weddingedit Hier klicken Sport & Outdoor muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juli 2014
Das Buch hat mir nicht gefallen. Es gibt zwar eine Menge Tipps und Ideen, vor allem persönliche Gesichtspunkte verschiedener Leute, deren Meinung interessant sein kann. Dabei kommen selbstverständlich die unterschiedlichsten Auffassungen zu Tage, die teils widersprüchlich sind und vor allem in Widerspruch zu anderen Büchern des gleichen Schriftstellers. Das bedeutet, dass in den meisten Fällen das letzte Wort tatsächlich noch nicht gesprochen worden ist. Was nicht weiter verwundert. Einige der dort aufgeführten Dinge habe ich mir selber ausdenken können, andere sind absolut befremdlich. Das Buch richtet sich an Leute, die so weit fortgeschritten sind, dass sie keinen Fortschritt mehr erzielen, egal was sie machen. Dann können sie von den Tipps hier vielleicht profitieren. Die meisten von uns normalen Bauern sind meilenweit davon entfernt. Und wir brauchen die hier beschriebenen Techniken nicht. Noch nicht zumindest. Das Buch ist in der Aufmachung sehr amerikanisch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Nachdem ich immer wieder davon gelesen habe, was Pavel doch für ein klarsichtiger und innovativer Autor ist, habe ich mich selbst davon überzeugt.

Power to the People?
---------------------------

Das bedeutet eigentlich "Kraft für das Volk" - also für normale Leute, die gesundheitsbewusst und drogenfrei trainieren. Da verpasst das Buch völlig die Pointe, denn es reiht nur Geschichten von Profis aneinander und weiht uns in deren Trainingspläne ein.
"Da gab es den russischen Profi, der durch Training X 500 Kilo in der Kniebeuge schaffte" oder es gab "Profi Y, der sich im Bankdrücken auf 380 Kilo steigerte".
All diese Infos sind redundant für einen natürlich trainierenden Menschen, der keine anabolen Substanzen nimmt, weil er niemals und in 100 Jahren nicht solche Kraftwerte erzielen kann.
Für wen ist das Buch geschrieben? Für "People" offenbar nicht.
Ich trainiere jetzt seit meinem vierzehnten Lebensjahr, also seit 30 Jahren. In dieser langen Trainingszeit habe ich scjhmerzhaft erkannt, wie sehr wir verblendet werden, wie hart und lange man dafür trainieren muss, um sich nicht mehr als schwach bezeichnen zu müssen.
Pavel haut hier Trainingsroutinen heraus, die von Profis stammen aber für das einfache Volk funktionieren sollen. Das ist leider in meinen Augen völliger Unsinn.
Ich kenne ein paar gut veranlagte natürlich trainierende Sportler, die es irgendwann - nach vielen Jahren - schafften 150 Kilo auf der Bank zu drücken, etwas mehr in der Kniebeuge zu schaffen und noch nen Tick mehr im Kreuzheben. Die überwaltigende Mehrheit der natürlich Trainierenden erreicht das nie!

Wenn man ein Buch "Power to the People" nennt, dann sollte man auch "People" ansprechen.
Die spricht man aber nicht an, in denen man kapitelweise "Geheimroutinen" auflistet, mit denen einige wenige Pros im Osten erfolgreich wurden.
Das ist genau die Augenwischerei, die in diesem MArksegment betrieben wird.
Einige wenige, die selbst seit Jahrzehnten trainieren, erkennen das. Die Mehrheit der jungen, ambitionierten Sportler erkennt es nicht, weil es viel Zeit und viel Erfahrung braucht.
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)