Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen14
3,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2014
Die ersten 3/4 sind sehr ausführlich und teilweise langatmig und daher langweilig geschrieben, im letzten Viertel üblerschlagen sich plötzlich die Ereignisse zunehmend und es braucht - wegen der Diskrepanz - Phantasie, sie in ihrer Auswirkung zu erfassen.

Es geht um eine Patchwork-Familie, deren Kinder eine schreckliche Vermutung im Hinblick auf den Familienvater haben. Irgendwann geschieht ein furchtbares Unglück?, die Familie lebt jedoch in gewohnten Bahnen. Unsensibler geht es kaum.
Auch ist die Story alles andere als schlüssig: z. B. hält der Autor den Akzent der Französin nicht durch, gegen Ende wird zwar erwähnt, dass sie auf einmal akzentfrei sprechen kann, einen Hintergrund hierzu gibt es jedoch nicht.

Der Schreibstil gefällt mir gar nicht: Ereignisse der Vergangenheit im Präsens zu lesen irritiert mich immer wieder. Ich habe mal gelesen, dass so die Spannung erhöht wird, dies erschließt sich mir jedoch nicht. Abgesehen davon stören die zahlreichen grammatikalischen Fehler.

Die Idee und der Ansatz sind durchaus gut, aber die Umsetzung ist maximal ausreichend.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
da nicht gleich mit Mord und Todschlag begonnen worden ist; es aus einer so scheint es friedlichen Familienstimmung erst zum Höhepunkt kam

tolle Lektüre für zwischendurch
lg
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Der Thriller ist sehr gut geschrieben, flüssig zu lesen und hat mich etwas an "Shining" erinnert, auch wenn die erzählte Geschichte außer Schriftsteller und Familie" keine größeren Gemeinsamkeiten hat. Man spürt, wie die zunächst gemütliche, familiäre Stimmung im Haus allmählich frostiger wird, um im Finale gänzlich umzuschlagen. Auch das Bedürfnis nach einer überraschenden, Krimi-gemäßen Auflösung wird befriedigt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Die kurze Inhaltsangabe hörte sich ganz gut an, aber nach der letzten gelesenen Seite habe ich mich gefragt, ob das jetzt wirklich alles war! Die Geschichte dümpelt vor sich hin, man wartet die ganze Zeit auf Höhepunkte, die nicht kommen oder nur im Vorbeigehen erzählt werden. Also wenn ich mehr als Kindlepreis 0,89€ dafür bezahlt hätte, wäre ich jetzt beleidigt!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Beim Lesen habe ich tatsächlich eine Gänsehaut bekommen. Man wartet förmlich auf die nächste Überraschung, die bis zum Ende immer wieder kommt. Das hat mir gefallen. Da stören auch einige offene Stränge nicht. Solides Krimihandwerk, das man getrost empfeheln kann. Nur wer ein zu schwaches Nervenkostium haben sollte, lässt besser die Finger davon.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Schon wieder ein Schriftsteller als Hauptperson? Ja, das gibts häufig, aber dennoch scheint die Thematik Autoren nicht zu langweiligen. Spannend ist er ja schon, aber eben erst ab der zweiten Hälfte. Vorher etwas gemächlich, vorallem aber etwas zu kurz für meinen Geschmack, eher eine Kurzgeschichte denn ein "Roman".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Der Roman liest sich flüssig, habe dafür lediglich einen Nachmittag benötigt. Wirkliche Spannung kommt erst auf den letzten Seiten auf.
Er bindet einen nicht und eine gewisse Spannung die ich bei einem Thriller erwarte hat sich leider nicht eingestellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Ein erfrischend geschriebener Psychothriller aus Deutschland, der stilistisch an den großen Meister des Genres Stephen King erinnert. Auch bei Richard Keen hält das Grauen in ein überzeugend geschildertes Alltags-Milieu Einzug.

Gegen Ende hin überschlagen sich die Ereignisse etwas und der Autor hätte die Spannung gerne noch ein paar Seiten länger aufrecht erhalten können ;)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Ich lese gerne und viel Thriller, aber "Finish" löste bei mir weder Gänsehaut noch unbändige Lust zum Weiterlesen aus. Es ist so platt und unemotional geschrieben. zum Beispiel: Die kleine Tochter ist tot, von der Mutter kommt keine Reaktion der Trauer, des Frustes, der Überraschung, nichts. Es ist nur eine Aneinanderfolge von Abläufen in mechanischer Schreibweise. Nur weil paar tote Körperteile vorkommen ist es noch lange kein Thriller.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Da habe ich mir irgendwie mehr von versprochen. Liest sich wie ein Jugendbuch. Der Name der Hauptfigur (Leo) kommt auf jeder Seite gefühlte 100 Mal vor...
Kann man mal schnell zwischendurch lesen, muss man aber auch nicht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden