Kundenrezensionen


110 Rezensionen
5 Sterne:
 (71)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


59 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Papa macht das gut
Nach fünf Staffeln "Stromberg" und einer, wie Protagonist Christoph Maria Herbst selbst sagt, eigentlich ausentwickelten Figur und Story sollte ein Kinofilm der krönende Abschluss des ganzen Unterfangens werden. Projekt gelungen? Jawoll, auf ganzer Linie.

"Stromberg - der Film" setzt clever und logisch auf der bislang erzählten...
Vor 5 Monaten von Blagger veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Typisch Stromberg-geht aber nicht als Kinofilm
Naja ....ich bin bekennender Stromberg Fan und ich kenne die Serie in und auswendig. Aber der Film hat einige lustige Momente, aber der Handlungsstrang ist nicht wirklich sinnig. Der Film ist nur was für Kenner und Fans. Gut das ich nichts ins Kino gegangen bin.
Christoph Maria Herbst ist Stromberg, dafür sollte er einen Preis bekommen.
Ich hoffe es...
Vor 6 Tagen von Ralf Westarp veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

59 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Papa macht das gut, 31. März 2014
Von 
Blagger - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Nach fünf Staffeln "Stromberg" und einer, wie Protagonist Christoph Maria Herbst selbst sagt, eigentlich ausentwickelten Figur und Story sollte ein Kinofilm der krönende Abschluss des ganzen Unterfangens werden. Projekt gelungen? Jawoll, auf ganzer Linie.

"Stromberg - der Film" setzt clever und logisch auf der bislang erzählten Geschichte auf und entwickelt diese konsequent weiter. Dazu gibt es Deja-Vus mit Figuren, die bis in Staffel 1 zurückreichen, etwa mit der ehemaligen Chefin Berkel oder dem türkischen Kollegen Turculu. Für Fans ist das ein besonderer Leckerbissen, umgekehrt haben Stromberg-Unkundige dadurch natürlich Probleme, allen Facetten des Streifens zu folgen. Aber auch jene, die sich nicht in jedem Detail der Saga heimisch fühlen, dürften an dem Film jede Menge Spass haben, sofern ihnen der Strombergsche Humor generell liegt. Denn die bekannten Erfolgsrezepte aus der Fernsehserie werden hier reichlich bedient: Strombergs gnadenlose Selbstüberschätzung, sein vorsintflutliches Führungsverständnis gepaart mit übelsten Grundeinstellungen und sein total verkorkster Charakter sind der Nährboden für knappe zwei Stunden zwischen Schlapplachen und Fremdschämen. Und natürlich gibt es haufenweise Lebensweisheiten, böse Sprüche ("Was ihm an Grips fehlt, gleicht er mit Blödheit aus") und schräge Aktionen, die erst eine Busfahrt und dann ein Firmenjubiläum zum Desaster mutieren lassen.

Und wie es sich für den würdigen Abschluss einer langen Geschichte gehört, nimmt die Story am Ende eine durchaus überraschende Wendung, welche die Handlung tatsächlich nicht-fortsetzbar macht. Dramaturgisch also fast alles richtig gemacht, denn etwas Kritik ist durchaus angebracht: der Film hätte gut und gern etwas mehr Tempo und 15-20 Minuten weniger Laufzeit vertragen. Die Nebenstränge der Handlung, allen voran die Story um den Pflegesohn von Tanja und Ulf (die über den running gag der Penisschmiererei kaum hinauskommt), aber auch das eher langweilige Randthema um die Hochzeit von Jennifers Ex, nehmen zuviel Raum ein.

Im Ganzen aber ist die filmische Umsetzung absolut gelungen. Gerne würde man sagen, dass das Lust auf mehr macht - in diesem Fall jedoch ist es eben wirklich und wahrhaftig das Ende. Aber man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein phänomenales Finale für eine großartige Serie, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
"Stromberg ist auserzählt", hieß es und obgleich ich als bekennender Stromberg-Fan dieses Statement nicht mag, weil es bedeutet, dass es nach dem Film aus ist, muss ich sagen: Die Macher haben mit dieser Aussage recht.

Nach fünf Staffeln hat man so ziemlich alles gehabt: Stromberg hat sich scheiden lassen, hatte mehrere Techtelmechtel mit Kolleginnen, sollte Vater werden, hat einen Heiratsantrag gemacht, wurde versetzt, wurde befördert, wurde degradiert, etc. etc. etc. Insofern war es sowohl schwierig, das Format der Serie auf einen Kinofilm anzuwenden, als auch eine große Herausforderung, auch inhaltlich etwas noch nicht Dargestelltes zu bieten. Dazu war es nötig, die Charaktere teils neu zu definieren, ohne ihre Charakteristik dabei zu verwischen.

Das ist in "Stromberg - Der Film" exzellent gelungen. Ulf und Tanja haben ein Pflegekind, die Zweigstelle der Capitol-Versicherung soll geschlossen werden, sodass sie nicht mehr - wie in der Serie - Hauptort der Handlung ist, und man lernt erstmals die Führungsetage "von ganz oben" (wie der Papa gerne sagt) kennen. Obendrein wird Stromberg zur Gallionsfigur einer politischen Protestbewegung, die ihren Weg auf die Straße findet. Rundum Neues mit bekannten und absolut wiedererkennbaren Figuren - einfach brillant!

Der Film zeigt: Stromberg kann Kino. Und er zeigt auch: Richtig gute Produzenten wissen, dass man aufhören soll, wenn es am besten läuft - und handeln auch dementsprechend. Da könnten sich noch einige was von abschneiden (O-Ton Stromberg: "Ich mach's ja wie der liebe Gott: Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem einen guten Ruf!"). Von mir bekommt der Film daher volle 5 Punkte - wäre es technisch möglich, wären es auch 10 von 5 Punkten geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr hohe Erwartungen wurden übertroffen!, 5. September 2014
Von 
Benjamin Klein "bvonklein" (Gevelsberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Der Film (Amazon Instant Video)
Ich bin langjähriger Stromberg Fan und habe die Serie mittlerweile so oft von vorne bis hinten gesehen, dass ich sie fast auswendig mitsprechen kann, Dementsprechend groß war die Vorfreude und Erwartung an den Film, der ja den krönenden Abschluß der grandiosen Serie darstellen soll. Und für das große Finale wird nochmal richtig groß aufgefahren!

Etliche Figuren aus der Vergangenheit haben nochmal ihren Auftritt und des Papas politisch stets korrekte Äußerungen erfordern mal wieder mindestens 3 Durchgänge um alles mitzubekommen... Ich war etwas skeptisch, ob Stromberg im Filmformat funktionieren würde, muss aber zugeben, dass für die erzählte Geschichte, das Medium Film die richtige Entscheidung war.

Es geht wilder zu als in der Serie und ohne zu spoilern, das Ende ist echt mal überraschend! Unbedingt auch noch den Nachspann anschauen, wo es nochmal ein schönes Wiedersehen mit alten Bekannten gibt.

Na ja, was soll man noch über Stromberg schreiben? Die beste deutsche Serie seit Jahren findet nun tatsächlich würdiges ein Ende. Wer Stromberg kennt und liebt kommt eh nicht um den Streifen rum, wer mit der Serie nichts anfangen konnte wird auch mit dem Film nicht glücklich werden. Meine sehr hohen Erwartungen wurden jedenfalls übertroffen! Der Papa macht das mal wieder! Ich werde ihn vermissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen STROMBERG. DER FILM - Der Kinoerfolg auf einer hervorragend ausgestatteten Blu-ray, 6. September 2014
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Anlässlich des 50. Firmenjubiläums der Capitol-Versicherung ist die gesamte Belegschaft in das Landhotel Botzenburg eingeladen. Bernd Stromberg (Christoph Maria Herbst) ist gegen eine Teilnahme der Mitarbeiter seiner Außenstelle, da er einige Leute aus der Firma lieber nicht treffen möchte. Als er zufällig von der geplanten Schließung seiner Filiale und massiven Stellenkürzungen erfährt, ändert Stromberg seine Meinung. Er möchte die Begegnung mit dem Vorstand nutzen, sich für eine Stelle in der Zentrale zu empfehlen. Dumm nur, das Ernie Heisterkamp (Bjarne Mädel) ähnliche Absichten verfolgt. Das Chaos beginnt schon auf der gemeinsamen Fahrt im Charterbus und setzt sich im Tagungshotel fort ...

Regisseur Arne Feldhusen (*1971) setzt mit der Handlung des Kinoerfolges dort an, wo die 5. TV-Staffel endete. Als Crownfunding-Projekt beworben, konnten innerhalb einer Woche von 3000 Spendern 1 Millionen Euro eingesammelt werden, womit in kürzester Zeit nahezu ein Drittel der Produktionskosten abgesichert war - ein für den deutschen Film sicher auch für die Zukunft einmaliger Vorgang, der den großen Marktwert des Films bereits vor Produktionsbeginn illustrierte. Ralf Husmann (*1964) zeigt auch in dem durchweg unterhaltsamen Kinofilm, dass Büro Krieg ist und man diesen nicht mit der Heilsarmee gewinnt.

Die Blu-ray von BRAINPOOL/SONY präsentiert den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität (DTS 5.1). Neben deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte sind auch englische Untertitel vorhanden. Das umfangreiche Bonusmaterial hat eine Gesamtlaufzeit von 158 min. Besonders empfehlenswert ist das Special "Best of Stromberg 1-5" (42 min), das Highlights aus den TV-Staffeln chronologisch rekapituliert und damit eine sehr gute Einstimmung auf den Film bietet. Im Making Of (42 min) erinnern sich Ralf Husmann und Christoph Maria Herbst mit gebotener Lockerheit an diverse Erlebnisse während der Dreharbeiten. Neben einem 8-seitigen Booklet mit treffenden Charakterisierungen der Hauptfiguren liegen ein Miniposter und ein Einleger mit Sprüche-Aufklebern bei. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung nicht nur für Fans der TV-Serie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Typisch Stromberg-geht aber nicht als Kinofilm, 12. September 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Der Film (Amazon Instant Video)
Naja ....ich bin bekennender Stromberg Fan und ich kenne die Serie in und auswendig. Aber der Film hat einige lustige Momente, aber der Handlungsstrang ist nicht wirklich sinnig. Der Film ist nur was für Kenner und Fans. Gut das ich nichts ins Kino gegangen bin.
Christoph Maria Herbst ist Stromberg, dafür sollte er einen Preis bekommen.
Ich hoffe es gibt irgendwann die 6 Staffel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stromberg halt, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Der Film (Amazon Instant Video)
Wenn man Stromberg mag, ist der Film einfach genial. Ziemlich absurd aber genial, wie eben die ganze Serie. Wenn man Stromberg nicht mag, wird der Film auch nix daran ändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bernd Stromberg triumphiert- In seiner entlarvenden Komik einem Loriot ebenbürtig, 7. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Gerade aus dem Kino gekommen, und einfach noch immer begeistert.
Wenig bis keine Fernsehserien gibt es ,die mich besonders interessieren.
Da kam vor 10 Jahren die erste Staffel von "Stromberg" im Abendprogramm und in genialer Weise wurden erstmals die Macken, die grossen und kleinen Tragödien des Büroalltags, das Scheitern der einzelnen immer wieder aufs neue liebevoll gezeichneten Menschen so skurril, hintergründig, zum Brüllen komisch und doch auch nachdenklich dargestellt, daß diese Serie genau meinen Humornerv traf.
Vier Staffeln konnte man mit Bernd Stromberg, mit Ernie, Tanja , Ulf und ihren irre komischen Verstrickungen, Irrtümern, Missverständnissen und Sprüchen immer wieder vor Lachen vom Sofa fallen.
Über die fünfte Staffel legen wir gnädig den Mantel des Schweigens, da diese zu sehr nur noch aus Klamauk bestand.
Diese ungute Entwicklung müssen auch der messerscharf pointiert schreibende Autor der Serie Ralf Husmann, Arne Feldhusen und Christoph Maria Herbst bemerkt haben, denn der Kinofilm , welch ein Glück, findet in jeder Minute zu dem schneidend, subversiven, doppelbödigen Humor der ersten vier grandiosen Staffeln zurück.
Lachen über die kleinen , scheinbar so skurrilen Fettnäpfchen der Beteiligten ist hier stets angesagt, aber auch wieder diese herrliche Doppelbödigkeit, die auch oft das Schmunzeln im Hals stecken bleiben läßt.
Dann nämlich wenn man sich und andere dann doch in dieser so scharfsinnig und bis in letzte Details, letzte Gesten und jedem Augenzwinkern analytisch beobachtenden Satire irgendwo wieder erkennt.
Sich in den verschiedenen Beziehungen zu seinen Mitmenschen, Freunden, Partnern, in Eigen- und Fremdwahrnehmung unfreiwilligerweise doch teilweise gespiegelt sieht.
Ob man will oder nicht, irgendwann ertappen wir uns im "Stromberg Kosmos" mit der lachenden Erkenntnis: "Sapperlot, das kenne ich auch !".
Ist es nicht der Büroalltag, dann sind es die lauernden Vorurteile, die Liebesbeziehungen, oder die eigene Selbstdarstellung, die versteckte eigene Verletzlichkeit ,an irgend einen Punkt oder Situation ertappen wir uns selbst, und diese kabarettistische Selbsterkenntnis ist das Salz in der Suppe dieser intelligenten ,vielschichtigen Serie.
Arne Feldhusen ignoriert im Kinofilm komplett die Entwicklungen der Fünften Staffel.
Hier im Film baggert Stromberg immer noch kräftig aber erfolglos an "Schirmchen " herum, ("Die Frauen fliegen so auf mich, wie auf einen Pflaumenkuchen im Sommer") und besonders zum Schütteln vor Lachen ist das dummbratzige Pflegekind, welches sich Tanja und Ulf in ihr beschauliches Leben geholt haben, und an dem auch so gnadenlos herrlich heutige Erziehungsauffassungen durchexerziert werden.
Auch diese pubertäre Hohlbirne ist Mitglied eines komplett verunglückten Betriebsausflugs mit der Capitol Versicherung, der einem zwei Stunden lang vor groteskem Humor die Lachmuskeln verknotet.
Die Witze, Gags, sitzen fast immer, wechseln sich ab mit hintergründig sensiblen Momenten und Situationen plötzlicher Selbstreflektion, die dann doch auch anrühren.
Das Leben selbst, der komplette Irrsinn des bürgerlichen Alltags, und die Unvollkommenheit des "Homo Sapiens" in seiner Kommunikation und seinem Gefühlswirrwarr stehen hier in einem Feuerwerk des Tragikomischen in jeder Minute zur Debatte.
Trotz dem sezierenden Blick von Regisseur Feldhusen, ist Serie und Film gekennzeichnet von grosser Warmherzigkeit.
Geschrieben und inszeniert mit einem lachenden und weinenden Auge gleichzeitig.
Es ist kein Humor der gnadenlos bloßstellt, es ist ein Humor der schonungslos entlarvend und dabei nachsichtig und mitfühlend ist.
Ein Stromberg, ein Ernie, Ulf, Tanja wird wohl in der ein oder anderen Lebenssituation in uns allen sein.
In vielen herrlichen Momenten des Films erinnert diese scharfzüngigen Präzison und gleichzeitige Philanthropie tatsächlich an die Sketche von Loriot.
Und welche Serie oder Film könnte sich sonst heute noch mit dem Meister höchstselbst in seiner filigranen Menschenbeobachtung messen.
Die grosse Differenziertheit von "Stromberg" macht ihn nicht nur zu einem überragend komischen sondern auch zu einem melancholischen Film.
Themen, wie Angst vor Arbeitslosigkeit, Wegrationalisierung oder auch die erotischen Lustreisen der Firmenchefs auf Kosten der Mitarbeiter werden lachmuskelerregend auf die Schippe genommen, aber immer bleibt die Tragik dahinter sichtbar.
Das muss man in jeder kleinen Mimik, in jeder Figurenzeichnung (viele Dinge geschehen im Hintergrund, am Bildrand oder setzen sich erst im Kopf des Betrachters zu komplex, irrwitzigen Situationen zusammen) erst einmal inszenieren und spielen können !
Phantastisch natürlich wieder alle Darsteller, die so mit ihren Rollen verschmelzen, daß in den letzen Szenen doch auch ein gewisser Abschiedsschmerz beim Fan der Serie aufkommt.
Wir werden sie nicht vergessen, die Capitol Versicherung und ihre Mitarbeiter. ihr fiesen Intrigen, ihre drolligen Missverständnisse, kleinen Fehler, Sehnsüchte. Träume, Lebenslügen und Irrwege.
Arne Feldhusen findet ein schönes Ende für seine Geschichte, und immer wieder wird sich der echte Fan sicherlich Folgen der Staffeln und auch diesen Film wieder einmal zu Gemüte führen, wird schallend lachen, sich an den Kopf greifen und .....ja vielleicht auch ein wenig nachdenklich werden.
Papi sei Dank !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alt bewährt..., 31. August 2014
... und somit für alle Fans der Stromberg Staffeln ein absolutes Muss, kommt Arne Feldhusens -Stromberg Der Film- daher. Wer auf die Stromberg Serie stand, wird im Film alles finden, was ihm lieb und teuer ist. Ohne große Experimente laufen die 123 Filmminuten wie mehrere, aneinander gekoppelte Serienfolgen ab. Bitterböse, sarkastisch, mit dem Blick fürs Detail und einem Humor, der dem von Loriot nahe kommt, aber noch stärker überzeichnet ist. Ich war nie ein Stromberg-Fan, obwohl ich Christoph Maria Herbst sehr schätze, aber sie wissen ja: Die Geschmäcker sind verschieden. Unterhaltsam ist -Stromberg Der Film- auf jeden Fall, auch wenn man die Serie seiner Zeit nicht Folge für Folge gesehen hat.

Die Capitol Versicherung wird 50 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch dunkle Wolken stehen am Horizont. Die Filiale, in der Stromberg(Christoph Maria Herbst) Abteilungsleiter ist, soll geschlossen werden. Einzige Chance für die Mitarbeiter ihren Job zu erhalten, ist der Wechsel in die Firmenzentrale. Zur Feier lädt das Mutterhaus alle Mitarbeiter in ein Landhotel ein. Dort soll gefeiert werden. Natürlich versuchen Stromberg, Berthold(Bjarne Mädel) und alle anderen Capitol-Mitarbeiter diese Feier zu nutzen, um sich ins beste Licht zu rücken. Doch wer könnte das besser als Stromberg...

Ohne Rücksicht auf Verluste lässt Stromberg seine fiesen Kommentare und verletzenden Äußerungen auf seinen Mitarbeiterstab hinab prasseln. Doch am Ende menschelt dann sogar der Fiesling vom Dienst. So ist -Stromberg Der Film- eine unterhaltsame deutsche Komödie, die flache Witzchen und Tiefgang geschickt miteinander verbindet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiges Ende :), 3. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Als Stromberg-Fan der ersten Stunde kann ich auch diesem Film nur volle 5 Sterne geben. Man bekommt genau das geboten, was man von der Serie erwarten kann. Ich fands lediglich schade, dass sich kaum was im alten Büro abspielt, denn das war immer Handlungsschauplatz Nr.1. Wie bereits gewohnt gibt es auch in diesem Film einen Kracher nach dem anderen und nicht selten artet die ein oder andere Szene in purem Chaos aus, das den eingefleischten Fan vor lauter Lachen untern Wohnzimmertisch treibt :D Einfach köstlich und ich bin echt traurig, dass es das "schon" gewesen sein soll mit der Stromberg-Ära :/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ROCKN ROLL in Bolzenburg!!, 6. September 2014
"Du bist nur das Kloschild! Ich bin das richtige Schei..haus!"

Seiner Serienmaxime verpflichtend, gab Stromberg der gleichnamigen Serie die sarkastisch-brutale Würze. STROMBERG- DER FILM zeigte mir, dass dieser Humor innerhalb der einzelnen Serienfolgen besser funktioniert, da der Witz hier komprimierter zum Tragen kommt, während es in diesem langen Spielfim doch zu gewissen Langatmigkeiten kommt. Allerdings ist dies Jammern auf hohem Niveau, denn trotz kleiner Schwächen beweist dieser Kinofilm, dass STROMBERG auch auf der großen Leinwand bestehen kann! Das dies möglich wurde, dürfte dann dem CROWD-INVEST-PROJECT zu verdanken sein, welches den Kinofilm ermöglichte!

Zum 50jährigen Jubiläum der Capitol wird die Belegschaft in ein ödes Landhotel eingeladen, zudem die komplette Mannschaft mit einem Bus der HAPPY TOURS gefahren wird. Ein äußerst sympatischer Fahrer, dem das Wohl seiner Passagiere am Ar...vorbeigeht, Stimmungsmacher Berthold, ein kaputtes Klo und ein Fahrerstreik lassen Papa Stromberg zu Höchstform auflaufen, welche auch im Hotel keine abflachende Kurve aufweist.

Der herzliche Egozentriker, liebevolle Rassist, subtile Sexist und gnadenlose Heuchler IS BACK! Der Silben-Samurai, CM Herbst, verleiht der Figur des STROMBERG abermals eine präzise Sprüche-Katapult- Performance, wie wir sie hören wollen. Zudem wird in diesem Film überdeutlich, welch kleines Licht der Kollege Bernd eigentlich ist, er es aber trotz aller vorhandenen Defizite schafft, sich immer wieder auf begeisternde Art aus dem Sumpf zu ziehen.

Wie dieser Pro(An?)tagonist es schafft, alte Weggefährten aus dem "Weg zu räumen", sollte man gesehen haben! Wer die TRÜFFELBANDE, TANJA AUF DEM KLO, TUBERKEL, RÖCHEL-HILPERS, RUSSENSCHLAMPEN DE. oder die HERR BECKER-Intrigen witzig fand, wird auch in diesem Film sein Glück finden.

Und steckt in dieser Serie nicht auch viel Wahrheit? In vielen Menschen steckt doch ein Ernie, Stromberg und Ulf gleichzeitig- wahrscheinlich je nach Alter,Position und Charakter immer wieder verschieden, welche dieser "Persönlichkeiten" in der inneren Rangliste auf Platz 1 erscheint! Und seien wir ehrlich- die Wenigsten würden doch ein erotisches Firmenwochenende ablehnen- Singledasein vorausgesetzt (NATÜRLICH)!? Ein Grinsen kann sich kaum jemand verkneifen, wenn Stromberg "die Atombombe wurde auch zweimal erfolgreich getestet" (Tuberkels Rede) in den verlogenen Haufen schleudert! Die Präsentation "alter" Mitarbeiter ( 10 Tote noch) ließen meinen Lachmuskeln keine Chance mehr!

Hammer oder Nagel, Liebe und Rubbellose......der gute Bernd spuckt die "schockierenden" Wahrheiten des Lebens in gewohnt unsensibler Weise heraus, die ihm von tollen Autoren in den Mund gelegt werden. "Büro ist Krieg, und den gewinnt man nicht mit der Heilarmee"!! SO ISSES! Wer will das anzweifeln!? Wieviel Heuchler, charakterlose Geschöpfe, Ellbogen-Gesellschaft-Hörige, Mitläufer oder auf totale Gewinnmaximierung angelegte Firmen (Chefs) wird es wohl geben? EINIGE! Allein schon der Personalchef in diesem Film dürfte auch im wahren Leben gelegentlich SO 1 zu 1 auftauchen- einem Stromberg an Hinterhältigkeit und sich dem eigenen Vorteil verpflichtet fühlend, absolut ebenbürtig; nur eben wesentlich subtiler auftretend! Würden wir allerdings ALLE so agieren, wie in dieser überspitzten Büro-Satire, wären wohl Waffen im Büro an der Tagesordnung.

Das Bild dieser Bluray ist gut, aber hier tuts sicher auch eine hochscalierte DVD! Der Ton kommt in diesem Film ohne Fehl und Tadel daher.

Extras wie immer sehenswert:

- Making of- Featurette!
- Was bisher geschah!
- Musikvideo!
- Großes Making Of!
- Interviews!
- Nicht gezeigte Szenen!
- Musikvideo Karaoke!
- Best of Aufsager!
- Teaser und Trailer!
- Premieren Clip!

4,5 Sterne!!

"auf dem neuesten stand? JOH...auf dem neuesten stand von 1991 in mecklenburg-vorpommern"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stromberg  Der Film (Special Edition) [Blu-ray]
Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray] von Arne Feldhusen (Blu-ray - 2014)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen