wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen89
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2014
Sebastian Bergstein begibt sich widerwillig nach Schweden, um der Seebestattung seiner Stiefmutter im Kreise der Familie beizuwohnen. Zu diesem Anlass reisen sechs Erwachsene, ein missmutiger Teenager, ein Kleinkind und ein Hund auf die abgelegene Insel Tjårsön. Vor Sebastian liegt eine scheinbar endlose Woche. Bald schon brodelt es in der Gruppe: Ehekrisen, sexuelle Spannungen und alte Feindschaften brechen auf. – Soweit der Klappentext zum Triller.

Zunächst fiel mir in diesem Buch die schlechte Sprache auf. Gleich am Anfang taucht ein Grammatikhammer auf und bei diesem einen bleibt es nicht. Die Sprache ist einfach gehalten, recht unbeholfen. Oft schmunzelt man über Sätze, die sicher nicht komisch gemeint waren, aber durch falsche Grammatik oder falschen Ausdruck einen anderen Sinn geben. Manchmal fehlt einfach ein Wort im Satz. Schachtelsätze erschweren das Lesen, geben manchmal keinen Sinn. Füllwörter nerven (so, dann, vielleicht, denn …), insbesondere „dann“, das nicht nur als Füllwort häufig benutzt wird. Damit beginnen viele Sätze, oft gleich dreimal in Folge. Es wäre ratsam ein Buch erst dann herauszubringen, wenn es lektoriert ist! Ich habe nichts gegen einen Tippfehler. Aber was zu viel ist, ist zu viel!

Meine Leseschwierigkeiten ergaben sich aber nicht nur durch die schwache Sprache. Die Charaktere waren flach und oberflächlich. Ich konnte mir keine der Personen vorstellen, noch mich in sie hineindenken. Sebastian, der Frau und Tochter durch einen Unfall verloren hat, ist depressiv, fragt sich immer wieder gebetsmühlenartig, was er allein auf der Welt noch zu suchen hat. Das ist langatmig, weil im Prinzip dies alle paar Seiten wiederholt wird, ohne wirklich den Leser zu rühren. Die Figur bleibt ohne Tiefe.

Bei 34 % habe ich den Thriller aufgegeben, der bis hierher langweilig war. Ein Mitglied der Familie ist von den Klippen gefallen. Endlich passiert einmal was. Mir ist aber mittlerweile die Lust vergangen, mich durch die schlechte Sprache weiter durchzukämpfen. Tut mir Leid liebe Autorin.
0Kommentar28 von 33 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Eine Woche auf einer einsamen Insel in Schweden. Die Ereignisse sind vorhersehbar. Trotzdem hat die Geschichte durch die unterschiedlichen Charaktere der Familienmitglieder eine reizvolle Dynamik . Die Geschichte ist gut erzählt und lässt sich schnell und flüssig les en. Leider war der plotdoch etwas zu konstruiert und das Ende recht kurz und emotionslos.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Genau das was ich mir erhofft hatte....Idyllische Stimmung, eine große Familie mit ihren Spannungen untereinander, eine tragische Familiengeschichte aus der Vergangenheit,die eine weitere Tragödie in der Gegenwart zur Folge hat.... wie gesagt...genau das was ich mir erhofft hatte !!! Einzig was ich zu bemerken habe, ich habe immer ein Problem damit wenn unschuldige Kinder unter den Opfern sind. Daher nur 4 Ster
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Schwedische Idylle auf einer einsam gelegenen Insel? Weit gefehlt. Sebastian Bergstein ist mit seiner ihm eigentlich fremden Familie angereist, um die Asche seiner verstorbenen Stiefmutter dem Meer zu übergeben. Mismutig beobachtet er das Treiben und Streiten seiner Verwandten und hofft auf ein baldiges Ende der anstehenden Woche. Was als leidiges Übel begonnen hat, entwickelt sich nach einem tödlichen Unfall zu einem schrecklichen Albtraum, dessen Ausgang völlig ungewiss erscheint.

Kerstin Michelsen hat einen Gänsehaut-Thriller geschaffen, der nichts für schwache Nerven ist.
Der Anfang ist sprichwörtlich die Ruhe vor dem Sturm. Familiengeplänkel, Reibereien und unterschwellige Abneigungen der einzelnen Protagonisten wiegen den Leser in Sicherheit. Gemeinsam wird die Insel erkundet und die Landschaft beschrieben.
Einen plötzlichen Wandel erfährt die Handlung, als ein Junge tödlich verunglückt und die Inselbewohner auf sich gestellt sind, weil sie keinen Kontakt zur Außenwelt herstellen können.

Das Tempo wird ab dieser Stelle erheblich gesteigert, ein Schreck jagt den nächsten. Manche Handlungen der Protagonisten waren für mich nur schwer nachvollziehbar, wirkten unüberlegt oder überzogen.
Mehr Details und Emotionen hätten die Handlung realistischer wirken lassen.

Am Ende konnte mich die Handlung nicht ganz überzeugen.

Für Leser, die sich gern gruseln, sicherlich genau der richtige Thriller.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Von Anfang an total spannend. Erst denkt man an eine Familiengeschichte die auf der Insel ausgetragen wird. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar da gibt es noch etwas anderes. Die Personen sind klar und authentisch. Sehr lesenswert.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Ich habe von dieser Autorin das erste buch gelesen und es gefiel mir auf Anhieb gut. Sie hat eine lockere und leicht Art zu schreiben, so das es eine nette Urlaubslektüre ist. Vor allen, wenn man z.Z. auf einer Insel ist.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Wir haben auch schon einmal Urlaub in Schweden gemacht.die schäreninseln sind traumhaft. Viel zu schön für so viele Leichen.trotzdem sehr spannend und hinterlistig bis zum Ende.
.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Das ist das erste Buch von K.Michelsen, das ich gelesen habe.
Es ist spannend geschrieben, so dass man eigentlich nicht aufhören möchte zu lesen. Kann ich euch weiterempfehlen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2014
Viele Fäden, die sich erkennbar gut auslösen.
Spannend beschrieben, um sich fesseln zu lassen.
In Teilen etwas... wie sagt man? Dekadent? Pervers?
Lest selber!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Guter und Spannender Aufbau. Die Auflösung ist etwas flach. Doch findet ein Mensch wieder zum Leben zurück, nachdem er den mörderischen Urlaub überlebt hat.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
3,11 €