Kundenrezensionen


163 Rezensionen
5 Sterne:
 (110)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


250 von 266 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Camel Up - Für mich ein heißer Anwärter für das Spiel des Jahres 2014 - Emotionales, tolles, schickes Lauf- und Wettspiel
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 10:00 Minuten
Camel Up ist für mich persönlich das Spiel des Jahres 2014. Wenn ich die Jury wäre würde dieses Spiel sowohl auf der Nominierungsliste stehen, als auch den Titel gewinnen. Und es würde mich sehr wundern, wenn dieses Spiel in zwei Wochen nicht mindestens auf der Empfehlungsliste stehen würde, denn es bietet einfach...
Vor 8 Monaten von Benjamin T. veröffentlicht

versus
69 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweilig, zufällig....nett
Schon bevor Camel Up zum Spiel des Jahres wurde, kaufte ich mir das Spiel und probierte es auch schon mehrfach aus.

Spielmechanismus:
Ist man am Zug kann man entweder ein zufällig erwürfeltes Kamel bewegen oder eine Wette abschließen. Bei der Bewegung
hat man kaum Einfluss. Es fällt zufällig ein Würfel aus einem...
Vor 6 Monaten von Triskelion veröffentlicht


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

250 von 266 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Camel Up - Für mich ein heißer Anwärter für das Spiel des Jahres 2014 - Emotionales, tolles, schickes Lauf- und Wettspiel, 7. Mai 2014
Von 
Benjamin T. (Göttingen, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Länge:: 10:00 Minuten

Camel Up ist für mich persönlich das Spiel des Jahres 2014. Wenn ich die Jury wäre würde dieses Spiel sowohl auf der Nominierungsliste stehen, als auch den Titel gewinnen. Und es würde mich sehr wundern, wenn dieses Spiel in zwei Wochen nicht mindestens auf der Empfehlungsliste stehen würde, denn es bietet einfach alles was ein Spiel des Jahres haben sollte:
Es hat tolle Komponenten, sieht gut aus, ist pfiffig gemacht, hat leichte Regeln, ist sehr zugänglich aber nicht trivial, gut mit Jung und Alt spielbar, ein Spiel für die ganze Familie, hat einen hohen Aufforderungscharakter und einen hohen Widerspielreiz, dazu ist es noch sehr kurzweilig, fühlt sich aber trotzdem nicht wie Füller sondern wie ein vollwertiges Spiel an. Also im Grunde erfüllt es alle Kriterien die für ein Spiel des Jahres erforderlich sind - lassen wir uns mal überraschen :)

Ich habe zu dem Spiel mal wieder ein Video erstellt, wo ich einmal zeige wie das Spiel funktioniert und man kann sich auch einen guten Eindruck von den Komponten und dem Komplexitätsgrad des Spiels machen. Leider kann ich in dem Video nur den Spielablauf erklären, um den wirklichen Reiz des Spiels zu entdecken muss man es spielen. Es ergeben sich immer wieder Situationen, die dem Spiel einen ganz besonderen Reiz geben und jeder Partie verläuft immer ein wenig unterschiedlich. Mal ist nach ein paar Runden alles klar, mal ist bis kurz vor Spielende alles offen.

Worum gehts?
Um ein Kamelwettrennen um eine Pyramide. Welches Kamel wird wohl als erstes ins Ziel gehen, welches wird das letzte werden. Genau darauf wetten die Spieler - sowohl wer das gesamte Rennen gewinnt, als auch auf den Sieger jeder einzelnen Etappe kann gewettet und somit viel Geld gewonnen oder verloren werden. Dabei spielt kein Spieler ein bestimmtes Kamel, im Gegenteil, welches Kamel bewegt wird entscheidet zufällig ein Würfel. Trotzdem kann man versuchen Einfluss zu nehmen und somit seine Wetter in trockene Tücher zu bringen.

Was macht es her?
Eine Menge. Das Artwork des Spiels ist absolut gelungen, der Comichafte Stil steht dem Spiel sehr gut und unterstützt die spaßige, lockere Atmosphäre. Ein absoluter Hingucker ist natürlich die Würfelpyramide. In sie werden alle Würfel geworfen, wenn man würfeln möchte dreht man sie um, drückt an der Seite einen Pappschieber ein und es fällt genau einer von anfangs fünf Würfeln heraus - das ist schon sehr cool. Dazu kommen noch die schicken Holzkamele die sich Stapeln lassen, sehr niedlich.
Wenn man das Spiel irgendwo aufgebaut stehen sieht möchte man am liebsten sofort los spielen. Wie gesagt, ein hoher Aufforderungscharakter für Jung und Alt.

Wie geht es? (Diesen Part kann man überspringen wenn man das Video gesehen hat)
Die Kamele rennen einmal um die Pyramide, müssen also schnellstmöglichst die nur 16 Felder lange Strecke hinter sich bringen. Dabei gliedert sich das Rennen in mehrere Etappe, wobei eine Etappe um ist wenn jedes Kamel einmal bewegt wurde.
Bewegt werden die Kamele wie eben erwähnt mit Würfeln. Für jedes Kamel gibt es einen Würfel. Möchte man würfeln nimmt man sich ein Würfelplättchen, welches einem nach der Etappe ein Ägyptisches Pfund (ÄP) gibt und nimmt wie eben beschrieben die Pyramide und würfelt damit.
Das Kamel das der Farbe entspricht wird entsprechend dem Würfelergebnis vorgezogen, wobei die Zahlen nur von 1-3 gehen. Dabei kann ein Kamel auf einem anderen landen, dank ihrer Form kann man sie ganz einfach stapeln. Dabei gilt dass das oberste Kamel das führende ist. Bewegt sich ein Kamel auf dem andere Kamele stehen bewegen sich diese einfach mit.

Diese Bewegung kann man ein wenig beeinflussen. Jeder Spieler hat ein Plättchen, dass auf der einen Seite eine Oase, auf der anderen Seite Wüste zeigt. Legt man es mit der Oasenseite auf ein freies Feld bewegt sich ein Kamel das seine Bewegung auf diesem Plättchen beendet hat ein weiteres Feld vorwärts und der Besitzer des Feldes erhält ein Ägyptisches Pfund. Legt man das Plättchen mit der Wüstenseite nach oben auf den Spielplan erhalt man ebenfalls ein Geld, jedoch bewegt sich das Kamel, bzw. die Kameleinheit die auf dem Feld landet um ein Feld nach hinten, wobei es dann UNTER ggf. dort stehende Kamel gestellt wird.

Wenn man ungefähr eine Ahnung hat welches Kamel die Etappe wohl gewinnen wird kann man sich Wettplättchen nehmen. Das erste Plättchen einer Farbe ist dabei 5 Geld werd, das zweite 3 und das dritte 2 - wenn das entsprechende Kamel auch wirklich gewinnt. Wird es zweiter erhält man noch ein Geld, ist es auf Platz 3-5 nach der Etappe muss man dafür ein Geld abgeben.

Weiterhin kann man noch auf den Sieger bzw. Verlierer des gesamten Rennens wetten. Dies macht meistens dann Sinn, wenn sich ein oder mwei möglichliche Sieger herauskristallisieren, wobei man durchaus mal früh etwas zocken kann, der Gewinn ist meistens höher als der Verlust. Ein einmal abgebender Tipp kann nicht mehr geändert werden. Legt man sich zu früh fest werden die anderen Spieler versuchen gegen einen Spielen, wobei man da auch etwas bluffen kann, da die Mitspieler nicht wissen, auf welches Kamel man getippt hat.

Nachdem sich alle fünf Kamele bewegt haben, findet die Zwischenwertung statt, bei der Spieler entsprechend ihrer Wett- und Würfelplättchen Geld bekommen oder abgeben müssen. Alle Plättchen kommen wieder zurück auf den Spielplan und die nächste Runde beginnt mit dem nächsten Spieler.

Wie finde ich es?
Wie schon erwähnt: Einfach toll. Ein Lauf- und Wettspiel mit tollen, einfachen Mechanismen, bei dem sich im Spieverlauf Immer wieder unvorhergesehen Situationen ergeben. Das Spiel ist sicher kein Hardcorestrategiespiel aber auch alles andere als trivial oder banal. Es ist sehr elegant und sehr pfiffig. Oftmals muss man zocken und hoffen - genau mein Ding in Spielen. Toll ist auch, dass es eine hohe Spielerzahl unterstützt. Die meisten Partien habe ich zu dritt gespielt, das war immer sehr unterhaltsam, auch zu fünft hat das Spiel gut funktioniert. Mit mehr oder weniger Spielern habe ich es noch nicht gespielt, kann daher dazu keine qualifizierte Aussage treffen. Wir haben aber in alle Partien auf jeden Fall immer wieder etwas zu lachen gehabt - das Spiel entwickelt durchaus Emotionen, man bangt und hofft mit, dieses Element fehlt leider vielen Spielen, die eher banal vor sich hinplätschern. Glück spielt natürlich eine große Rolle, letztlich wird halt gewürfelt, aber ein Schachspiel mit Wetteinsatz wäre auch irgendwie witzlos.

Hat das Spiel auch Schwächen?
Gerade dem Startspieler bleibt in der Regel nicht viel anderes übrig als zu Würfeln, da es ohne erste Würfelergebnisse einer Etappe keine Sinn macht schon Wettplättchen zu nehmen. Sobald 1-2 Würfel geworfen sind, hat man in den meisten Fällen so viel Informationen über die aktuelle Etappe oder evtl. auch über das gesamte Rennen, dass es dann erst Sinn macht Wettkarten zu nehmen. Wobei man wenn man nicht zu Anfang würfelt sonder sein Wüsten/Oasen-Plättchen spielt man den erwarteten Rundenverlauf nochmal gehörig auf den Kopf stellen kann, daher ist dies in den meisten Fällen auch kein wirkliches Manko.

Fazit:
Wie erwähnt: Für mich ist Camel Up ein heißer Anwärter auf den Titel Spiel des Jahres 2014, wobei ich noch nicht alle Spiele gespielt habe, die dafür in Frage kommen würde. Es ist ein witziges, cooles, emotionales Lauf- und Wettspiel, das absolut familienfreundlich ist und bei dem allein die Aufmachung schon zum Spielen einlädt. Man darf kein Problem mit Glück in Spiele haben, aber wer das nicht mag spielt auch keine Lauf- und Wettspiele.
Ich würde empfehlen einmal einen Blick ins Video zu werfen und rate jedem dringend mal eine Partie Camel Up zu spielen. Wenn ihr euch das Spiel zulegt wünsche ich euch genau so viel Spaß damit, wie wir in unseren Runden hatten.

______________________________________________________
Du könntest dieses Spiel mögen wenn du:
- Spiele mit toller Aufmachung magst
- Würfel magst
- gerne zockst
- dich schon immer mal wie ein Scheich fühlen und auf Rennkamele wetten wolltest
- ein kurzweiliges, emotionales Familienspiel suchst
- ein Spiel für 2-8 Spieler suchst

Du wirst dieses Spiel wahrscheinlich nicht mögen wenn du
- unbedingt mit Rohstoffen in Form kleiner farbiger Holzwürfel handeln möchtest
- Würfel und Glück in Spielen verabscheust
- am liebsten für dich spielst
- gerne langfristige Strategien entwickelst
- eine Kamelhaarallergie hast.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzweilig, zufällig....nett, 3. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Schon bevor Camel Up zum Spiel des Jahres wurde, kaufte ich mir das Spiel und probierte es auch schon mehrfach aus.

Spielmechanismus:
Ist man am Zug kann man entweder ein zufällig erwürfeltes Kamel bewegen oder eine Wette abschließen. Bei der Bewegung
hat man kaum Einfluss. Es fällt zufällig ein Würfel aus einem Würfelturm heraus. Danach bewegt man das entsprechende Kamel. Bei der Platzierzung der Wette kann man sich Wahrscheinlichkeiten überlegen, welches Kamel wohl eine Zwischetappe gewinnen wird. Zu Beginn einer Runde macht das wenig Sinn, weil nicht berechenbar. Später schon eher.
Die Kamele bewegen sich nicht einzeln, sondern evt. als ganzer Stapel. Landet nämlich ein Kamel auf einem anderen, so wird es huckepack genommen. Zieht das "untere" Kamel weiter, nimmt es das obere mit.

Spieltaktik
Ein schönes Kapitelchen. Taktik gibt es nämlich nicht. Es gewinnt derjenige, der das meiste Glück hatte. Ich möchte aber nicht verschweigen, dass es einige wenige Spielsituationen gibt, in denen man auch etwas falsch machen kann. Das Berechnen der
Wahrscheinlichkeiten sollte man halbwegs intus haben.

Spielglück:
macht 90% des Spiels aus. Warum ? Eine Kamelrunde dauert oftmals gar nicht lange. Vielleicht komme ich da nur 1 oder 2mal dran. Dann ist es entscheidend, ob ich, wenn ich am Zug bin, schon eine sinnvolle Wette abschließen kann oder nicht. Kann ich das nicht, gehen die Punkte an die nachfolgenden Spieler. Ich habe ja dann vermutlich ein Kamel bewegt und damit sehen die anderen Spieler klarer.

Spielreiz:
Ja, das Spiel macht Spaß. Es ist nicht berechenbar und das ist sein Pfund mit dem es wuchern kann. Wie freut man sich doch diebisch, wenn trotz höchster Wahrscheinlichkeit am Ende dann doch das unwahrscheinlichste Kamel gewonnen hat.

Spiel des Jahres:
ist ok. Es ist leicht erlernbar, macht Spaß zu spielen, ist nicht anspruchsvoll und hat eine kurze Spieldauer. Alles Kriterien, die
dafür sorgen werden, dass es immer wieder mal auf den Tisch kommt. Weniger bei anspruchsvollen Spielern, aber dafür um so mehr bei lustigen Familienrunden, in denen auch der jüngste somit jubelnd siegen kann..

Seitdem ich es gekauft habe, kam es auch schon des öfteren auf den Tisch. Als Ausklang eines Spieleabends mit vielen schweren Titeln wird es seinen Platz gelegentlich finden. Andere Spiele werde ich aber weiterhin klar favorisieren. Im Endeffekt bietet es mir zu wenig spielerische Reize.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


168 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Superspiel für die Kleinen, 25. Juli 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
…denn hier kann jeder mitmachen, der schon würfeln und zählen kann.

Bei Camel up handelt es sich um ein lustiges Würfel-Wettrennen von Kamelen, bei denen die Spieler auf den Sieger (Etappensieger oder Gesamtsieger) wetten können. Dabei spielt nicht jeder Spieler „sein“ Kamel, sondern die Würfel kommen zufällig aus einer Pyramide. Besonders lustig wird es, wenn die Kamele huckpack übereinander weiterziehen. Geld und eine Wüsten-bzw. Oasenkarte sorgen für ein höheres Anspruchsniveau als bei „Tempo kleine Schnecke“. Wären da nicht ein paar technische Mängel (Würfelpyramide funktioniert nicht immer, Gummibänder reißen ständig) würde ich volle 5 Sterne für das Spiel für Kinder im Grundschulalter geben.

Aber was ist das? Camel up ist ja gar nicht als Kinderspiel, sondern als „Spiel des Jahres“ prämiert worden. Es wird also nicht für kleine Kinder, sondern auch für Familien mit älteren Kindern und für Erwachsenenspielrunden empfohlen. Unter diesem Aspekt ist Camel up allerdings eine völlige Fehlbesetzung. Hängt doch das ganze Spiel ausschließlich vom Würfelglück ab. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein 14 jähriger Jugendlicher Spaß daran hat Kamelfiguren nach Würfelaugen im Kreis zu ziehen (von Erwachsenen ganz abgesehen). Doch für genau diese Gruppe wird Camel up von der Spiel des Jahres Jury explizit empfohlen. Vielleicht taugt es ja als Partyspiel, doch da gibt es weitaus bessere Alternativen.

Camel up reiht sich damit in die lange Reihe von Reinfällen beim Spiel des Jahres ein. Einst wurden Spiele wie „Die Siedler von Catan“, „El Grande“ oder „Tikal“ prämiert. Tolle Familienspiele, an denen Familien wie Erwachsene ihren Spaß hatten. Spiele mit dieser Auszeichnung konnten blind gekauft werden. Doch das letzte gute Spiel des Jahres ist schon viele Jahre her (Dominion 2009). Seitdem sinkt der Anspruch von Jahr zu Jahr. Offenbar traut die Jury der heutigen Familie nicht mehr als Würfeln oder Kartenziehen zu.

Was aber tun, wenn Sie ein vernünftiges Familienspiel suchen? Mein Rat: Nehmen Sie das „Kennerspiel des Jahres“ – Istanbul. Als Kennerspiel, also als Spiel für Vielspieler, ist es völlig überbewertet, aber Istanbul ist ein prima Familienspiel. Leicht verständliche (aber nicht triviale) Regeln, gute Mischung aus Glück, Taktik und Strategie, eine Spieldauer von einer knappen Stunde und als ein Urlaubsthema als Spielthema. Istanbul hat aller was ein Familienspiel braucht.

Meine Wertung zu Camel up: 4 Sterne als Kinderspiel, Null Sterne als Familienspiel – ergibt im Durchschnitt 2 Sterne. Ich hoffe es gelingt mir, den einen oder anderen Patenonkel davon abzuhalten, dieses Spiel seinem 15-jährigen Paten mitzubringen. Ich bin mir bewusst, dass viele anderer Meinung sein werden und würde mich freuen, wenn Sie nicht nur einen Negativklick machen, sondern auch Ihre Meinung in den Kommentar schreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzig, spannend und immer für eine Überraschung gut., 27. Dezember 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Für mich einer des besten Beispiele, dass eine simple Idee gut verpackt Wunder bewirken kann.

Aus einer einfachen Idee und Spielprinzip, welches sehr schnell verstanden wird, entsteht ein spannendes Spiel.
Der Ablauf ist gut für Überraschungen, so das es schwer ist, eine allgmeine Strategie zu entwickeln.
Die Spannung und das Ergebnis ist bis zum letzten Moment offen.
Wir haben das Spiel zu viert gespielt und es war jedesmal spannend und knapp.

Die Verarbeitung ist simple, jedoch trotzdem kreativ und hübsch.

Für Alle, die zwischendurch etwas spielen wollen oder auf gesellige Runden Wert legen, genau das richtige Spiel.

Meine absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiges Spiel des Jahres, 22. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Ich bin ein Vielspieler und liebe komplexe Strategiespiele. Ich bin aber auch Familienvater und meine Frau und Kinder teilen mein Hobby nur bedingt, daher bin ich immer bestrebt, Spiele zu finden, die ich mit der Familie spielen kann. Ich kaufe und probiere daher viele "Familienspiele" an meinen Lieben aus.

Camel up ist in diesem Jahr das Highlight und daher ein würdiges Spiel des Jahres. Meinen Kindern und auch deren Freunden gefällt das Spiel sehr gut. Man hat eine überschaubare Anzahl an Möglichkeiten und das Spiel verzeiht auch die eine oder andere Fehlentscheidung. Dabei wirkt das Kamelrennen aber nicht beliebig sondern einfach schwer vorhersagbar, was den Reiz des Zockens noch erhöht.

Die Spieldauer ist angenehm kurz, sodass oft noch eine zweite Partie gespielt wird.

Bisher haben ich mit Freunden, Klassenkameraden, Großeltern und auch mit meinen Vielspielerkollegen dieses Spiel gespielt und in jeder Besetzung hat es allen Spaß gemacht! Das zeichnet ein Spiel des Jahres aus.

Von mir eine klare "Das muss unter den Weihnachtsbaum!" Empfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nervenkitzel!, 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Ich habe Camel Up bisher 5 mal gespielt. Davon 2 mal in einer 5 Spieler Runde, 2 mal zu viert und 1 mal zu zweit.
Ich glaube das Spiel ist optimal für 4-5 Spieler Runden.

Sehr positiv ist der entstehende Nervenkitzel. Das ist auch die Kernidee, eben Kamelrennen-Wetten und diese wurde sehr gut umgesetzt.

Spielen alle Spieler gleich stark, z.B. durch Setzen auf die wahrscheinlichsten Ereignisse, dann verbleibt jedoch ein relativ hocher Glücksfaktor.

Das Spiel machte allen Mitspielern spass. Die Dauer eines Spiels bei unseren 5 Spieler Runden war ca. 45 Minuten, jenachdem wie lange sich Spieler Zeit zum Überlegen lassen.

Das Spiel ist schnell in ein paar Minuten erklärt. Es sind wenige Spielregeln. "Immer wenn man an der Reihe ist, hat man 4 Aktionsmöglichkeiten..." Das wars.

Das Spiel verstehen aus der Spielanleitung, wenn noch keiner das Spiel kennt und es zum ersten mal ausgepackt wird, kann auch eine halbe Stunde in Anspruch nehmen.

Insgesammt ein lustiges Spiel mit Nervenkitzel und relativ hochem Glücksfaktor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastisches Spiel, 17. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Camel up on Camel Cup.
Camel up ist wirklich ein schönes Spiel. Die angegebene Spielzeit von 20-30 minuten pro Runde kommen gut hin. Die erste Spielrunde dauert Natur bedingt etwas länger da erst alle Bausteine des Spiel aufgebaut werden müssen.
Das Spiel simuliert eine Pferderennbahn und das bekannte Pferdewetten, allerdings mit Kamelen. Vielfältige Wettmethoden sowie die dem Spiel angeeignete Spieldynamik sorgt für ein spannendes Spielerlebnis und hält den Sieger des Spiels lange offen.
Ich kann dieses Spiel nur wärmstens weiter empfehlen. Ein wirklich tolles und zügiges Spiel welches das Spiel zwischendurch auch ermöglicht.
Ich habe das Spiel im Angebot für rund 30 Euro erstanden. Jetzt wo ich das Spiel zuhause habe und die ersten Runden gespielt habe wäre ich auch bereit mehr Geld hierfür auszugeben. In jedem Fall erhält man mit diesem Spiel ein hochwertiges Pegasus Brettspiel das in einem geringen bis moderaten Zeitaufwand sehr viel Freude und spaß am Tisch kreiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Spiel seit langem !, 4. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Wir sind eine 5-köpfige Familie mit einem großen gut ausgestattetem Spieleschrank und für uns alle (Alter 6, 11, 15, 40, 49) ist dieses Spiel das Highlight des Jahres 2014 !
Es ist absolut faszinierend, wie sich durch das Stapeln der Kamele deren Reihenfolge plötzlich ändert und jedes Spiel völlig anders verläuft. Die Spielzeit mit 20-30 Minuten pro Spiel ist genau richtig, um die Spannung konstant zu halten und keine Längen aufkommen zu lassen.
Zu Recht auch die Spiel-des-Jahres-Verleihung nicht in der Kinder-Kategorie, denn wir Erwachsenen sind genauso begeistert.
Ich möchte auch noch anmerken, daß das Spiel überhaupt kein reines Glücksspiel ist, wie an dieser Stelle von anderen behauptet, sondern eine wirklich gelungene Mischung, in dem man neben etwas Würfelglück auch eine gute Portion Taktik benötigt, um zu gewinnen.
Einzig die Altersangabe mit 8+ könnte unserer Meinung nach auf 6+ geändert werden.
Vielen Dank den Entwicklern für dieses tolle Spiel !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großer Spass für Groß und Klein :), 31. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Sehr witzig, macht richtig Spass und meine Freundin hat gewonnen.
Habe es meiner Oma zu Weihnachten geschenkt, Heiligabend wurde munter gespielt. Hat uns so viel Freude bereitet, dass wir es uns selbst auch kauften.

Klarer Spiele-Tip kann's nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustiges und kurzweiliges Familienspiel, 4. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014 (Spielzeug)
Spiele des Jahres zeichnen sich dadurch aus, dass sie familienfreundlich, in der Regel einfach und dennoch unterhaltsam mit einem hohen Wiederspielwert gesegnet sind.

Camel Up ist genau ein solches Spiel!

Ich habe mir dieses Spiel gekauft, um unsere langen Brettspielabende, welche sich in der Regel durch komplexere und tiefgängigere Spiele auszeichnen, mit einem lustigen "Zwischenspiel" abzusoften.

Das Spiel ist nichts für Strategen oder Vielspieler, aber sorgt immer wieder für einige Lacher. Man könnte es auch als ein gepimptes Mensch-ärgere-dich nicht sehen. Das Würfelglück spielt hier eine maximale Rolle - aber so ist das im Leben mit den Zufällen.

Hätte jemand den BVB in der Saison 14/15 auf einem Abstiegsplatz gesehen?

So ist das mit den Wetten - erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Für mich, gemessen am Preis, ein würdiges Spiel des Jahres. PS: es ist ein sehr wertiges Spiel und viel Spielmaterial enthalten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pegasus Spiele 54541G - Camel Up - Spiel des Jahres 2014
EUR 15,89
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen