen auf Dauer gegeben ist, wage ich zu bezweifeln.
Schade dass Samsung sich nicht durchringen kann einen Nachfolger mit hochwertigerer Rückabdeckung auf den Markt zu bringen.
Wlan Empfindlichkeit deutlich besser als beim Z2.
Alles im Allen ein Super Gerät.
Alles in Allen ein Super Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich die beste Wahl., 24. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Mit einem Mobiltelefon muss vor allem eines können, telefonieren. Gerade das wurde aber mit meinen letzten Smartphones zunehmend schlechter. Meist klingt der Gesprächspartner dumpf oder blechern. Man wird nicht jünger und das Gehör bekanntlich nicht besser, da sollte das Telefon nicht auch noch zusätzlich erschwerend hinzukommen.

Daher waren meine Anforderungen an mein neues Smartphone folgende:

* sehr gute Tonqualität bei Telefonanrufen sowohl beim Hören als auch beim Sprechen.
* gute Empfangsqualität auch in weniger versorgtem Regionen.
* großes Display, weil ich schließlich auch im Internet surfen und ab und zu auch mal was lesen will.
* vernünftige Kamera für Außen aber auch mal in geschlossenen nicht ganz so gut ausgeleuchteten Räumen.
* Wasserdicht und staubdicht, weil ich mit dem Phone auch im Regen laufen gehe oder ab und zu mal Fotos am Strand oder im Wasser machen möchte. Außerdem ist es immer ein Problem, wenn man lange in der Kälte war (wie zB. beim Skifahren) und dann in der Wärme der Hütte plötzlich die Feuchtigkeit auf der Elektronik niederschlägt.

Ich möchte mich hier nicht über technische Details des S5 auslassen. Außerdem ist es mir klar, dass Mobiltelefon-Kauf auch immer einen ideologischen Aspekt hat. Meine Entscheidung fiel letztendlich zwischen Sony Z3 und Samsung S5 wobei die schlechten Kritiken bezüglich der Sprachqualität des Sony Z3 den Ausschlag gaben.

Da ich das Telefon mit Vertrag in Österreich kaufte kommt es natürlich nicht von Amazon, trotzdem gebe ich gerne meine Erfahrungen weiter die ich in den ersten Wochen machte.

Mein Benutzerverhalten ist an den meisten Tagen in etwa gleich verteilt:

- ca. 50 Minuten Bluetooth Verbindung zur Freisprecheinrichtung
- ca. 40 Minuten Fitness-App, Display dabei dauerhaft ein
- ca. 30 Minuten Verwendung beim Laufen mit Running-App, GPS, Mediaplayer über die Cloud
- ca. 25 Minuten Facebook/Mail/Kalender
- ca. 15-25 Minuten surfen im Web
- ca. 5-10 Minuten Telefonie/SMS schreiben
- WLAN ist automatisch an. Beim Surfen zuhause und während der 40 Minuten Fitness im Dauerbetrieb.

Mit dem Nutzungsverhalten muss das Telefon alle zwei Tage an die Steckdose.

Abweichend davon verwende ich auch oft die Navi-App im Auto. Die saugt mir den Akku allerdings wirklich leer, denn nach etwa 3 Stunden Fahrt mit Navigation und BTE-Verbindung zum Radio sind 80% der Akkuladung weg.

Bei der Laufzeit des Akkus merkt man auch starke Unterschiede, wenn man in Bereichen mit schlechter Netzabdeckung ist. An Wochenende hält mein Akku länger durch, weil ich mich nicht in einem Bürogebäude aufhalte in dem die Funkwellen der umliegenden Mobilfunksender nahezu komplett blockiert werden.

Was mir in den letzten Wochen auffiel:

+ die Tonqualität des Hörers und auch die des eingebauten Mikros sind überzeugend. Schon lange hab ich keine derart saubere Übertragung mehr gehabt.
+ ich komme mit einer Akkuladung meist über zwei volle Tage.
+ der Touchscreen funktioniert präzise.
+ das Telefon reagiert schnell auf meine Eingaben und es kommt nur sehr selten zu Hängern
+ der Fingerprint-Reader ist ein nettes Feature (wenn man das Telefon mit zwei Händen halten kann und es sich nicht im Sport-Armband befindet)
+ wenn der Mobilfunk-Provider LTE anbietet, dann geht es ordentlich schnell dahin.
+ gleich am dritten Tag wurde Kaffee über mein S5 geschüttet. Dank des wasserdichten Gehäuses hab ich es einfach unter fließendem Wasser abgespült und fertig.
+ Bluetooth-Verbindungen klappen prima. Hatte keine Koppelungs- oder Verbindungsfehler (auch nicht mit dem Polar-Brustgurt, der mit dem HTC One X nicht so immer wollte).
+ Mittlerweile schaffen auch bei Android die App-Anbieter immer bessere Verknüpfungen mit weniger Fehlern. Früher stoppte schon mal der Mediaplayer wenn ein Status-Update der Running-App durchgesagt wurde, oder der Ton blieb einfach weg. Diese Dinge laufen einfach schon viel stabiler (das hat aber mit dem Telefon selbst nicht viel zu tun)
+ auch beim Spielen wird das Galaxy S5 nur mäßig warm. Mein HTC One X brannte sich im Gegensatz dazu sogar einen hellen Fleck ins Display, weil die Prozessortemperatur unglaublich hoch war.

o ja es ist groß und schwer (das weiß man aber bevor man sich so ein Phone kauft)
o Bei der Benützungs des Fingerprint-Readers für die Entsperrung des Home-Screens sollte man sich kein allzu schwieriges alternatives Passwort nehmen, wenn man das Mobiltelefon in einem Armband beim Sport verwendet, denn dieser funktioniert unter dem Plastikfenster der Tasche natürlich nicht.

- bei schlechter Netzqualität kann der Akku auch schon mal innerhalb von wenigen Stunden leer werden. Irgendwie hab ich da noch keine Lösung gefunden, dass sich das Phone nicht zu Tode sucht.
- kontaktloses Laden geht immer noch nur über den Tausch des Akku-Deckels. Das wäre bei dem Preis eigentlich auch ab Werk wünschenswert gewesen.
- beim S5 mini muss der USB-Anschluss nicht mit einem fummeligen Stoppel geschlossen werden. Warum das der große Bruder nicht kann versteh ich nicht ganz.

Für mich als Normal-User, der ein Smartphone nicht den ganzen Tag aktiv nützt, einfache Bedienung schätzt und nicht andauernd im Google nachschauen möchte wie dieses oder jenes Problemchen zu lösen wäre, ist dieses Telefon die perfekte Wahl. Ich bin zufrieden und kann das Galaxy S5 nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfekt für den aktiven Lebensstil, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Nahezu alle Funktionen sind ausgereift und für Sport, Berufsleben und Freizeit genial integriert :
- der Sports Tracker mir Pulsmesser zeichnet die Strecke auf, berechnet auch Kalorien Verbrauch und Einnahme
- der Akku hält extrem lange, trotz 2h Sport am Tag mit Musik, GPS-Tracker, Emails, surfen, Stunde telefonieren, kurze Filme: 2 bis 3Tage, im Ultrasparmodus bis zu 12 Tage...
- dazu Wasserdicht und Staubdicht, eben perfekt zum Joggen oder die Extremwandertour
- herrlich flach
- starke 4k-Kamera mit tollen Features
- Android und die vielen Apps
Ich empfehle noch den wasserfesten High-End-Kofhörer Monster ibeats livestrong und eine weiche Neopren Armtasche, und man ist gerüstet für jedes Abenteuer :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Samsung-Handy..., 28. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
das ICH bislang hatte!

Bislang nutzte ich Galaxy S1 und Galaxy S4 active.

Aufgrund hier nicht zu erörternder Umstände musste ich mir vor zwei Wochen sehr kurzfristig Ersatz für das S4 active besorgen. Mit dem ich so zufrieden war, daß ich es eigentlich wieder kaufen wollte.....

Da das -mittlerweile ein Jahr alte- S4 active aber -für mich etwas überraschend, hätte es billiger erwartet- vor ein paar Tagen bei Amazon immer noch 470 Euro ( !!!!! ) kosten sollte und das neue S5 nur unwesentlich teurer war, entschied ich mich dann doch für das S5.

Das war im Nachhinein betrachtet absolut richtig.

Das S5 ist in nahezu jeder Beziehung eine Verbesserung des S4 active. Ebenfalls IP67, aber nicht so wuchtig.

Die Android-Benutzeroberfläche ist erheblich besser als vorher beim S4 active.. Allein schon die jetzige Doppelbelegung der Menütaste ist genial. Die neue "Toolbox" nutze ich rege.

Die mir wichtige Kamera ist beim S5 deutlich verbessert worden. Ich nutze diese -beruflich- nahezu täglich und für meine Zwecke ist sie mehr als ausreichend!

Die Akkulaufzeit wurde deutlich vergrößert. Während ich vorher den Akku des S4 active teilweise zweimal am Tag laden musste, komme ich JETZT mit dem S5 -bei gleichem Anwendungsverhalten- mit EINMAL Laden über den Tag.

Das Nachladen des Akkus geht erheblich schneller als beim S4 active. In ca. zwei Stunden ist der Akku von 30 % wieder auf 100 %.

Von der Haptik her ist kein großer Unterschied. Das S4 active lag gut in der Hand und das geringfügig größere S5 tut das ebenso.

Das Display (im Gegensatz zum S4 active jetzt OLED) ist ausgezeichnet und auch bei hellen Lichtverhältnissen noch gut ablesbar.

Summa summarum ein Spitzenhandy zu einem allerdings auch hohen Preis.

Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Smartphone - bin rundum zufrieden, 29. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Ich benutze das Galaxy S5 seit 3 Wochen als Geschäftshandy. Davor hatte ich das Note 2, von dem ich ebenfalls begeistert war.

Das S5 legt im Vgl. zum Note 2 noch eine Schippe drauf. Das Gerät wirkt insgesamt noch ausgereifter, flüssiger - keine Revolution aber eine sehr ausgewogene und deutlich spürbare Evolution.

Die Verarbeitung ist top-notch. Das Design ist edel und gefällt mir sehr gut. Die Rückseite ist haptisch sehr angenehm.
Ich habe das Gerät in schwarz - jedoch wirkt es durch die Lichtreflexionen eher wie blau-grau.
Das einzige, was mir vom Design her missfällt, ist der geriffelte Rahmen.

Ich möchte hier nicht die technischen Features und Specs runterbeten - das haben andere Rezensenten zur Genüge sehr professionell getan.

Hier sind meine persönlichen Highlights:
-Tolles Display
-Wasserbeständigkeit
-Gute Akkuleistung u. Akku austauschbar
-Private Modus
-Not-Akku-Modus
-Fingerscanner (auch gut mit dem Daumen zu entsperren, wenn das in Gerät in einer Hand liegt - der Daumen muss dabei so "eingelernt" werden, wie man ihn auch beim Halten drüberstreift)
-Speichererweiterung durch Micro SD
-Sehr gute Gesprächsqualität bei Telefonaten
-Alles läuft sehr flüssig und ohne Verzögerung
-Pulsmesser und Schrittzähler: Nice-to-have!
-Tolle Verarbeitung und schönes Design

Wie gesagt, ich bin rundum zufrieden mit dem S5!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Smartphone ohne nennenswerte Schwächen, 11. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Nachdem ich nach dem Note 1 und Galaxy S II Samsung den Rücken gekehrt hatte, bin ich nun wieder bei den Koreanern gelandet und sehr zufrieden. Mein letztes Phone hatte einen Wasserschaden erlitten und so musste was neues her.
Einzig die Optik hat mich lange abgeschreckt, aber dafür gibts ja bekanntlich Hüllen. Ohne Hülle liegt es allerdings ausgezeichnet in der Hand. Fast schon perfekt.

Sehr lobenswert ist der Akku hervorzuheben. Ich komme über zwei Arbeitstage, also quasi 26 Stunden. In der zweiten Nacht gehts dann wieder an die Dose. Wie manche auf so kurze Laufzeiten kommen, ist mir schleierhaft.
Die Geschwindigkeit ist äusserst flott. Selbst bei Spielen keine Ruckler. Nur beim Scrollen fallen gelegentlich Microstops auf. Insgesamt sehr, sehr flüssig. Apple Niveau.
Temperatur bleibt konstant stabil. Nichts wird besonders warm.
Das UI (User Interface) wirkt aufgeräumter, aber extrem überfüllt. Viele Sachen lassen sich jedoch anpassen, oder alternativ anzeigen.
Bloatware (unnütze, vorinstallierte Anwendungen) gibts natürlich wieder zur Genüge, lässt sich aber auch im orig. Zustand teilweise entfernen.
Die Kamera macht einen wirklich starken Eindruck. Im HDR Modus zumindest. Das Optionsmenü ist auch sehr übersichtlich und einfach gehalten. Videos werden bis zu 4k aufgenommen. Zur Videokamera kann ich, aus Mangel an Erfahrung, nicht viel sagen.

Der Lautsprecher ist mittelprächtig, aber laut und deutlich genug. Natürlich kein Vergleich zu den neuen HTC Geräten.
Das Display ist überragend. Scharf, detailreich und poppig. Mögen Messwerte das Eine sein, aber spätestens wenn Sie das Gerät neben andere halten, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. S-Oled wird mit höherer Pixeldichte immer besser.
Über das Android Betriebssystem und Samsungs Touchwiz UI werde ich nicht viel berichten. Dafür ist es einfach zu variabel und (bis auf die Grundfunktionen) anpassbar. Um alle Funktionen anzusprechen, müsste ich ein Handbuch verfassen. Weniger wäre manchmal mehr. Man muss sich schon damit befassen, um die Grundfunktionen sinnvoll zu Nutzen. Über Umwege kommt man aber auch selbstklärend überall hin.
Telefonieren kann man sogar auch noch und die Qualität ist ansprechend. Einzig der Lautsprecher ist "nur" ok.
Radioempfänger ist nicht "on Board", aber auch, wenn ich mir den immer wünsche - benutzen tu ich ihn eh nie... ;)
Der USB-Port ist ein bisschen frickelig zum Öffnen, aber das ist dem Wasser- und Staubschutz zu verdanken. Alternativ ist das Gerät QI ready und damit könnte man, mit entsprechendem Zubehör, kabellos laden.
Sämtliche Verbindungsstandards sind "on top". LTE, WLan, GPS, Bluetooth, Infrarot, NFC - alles die meist neuesten Techniken. Es gibt auch USB 3.0, wobei Samsung aber nur ein USB 2.0 Kabel mitliefert. Bei Bedarf müsste man halt zukaufen.

Blutdruckmesser, Fingerabdruck-Sensor, Smart Stay, Sprachsteuerung (gleich 2x: Samsung & Google)... über Sinn und Unsinn kann man sich streiten. Sind jedenfalls dabei.
Kleiner Kritikpunkt ist die Flashunterstützung, die meist zu Wünschen übrig lässt. Es gibt aber im Netz Lösungen dafür, die auch funktionieren.
Da die Geräte nun auch mehr in sicherheitsrelevanten Bereichen eingesetzt werden sollen, hat Samsung ein paar Sachen implementiert, die dem Hobbyandroiden nicht so gefallen: efuse und Knox. Wer nicht rootet und/oder nicht-lizensierte Software eh nicht installiert, der muss auch nicht schwitzen. ;) Aber selbst für die anderen gibt es mittlerweile Rootmöglichkeiten, ohne den Knox-Zähler zu erhöhen.
In den Entwicklermodus kommt man, wie mittlerweile bei Android üblich, über Einstellungen -> Geräteinformationen und dort ein 7-maliges anklicken von der Zeile: "Buildnummer".

Fazit:
Top Gerät zu einem stolzen Preis, das kaum Schwächen hat. Wer auf Wechselakku, Wasserschutz, Externe SD-Karte, High-End Ausstattung, Kamera, kabelloses Laden, ein tolles Display und eine pfeilschnelle Performence Wert legt und sich an der Optik nicht stört, der kommt am S5 nicht vorbei. Wer auf das ein, oder andere Verzichten kann, der hat allerdings Alternativen.

Edit 15.07.2014

Videoaufnahme wurde nun getestet und ist ausgesprochen gut. Im HDR- und 4k-Modus funktioniert die Bildstabilisierung nicht mehr, aber das tut dem ganzen keinen Abbruch. Im 4k Modus lässt sich die Tiefenschärfe (HDR) nicht aktivieren. Die wenigstens haben speziell HDR taugliche, externe Wiedergabegeräte und ohne reichts ja auch für Sportaufnahmen. Natürlich bietet HDR auch an herkömmlichen Monitoren/Bildschirmen eine gewisse Aufhellung. Ansonsten muss man halt ruhig halten um HDR zu bewundern. Die Bildqualität der Aufnahme ist für ein Smartphone jedenfalls ausgezeichnet.

Empfangsqualität ist als sehr gut zu bewerten. Ich bin jetzt desöfteren in Grenzbereiche gekommen und werde das einfach ganz unspektakulär benoten:
4g - nicht in Gebrauch
3g - Note 2 (Vodafon-Netz)
WLan - Note 1
GPS - Note 1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umstieg vom Galaxy S3 hat sich gelohnt, 12. Juni 2014
Ich erstelle hier bewusst eine Bewertung erst nach mehrwöchiger Nutzung (auch im Ausland) und in aller Kürze. Die einschlägigen Tests bei "Connect", "Computerbild", "c't" usw. kenne ich alle im Detail und ein/e Jede/r möge da nachlesen, dass dieses Gerät überall ganz vorn in den Bestenlisten zu finden ist. Nach meiner Erfahrung mit einem anderen Gerät (die von allen Testergebnissen deutlich abwich), finde ich trotzdem die eigene Erfahrung wichtig.
Für mich ging es vor allem um 2 Fragen:
1. Lohnt sich der Wechsel vom S3 zum S5? Die Antwort ist: ja!
2. Kann die Kamera des S5 nun eine einfache Digitalkamera ersetzen? Auch in diesem Fall sage ich: ja!
(Das S4 kam nicht in Frage, weil auch in unserem Bekanntenkreis jemand ein vielfach geschildertes Displayproblem ohne mechanische Einwirkung hatte).

a) Telefonqualität: Diese scheint ja heute kaum noch eine Rolle zu spielen. Das S5 hat nach meiner Einschätzung eine sehr gute Sprach- und Übermittlungsqualität. Beide gefallen mir besser als beim S3.

b) Datenübermittlung: Wahrscheinlich ist hier viel wichtiger, welchen Mobilfunkanbieter und welche Technik man dabei nutzt. Seitdem ich beim "rosa Riesen" bin und auch LTE nutzen kann, bin ich erstmals mit der Geschwindigkeit beim Internetsurfen richtig zufrieden. Das S5 trägt mit seinen neuesten technischen Standards sicherlich auch erheblich dazu bei.

c) WLAN und Bluetooth: einwandfrei und flott.

d) Die Kamera: Wir haben ein S3 und mein S5 genutzt, um Vergleichsbilder zu machen. Das S3 macht tagsüber recht ordentliche Fotos und Videos, aber bei schlechteren Lichtverhältnissen stößt es sehr schnell an seine Grenzen.
Das S5 ist hier definitiv weiterentwickelt worden! Natürlich hat der "Blitz" auch seine räumlichen Grenzen von ca. 3 m, aber er ist deutlich besser als beim S3. Auch die Größenverhältnisse werden beim S5 realistischer abgebildet.
Die Fotoqualität kann man eigentlich erst an einem großen Monitor oder TV richtig einschätzen. Und werden dann schon die Verbesserungen beim S5 erkennbar.
Auch das S5 hat keinen optischen Zoom und somit bei größeren Distanzen zum Fotoobjekt seine natürlichen Grenzen. Aber durch seine hohe Auflösung kann man auch weiter entfernte Objekte nach dem Knipsen digital vergrößern, ohne dass es schnell unscharf wird.
Wir hatten keine Lust auf eine separate Kamera und zum Knipsen im Urlaub reichte uns die Qualität des S5 wirklich hin.

e) Die Größe des S5: ja, es ist ein recht großes Smartie, das nicht mehr in jede Hemdtasche passt (in die Hosentasche gehört es sowieso nicht). Dafür bekommt man aber ein großes Display, was besonders beim Surfen oder WhatsAppen sehr, sehr angenehm ist.

f) Die Kunststoff-Hülle des S5 wird vielfach kritisiert. Da macht insbesondere das HTC mehr her. Aber: ich nutze meine Smartphones nie ohne Schutzhülle, denn es könnte ja doch einmal einen Stoß oder Fall erleiden. Eingepackt in eine separat erworbene "Neo Hybrid"-Hülle sieht es jetzt richtig schick aus! Allerdings wird es damit noch ein paar Millimeter größer, woran ich mich zumindest schnell gewöhnt habe.

g) Display. Bei normalen Lichtverhältnissen ist es wirklich sehr gut ablesbar und brilliant. Bei Sonnenlicht ist der Bildschirm des S3 fast unlesbar. Eine Verbesserung kann ich zwar beim S5 feststellen. Mehr als ausreichend bei voller Helligkeit wird es dann in der Sonne leider immer noch nicht. Ich halte das Gerät dann in meinen Körperschatten.

h) Akkulaufzeit. Ich nutze keine Stromsparfunktionen und stelle das Display meist auf volle Helligkeit. Über den Tag komme ich damit trotzdem. Für den Notfall habe ich einen Extra-Akku dabei, den man per USB anschließen kann.

i) Der USB-Anschluss ist - im Gegensatz zum S3 - bei Überspielungen (z.B. von Videos) auf den PC richtig flott geworden.

j) Toll finde ich persönlich auch die Möglichkeit, das Bild des Smartphones auf einen TV drahtlos zu spiegeln. Selbst bei Videos klappt das beim S5 zum ersten Mal ohne Ruckeln (auf einen modernen Flach-TV von Samsung). Hier hatte das S3 doch noch Probleme.

Was ich mir für die Zukunft wünschen würde: Ein Display, das auch bei Sonnenlicht noch besser erkennbar ist und weniger "Zwangs-Apps", die man herstellerseitig erhält und nicht alle löschen kann.

Fazit: Das S5 läuft bei mir seit mehr als 4 Wochen ohne jede Störung. Ich bin rundum damit zufrieden und kann das S5 guten Gewissens empfehlen, wenn ein Top-Gerät gesucht wird. Der Umstieg vom S3 war eine gute Entscheidung für mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mein bislang bestes Smartphone, 25. Oktober 2014
Von 
Howie1006 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S5 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 2,5 GHz Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, 16 Megapixel Kamera, Android 4.4) charcoal-black (Wireless Phone)
Wenn man die Box aufmacht und das S5 seiner schick gestalteten Verpackung entnimmt, macht es erst einmal ein ganz gutes Bild. Aber es soll ja nicht nur schick aussehen, sondern auch funktionieren...

Zunächst steht man vor der Herausforderung, den beiliegenden Akku ins Gerät zu bringen. Ich musste einen Blick in die Anleitung werfen, so versteckt ist der Nuppel, wo man den Rückdeckel abheben kann. Der ist übrigens aus Plastik, was man von außen weniger störend wahrnimmt, was aber beim Abnehmen eher billig wirkt. Nun ja, den Akku hatte ich eingelegt, Deckel drauf - aber wie kriegt man das Ding geladen? Der Wasserdichtigkeit geschuldet ist die Ladebuchse mit einem Deckel verschlossen, den man nur öffnen kann, indem man den Batteriefachdeckel anhebt. Ziemlich unpraktikabel, daher habe ich mir gleich ein Induktionsladegerät (Samsung Wireless Charging Kit Induktive Ladestation mit Case für Samsung Galaxy S5 - Schwarz) zugelegt. Damit erfolgt das Laden deutlich komfortabler.

Im Betrieb ist das Gerät recht flott und relativ stabil. Der Akku hält bei mir, je nach Nutzung, einen halben bis anderthalb Tage - allerdings, ohne dass ich dafür den Energiesparmodus eingeschaltet hätte. Neben diesem bietet das Gerät übrigens noch einen Ultra-Energiesparmodus, welcher der Anzeige auch die Farbe raubt und nur ausgewählte Apps zulässt. Sicher nicht der bevorzugte Modus, aber eine tolle Alternative, wenn man wirklich mal sparen muss.

Die Kamera, hier löse ich mich von meinen bisherigen Statements zu Smartphones, ist tatsächlich brauchbar. Das S5 bietet weiterhin einen Schrittzähler; dieser mag etwas ungenau sein, aber gibt auf alle Fälle eine gute Indikation. Auch ein Pulsmesser ist vorhanden; die "Stressmessung" ist leider dem jüngsten Update zum Opfer gefallen. Auch einen Fingerabdrucksensor kann man zur Authentifizierung nutzen; den habe ich allerdings noch nicht getestet.

Verbindungstechnisch steht dem Anwender neben WLAN und 3G auch noch LTE zur Verfügung. Für eine stabile Verbindung kann man einen schnellen Wechsel zwischen WLAN und Mobilnetz zulassen, aber das ist natürlich mit Vorsicht zu genießen. Weiterhin kann man einen Download-Booster aktivieren, wobei die Verbindung sowohl über WLAN als auch über LTE hergestellt wird. Klingt gut, sollte man aber nur machen, sofern man über eine hinreichend komfortable Flatrate verfügt.

Alles in allem eine runde Sache; den Wechsel vom HTC One X+ habe ich nicht bereut. Schwach finde ich allerdings, dass man bei dem Preis nicht gleich ein Induktionsladegerät mitliefert. Enttäuscht war ich auch, dass Samsung anscheinend kein KFZ Induktionsladegerät anbietet; mein erstes Gerät von einem Drittanbieter habe ich gerade retourniert. Auch mit dem Activity Tracker, diesmal ein Samsung-Gerät, konnte ich keine erfolgreiche Kopplung erreichen und musste es retournieren.

Fazit: Ein schickes Gerät, das aber noch leichte Schwächen zeigt, insbesondere in der Peripherie. Ein Stern Abzug, da ich ungeplant zusätzlich rund 100 Euro für Induktionsladetechnik investieren musste. Nichtsdestotrotz mein bislang bestes Smartphone - kann ich empfehlen.

----------------------
Update 30.10.14:
----------------------

er wesentliche Punkt, warum ich den fünften Stern verweigert hatte, war der knifflige Verschluss der Ladebuchse gewesen, die für mich den Kauf eines Induktionsladegerätes notwendig machte.

Den Kauf des Letzteren habe ich nicht bereut, habe aber mittlerweile einen Kniff gefunden, wie man die Buchse öffnen kann. Daher entfällt dieser Kritikpunkt.

Außerdem bin ich mittlerweile hellauf begeistert von der Akku-Laufzeit. Bei intensiver Nutzung komme ich etwa 12 Stunden ohne Einschränkung hin; den Wert kann man deutlich erhöhen, wenn man sich ein wenig ums Energiesparen bemüht. Und es gibt noch einen Graustufenmodus, der zwar wegen der fehlenden Farben ein wenig hässlich ist, für reine Kommunikationszwecke aber vollkommen ausreicht. Damit kommt man dann locker auf zwei Tage - ohne wesentliche Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten.

Daher Aufwertung auf fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen