Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht der schönste Liebesfilm aller Zeiten & sogar für Männer geeignet..., 1. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluß [Blu-ray] (Blu-ray)
Ja. Ich bin ein Kerl. Ich liebe Action-Filme. Ich mag es im Kino, wenn es laut ist und kracht. Wenn Rocky in der 15. Runde wieder aufsteht und Indiana Jones seine Peitsche schlägt. Und... ich liebe diesen Film. Ich habe ihn schon gefühlte 100 mal auf DVD gesehen und gestern (von einem Schweizer Versandhaus) auf Blu-ray bekommen und mir sofort angeschaut!

Jawohl! Sogar Männer können diesen Film genießen. Denn es ist eine wunderbare Love-Story, die ohne Kitsch erzählt wird. Die vor allem fesselnd und ohne langweilige Längen erzählt wird. Eine Story, die junge und junggebliebene Generationen berührt. Ein unglaublich schöner Film mit Dialogen und Bildern, die alles auf den Punkt bringen und einem in ihrer Tiefe den Atem rauben. Ich hätte nie gedacht, dass ein US-Film so eine Intensität fernab jeglicher Klischees gelingen könnte! Also, Männer dieser Welt! Traut euch!

Um auch noch was zum Produkt zu sagen: Also meiner Meinung nach ist die Bild und Ton Qualität im Gegensatz zur DVD Version sehr solide und den Aufpreis definitiv wert! Die Blu-ray bietet eine deutliche Verbesserung der Schärfe im Vergleich zur DVD, die gerade in Nahaufnahmen sehr deutlich auffällt, in denen selbst feine Details haarscharf dargestellt werden! Auch beim Ton (Deutsch Dolby Digital 5.1) merkt man das Alter, trotzdem trübt den Filmgenuss eigentlich nichts an dieser Blu-ray! Selbstverständlich gibt es besseres an Qualität, aber hier wurde eine grundsolide Arbeit abgegeben!

Clint Eastwood hatte vor fast 20 Jahren ein absolutes Highlight im Liebesfilm Genre geschaffen und jetzt gut in Bild und Ton auf Blu-ray umgesetzt. Dieser Film ist für mich einer der größten Liebesfilme überhaupt. Ich kann diesen tollen Film nur weiterempfehlen :-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefste Einblicke zweier Liebenden... Klasse Film!!, 20. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluß [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Film:
Für mich ist " Die Brücken am Fluss" auf Anhieb einer meiner Top-Favoriten im Genre - Liebesfilm etc. geworden. Genauer betrachtet, würde ich sogar behaupten, dass ich bisher kaum etwas vergleichbares gesichtet habe. Der Grund mag die geniale Umsetzung zweier sich liebenden Seelen sein. Die Tiefe und die ausgewachsene - absolut realistische - Darstellung von Meryl Streep und Clind Eastwood sind in ihrer offenen Darstellung einfach einmalig.
Fazit: Klasse Story, Top Darsteller, gekonnte schauspielerische Leistung ergeben einen Film, den man sich wirklich nicht entgehen lassen sollte. Gerade die männliche Gesellschaft täte gut daran, sich diesen Film anzusehen.
So einen Film bekommt man nur sehr selten geboten, deshalb kann ich ihn nur aufs Wärmste empfehlen.

Zur Blu-ray:
Bild und Ton sind der DVD um einiges überlegen und rechtfertigen auf jeden Fall den Austausch der DVD. Auch wenn das Bild nicht immer perfekt ist (man möge das Alter des Films berücksichtigen), sind Auflösung, Farbe, und Schärfe der bisherigen DVD-Fassung um einiges überlegen. Ich habe, nach dem ich die Blu-ray geschaut habe, die DVD mit der Blu-ray verglichen (auf einem 50 Zoll Plasma)....und kann nur sagen, dass ich der Umtausch auf jeden Fall lohnt.
Der Ton weiß ebenfalls zu gefallen und bietet für einen, eher Dialog-lastigen Film, eine gute Räumliche Darstellung.

Leider ist das Cover das Übel dieses wunderbaren Films. Die Amaray-Hülle ist billigst verarbeitet ( ausgestanzte Sternform, um Plastik zu sparen). Wendecover ist ebenfalls nicht vorhanden, d.h. aufgedrucktes FSK-Logo.
Warner zeigt hier wieder sein allzu beliebtes Sparmuster!!!
Ich habe die Blu-ray in eine anderer Leerhülle verfrachtet und das Problem war erledigt.
Auch wenn die Verpackung unter aller Würde ist, sollte man sich nicht davon abhalten lassen, diesen Film auf Blu-ray zu genießen, die Hülle kann man ja - so wie ich- durch eine besser verarbeitete ersetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen THE BRIDGES OF MADISON COUNTY - Der Liebesklassiker erstmals auf Blu-ray, 9. Juli 2014
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluß [Blu-ray] (Blu-ray)
Eingebettet in eine Rahmenhandlung wird eine ebenso kurze wie leidenschaftliche Liebesgeschichte erzählt. Die Kinder Carolyn und Michael, längst erwachsen und verheiratet, lesen nach dem Tod ihrer Mutter Francesca deren Tagebuch - und erfahren eine völlig neue Seite ihrer Mutter: 1965 in Iowa. Da ihre Familie zu einer Landwirtschaftsausstellung fuhr, ist die aus Italien stammende Farmersfrau Francesca (Meryl Streep) allein zu Hause. Der weit gereiste Fotograf Robert Kincaid (Clint Eastwood) fragt sie nach dem Weg da er die historisch interessanten Holzbrücken in der Umgebung für das National Geographic Magazine aufnehmen will. Zwischen beiden entsteht schnell eine unerklärliche Leidenschaft. Und das Geschehen der kommenden vier Tage wird beider ganzes Leben bestimmen ...

Robert James Waller (*1939) veröffentlichte seinen Debütroman THE BRIDGES OF MADISON COUNTY 1992. Und es hält sich beharrlich das Gerücht, das Clint Eastwood, dessen Schaffen als Regisseur und Darsteller größtenteils mit den Genres Western und Polizeifilm verbunden ist, das Buch 1995 auf Wunsch seiner Mutter verfilmte. Ihm gelang ein eindrucksvolles Melodram, dass vor allem durch das Spiel seiner beiden Hauptdarsteller selbst in scheinbar nebensächlichen Blicken und Gesten überzeugt. Die Kinder in der Gegenwartsebene wirken hingegen seltsam hölzern - was möglicherweise als Tribut an die Oberflächlichkeit der 1990-er Jahre durchaus beabsichtigt ist.

WARNER legt den beinahe 20 Jahre alten Film in sehr guter Bild- und Tonqualität (Deutsch DD 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1) auf Blu-ray vor. Die seit 1998 erhältliche DVD mit dem Erscheinungsjahr adäquater Bildqualität beinhaltete keinerlei Extras. Die nun auf der Blu-ray vorhandenen Extras wurden erstmals auf der 2008 erschienenen und inzwischen vergriffenen Special Edition präsentiert. Der Audiokommentar von Cutter Joel Cox und Kameramann Jack N. Green über den gesamten Film ist nur englisch verfügbar. Das Making of (1998, 30 min) verfügt über optionale deutsche Untertitel. Ein kurzes Musikvideo mit Szenen aus dem Film sowie der US-Kinotrailer vervollständigen das Material.

Eine sehr empfehlenswerte Veröffentlichung für Sammler des anspruchsvolleren Films - in jedem Fall auch als Austausch der DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Brücken am Fluss, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluß [Blu-ray] (Blu-ray)
Das Buch hat mir schon sehr gefallen, obwohl es ja eher traurig ist. Der Film ist großartig. Clint Eastwood und Meryl Streep setzen das schwierige Thema wirklich gut um.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "…Making My Way To You…" – The Bridges Of Madison County on BLU RAY (2014), 24. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluß [Blu-ray] (Blu-ray)
It's 1985 in Iowa – and Michael and Carolyn Johnson turn off a bumpy road - their modern-day Estate Car heading into the small farm residence of Mr and Mrs Richard Johnson. Inside their childhood home a local lawyer reads out the details of their Italian mother’s will – specifically instructions about her burial that leaves both of them utterly flabbergasted. The normally meek and mild-mannered Francesca Johnson wants to be cremated - and have her ashes thrown off the Roseman Bridge in Madison County. "I'm not at all sure it's even Christian!" a profoundly rattled Michael protests.

But there's worse. Opening an envelope – they find a key to a large chest in their mother’s bedroom that contains stuff they’ve never seen - let alone suspected. Dark horse Francesca (Meryl Streep) has had a secret past life – in fact a lifelong torch for someone else other than Richard Johnson – their father who has himself passed in 1982 (played to understated loving perfection by Jim Haynie). It transpires that Francesca had a passionate four-day love affair in the mid Sixties with a photographer from the National Geographic magazine called Robert Kincaid (Clint Eastwood) while her husband and 17 and 16-year old teenagers were away at the Illinois State Fair exhibiting a prize steer. It is Robert Kincaid she wants to give "the rest of me" to.

Now in their mid 40’s - both shaken siblings (played with aching delicacy by Victor Slezak and Annie Corley) get out a bottle of Jack Daniels whiskey and brace themselves - as they collectively read three handwritten diaries their mother has poured her innermost thoughts and passions into. "What becomes important is 'to be known'…" – she writes. And they slowly but painfully learn why…

We're back in 1965 and a 45-year old Francesca Johnson is beating a dusty rug on her farmstead porch when a pick-up from Bellingham in Washington DC comes trundling towards the house. Out steps a rugged world-travelled man in his early Sixties who is temporarily lost and needs directions to the Roseman Bridge – an assignment he’s been sent to photograph (the camera is his chosen art). The beautiful wooden-canopied gap between two separate roads is only two miles from her home – Francesca nervously advises. Robert then smiles in return as she fumbles spoken directions – clearly excited by a handsome male presence. But it's more than that. There is an undercurrent – a meeting of like minds that seem to have been travelling towards each other for decades - an instant spark - an understanding between them. And so her secret love story begins…

Streep received a 10th Oscar nomination for her work here and perhaps she should have won (yet again). The character dance between her and Eastwood is simply stupendous – giving her frumpy but sensuous Italian woman nervous twitches, all hands on her face and arms, eyes running over his body, catching glimpses of him through gaps in the wood and net curtains, fanning her naked body at night in the cool breeze to calm her thoughts down. Sometimes the talks they have in the kitchen are so good that you feel your eavesdropping on an actual conversation in motion. And when the harsh reality of what they’re doing kicks in – the 'morning after sequence' doesn’t shirk it either. She riles at him angrily – feeling used - just another notch on his well-travelled gun. Yet the scene manages to be tender, hurting and utterly believable too.

Adapted from Robert James Waller’s beloved novel – the screenplay for 1995's "Bridges" by Richard La Gravenese is a masterpiece of understatement and lightness of touch. Combined with Clint Eastwood’s keep-it-simple Direction and an amazing on-screen chemistry between two great actors at the top of their game - this is also a movie of rare depth – one that speaks to the Soul on several levels. On the one hand you have the grown-up son and daughter grappling with parental loss – both in marriages that have seen better days (hers in terminal decline). The other theme is the longing for real love – and to have actually lived rather than just coasted through life. Both ooze out of so many scenes – imbibing the film with a truth that is often uncomfortable and sad – yet somehow hopeful. It’s a gushingly romantic tale really – a Brief Encounter with an American twist.

I’m thrilled to say that Warner Brothers have put up a fabulous print. The Region Free American BLU RAY is GORGEOUS TO LOOK AT and at times shockingly so. It’s defaulted to Full Screen Aspect (so you miss nothing). Principal in all this cinematic glory is Jack Green's sumptuous cinematography and the lighting he catches in Iowa – warm evenings – the daytime air filled with dust and butterflies and pollen particles on the wind – it’s just beautiful to look at. Examples are the scene where Robert surprises Francesca on the bridge with blue flowers he’s just picked – when they walk in the evening talking about the poetry of W.B. Yeats – when they discuss life at the kitchen table and how she came from the small town of Bari in Southern Italy to Iowa with her Military husband Richard to a life full of dreams not quite realized. Even when her family sits at the dinner table virtually ignoring her cooking and maternal efforts – the textures of their clothes and rural furniture details are absolutely spot on.

Special mention should also go to Eastwood’s piano theme "Doe Eyes" that is so exquisitely elegant and moving. It takes a full half-hour to arrive (the first Bridge scene when they get physically close to each other) – but each time it does – it grows and grows in stature - until it has the power of a hammerblow. It’s most effective in the penultimate scene towards the end when it’s pouring rain and Francesca gets into her husband’s truck only to see Robert in his pickup parked opposite on the street (he’s come back for her). He exits – stands there exposed and soaked – hoping she’ll leave her good husband and family for him – but knows it’s a decision that she alone must make. For a moment – Francesca grabs the door handle of her own truck when she sees her name pendant hanging from his rear-view mirror calling her home. The 'will she/won’t she’ go with him moment of agony lingers. But she crushes down her feelings of longing and love - settling for what has to be done. She must stay with her husband and family who will be ‘broken in half’ if she actually acts on such a delicious but destructive impulse. It’s a heartbreakingly beautiful scene – and I can assure you - there isn’t going to be a dry eye in any home anywhere when it’s watched (keep the Kleenex handy).

The BLU RAY also carries over the DVD Commentary and 'Making Of' called "An Old Fashioned Love Story…" that has interviews with DOP Jack Green, Writer Richard La Gravenese, Producer Kathleen Kennedy, Editor Joel Cox, Actors Eastwood, Streep, Slezak, Corley and Haynie and features location footage of Winterset in Ohio where it was shot.

Audio is DTS-HD Master Audio: English 5.1, Dolby Digital, French 5.1, Spanish 5.1 (Castilian) and Spanish 2.0 (Latin) - while Subtitles are in English SDH, French and Spanish.

Why is this movie so effecting? The lifetime our parents have given us - the debt we can’t repay them – the love we can’t have – the passion we didn’t grab when we had the chance? I don’t know if I want the answer.

"This kind of certainty comes along but once in a lifetime..." – Robert tells Francesca in a moment of clarity that will stay with them until their ashes are scattered to the four winds.

Well now you can savour its magic over and over again on BLU RAY. "The Bridges Of Madison County" is that kind of cinematic masterpiece.

PS: I dedicate this review to my wife Mary Ann and our three kids – Dean, Julia and Sean who saw me through a recent heart condition nightmare…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Brücken am Fluß [Blu-ray]
Die Brücken am Fluß [Blu-ray] von Robert J. (Buch) Waller (Blu-ray - 2014)
EUR 8,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen