Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen297
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2009
Als die Serie im TV lief, habe ich erst gegen Ende der ersten Staffel angefangen sie zu gucken. Schnell hat sie mich in ihren Bann gezogen und nun wollte ich auch mal wissen wie denn nun alles began.
Den ersten Folgen fehlt noch ein wenig die Originalität und der Witz, den die Serie später entwickelte. Dennoch überzeugen die ersten Folgen durch große Spanung. Von Folge zu Folge mausert sich die Serie jedoch.

Die Serie hat sehr viele Faceten. Jede Folge ist anders. Die eine briliert eher durch Mystery oder Horror, die andere durch Comedy und wieder andere durch den dramatischen Teil der Geschichte der Familie Winchester.

FAZIT:
Auf jeden Fall sehenswert. Nicht nur für Fans von Mystery, Fantasy oder Horror. Ich mag z.B. normalerweise auch keinen Horror, aber hier hat das Ganze Stil und wird nicht zum blutigen sinnlosen Gemetzel.
22 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. Februar 2008
"Supernatural" könnte man zunächst als eine weitere von
unzähligen Mysterieserien bezeichnen.
Stimmt aber nicht, "Supernatural" hat das gewisse Etwas
sich von vielen anderen Serien abzuheben, und dies
beweist auch der Erfolg der Serie.
In den USA läuft mittlerweile bereits die 3. Staffel.

Was "Supernatural" so besonders macht ist einfach.
Einmal erzählt jede Episode eine unglaublich spanndende
und packende Story, zum anderen sind die Darsteller
richtig gut, allen vorweg die beiden Hauptdarsteller, Jared
Padalecki und Jensen Ackles, welche die beiden Brüder Sam
und Dean Winchester verkörpern.

Gespickt mit peppigen und humorvollen Dialogen wirkt jede
Episode wie ein alleinstehender Film.

Der einzige rote Faden in der Serie, nämlich die Suche nach
Sam und Deans Vater, ist anfänglich etwas sehr dürftig,
und lässt keine wirkliche Erwartung an die folgende Episode
aufkommen, da die Episoden an sich immer abgeschlossen sind,
und der rote Faden zu dünn ist einen wirklichen Spannungs-
bogen von einer Folge zur anderen zu schaffen.

Dies ändert sich jedoch gegen Ende der Staffel,
als alles zusammenläuft und ein würdiges Finish und ein
Spannungsbogen für die zweite Staffel kreeiert wird.

Wer auf Mysterieserien steht wird mit "Supernatural"
super bedient.
Spannende Geschichten und zwei sympathische
Hauptdarsteller helfen gekonnt über so manche
Ungereimtheit in der Serie hinweg, und führen den
Zuschauer in die faszinierende Welt des Übernatürlichen.
22 Kommentare|95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2008
ich habe vor der deutschen ausstrahlung die serie supernatural schon via internet auf englisch verfolgt und fast jede folge von der 1-3 staffel gesehen!
supernatural ist und bleibt auch während der nächsten staffeln eine super mystery-serie, die ihr niveau auch über mehrere staffeln halten kann und mit zwei knackigen "jungen" schauspieler aufwartet...
jensen ackles und jared padalecki machen ihre sache wirklich gut!die beziehung zwischen den ungleichen brüdern dean(ackles) und sam(padalecki) wird von den beiden gut verkörpert und rübergebracht.
in dieser 1. staffel sind die beiden auf der suche nach ihrem vermissten vater und dem mörder ihrer mutter und jessica,sams freundin!sie schlidern in die unterschiedlichsten situationen,bekämpfen geister,dämonen, usw und rücken immer näher zusammen!trotz einiger wirklich heftiger und teils eckliger szenen bleibt auch der humor nicht auf der strecke!
die verwendeten special-effects runden die sache noch ab und machen die serie zu einem muss für mystery-fans!
ich freue mich schon riesig auf die veröffentlichung der 1. staffel auf dvd bei uns in deutschland und bin gespannt,ob auch die 2. und 3. staffel bei pro7 ausgestrahlt wird!
jedoch finde ich die synchronstimme von ackles nicht so passend,weil dean der große bruder ist und sam dauernd beschützen und retten muss...ihm würde eine erwachsenere synchronstimme besser stehen,so wie im original...im englischen!also kann ich auch empfehlen die folgen mal auf englisch zu gucken!
11 Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2010
Über die Serie ansich muss ich nicht viel Worte sagen: einfach genial, spannend und abwechslungsreich. Aus meiner Sicht die beste Serie seit Jahren in dem Genre. Sofort 5-Sterne. Deshalb hab ich mich auch sehr gefreut als endlich die BDs rauskamen und nur auf diese bezieht sich meine Bewertung, da mich deren Qualität stört:

Die Bildqualität ist super wie mans von Blu-Rays gewöhnt ist und auch die Art wie Supernatural gefilmt wird macht nochmal eingies her. Jedoch störe ich mich furchtbar am Ton, besser gesagt an den Sprechern! Im Gegensatz zur Fernsehen-Austrahlung oder den DVDs hören sich alle Personen etwas komisch und blechern an. Dachte am Anfang es läge am Fernseher oder BD-Player, dem ist aber nicht so. Was bringt mir das tolle DolbyDigital wenn ich mich jede Minute am Ton störe. Warum haben die den Ton anders abgemischt als bei der DVD?!?

Deshalb mein Urteil: lieber das Geld sparen und die günstigeren DVDs schauen. Lieber "normales" Bild und dafür bessere, gewohnte Tonqualität.
44 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2007
Das erste Mal, dass ich von dieser Serie gehört habe ist schon über 1 Jahr her. Seitdem konnte ich es kaum erwarten sie anzuschauen. Spielen doch meine beiden Lieblingsschauspieler Jensen Ackles (Dark Angel) und Jared Padalecki (Gilmore Girls) mit. Und das ganze im Buffy-Stil gehalten, das muss doch der Hit schlechthin sein! Und endlich habe ich mir den EU-Import mit deutscher Tonspur geholt, da es wohl nochmals 1 Jahr dauern wird, bis die Serie hier im Original erhältlich ist (Pro 7 zeigt wohl erst ab Herbst die Serie im TV).

Soviel dazu. Und nun zur Serie:

Das lange Warten hat sich mehr als nur gelohnt! Die Serie ist der absolute Senkrechtstarter!

Zum Inhalt: die Brüder Sam (J. Padalecki) und Dean (J. Ackles) sind noch Kinder, als ihre Mutter unter sehr mysteriösen Umständen ums Leben kommt. Fortan verbringen sie ihr Leben damit, gemeinsam mit ihrem Vater den Dämon zu finden, der die Mutter getötet hat. Sie lernen zu jagen und zu töten, statt ins Kino zu gehen oder Football zu spielen.

Als sie erwachsen sind, hat Sam jedoch die Schnauze voll vom Dämonen jagen und geht aufs College, bis eines Nachts Dean vor ihm steht, mit der Botschaft dass ihr Vater verschwunden sei, nachdem er eine heiße Spur zum Dämon verfolgt hatte, der ihre Mutter geholt hatte.

So beginnt die gemeinsame Jagd nach dem Übernatürlichen und die Suche nach ihrem Vater.

Die beiden Brüder fahren Folge für Folge mit einem alten Chevy Impala quer durch die Staaten und erleben ständig aufs Neue die Macht der Geister und Dämonen, die sie bekämpfen und auslöschen.

Und immer wieder bekommen sie einen Hinweis auf den Verbleib des Vaters, oder auf diesen einen Dämon.

Was die Serie in meinen Augen so besonders macht, ist zum Einen die Tatsache, dass er im Road-Movie-Stil gehalten ist, nichts ist vorhersehbar, die Beiden wissen nie was auf sie zukommen wird. Zudem ist jede Folge so gedreht, als wäre sie ein klasse Horrorfilm für sich. Die Macher haben sich sehr viel Mühe gegeben und die Serie kann sich durchaus mit jedem Horrorfilm messen!

In den Folgen werden zum Teil die "Urban Legends" behandelt, die sogenannten Geschichten, die gerne am Lagerfeuer erzählt werden. Sie werden plötzlich war und dann erscheint schon mal die Bloody Mary im Spiegel, nachdem man 3 x ihren Namen genannt hat und bringt scheinbar unschuldige Teenies um. Oder ein böser Geist krabbelt in guter "Ring"-Manier aus einem Bild um zu töten. Gänsehaut ist also vorprogrammiert! Harmloser Dämonenspaß á la Buffy ist diese Serie nun wirklich nicht.

Was mir sehr viel Spaß gemacht hat beim Schauen ist vor allem der kultige Aspekt. Der Impala, in dem die 2 Jungs absolut cool rüberkommen. Der Soundtrack, der nur aus guter alter Rockmusik besteht. Led Zeppelin, Metallica, Möetly Crüe usw. Und die Komik kommt auch nicht zu kurz. Wie es eben so ist kabbeln sich die 2 Brüder des Öfteren. Die Sprüche sind zum Teil zum weglachen! Und Dean, der sich für den absoluten Womanizer hält und nicht müde wird, von sich zu behaupten wie gut er doch aussähe...

Für Insider ebenfalls zum weglachen - wenn sich die 2 in Ermittlungen einmischen und sich vorstellen als "James Hetfield" vom FBI oder dergleichen.

Fazit: Die Serie macht einfach nur Spaß, Spaß und nochmals Spaß! Sie hat einfach alles! Wirklich guter Horror, Gänsehautfeeling, Spaß, gute Musik und nicht zu vergessen (für die Frauen) 2 absolut lecker aussehende Hauptdarsteller!

Spannung ist bis zur letzten Minute garantiert! Sie treffen auf ihren Dämon, werden sie ihn vernichten können?

Die Staffel endet mit einem sehr bösen Cliffhanger und so kann man es kaum erwarten endlich zu sehen wie es weitergeht! Leider werden wir auf die 2. Staffel wieder Ewigkeiten warten müssen......

Super auch die Extras. Hintergründe zur Entstehung der Serie, Behind the Scenes, Interviews, Making of....alles was man unbedingt wissen möchte über die Serie.

Abschließend bleibt nur zu sagen - wer diese Serie nicht gesehen hat sollte das schnellstens ändern! Der EU-Import ist absolut sehenswert und es fehlt an absolut gar nichts. Für Sammler ein kleines Manko - der Text auf der Hülle ist nicht auf deutsch - aber darüber kann man hinwegsehen wenn man die Serie dafür schon sehen darf!

Viel Spaß beim Schauen!
11 Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2010
Supernatural ist für mich persönlich das Beste Serienformat was das Mystery/Okkult Genre zu bieten hat.
Die Serie verbindet die guten Ansätze aus anderen Serien und lässt genau das weg, was anderen Serien im Wege stand um den Olymp zu besteigen.
Supernatural überzeugt in jeder Folge durch Glaubwürdigkeit und Logik, wenn man in diesem Genre davon sprechen kann. Wo "Buffy" überzogen und zu "poppig" war, setzt Supernatural auf bedrohliche und düstere Atmosphäre. Wo "Fringe" ruhige Momente zeigt, macht Supernatural eine Achterbahnfahrt und hält den Adrenalinpegel hoch. Wo Akte X die immerwährenden Aliens hervor holt, setzt Supernatural auf abwechselungsreiches (unwesen) Treiben durch die komplette Pallette von Schattenwesen aus allen Kulturkreisen.
Aufgebaut ist die Serie nach ähnlichem Prinzip, wie seinerzeit Akte X. Eine Grundstory die sich als spannender Faden durch die Serie zieht und der von kleinen Zwischengeplänkeln umrankt wird. Ein Umstand der ein besonderer Pluspunkt für die DvD Box ist, weil die Spannung um Klassen erhöht wird, wenn man nicht eine Woche auf die Fortsetzung warten muß, oder durch lästige Werbung aus der Atmosphäre gerissen wird. So lässt sich auch das "wachsen" der beiden Hauptcharaktere besser beobachten. Abgesehen davon hat die Serie einen Platz im Spätprogramm nicht verdient und wäre sonst zu einem ähnlichem Ruhm gelangt, wie seinerzeit Akte X.

Zwei Brüder...
nach dem "beliebten Schema". Ungleiche Paare sind ein beliebtes Mittel für Filme und Serien, um für Reibung und Differenzen zu sorgen. Die beiden Winchester Brüder (Dean und Sam) machen da keine Ausnahme, aber sind so gut durchdacht und plausibel an den Zuschauer gebracht, das man die Charaktere für ein angenehmes Duo hält, was aus dem Haudrauf und dem Denker besteht. Gerade in diesem Punkt weckt die Figur "Dean" ordentlich Sympathien, weil man merkt, das unter der harten Schale ein weicher Kern steckt, während bei seinem sehr bedachten und eher zurückhaltendem Bruder "Sam" ein harter Kern unter einer weichen Schale steckt. Die Serie besticht immer wieder durch die Interaktion dieses auf den ersten Blick doch sehr ungleichen Bruderpaares, die sich aber doch ähnlicher sind, als sie sich selber eingestehen wollen.

Top Drehbücher...
Besser kann ein Hintergrund nicht recherchiert werden. Todesfeen, rachsüchtige Geister, verlorene Seelen, Dämonen, Vampire, Banshees, Voodoo, Hexerei, Flüche, Wunderheiler, Sensenmänner... Bei Supernatural gibt es alles. Jede dieser mystischen Gestalten ist mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt worden. Hintergrund, Verhalten, Aussehen und auch die Art, wie man diese Kreatur vernichtet. Das ist vermutlich eines der vielen Dinge, die diese Serie so "lebendig" machen. Die verwendeten Symbole und z.B. Schutzkreise sind allesamt Bestandteil der "hohen Schule der Magie". In einer Folge beschwört ein Dämon (auf Latein) richtig finstere Kreaturen und die verwendeten Sätze sind nicht gerade als an den Haaren herbei gezogen zu bezeichnen.

Spannungsbogen...
Der liegt bei Supernatural immens hoch. Wenn gerade nichts "passiert" wird man mit Randinformationen gefüttert und Zwischengeplänkel zwischen den beiden Brüdern. Langweilig wird kaum eine Folge...

Gruselfakter...
Schwierig einzuschätzen. Ich finde den Gruselfaktor gut, aber bin Genre Junky. Meine Schwester geht nach keiner Folge alleine auf Toilette und der Duschvorhang muss offen sein, weil sie sonst nicht in das Badezimmer gehen würde. Also liegt der Gruselfaktor auf hohem Niveau was den Mainstream angeht.

Spezialeffekte und Make Up...
Billige Kostüme? Lächerliche Effekte, die am Heim PC entstanden sein könnten? Bei Supernatural Fehlanzeige... Alle Kreaturen und Geister, Explosionen etc. sind auf höchstem Niveau und glaubwürdig. Dickes, dickes Plus...

Logik und lernfähige Charaktere...
Es ist nicht nur spannend, es ist auch eine wahre Freude zwei Charaktere auf ihrem Weg zu begleiten. Stärker als z.B. bei Akte X werden die beiden Hauptfiguren in den Fokus gerückt und entwickeln sich während der gesamten Serie und auch innerhalb jeder Staffel. Die Folgen knüpfen jeweils so dicht aneinander an, das eine Platzwunde aus einer Folge, in der nächsten noch Sichtbar ist. In Staffel II vermutet z.B. Sam, das er sich das Handgelenk gebrochen habe und läuft mehrere Folgen mit einem Gips herum. Das ist z.B. ein weiteres Plus für diese Serie, die es zulässt das man in diese Welt abtaucht und ein weiterer Grund für den Kauf auf DvD, die es ermöglicht, die Folgen hintereinander weg zu sehen und in der Welt zu bleiben.

In eigener Sache:
Meine Partnerin kannte die Serie nicht und ich hatte sie nur sehr unregelmäßig verfolgen können. Ich habe die ersten beiden Staffeln bestellt und seid dem läuft jeden Abend nur noch Supernatural. Vier bis fünf Folgen am Stück... Viel gutes Entertainment für kleines Geld...

Ich hoffe das der ein oder andere Unentschlossene ein wenig Inspiration gefunden hat. Habe früher für eine Genre Webside Filmkritiken geschrieben, aber bin etwas eingerostet.
Wer sich die DvD`s zulegt, dem wünsche ich viel Spaß, Grusel, Spannung und Nervenkitzel...
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2008
Nachdem sich hier bisher noch niemand zu den Extras geäußert hat und das eigentlich das einzige war, was mich interessierte (die Serie kennen wir ja schon aus dem Fernsehen), werde ich das mal - für andere Freaks ;-) -nachholen:
Es gibt zusätzliche/erweiterte Szenen, Audiokommentar zum Pilotfilm von Writer/Director/Producer, Audiokommentar zur Folge "Phantom-Reisende" von Jared & Jensen, Making-Of, Ein Tag im Leben von Jared & Jensen, verpatzte Szenen (Gag Reel) und eine Fotogalerie. Seeehr interessant und lustig, einiges davon gibts auch bei Youtube.
Ansonsten ist es eine schmale Papp-Box mit 3 slim cases, die jeweils zwei DVDs enthalten. Auf den Hüllen sind die Episoden, die auf der jeweiligen DVD sind, mit einer Kurzbeschreibung abgedruckt. Ein Booklet gibt es nicht.
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2007
Nachdem seit Jahren jede halbwegs interessant aussehende Serie sich im Nachhinein als nur mäßig gut herausstellte, ist Supernatural endlich eine willkommene Abwechslung.
Die Serie hat einen überspannenden Handlungsbogen, doch jede Folge steht für sich, so dass man auch mal eine auslassen kann, auch wenn man das eigentlich nicht möchte. Die beiden Brüder Sam und Dean sind mit ihrem teils recht bissigen Humor und ihren unterschiedlichen Charakteren einfach nur cool.
Ein weiteres Highlight ist der Soundtrack. Endlich mal eine Serie ohne Pop-, HipHip oder Soul-Gedudel, sondern mit solidem, guten Rock der alten Schule.
Die Folgen sind gut gemacht, die Stories zwar nichts wirklich neues, aber im Serienformat ungewöhnlich. Gerade für Fans von Horrorfilmen und den alten Folgen von Akte X.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Supernatural. Eine Serie für sich und wie ich finde, mit nichts zu vergleichen was ich bisher auf dem deutschen Serienmarkt gesehen habe.
Wir haben viele Comedy-Serien (The Big Bang Theory, How I Met Your Mother, 2 Broke Girls, usw.), Romanzen-Mystery (Vampire Diary’s, Buffy, Charmed, usw.) und es gibt Supernatural. Ja, ganz recht, diese Serie verdient eine eigene Rubrik.

Aber bevor ich mich hier in Lobeshymnen ergehe, fangen wir doch am Anfang an.

Worum geht’s überhaupt?
Die Handlung wurde ja bereits von Amazon dargelegt, weshalb ich jetzt nicht noch einmal alles en detail erklären werde. Ich gehe eher auf die Umsetzung ein.
Die erste Staffel behandelt hauptsächlich die Vergangenheit der beiden Brüder und die Suche nach ihrem Vater. Sam und Dean reisen quer durchs Land um ihren Vater zu finden, der ja bekanntlich auf der Suche nach dem Dämon ist, der seine Frau umgebracht hat. Bei dieser Suche werden seine beiden Söhne immer mehr zu den Jägern, die sie eigentlich gar nicht sein wollen.
Es werden des Öfteren Rückblicke eingestreut, die zeigen sollen, was in jener schicksalhaften Nacht geschah und warum die Charaktere so handeln wie sie es tun.
Die Episoden sind nach dem „Demon of the Week“ Schema aufgebaut. In fast jeder Episode wird ein anderes übernatürliches Wesen gejagt, wodurch man auch einen guten Einblick in die übernatürliche Welt der Serie bekommt. Denn es sind nicht nur die Monster zu jagen die jeder von uns kennt (Vampire, Werwölfe, etc.) sondern auch die verschiedensten Wesen aus anderen Mythologien. Ein Wendigo, die Frau in Weiß, ein Killerauto (Stephen King lässt grüßen ^^) uvm.
Das alles ist auch wunderbar logisch aufgebaut und man hat fast nie den Eindruck, dass da einfach eine Legende zusammengezimmert und hingeworfen wurde. Ich habe mich teilweise selbst dabei ertappt die Legenden nachzulesen, so sehr hat mich die Serie gefesselt.

Im Allgemeinen behält man auch einen sehr guten Überblick über das was da gerade passiert bzw. passiert ist. Vor jeder Episode gibt es einen Rückblick, der auch erahnen lässt worum es in der aktuellen Episode gehen wird. Untermalt wird das ganze von hervorragender Rockmusik.

Die Charaktere:
An dieser Stelle sollte normalerweise eine Charakterbeschreibung meinerseits stehen, doch sowohl Sam, als auch Dean sind sehr komplexe Figuren. Man kann sie einfach nicht in ein paar Sätzen beschreiben und ich finde das haben sie auch nicht verdient. Jeder von ihnen hat so viel Tiefgang, da könnte man mehrere Seiten mit füllen. Man muss die Charaktere während der Serie kennen lernen um ihre Motive und Beweggründe verstehen zu können.
Einfach zu sagen: Dean ist der Ältere, der Macho der die Mädels aufreißt und immer einen dummen Spruch auf Lager hat. Sam der kleine Bruder der mit der Jagd eigentlich nix am Hut haben wollte…das ist als würde man bei einem Buch lediglich das Cover umklappen und erwarten, dass einem der Inhalt entgegen springt. Man kratzt nur an der Fassade und alleine deswegen haben Sam und Dean es schon geschafft mich zu begeistern. Selbst nachdem ich die verschiedenen Episoden so oft gesehen habe, dass ich die Dialoge teilweise auswendig mitsprechen kann, überraschen sie mich doch immer wieder. Und sie entwickeln sich weiter. Nicht immer, aber das macht den Humor und die Spannung der Serie aus.

Die Schauspieler:
Top-Besetzung. Mehr kann ich dazu einfach nicht sagen. Jensen Ackles und Jared Padalecki bringen ihre Rollen als Dean und Sam so glaubwürdig rüber, dass man meinen könnte, die zwei wären auch im echten Leben Brüder. Es ist dieses ungezwungene. Man merkt einfach nicht, dass sie schauspielern und darauf kommt es doch an.

Die Synchronisation:
Da scheiden sich die Geister. Die einen, die alles auf Englisch kucken, verfluchen den Synchronsprechern die Knochen und schimpfen über alle, die auf Deutsch kucken. Das ist ja auch neuerdings ein Schwerverbrechen. Morgen werden wir alle verhaftet.
Ich gehöre ja zu diesen „Banausen“ die sich erdreisten die Serie auf Deutsch zu kucken. Wie kann ich nur?
Aber ich muss einfach sagen. Gut gelungen. Vielleicht liegt es daran, dass ich diese Synchro gewohnt bin, aber ich finde sie ist rundum stimmig. Ich habe mir einzelne Episoden im Original angekuckt und bin dann wieder zur Deutschen Synchro gewechselt (weh mir, da ich nicht gut in Englisch bin. Aber ich will es hierdurch lernen, also ein Fortschritt ^^).
Dieser Punkt ist also meine persönliche Meinung und sollte nicht dazu führen, die DVD’s nicht zu kaufen. Ich finde das ist sowieso jeden selbst überlassen. Außerdem gibt’s ja beide Sprachversionen, weshalb man sich auch eigentlich nicht beschweren darf.

Fazit:
Ich kann diese Serie jedem empfehlen, der diese Übernatürliche Thematik mag. Es ist nicht zu übertrieben, sodass man sich vollkommen in einer anderen Welt fühlt (dafür gibt’s ja genug eigene Filme) und der Gewaltgrad ist wie ich finde Human. Natürlich ist es nichts für Kinder, aber das verrät einem ja schon die FSK-Einstufung.
Über den Preis lässt sich bei der Menge an Videomaterial auch nicht meckern, also…worauf wartest du noch? Lass Sam und Dean nicht warten und begib dich mit ihnen auf Dämonenjagd.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2012
Diese Serie gibt es bereits seid 8 Jahren und erst vor wenigen Wochen habe ich mich entschlossen die Serie anzufangen, da bei meiner Lieblings Serie momentan Sommer Pause ist.
Ich habe natürlich immer mal wieder von Supernatural gehört, wollte es aber nie schauen weil ich auf diesen Mystery Kram nicht so stehe. (Dachte ich zumindest)
Irgenwann habe ich angefangen mich für Vampire zu interessieren, und habe Twillight gesehen. Mittlerweile mag ich Twillight nicht mehr da ich zu "The Vampire Diaries" übergegangen bin und diese Serie ebenso klasse finde. Nun dachte ich mir "Hey, wenn du dir Vampir Serien anschaust dann muss diese Mystery Serie doch auch was für dich sein"
Nunja: gedacht, getan ^^
Ich habe angefangen die erste Staffel zu schauen und war (ungelogen) ab der ersten Folge restlos begeistert, was aber ganz alleine an den Hauptcharakteren dieser Serie liegt. Jensen Ackles (Dean Winchester) und Jared Padalecki (Sam Winchester) sind klasse Schauspieler und die Art von Dean hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Diese Serie bietet jede Menge Humor sowie auch Drama.
Am interesantesten finde ich die ganze Bruderliebe Geschichte. 2 Brüder die alles füreinander tuen.
Klar, die Fälle sind auch interessant, aber zu sehen wie die zwei immer wieder zusammen arbeiten reizt mich so sehr an der Serie.
Habe mir direkt dir zweite Staffel bestellt und bin diese gerade am schauen und das tolle ist: Es wird immer und immer besser.

Das einzig negative an der Serie ist das die Effekte ziemlich mies sind (vllt wird es ja noch besser in den weiteren Staffeln) Ich finde jedoch das tut der Serie keinen Schaden anrichten ^^
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden