Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen59
4,9 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,59 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2014
Ein klasse Debutalbum der erst 19 Jahre jungen Künstlerin. Im letzten Jahr ist sie mir bereits mit "Error" ins Ohr gelangen. Mit "Like Lovers Do" folgte eine ähnlich starke Single, so dass ich gespannt auf das Album war. Die Erwartungen und Hoffnungen waren groß und sie wurden mitnichten enttäuscht. Durch die Bank ein sehr starkes und gefühlvolles Werk bei dem fast jeder Titel überzeugen kann. Neben den bereits erwähnten Titeln stechen für mich besonders "Day One", "Second Time Around" und vor allem "Always This Way" heraus.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Lange habe ich auf das Album von Madeline gewartet, sie singt einfach so wunderbar gefühlvoll und hat dabei so eine wunderbare klare Stimme und erinnert mich einfach die junge Avril Lavigne von damals. (was waren das noch für Zeiten :D) Madeline macht einfach ein Klasse Job, tolle Texte, klingt nicht langweilig und vor allem nervt kein Song beim durchspielen des Albums. Ich glaube der ein oder andere Song hat Ohrwurmqualitäten.

Top! Klare Empfehlung.

Meine Anspieltipps:

- Error
- Like Lovers Do
- Second Time Around
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Vor Kurzem war ich auf der Suche nach neuer Musik und klickte mich durch Amazon, bis ich auf Madeline Junos Album stieß.
Ich hörte es mir probeweise an und empfand es als "ganz nett", kaufte es mir dann ohne große Erwartungen. Nach dem ersten Mal Anhören hatte ich das Gefühl zwar ein ganz gutes Album in den Händen zu halten, jedoch hörte es sich etwas einheitlich an.
Mit jedem weiteren Anhören gefielen mir die Songs jedoch besser. Ich muss sagen, dass ich eigentlich etwas schnellere Lieder, wie sie auf diesem Album nicht oft vertreten sind, bevorzuge, aber auch die langsameren Lieder konnten mich inzwischen fast alle komplett überzeugen und ich bin sehr positiv überrascht, was das Album betrifft.

Die Songs:

The Unknown 5/5 : Super Einstieg ins Album! Eines meiner Favoriten auf dem Album, der Text ist auch sehr gelungen.

Like Lovers Do 5/5 : Sehr kraftvoller Song, der sofort im Ohr bleibt.

Six Cigarettes 3/5 : Dieses Lied besitzt leider keinen Höhepunkt und ist daher nur mittelmäßig.

Day One 5/5 : Tolle Melodie, die sofort ins Ohr geht und toller Text!

Feel You 4/5 : Erinnert mich an die "alte" Avril Lavigne. Ich war früher Fan von ihrer Musik, also finde ich auch dieses Lied toll. Ein etwas schnelleres Lied, eine schöne Abwechslung zu den vorherigen.

Same Sky 4/5 : Anfangs eher langweilig, muss man öfter hören. Schöner Song auch vom Text.

Error 4/5 : Finde ich hat eine der besten Lyrics, allerdings mag ich den Refrain nicht so gerne. Als es im Radio lief, fand ich es auch nur "ganz" gut.

Vertigo 5/5 : Vermittelt eine ganz tolle ruhige, traurige Atmosphäre und ich liebe die Zeile "I need to fly with you again"

Melancholy Heartbeat 3/5 : Wohl der düsterste Song des Albums, entspricht daher nicht meinem persönlichem Geschmack.

Second Time Around 5/5 : Wieder ein fröhlicheres Lied, sehr schön auch vom Text her. Erinnert von der Stimmung etwas an Birdys "All about you".

Sympathy 5/5 : Sehr starker Text! Man muss das Lied öfters hören, bis es wirklich in Erinnerung bleibt, aber dann ist es umso toller.

Always this Way 1/5 : Leider wurde dieses Lied offensichtlich von Taylor Swifts Song "Last Kiss" abgeguckt. Nicht nur, dass sich die Melodie sehr ähnelt, es gibt auch eindeutige Text Parallelen zu "Last Kiss" und anderen Liedern von Taylor Swift. ("I'm not much for bad things but for you I'd go all the way", "I recall now when they said: "Run as fast as you can, girl", "This is me swallowing all my pride"). Da Madeline Taylor hört (selbst auf Ask.fm angegeben), vermute ich, dass daher diese Parallelen stammen.

Do It Again 5/5 : Tolle, schnelle Nummer, eins meiner Favoriten!

If this was a movie 6/5 : Offenbar mein Lieblingslied vom Album. Taylor Swift Fans werden hier in den Lyrics einige Parallelen zu Taylors Songs finden ("meet me at my backdoor", "throw peppbles at 3 o'clock" und der Titel, "If this was a movie" natürlich, welches auch ein Song von Taylor ist.) Ich weiß nicht, ob diese Paralellen unbeabsichtigt sind, aber es ist mir auch egal, da das Lied toll ist.

Ego you 1/5 : Gefällt mir gar nicht, meiner Meinung nach das schlechteste Lied des Albums.

Another You 2/5 : Noch mal ein sehr ruhiges Lied zum Ende. Auch eher schwächer und eintönig, vielleicht hätten 2 Songs weniger doch ausgereicht.

Fazit: Madeline Junos Album hat mich komplett überrascht und ich bin gespannt, was man in Zukunft von ihr hören wird. Für Fans von Gabrielle Aplin oder Birdy auf jeden Fall etwas!
Die Text Parallelen zu Taylor Swifts Songs sind zwar auffällig, jedoch darf man nicht vergessen, dass Madeline aus Deutschland kommt und sich daher wahrscheinlich einige Phrasen der englischen Sprache aus der Musik, die sie hört "abgeguckt" hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Ein wunderbares Tagebuch in musikalischer Form. Ich habe lange auf dieses Album gewartet und bin nun absolut begeistert. Jeder Song ist auf seine eigene Art wunderbar und Madeline's Talent Songs zu schreiben ist beneidenswert. Dieses Album zeigt, dass Madeline weit mehr kann als sie in ihrem bekanntesten 'Error' gezeigt hat. Denn auf diesem Album ist eine Bandbreite von Songs die man nur selten antrifft. Von den etwas flotteren Songs wie Do It Again oder Feel you bei denen man sofort einen Ohrwurm bekommt bis zu Songs wie Melancholy Heartbeat oder Always This Way wo man einfach nur abtaucht und sich den Gefühlen hingibt. Ein absolutes Album zum Verlieben.
Und nebenbei gesagt, The Unknown ist ein echtes Snäppchen. Ich hab noch für kein Album mit dieser Anzahl an Songs so wenig Geld bezahlt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
Dass hier bisher acht 5-Sterne-Bewertungen vergeben wurden, ist absolut verdient. Das Album ist von vorne bis hinten großartig, dabei erschließen sich einige Songs langsamer als andere. Bestimmte Songs ragen heraus, aber es ist wirklich nichts Überflüssiges vorhanden, obwohl die Anzahl der Songs das auf den ersten Blick vielleicht vermuten lässt.

Ich kann auch von meiner Seite sagen, dass mich Musik und Texte sehr ansprechen, obwohl ich die 30 deutlich überschritten habe... Man findet so etwas eigentlich nur selten, dass die Musik sofort die eigene Seele anzusprechen scheint.

Ich hoffe sehr, dass Madeline Juno am morgigen Donnerstag den deutschen ESC-Vorentscheid gewinnen wird. Beide Lieder, "Error" und "Like Lovers Do" sind für den Wettbewerb gut geeignet, da sie schon beim ersten Hören eingängig sind und tolle Refrains haben. Mein größerer Favorit ist dabei "Like Lovers Do". Man kann nur hoffen, dass die Leute für Madeline Juno anrufen.

Ich wünsche der Künstlerin, dass dann ab morgen hier die positiven Bewertungen nur so durch die Decke knallen, denn nach einer Woche (Veröffentlichung der CD war am 07.03.2014) scheinen noch nicht so viele auf dieses Werk aufmerksam geworden zu sein.

Danke für diese wunderbare Musik!
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
Ich höre schon seit einiger Zeit vor allem Musik von Singer- Songwritern(innen), und bezeichne mich selbst als
ziemlich kritisch. Was mir aber immer wieder auffällt, ist die Tatsache, dass -meist wegen der Vermarktung
natürlich- der anfangs authentische, "natürliche" Stil verloren geht. Meist geht das aber Hand in Hand mit dem
Einspielen von zu vielen Instrumenten, dem Hinzunehmen einer Band oder gar dem kompletten Ändern des Stils.
Somit verschwinden auch die unverkennbare Stimme oder gar ein anfangs noch vorhandenes Soloinstrument.

Beispiele hierfür sind meiner Meinung nach ganz klar Amy McDonald und Joon Wolfsberg, wobei letztere -
das sei der Ehrlichkeit halber betont- zwar weiter ihren eigenen Stil verfolgt aber auch hier ihre Stimme und
ihre Akustikgitarre zugunsten einer Band viel zu stark im Hintergrund verschwinden. Die ersten Alben gefielen
mir noch sehr gut, jetzt ist fast nur noch Hardrock angesagt. Ich finde, das passt nicht zu ihrer Stimme, aber
das ist nur meine Meinung. Amy konnte ich sogar noch live ohne Band hören, was waren das noch für Zeiten.

Wen das Schicksal nicht - nicht einmal über Jahre hinweg - in den Mainstream zog ist Mary Chapin Carpenter.
Wer auch Folk mag sollte hier einmal die frühen mit den aktuellen Werken vergleichen. Ich garantiere, man wird
überrascht sein. Die schöne, etwas tiefere Stimme und die Gitarre tragen die Musik heute noch genauso.

Insofern bleibt zu hoffen, dass auch Madeline Juno mit Salvation nur einen Ausflug unternimmt, was Künstlern
zuzubilligen ist und zu ihrem ursprünglichen Stil zurückkehrt oder ihn so verändert, dass wir es mögen. Ansonsten
werde ich ihre Musik wie bei anderen Künstlerinnen ganz einfach nicht mehr hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Im Sommer 2013 bin ich über ein bekanntes soziales Netzwerk auf Madeline Juno aufmerksam geworden und hab mich sofort in ihre Stimme und ihre Musik verliebt. Second time around und Error liefen rauf und runter! Um so glücklicher bin ich jetzt, endlich ihr Album mit 16 wundervoll herzerfüllenden, seelenheilenden Songs hören zu können! Wie erwartet, ein sehr schönes und gelungenes Debüt-Album!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
... Normalerweise lasse ich mich nicht so schnell zu einer Rezension hinreißen - aber dieses Mädchen und diese wunderschöne Musik - WOW!!! Kann mich den Vorrezensionen nur anschließen. Mit dem Kauf dieses Albums kann man absolut nichts verkehrt machen. Und immer mehr deutsche Künstler (z. B. Claire, Mighty Oaks, A Live Divided) beweisen, dass sie auf dem internationalen Musikmarkt mithalten können - weiter so :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Wow! Was für ein Album! Die gerade einmal 18-jährige Madeline Juno liefert ein absolut großartiges Debüt ab, dass gleich 16 Singer-Songwriter-Perlen enthält. "The Unknown" ist international produziert und erinnert mich stellenweise an die besten Songs von Avril Lavigne oder Demi Lovato, in den ruhigeren Momenten auch an die Britin Lucy Rose. Bemerkenswert ist außerdem, dass alle Songs aus der Feder der Künstlerin selbst stammen und dabei wirklich sehr gute und reife Texte entstanden sind. Ich hoffe, dass man von Madeline noch viel hören wird. Für mich wäre sie auf jeden Fall eine mehr als würdige Vertreterin für Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest.

Anspieltipps:
- Like Lovers Do
- Error
- Vertigo
- Second Time Around
- Do It Again
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Madeline Juno war mir bisher gar nicht bekannt. Mit meiner musikalischen Ausrichtung liege ich ja mehr bei Soundtracks, Keltischer Musik(Loreena McKennitt, Secret Garden z.B.) und fernöstlicher Musik. Charts oder so interessieren mich eigentlich seltener. Aber ausgerechnet über das Thema Soundtracks, Filmmusik, bin ich auf Madeline Juno gestoßen. Ihr Song "Like Lovers Do" wurde nämlich für das neue Kino-Highlight "Pompeii" für ein Video verwendet. Eine Empfehlung, unbedingt das Video bei YouTube ansehen, Gänsehaut-Garantie, wirklich. Im Abspann des Films läuft der Song auch, wenn ich mich recht erinnere. Der Soundtrack für "Pompeii" war klasse. aber leider ohne ihr Lied. Also habe ich mir ihr Album im Internet mal Probe gehört. "Like Lovers Do" bleibt zwar mein absoluter Favorit von ihr, aber die anderen Songs sind auch alle sehr schön. romantisch und bewegend mit viel Atmosphäre und Spirit. Man mag gar nicht glauben, dass sie erst 17 Jahre alt sein soll, diese Stimme, unglaublich! Eine tolle CD, die ich mir gleich bestellen musste. Einfach zum Hören und Träumen, fürs Work-out so nebenher, oder einfach nur, weil man auf diese einmalige Künstlerin und ihre wunderschöne Musik steht. Hören Sie im Internet/bei Amazon mal rein. Ich glaube, dann wissen Sie was ich meine.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,79 €
9,89 €
2,99 €