Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie
Als ich Der Anwalt des Teufels das erste Mal in den Händen hielt, konnte ich mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Eine Miniserie um einen Strafverteidiger? Ok, ich wollte der DVD ein Chance geben.

Die Geschichte in der Miniserie dreht sich um den angesehenen Strafverteidiger Will Burton. Er ist der King der Szene, bisher hat er noch nie einen Fall...
Vor 3 Monaten von dvd-sucht veröffentlicht

versus
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannend ja, aber Handlung und Psychologie sind an den Haaren herbeigezogen, die Figuren überzeichnet.
Ein mit allen Wassern gewaschener Londoner Strafverteigier (mit stark schottischem Akzent – da kommt er nämlich her) erreicht trick- und listenreich den Freispruch eines psychopathischen Mörders.

Leider vergißt der Verteidiger zum Schluß, die freundlich ausgetreckte Hand des Mörders zu schütteln, was bei Psychopathen...
Vor 4 Monaten von Thomas W. Jefferson veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie, 19. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Als ich Der Anwalt des Teufels das erste Mal in den Händen hielt, konnte ich mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Eine Miniserie um einen Strafverteidiger? Ok, ich wollte der DVD ein Chance geben.

Die Geschichte in der Miniserie dreht sich um den angesehenen Strafverteidiger Will Burton. Er ist der King der Szene, bisher hat er noch nie einen Fall verloren. Dann kommt eine neue Verhandlung auf ihn zu – und mit dieser auch der Serienkiller Liam Foyle, dessen Lage aussichtslos scheint. Aber auch hier schafft Burton einen Freispruch, da er einen Verfahrensfehler nachweisen kann. Ob es allerdings so gut war einen Killer auf freien Fuß zu setzen? Denn Foyle hat sein nächstes Opfer schon ins Auge gefasst…

Was als einfacher Gerichtsfilm beginnt, steigert sich mit der Zeit zu einem richtig guten Thriller. Auch wenn das Rad hier nicht neu erfunden wird, kann die Serie sehr gut unterhalten. Auch wenn hier und da kleine Logikfehler vorhanden sind, kann sich der Zuschauer mit der Mini-Serie einen schönen Abend machen. Ansehen lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bis auf die Extras alles toll, 3. August 2014
Von 
basssopran - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Escape Artist [DVD] [UK Import] (DVD)
Will Burton ist Britanniens Strafverteidiger Nr. eins. Er hat noch nie einen Fall verloren. Er holt auch seinen Mandanten Liam Foyle raus, der eines besonders blutigen und scheußlichen Mordes angeklagt wird - nicht einmal Burton selbst glaubt an seine Unschuld. Und das wird ihm zum Verhängnis. Der Verteidiger erlebt am eigenen Leib, wie es sich anfühlt, wenn der schuldig Geglaubte freigesprochen wird.

Eine tolle dreiteilige Miniserie, bei der mir so manches Mal die Spucke wegblieb, weil die Wendungen mit so viel Schmackes um die Ecke kamen. So drastische Einschnitte in das Leben des Protagonisten werden selten gezeigt. Ich will nicht zu viel verraten, schaut sie euch selbst an. Die Figuren sind ansprechend und glaubhaft, die Schauspieler ein Traum - neben David Tennant hat mich vor allem sein Filmsohn Jamie beeindruckt.

Was an der DVD einfach schrecklich ist, sind die Extras. Für diesen Quark extra eine zweite DVD einzufügen, ist schon ganz schön dreist. Zerstückelte Interviews, in denen vor jedem dritten Satz ein Standbild mit Zusammenfassung des im folgenden Gesagten eingeblendet wird. Von weitem und fast ohne Ton mitgefilmte Szenen, die hinterher rausgeschnitten wurden, ohne Kommentar. Das kann man auch gleich lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Home-Entertainment, 19. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Bestes Home-Entertainment
Absolut perfekter Krimi . So was kann nur die BBC.
Klasse mit drei Sternen. Habe lange keinen so guten Krimi gesehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannend ja, aber Handlung und Psychologie sind an den Haaren herbeigezogen, die Figuren überzeichnet., 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Ein mit allen Wassern gewaschener Londoner Strafverteigier (mit stark schottischem Akzent – da kommt er nämlich her) erreicht trick- und listenreich den Freispruch eines psychopathischen Mörders.

Leider vergißt der Verteidiger zum Schluß, die freundlich ausgetreckte Hand des Mörders zu schütteln, was bei Psychopathen – wir ahnen es – furchtbare Folgen haben kann. Das nächste Opfer des Mörders wird also nun sein eigener Verteidiger sein, der sich dann seinerseits wieder zur Wehr setzt.

Gut, das kann man so machen, denn solche Serien brauchen vermutlich eine nervenzerreißende Handlung, die stets voller Überraschungen und Winkelzüge steckt, nur logisch, realistisch und psychologisch überzeugend ist das nicht. Die Serien ist nicht mit lebenden Menschen bevölkert, sondern mit clever ausgeklügelten Typen und Allegorien (z.B. für Bosheit, Naivität etc.), die aufeinander losgelassen ein Maximum an Überraschung und Konsternation versprechen.

Echte Spannung, eine mitreißende und überzeugende Handlung sieht anders aus, weshalb sich kein Mensch diese Teile zweimal anschauen wird, da nach dem ersten Ansehen das Pulver verschossen ist und die ganzen Tricks der Drehbuchautoren verpufft sind.

Dazu kommt, daß alles mit erkennbar geringem Budget gedreht wurde: kaum Außenaufnahmen, keine Totalen, kaum etwas von London ist zu sehen. Über das seltsame Gebaren britischer Richter und Strafverteidiger erfährt man ein bißchen etwas, man sieht auch ihre lustigen Perücken, die sie in Verhandlungspausen abnehmen und nervös in der Hand kneten ganz gut, aber insgesamt ist das ein bißchen wenig.

Die Schauspieler sind durchweg gut, der Bösewicht ist sogar sehr gut besetzt, wenn auch alle vom Regisseur mit erkennbarer Übertreibung („Overacting“) eingesetzt werden.

Klarer Fall: Für Hardcore-Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So gut kann TV sein!, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Escape Artist [DVD] [UK Import] (DVD)
Diese Miniserie ist brillant! Doch was war anderes von einer britischen Serie zu erwarten? Spannend von Anfang bis zu einem überraschendem Schluss! Die Besetzung lässt keine Wünsche offen und David Tennant zeigt mal wieder, dass er wesentlich mehr kann, als durch Zeit und Raum zu reisen! Ich kann diese DVD uneingeschränkt empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voller Logiklücken, aber brilliant, 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Die Geschichte ist voller Logiklücken. Zum Beispiel funktioniert das Rechtssystem (zum Glück!) nicht ganz so - es ist ein Stück an den Haaren herbeigezogen, wie der Mörder freikommt. Ich habe den Film als eine pure "Was-wäre-wenn"-Geschichte verstanden (die - im großen Extremfall - so geschehen könnte). Als solche ist sie aber brilliant - und das betrifft sowohl das Drehbuch, wie auch die Darsteller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, abgesehen von einigen "Logik-Lücken".., 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Ich hab die Mini-Serie gestern im TV gesehen.
Steigert sich von einer anfänglich etwas behäbigen Gerichtsstory in einen Thriller, allerdings von "nervenzerreissend" kann man wohl nicht sprechen. Einige Spuren werden erst angelegt, dann nicht weiter verfolgt bzw. es kommt zu keiner Aufklärung; der Show-Down erinnert ein wenig an die BBC-Sherlock-Holmes-Serie, hat aber nicht deren Qualität.
Ansonsten gut gespielt, und prima für einen verregneten Sonntag-Nachmittag geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In diesem Fall... In this case..., 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Escape Artist [DVD] [UK Import] (DVD)
... ist es so, dass mir die ganze Geschichte sehr gut gefallen hat (einmal mehr einebrilliante schauspielerische Leistung von David Tennant), nur das Ende nicht. Ich kritisiere hier also das Drehbuch, wenn man so will. Die Geschichte ist gut, hat einen guten Spannungsbogen... der dann im letzten Teil komplett wegbricht, um einem etwas fragwürdigen, bemüht wirkenden Ende zu weichen, das nicht zum Charakter der Hauptfigur passt und wie mit der heißen Nadel vorschnell drangestückelt wirkt. Leider.

Die Kaufabwicklung war reibungslos. Die Story ist zu zwei Dritteln sehr gut, zu einem Drittel nur so mittel.

...I liked the whole story very much (once more a brilliant performance of David Tennant), but I did not like the ending. I am criticising the script, if you will. It's a good story that builds and keeps up the tension very nicely... only to break down in the last part to a questionable ending that I don't find credible for the main character at all and that leaves the impression that the author had to come up with some sort of solution in a hurry.

The order processing was ok. To thirds of the story were ok (and more than ok), the ending was not.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenfilm, 16. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Der Film startet schnell und bleibt bis zum Schluss mit immer neuen Wendungen spannend! Für jeden, der großes Kino ohne special effects liebt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "When did you decide to kill my wife?", 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie (DVD)
Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Dieser Mann hat wirklich alles. Rechtsanwalt Will Burton (David Tennant) hat noch nie einen Fall verloren und steht kurz davor Kronanwalt zu werden. Dazu eine hübsche Frau (Ashley Jensen) und den süßen Sohn Jaimie (Gus Barry). Während er beruflich nach außen hin selbstsicher agiert, so plagen ihm eigentlich Zweifel an seinem Beruf. "Die Welt ist kaputt" sagt er seiner Frau Kate im Vertrauen. Doch alles läuft rosig, bis er den Vogelliebhaber Liam Foyle (Toby Kebbell) vertritt. Burton ist es völlig egal, ob Foyle die Tat begangen hat, er hält sich an die Beweise und versucht seinen Klienten freizubekommen. Alles läuft nach Plan: Foyle kommt frei. Doch damit beginnt das Dilemma. Wie es der deutsche Titel "Der Anwalt des Teufels" schon verrät (nicht verwechseln mit dem Film Im Auftrag des Teufels aus dem Jahr 1997), stellt sich Foyle nämlich als das personifizierte Unheil heraus. Erst verklagt er Will wegen ungebührlichem Verhaltens, dann bedroht er Burtons Familie und tötet schließlich Kate. Will ist der einzige Augenzeuge und ausgerechnet die ergeizige Konkurrentin von Burton Maggie Gardener (Sophie Okonedo) übernimmt die Verteidigung des Mörders. Sie sorgt dafür, dass Foyle schließlich auf Kaution entlassen wird und Burton versucht alles um den Mord an seiner Frau aufzuklären.

Während im deutschen Free-TV dieser Mehrteiler unter der Regie von Brian Welsh in einem Ganzen, also 180 Minuten, gesendet wurde, ist die Handlung eigentlich in drei 60-Minüter unterteilt. Diese drei Teile lassen sich aber auch in der Langversion gut charakterisieren:
1. Der erfolgreiche Anwalt, der freigelassene Mörder und die tote Frau.
2. Der Fall des Anwalts, der selbst den Mord an seiner Frau untersucht.
3. Der Anwalt konfrontiert den Mörder.
Dafür braucht es natürlich zwei Schauspieler, welche diese Spannung gut vermitteln können. Auf der einen Seite ist da David Tennant, der neunte und immer noch beliebteste Doctor-Schauspieler, der seine Rolle mit Bravour meistert. Hier und da hat man das Gefühl, es ginge noch etwas mehr. Ein bißchen mehr Emotion, ein bißchen mehr Aktion, dennoch verkörpert er sowohl den Erfolg wie den Misserfolg seiner Figur überzeugend. Besonders gut ist er in den Sequenzen, in denen seine Figur Zweifel an seinem Beruf und dem Rechtssystem äußert, und in der nächsten Szene gegenüber Klienten oder Anwälten behauptet, dass jeder eine Verteidigung verdient hätte. Diesen Wiederspruch kitzelt er unglaublich gut heraus. Sein Gegenspieler Toby Kebbell ist sehr furchteinflößend und verkörpert Foyle perfekt. Wenn er darüber sinniert, dass ein Gehirn ja eigentlich wie ein Blumenkohl aussieht und man fassungslos mitansehen muss wie er seine Nachbarin manipuliert und einschüchtert, kommt einem schon automatisch die Galle hoch. Beide Darsteller schenken sich nichts und das treibt die Geschichte an.

Leider verlaufen auch viele Hinweise der Ermittlungen im Sand. Ein Luftballon mit einer merkwürdigen Aufschrift wird gefunden - sinnlose Ablenkung. In Maggie Gardeners Wohnung wird eingebrochen und ein Geschenk dagelassen - wer war's und wozu? Das wird nie geklärt. Jaimie erzählt seinem Vater, er haben den Angreifer gesehen und gekratzt. Vor Gericht sagt Burton aber nichts davon aus. Im Nachhinein mag man darin aber auch schon einen ersten Hinweis für den überraschenden Twist im dritten Teil sehen. Dort bricht Burton nämlich mit seinem alten Ich und kommt auch noch damit durch. Aber was soll's? David Tennant kann man einfach nicht böse sein.

Solider Fernsehthriller mit interessantem Twist
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie
EUR 12,15
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen