weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen39
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2014
Eine ganz schön heiße Sache, die neue Reihe Clan der Vampire. Zwei ganz schön heiße Vampirbrüder die hier ihr Unwesen treiben, dass man ziemlich leicht ins Schwitzen kommt so erotisch wie die Szenen beschrieben sind. Wen das noch kalt lässt dem ist auch nicht mehr zu helfen ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Die Rezension bezieht sich auf den kurzzeitig käuflich erwerbbaren Sammelband (1 - 4):
Das war leider gar nix! Dabei hatte ich mich so auf diesen Sammelband gefreut, da ich die "Scanguard Vampires" Reihe komplett und sehr gerne gelesen haben.
Sowohl inhaltlich als auch sprachlich eine volle Enttäuschung! Das kann Frau Folsom wirklich deutlich besser. Zwischenzeitlich habe ich mich ernsthaft gefragt, ob sie diese Bücher wirklich selbst geschrieben hat.
Mitten in Teil 3 habe ich es jetzt aufgegeben, da ich echt keine Lust mehr habe die xte "Liebes"szene nach Gang ohne erwähnenswerte Handlung dazwischen zu lesen. Und das ständig mit demgleichen öden Vokabular. NICHT ansprechend. Keinerlei Kopfkino.
Sprachlich schwülstig, soll wohl in den zeitlichen Rahmen passen - hat für meinen Geschmack nicht hingehauen. Lokalkolorit ist auch was anderes.
Ich kann es nicht weiterempfehlen. Schade um das Geld. Kauft Euch lieber die Scanguards.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Leider war dieser Band für mich sehr enttäuschend, die Scanguard Serie war perfekt - hier habe ich leider vor Langeweile immer wieder ein paar Seiten überblättert. Diese Serie kann mich nicht überzeugen - aber nicht jeder Schreibstil wird jedem Geschmack gerecht. Leichte Lektüre zum Überfliegen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
....von der ich mittlerweile alles gelesen habe, ok gelesen ist etwas untertrieben, ich habe es fast verschlungen, trifft es dann wohl eher. Ich liebe einfach ihren Schreibstil und das schon vom ersten Buch an.

Inhalt Teil 1 - Raphael & Isabella:

Venedig, Italien – Anfang 1800 Isabella Tenderini, die wohlhabende Witwe eines Kaufmanns rettet einen Fremden vor dem Ertrinken in einem der Kanäle Venedigs. Und wie bedankt sich der Mann für ihre selbstlose Tat? Indem er sie küsst – sie, eine anständige Frau. Nicht nur ist Raphael di Santori außerordentlich dankbar dafür, dass sein Leben gerettet wurde, er möchte seiner Retterin auch gerne auf die intimste Weise dafür danken – intimer, als es sich gehört. Doch Raphael hat sich noch nie an die Regeln gehalten – welcher Vampir tut das schon.....

Inhalt Teil 2 - Dante & Viola:

Viola hat nur noch drei Monate zu leben. Doch sie weigert sich, als Jungfrau zu sterben. Sie reist nach Venedig, um sich dort ihren letzten Wunsch zu erfüllen, ohne einen Skandal für ihre Familie hervorzurufen. Danach, so plant sie, wird sie sich das Leben nehmen, um sicherzustellen, dass sie diese Welt schmerzfrei und in Würde verlässt. Leider könnte sie keine schlechtere Wahl treffen als den Mann, den sie in einem anrüchigen Club für ihr Vorhaben aussucht. Doch dann erscheint Dante, ein hedonistischer Vampir, der Viola vor dem schrecklichen Schurken rettet. Um zu verhindern, dass sie in die Hände noch schlimmerer Männer fällt, bietet er ihr eine Nacht voller Leidenschaft in seinen Armen an und entdeckt, dass sie noch Jungfrau ist. Vom Akt der Deflorierung ernüchtert flieht Viola und beschließt, ihr Leben frühzeitig zu beenden. Entsetzt hält Dante Viola davon ab, sich etwas anzutun und macht sich daran, ihr das Vergnügen zu bereiten, das er ihr versprochen hat - ein Kuss und eine Berührung nach der anderen, bis sie bereit ist, sich ihm hinzugeben. Doch dann zwingen Ereignisse Dante zu einer verzweifelten Handlung.....

Mein Eindruck:

Gekonnt schreibt hier Tina Folsom wieder eine erotische Vampir-Saga nach den Scanguards Vampiren, die diesen in nichts nachstehen. Hier nimmt nur der Erotische Part etwas mehr Raum ein, fand ich aber nicht schlecht denn ihr Schreibstil empfinde ich im erotischen Bereich sehr geschmackvoll und abwechselnd.

Raphael & Isabella waren ein richtig leidenschaftliches Paar vor allem ist Raphael schon fast arrogant witzig und Isabella hat richtig Feuer im Blut. Ihre kleinen und großen Auseinandersetzungen machten viel Spaß beim lesen, ich hatte zumindest nonstop ein Dauergrinsen im Gesicht.

Dante & Viola hatten zwar auch reichlich Feuer aber längst nicht so viel wie Raphael & Isabella, von Dantes Selbstsicherheit könnten 10 Mann zehren und ihm saß auch etwas der Schalk im Nacken, allerdings bei weiten nicht so ausgeprägt wie bei Raphael. Viola ist eine starke Persönlichkeit die genau weiß was sie möchte und was nicht, trotz ihrer 21 Jahre ist sie doch eher erwachsener bzw nüchterner als Frauen ihres Alters.

Von mir gibt es hier für beide Geschichten 4,7/5 Sterne und ich war vollauf zufrieden, obwohl ich jetzt nicht der große Fan von Historienerzählungen bin, ich habe es lieber etwas moderner. Ich freue mich schon auf Teil 3&4 und hoffe dass ich nicht so lange warten muss. Wer also etwas entspannendes und erotische für zwischendurch sucht, wird hier mit Sicherheit nicht enttäuscht und wer nach guten erotischen Vampirerzählungen sucht, der sollte sich mal die Scanguards Vampire von der selben Autorin anschauen, ich fand sie teilweise sehr gelungen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Februar 2014
Venedig 1: Raphael & Isabella – 4,5 *
Venedig, Anfang 1800: Während der Vampir Raphael de Santori noch darüber grübelt, ob es ein Mordanschlag oder nur ein Versehen war, dass er nun langsam aber sicher in einem von Venedigs Kanälen ertrinkt, naht seine Rettung in Gestalt der jungen Kaufmanns-Witwe Isabella Tenderini, die sich ohne zu zögern in die eisigen Fluten stürzt, um den Fremden zu retten. Starb ihr Mann Giovanni doch vor gerade einem Jahr selber diesen furchtbaren Tod und Isabella könnte es nicht ertragen, dass eine andere junge Frau ihr Schicksal teilt, wenn sie es verhindern kann.

Als Raphael wieder zu sich kommt, wähnt er sich im Paradies: Wird er doch von einem wunderschönen Engel umsorgt, bei dem er sich natürlich - wie er findet - in gebührender Weise bedanken möchte. Wie groß ist seine Überraschung als er erfährt, dass er immer noch unter den Lebenden weilt und seine Retterin ihn, empört ob seiner eindeutigen Avancen, von sich weist. Nun ist sein Ehrgeiz geweckt und eine sinnliche Invasion wird gestartet, der Isabella am liebsten nachgeben würde, lässt sie doch der attraktive Raphael alles andere als kalt. Doch da gibt es immer noch Massimo, den Vetter ihres verstorbenen Mannes, der sie mit Argusaugen beobachtet und nur auf eine Gelegenheit wartet, doch noch an Giovanni's Erbe zu kommen - und welches Geheimnis scheint Raphael vor ihr zu verbergen? ...

Venedig 2: Dante & Viola – 4,75 *
Nachdem die gerade mal 21-jährige Viola von ihrem Arzt erfahren musste, dass sie nur noch ca. drei Monate zu leben hat, beschließt sie, wenigstens nicht als Jungfrau zu sterben. Um ihre Familie nicht mit einem Skandal zu belasten, reist sie nach Venedig, um dort unerkannt die sinnlichen Freuden der Liebe kennenzulernen und sich danach das Leben zu nehmen, um nicht auf ein qualvolles Sterben warten zu müssen. Geplant - getan, wird sie in einem anrüchigen Club auch von einem Mann angesprochen, aus dessen Armen sie jedoch kurz darauf von Dante de Santori gerissen wird, der die junge Frau vor diesem brutalen Schläger retten möchte.

Da Viola nicht sehr erfreut darüber ist, an ihrem Status nichts geändert zu haben, erklärt sich Dante bereit, ihr eine leidenschaftliche Nacht zu bereiten. Wie groß ist allerdings sein Entsetzen als er feststellen muss, dass die junge "Witwe" in Wahrheit noch Jungfrau war und er sie gleich darauf gerade noch daran hindern kann, sich zu erschießen. Denkt er doch, dass er die Ursache für ihr Handeln ist. Um Viola in Sicherheit zu wissen und ihr auch wirklich das Vergnügen bereiten zu können, welches er ihr versprach, nimmt er sie mit in sein Haus und verführt Viola langsam, Berührung für Berührung, Kuss für Kuss ...

Da ich ihre "Scanguards"-Vampire liebe, habe ich mich natürlich sehr gefreut, als bekannt wurde, dass auch diese Vampir-Reihe von Tina Folsom auf deutsch veröffentlicht wird. Wie man es von der Autorin gewohnt ist, ist die Handlung um die beiden de Santori-Brüder und ihre zukünftigen Frauen teils sehr humorvoll und der Schreibstil wieder sehr flüssig zu lesen. Die Protagonisten sind auch hier liebenswert und die Erotik, die vor allem im ersten Teil im Fokus steht, ist wieder sehr heiß und sinnlich und abwechslungsreich - aber nie vulgär - beschrieben. Was ich ebenfalls ein wenig vermisst habe, war, dass man über den Clan und seine Feinde, die "Hüter des Heiligen Wassers", leider nicht sehr viel erfuhr und diese jeweils nur am Rande vorkamen. Nichtsdestotrotz freue ich mich schon sehr auf die Abenteuer von Lorenzo und Nico, die im Sommer – ebenfalls als Doppelband – bei uns erscheinen sollen. :-)

Die Reihe im Überblick:
Der Clan der Vampire (Venedig 1 & 2) - Raphael + Isabella & Dante + Viola

Auf englisch geht es weiter mit:
Teil 3: Sinful Treasure (Venice Vampyr #3) - Lorenzo + Bianca
Teil 4: Sensual Danger (Venice Vampyr #4) - Nico + Oriana
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum Inhalt verweis ich hier gerne auf die Kurzbeschreibung, die alles gekonnt auf den Punkt bringt :-)

Für Fans von heißen Vampiren, die sozusagen über ihre Traumfrauen stolpern, diese sinnlich-heiß verführen & am Ende glücklich werden, werden hier genau richtig unterhalten.

Die Bösewichte bleiben im Hintergrund, vordergründig wird die sinnlich-heiße Liebesgeschichte erzählt.
Dabei stehen jeweils die einzelnen Brüder & ihre Frauen im Vordergrund.
Die dominanten Liebesszenen sind sinnlich-erotisch & meist sehr direkt beschrieben, wobei hier auch zwischen zahmen "betten" und derberen Begriffen gern "gewechselt" wird... mich hat das nicht gestört, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!

In Teil 3 & 4 dürfen dann Lorenzo und Nico ihre Geschichten erzählen & vielleicht erfährt man dann mehr über die "Vampirjäger" & den "Clan".

Fazit:

Zwei sehr erotische Liebesgeschichten, in welchen die sinnlichen Liebesszenen im Vordergrund stehen und die "Vampirjäger" bislang eher im Hintergrund spielen.

Dennoch haben mich die ersten beiden Teile dieser Reihe gut unterhalten und ich freue mich schon auf das nächste Buch, welches dann Band 3 & 4 enthält.

Vampirisch heiße Unterhaltung :-) nicht mehr, aber auch nicht weniger!
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Raphael und Dante, wau was für Männer (Vampiere). Die erste Geschichte handelt von Raphael, der von einem Hüter i den Kanal gestossen wird und fast ertrinkt, weil Vamire nicht an die Oberfläche treiben können, aber eine Frau rettet ihn...und dann.....Liebe Sex Erotik....

Dante bewahrt Viola die schwer krank ist vor einem Blödsinn, sie wollte bevor Sie an ihrem Gehirntumor stirbt entjungfert werden. Dante erledigt dies dann selbst und weckt unfassbares Verlangen in Viola....und dann........Liebe Sex Erotik, eben ein Buch von Tina Folsom.....ein Garant für sinnliches Lesevergnügen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Wenn man sich einfach mal in eine erotische Vampirgeschichte fallen lassen will, dann kann ich diese beiden Geschichten empfehlen. Auf unterhaltsame und erotische Weise lernen sich eine Witwe und ein schöner Vampir bzw. eine Selbstmörderin und der Bruder des Vampirs kennen und lieben....
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Tina Folsoms Schreibstil ist locker und unterhaltsam. Vampire finden ihre zweite Hälfte. Ist zwar keine neue Idee, aber egal welche Serie von ihr; man kann immer schmunzeln, es gibt immer ein Geheimnis oder einen Krimianteil.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Eine sehr interessante Geschichte mit viel Erotic,Tief packend und atemraubend!
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die vortsetzung und lese in der zeit ihre anderen wundervollen werke! :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden